VCDS am e-UP!

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: VCDS am e-UP!

Beitragvon dedetto » Mi 16. Jul 2014, 17:48

Hallo.

ratzfatz hat geschrieben:
Sehr interessant! Besteht die Möglichkeit, die Liste der Möglichkeiten zu posten?


Z.Z. komme ich leider nicht dazu.
Zudem weiß ich, das es in der Vergangenheit (mein Kabel ist noch von 2006) Ärger mit öffentlichen Listen gab.
Der Hersteller "Roß-Tech" hatte die Arbeit (= herausfinden welches Bit im Steuergerät X was macht) und einige Billiginterfacehersteller vermarkteten diese Infos dann für ihre einfachen Geräte.
Damals wurden die öffentlichen Listen eingestellt.

Wer mehr wissen möchte kann mal gerne mal hier nachsehen:
http://www.vagcomforum.de. Da kennt man sich besser aus.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 746
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Anzeige

Re: VCDS am e-UP!

Beitragvon dedetto » Fr 10. Apr 2015, 09:15

Hallo.
Das Wetter wird besser und ich bin endlich mit dem VCDS zum e-UP! gegangen.

Zum VCDS nochmal etwas zur Klarstellung:
Ich habe mein VCDS schon lange. Beim T5.1 sollte es zur Grundausstattung gehören ;).
Da ich für mein VCDS immer mal wieder Softwareupdates bekomme kann ich jetzt seit der
Version 14.x auch beim e-UP! nachsehen.

Das VCDS hat viele Facetten. Ich nutze nur einen Bruchteil davon.
Für mich wichtig: Das schnelle Auslesen der Fehlermeldungen.
Anhand der Angaben zu Kilometer und Datum kann man die meisten Fehler sauber zuordnen
und so mit der Werkstatt besser verhandeln. Beim T5 hat mir das viel Geld gespart ;).

Für mich interessant: Die sicheren Funktionen zum Auslesen der Steuergeräte.
Zu jedem Steuergeräten gibt es auf der linken Bildschirmseite die sogenannten sicheren Funktionen.
Dort kann man vieles auslesen, zum Teil auch aufzeichnen, und kann so weitere genauere Einblicke
in den Fahrzeugzustand gewinnen.

Finger weg heißt es für mich auf der rechten Bildschirmseite. Dort können Einstellungen geändert werden.
Da muss man wissen was man tut. Wer da dran will sollte genau wissen was er anrichtet. Mir fehlen da
die Erfahrung und die Möglichkeiten. Ich verweise für diesen Bereich auf das VCDS Forum.

Fehler auslesen:
Rechner an, Kabel anstecken, das Kabel überprüfen und die Fehler auslesen. Der e-UP! wird automatisch
erkannt. Nach 4 Minuten ist alles passiert und die Liste kann gespeichert werden. Es sind überraschend
viele Fehler protokolliert worden. Ich möchte aber ausdrücklich betonen das ich im Alltag keinerlei
Einschränkungen oder Fehlfunktionen bemerken konnte. Die einzige Ausnahme war eigene Schlamperei
und wurde korrekt in der MFA angezeigt.

Die folgende Fehlerliste habe ich kräftig gekürzt.
Ich möchte niemanden mit ellenlangen Geräteangaben langweilen. Zumal bei den meisten Steuergeräten
nur steht: "Kein Fehler gefunden" :D . Die meisten Fehler scheinen mir als "Restbestände" der Produktverbesserungsmaßnahme übrig geblieben zu sein. Darüber wird noch mit der Werkstatt zu reden sein ;) .

Beim T5 sind die "sporadischen Fehler" i.d.R. als mehr oder weniger unwichtige Ereignisse anzusehen.
Man löscht sie und wartet ab unter welchen Umständen sie wieder auftreten. Beim e-UP! möchte ich
zumindest jetzt noch nicht so verfahren. Ich werde sie mal im einzelnen mit der Werkstatt absprechen.

