Reichweite aus echter Erfahrung

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon motoqtreiber » Di 14. Jan 2014, 07:45

Hallo,
Nachdem das für mich kaufentscheidend wird:
Wer hat echte Erfahrung mit der Reichweite des e-up?

Wie weit kommt er auf der Autobahn mit 120?
Wie weit kommt er bei zügiger fahrt auf der Landstrasse (kein eco, sondern Spass!)? Im Winter?
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 323
Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Erlangen

Anzeige

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon mstaudi » Di 14. Jan 2014, 09:22

motoqtreiber hat geschrieben:
Hallo,
Nachdem das für mich kaufentscheidend wird:
Wer hat echte Erfahrung mit der Reichweite des e-up?

Wie weit kommt er auf der Autobahn mit 120?
Wie weit kommt er bei zügiger fahrt auf der Landstrasse (kein eco, sondern Spass!)? Im Winter?


Man kann de e-Up! mit 14kW/100km fahren oder mit 28kW.
Bei um die 0°C wirst du über Land bei leicht spaßiger Fahrweise mit 20°C Innenraum nicht viel weiter wie ca. 90km kommen. Man passt aber die Fahreweise automatisch an ;) und hat dabei viel Spaß z.B. ohne Bremsen auszukommen.
Wenn du aber generell mit 110km/h über Land jagst und in die Eisen trittst vor jeder Kurve, dann wirst du ganz sicher keine 90km weit kommen.
Autobahn bin ich nicht gefahren.

Gruß, mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 611
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon TeeKay » Di 14. Jan 2014, 09:49

Spass ist immer so eine Sache. Mir macht der BMW 550i im Sportmodus Spass - aber das ist nicht einzige Möglichkeit, Spass zu haben. Am meisten Spass habe ich bei den Versuchen, den minimalen Verbrauch zu erreichen. Und der Citroen C-Zero macht mir am meisten Spass, wenn ich versuche, die größte Reichweite zu erfahren.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon motoqtreiber » Di 14. Jan 2014, 19:21

Danke, aber Abschätzungen gibt es schon genug. Leider sehr widersprüchlich - auch in den Tests. Ich suche echte Erfahrungen.
Ich muss einfach sicher sein, dass 110 km Landstraße "immer drin" sind. Falls meine bessere Hälfte einmal nicht mehr von ihrer 50 km entfernenden Arbeit zurückkommt oder dort um Strom betteln muss, war es das...

Wenn also jemand schreibt, dass er bei 0 Grad 120km am Stück geschafft hat ohne eco und Frieren, würde mich das beruhigen.
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 323
Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Erlangen

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon EVplus » Di 14. Jan 2014, 19:45

motoqtreiber hat geschrieben:
Ich muss einfach sicher sein, dass 110 km Landstraße "immer drin" sind. Falls meine bessere Hälfte einmal nicht mehr von ihrer 50 km entfernenden Arbeit zurückkommt oder dort um Strom betteln muss, war es das....


Leihe Dir den Wagen für 2-3 Tage aus, auch wenn es etwas kostet und probiere es selbst aus. Einen Renault Fluence ZE hatte ich vor dem Kauf eines E-Autos sogar mal über 1 Woche.

Bedenke dabei, dass ein Akku durch das Fahren über 50km sich erwärmt. Steht der Wagen dann 8 Stunden und die Batterie kühlt aus, reduziert sich auch die verbliebene Restreichweite! Also am Besten selbst ausprobieren. Alle Verkäufer , egal von welcher Marke , hatten bisher nur sehr wenig eigene Erfahrungen mit E-Autos.


Grüsse EVplus
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon mstaudi » Di 14. Jan 2014, 19:47

motoqtreiber hat geschrieben:
Danke, aber Abschätzungen gibt es schon genug. Leider sehr widersprüchlich - auch in den Tests. Ich suche echte Erfahrungen.
Ich muss einfach sicher sein, dass 110 km Landstraße "immer drin" sind. Falls meine bessere Hälfte einmal nicht mehr von ihrer 50 km entfernenden Arbeit zurückkommt oder dort um Strom betteln muss, war es das...

Wenn also jemand schreibt, dass er bei 0 Grad 120km am Stück geschafft hat ohne eco und Frieren, würde mich das beruhigen.

Hmm, ohne bewusste Fahrweise oder eben doch im ECO - Modus wird das nicht gehen :cry: Wenn man ganz unbedarft fährt, ohne Bewusstsein für ökonomische Fahrweise, dann wird das nicht gehen, außer deine Süße fährt generell mit nur 80km/h über Land. :roll: Zudem warnt der e-Up! ab 30km Restreichweite, da werden dann schon Manche nervös :lol:
Mein Tipp: Leih dir einen e-Up! und fahr die Strecke mit deiner besseren Hälfte ab. Die 100km sind schon sehr sportlich bei extremen Bedingungen.

Gruß, mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 611
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon NotReallyMe » Di 14. Jan 2014, 23:09

motoqtreiber hat geschrieben:
Danke, aber Abschätzungen gibt es schon genug. Leider sehr widersprüchlich - auch in den Tests. Ich suche echte Erfahrungen.
Ich muss einfach sicher sein, dass 110 km Landstraße "immer drin" sind. Falls meine bessere Hälfte einmal nicht mehr von ihrer 50 km entfernenden Arbeit zurückkommt oder dort um Strom betteln muss, war es das...

Wenn also jemand schreibt, dass er bei 0 Grad 120km am Stück geschafft hat ohne eco und Frieren, würde mich das beruhigen.


Lies meine beiden 50 Cents Testberichte hier, da habe ich jede Menge echte Verbrauchsangaben gemacht, aus eigener Erfahrung! 120 km am Stück ohne frieren ist nicht möglich ohne Vorheizen bei 0 Grad Außentemperatur. Ich habe vor einigen Tagen noch einen Schweizer Test gefunden bei dem im Schnitt sogar trotz Vorheizen nur 90 km rauskamen. Ich habe das auch an einem Tag durchgestestet und diese Distanz in Summe nur mit Nachladen und einer extrem sparsamen Etappe zwischendrin (praktisch ohne Heizung) erreicht, und es war noch deutlich über 0 Grad. 120 km sind im Winter mit dem E-Up definitiv nicht sicher, insbesondere wenn die Batterie mal 10 - 20 % weniger Restkapazität hat als im Neuzustand. Das musst Du immer einkalkulieren, außer Du wirst den Wagen nur wenige Jahre bzw. wenige 10000 km fahren.
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1507
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon ECarmapf » Di 14. Jan 2014, 23:42

Gestern bei der Probefahrt 86 km im Normalmodus gefahren.
Fahrzeit 100 Minuten. Ca.66 km zügig im Normalmodus Landstraße und 20 km Stadt.
Innentemp. 20,5 Grad, Außentemperatur 4 Grad.
Restreichweite 9 km.
Youngtimer-Pedelec mit 36 Volt Werkzeugakku, Kalkhoff Pedelec,
ZOE Intense EZ 30.12.14 mit Eigenbau-Ladebox mobil bis 43kW
Benutzeravatar
ECarmapf
 
Beiträge: 95
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 20:47
Wohnort: near STR

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon motoqtreiber » Mi 15. Jan 2014, 19:48

ECarmapf hat geschrieben:
Gestern bei der Probefahrt 86 km im Normalmodus gefahren.
Fahrzeit 100 Minuten. Ca.66 km zügig im Normalmodus Landstraße und 20 km Stadt.
Innentemp. 20,5 Grad, Außentemperatur 4 Grad.
Restreichweite 9 km.



Danke! Genau so eine Erfahrung hab ich gesucht. Wenn ich auch mit dem Ergebnis nicht glücklich bin.
Genau den Schweizer Test hab ich auch gelesen, deswegen meine Frage. Bisher war ich von 120km ohne Probleme ausgegangen.
Ich hab bisher ne Probefahrt gemacht (mit stark unterschiedlichen Verbrauchswerten) und finde den e-up samt Fahreigenschaften klasse. Ich würde den e-up auch tatsächlich mal ein Wochenende mieten, um das auszuprobieren. Wenn ich wüsste wo.
Jetzt kommt der Reality Check. Wenn ich selbst fahre, kann ich Zugeständnisse machen. Für meine Frau darf es aber keinen Unterschied machen. Vorheizen wäre kein Problem. Wenn ich sage, sie muss vermutlich mindestens eine Stunde am Ziel laden, ist das wohl machbar. Sie wird dann aber eher mit dem Diesel fahren oder ihrem alten Auto nachweinen.
Da wäre ein Range Extender schon willkommen. Aber das ist ein Sprung von 27.000 auf 42.000 für einen Zweitwagen.
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 323
Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Erlangen

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon mstaudi » Mi 15. Jan 2014, 20:02

mstaudi hat geschrieben:
motoqtreiber hat geschrieben:
Hallo,
Nachdem das für mich kaufentscheidend wird:
Wer hat echte Erfahrung mit der Reichweite des e-up?

Wie weit kommt er auf der Autobahn mit 120?
Wie weit kommt er bei zügiger fahrt auf der Landstrasse (kein eco, sondern Spass!)? Im Winter?

...
Bei um die 0°C wirst du über Land bei leicht spaßiger Fahrweise mit 20°C Innenraum nicht viel weiter wie ca. 90km ...



Deckt sich genau mit dem was ich geschrieben habe...

Gruß, mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 611
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Anzeige

Nächste

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dedetto und 5 Gäste