Da jede Kleinigkeit festgehalten wird kann der :D auch ablesen wann ich die Ladekabel mal etwas
unsauber eingesteckt habe und es so erst beim zweiten Schnellladen zum Erfolg kam oder ich die
Frontscheibe nicht richtig gesäubert wurde. Nun ja, man ist wohl sehr pedantisch bei der Fehlersuche.

Mal sehen wie sich das in Zukunft entwickelt.
Dateianhänge
e-UP! bei 12200km Kurzversion.pdf
(338.07 KiB) 114-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 746
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: VCDS am e-UP!

Beitragvon Aye up! » Fr 10. Apr 2015, 09:37

sind vor der "Verbersserungsmaßnahme" keine Fehler aufgetreten, oder wurden die gelöscht? In der Liste finde ich nähmlich keine Fehler mit km-Stand <9000.
e-up! lt. BC: Bild
Benutzeravatar
Aye up!
 
Beiträge: 55
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:26
Wohnort: nähe Mainz

Re: VCDS am e-UP!

Beitragvon dedetto » Fr 10. Apr 2015, 11:46

Hallo.
Ich hatte früher mal 2 Fehler im Bereich Telemetrie/Diagnose ausgelesen.
Die konnte die Werkstatt auf ihrem System aber nicht bestätigen und PCI
(VCDS) riet mir beim e-UP! bis Version 14.x abzuwarten.
Auch in der Version 14 sind nicht alle Texte übersetzt und das zeigt mir
das da wohl noch Überarbeitungen notwendig sind. So etwas geht nicht
von heute auf morgen.

Die Maßnahmen zur Produktverbesserung betrafen Bereiche der Elektrik.
Da wurde sicherlich häufig etwas an und abgesteckt. Und wenn dann nach
Abschluss der Arbeiten im Wartungsplan kein "Fehler löschen" steht ...
Also sind die Fehlermeldungen durchaus erklärbar und ich werde das nicht
überbewerten. Die :D müssen beim e-UP! auch noch etwas Erfahrung sammeln.

Ich denke in vielen Bereichen wird z.Z. innerhalb sehr engen Fehlertoleranzen
ausgewertet um mehr Infos über Fahrzeugzustand und -Behandlung
zusammen zu tragen.

Ich werde die Meldungen beim :D ansprechen und fragen welche Fehlermeldungen
man unbedenklich löschen kann und welche eine Kontrolle durch die Werkstatt
bedürfen.

Und in Zukunft wird natürlich auch vor und nach jedem Werkstattbesuch ein
Fehlerprotokoll gemacht.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 746
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: VCDS am e-UP!

Beitragvon dedetto » So 12. Apr 2015, 15:25

Hallo.
Ich suche ja immer noch nach einfach auszulesenden und gut zu verstehenden Messpunkten.

Hier habe ich etwas gefunden:

STG 61: Batterieregelung (7H0 907 534 )
4.0°C Batterietemperatur
9.0°C Batterieumgebungs- temperatur
94.0 % Batterie Ladezustand
90.0 % Batteriezustand (MMI-Anzeige)
97.0 % Batteriealterung ladungsbezogen
97.0 % Batteriealterung leistungsbezogen
8.4 mOhm Innenwiderstand Batterie
7.4 mOhm Innenwiderstand Batterie (normiert)

Leider ist das nur die normale 12V Batterie (Zumindest vermute ich das ;) )
Wenn ich das jetzt für die Hochvoltbatterie finde ....
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 746
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: VCDS am e-UP!

Beitragvon Aye up! » Mi 15. Apr 2015, 16:25

dedetto hat geschrieben:
Hallo.Leider ist das nur die normale 12V Batterie (Zumindest vermute ich das ;) )

Wie kommst Du darauf?
Was meinst Du mit MMI?
Der Ladezustand der 12V-Batterie wird einem angezeigt?
e-up! lt. BC: Bild
Benutzeravatar
Aye up!
 
Beiträge: 55
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:26
Wohnort: nähe Mainz

Vorherige

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste