Reichweite aus echter Erfahrung

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon Nichtraucher » Mi 15. Jan 2014, 20:08

Glaub es, oder glaub es nicht. Auch Frauen sind lernfähig.
Zu Anfang habe ich mich gewundert, dass meine bessere Hälfte auf ihrer 50 km Strecke zur Arbeit 8-9 Balken mit dem Leaf verbraucht hat. Dann bin ich spasseshalber mal mitgefahren. Von vorausschauendem Fahren keine Spur. Zügig bis vor die Kreuzung, dann voll in die Eisen. Hinter der Kreuzung, gleich wieder zügig beschleunigt. Alles in "D" ("Eco? Habe ich vergessen! Vorheizen? Habe ich nicht dran gedacht."). Und auf der Autobahn so 110-120 ("Geht nicht anders, muss ja irgendwie mitschwimmen.").
Zwischenzeitlich schafft sie die Strecke mit 4-5 Balken (bei den aktuellen Temperaturen). Der Ehrgeiz ist angestachelt. :-)

Zurück zum Thema: Es kommt sehr stark auf die Topologie an. 120 km wenn es weitestgehend eben ist, kann ich mir gut vorstellen. Wird es hügelig, schrumpft die Reichweite. Wie schon von den anderen Forsten vorgeschlagen: Leih Dir die Kiste und mach ausgiebige Probefahrten auf der in Frage kommenden Strecke.
Botschafter (Japan) Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Sion bestellt
Nichtraucher
 
Beiträge: 916
Registriert: Do 15. Aug 2013, 05:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Anzeige

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon Twizyflu » Do 16. Jan 2014, 21:14

Nichtraucher hat recht.
Die Höhenunterschiede machen sehr viel aus und werden oft unterschätzt.
Strecke HIN ist nicht gleich Strecke RETOUR

Stell dir vor, du fährst eine Strecke HIN, wo es einiges an Gefälle gibt, du lässt rollen (Segeln) oder rekuperierst leicht (du wirst niemals das rekuperieren können, was du für das rauffahren benötigst).

Jetzt hast du sagen wir noch 60km von anfänglichen 100km übrig. Jetzt musst du aber alles zurückfahren + die Steigungen überwinden, die du zuvor ein wenig zum Nachladen nutzen konntest. Glaube mir, der Verbrauch steigt nicht wenig.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18826
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon motoqtreiber » Do 30. Jan 2014, 22:11

Bin geschockt. Ich wollte den e-up ein Wochenende mieten bei VW. Ja, für Geld. Sixt hatte ich auch vergebens versucht. Ziel war auszuprobieren, ob ich damit bei den aktuellen Temperaturen sicher 50 km hin und zurück schaffe. Oder unbedingt am Ziel laden müßte. Der Händler ist nochmal 15 km weiter weg.
"Das schaffen Sie eh nicht dort hin. Momentane Reichweite 60 - 80 km". :shock: :o
Erst waren es 160, dann 120, dann sicher 100km... :x

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich nur 60 km weit komme. Das wäre definitiv keine Komfortzone. Und ich mußte am Ziel 8 Stunden warten zum Laden. So hab ich mir das nicht vorgestellt.
Das geringste an Reichweite, was ich bisher gelesen hatte waren so 90 km, bitterkalt ohne Vorwärmen, Heizung voll auf.
Bitte sagt mir, dass der Händler nur keine Lust hatte, den e-up zu vermieten...
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 323
Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Erlangen

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon Twizyflu » Do 30. Jan 2014, 22:21

Ich bezweifle STARK (!) dass das so stimmt.

100km auf jeden Fall. Kann mir kaum vorstellen, dass man das nicht schafft.

Ehrlich lass dich da nicht gleich verunsichern.

ZOE schafft 120-130 km im Winter, wieso sollte das ein e-up dann mit 100km nicht gebacken kriegen?
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18826
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon mstaudi » Sa 1. Feb 2014, 10:55

motoqtreiber hat geschrieben:
Bin geschockt. Ich wollte den e-up ein Wochenende mieten bei VW. Ja, für Geld. Sixt hatte ich auch vergebens versucht. Ziel war auszuprobieren, ob ich damit bei den aktuellen Temperaturen sicher 50 km hin und zurück schaffe. Oder unbedingt am Ziel laden müßte. Der Händler ist nochmal 15 km weiter weg.
"Das schaffen Sie eh nicht dort hin. Momentane Reichweite 60 - 80 km". :shock: :o
Erst waren es 160, dann 120, dann sicher 100km... :x

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich nur 60 km weit komme. Das wäre definitiv keine Komfortzone. Und ich mußte am Ziel 8 Stunden warten zum Laden. So hab ich mir das nicht vorgestellt.
Das geringste an Reichweite, was ich bisher gelesen hatte waren so 90 km, bitterkalt ohne Vorwärmen, Heizung voll auf.
Bitte sagt mir, dass der Händler nur keine Lust hatte, den e-up zu vermieten...


Der Händler hatte keine Lust :mrgreen:
Alle ernsthaften Probetester waren sich doch einig dass es Minimum 90km sind, mit sehr sparsamer Fahrweise 110km bei den derzeitigen Verhältnissen. Aber die Temperaturen und vor allem die Fahrweise sind absolut entscheidend!
Der Zoe kommt definitiv bei gleicher Fahrweise derzeit ca. 20km weiter (selber getestet).
Du musst dir irgendwo so ein Ding ausleihen!!!!! Ich habe ohne zögern ein up! von Freitag Abend bis Montag bekommen... unentgeltlich!

Gruß, mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 611
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon Klingon77 » So 2. Feb 2014, 00:17

hi,

Du könntest Dein Problem elegant umschiffen wenn die Fa. Deiner Frau Ihr eine einfache Steckdose während der Arbeit zur Verfügung stellt.

Es wäre auch ein Gewinn für die Fa. wenn sie die Elektromobilität fördert (sofern Deine Frau nicht bei Aral, Esso, Shell und Co. arbeitet :mrgreen: ).

Evtl. könnte man das noch, um den Anreiz zu erhöhen, in der Lokalzeitung mit Übergabefoto der Ladestelle entsprechend darstellen?


liebe Grüße,

Ralf
www.ad-kunst.de Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :-)
Klingon77
 
Beiträge: 292
Registriert: So 30. Jun 2013, 14:58

Re: AW: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon Karlsson » So 2. Feb 2014, 11:15

Auf Frau umerziehen würde ich nicht setzen. Da wirste eher selbst umerzogen :lol:
Meine friert 24 Stunden am Tag, über weniger heizen wäre die nicht im Ansatz bereit zu diskutieren (ja, ist sehr dünn).
Definitiv keine Raserin. Aber vorausschauend? Dafür müsste erstmal ein gewisses Bewusstsein für die Technik vorhanden sein.
Das läuft auf Laden bei der Arbeit hinaus und vor beiden Fahrten vorheizen. Im Winter.

Im Sommer wird doch hin und zurück ohne Ladung möglich sein.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12850
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon Nik » Mo 3. Feb 2014, 09:18

Hallo motoqtreiber,
bei Deinen Überlegungen pro E-Auto denk bitte daran, daß die Reichweite ja dann auch noch in 3 Jahren passen soll.
Ich meine damit, wenn Du jetzt einen Neuwagen für viel Geld kaufst und die Reichweite jetzt passt - passt sie auch noch in mehreren Jahren?
In meine Kalkulation habe ich 1/3 Puffer eingerechnet, fahre aber auch nur 30km eine Richtung zur Arbeit.
Bei einer Winterreichweite von 90km habe ich also noch 1/3 theoretischen Rest.
Wenn Du also 50km eine Strecke hast, dann sollte das Auto schon 150km Winterreichweite haben.
Und das kann der UP! leider nicht bieten.
Muss es denn ein VW sein? Gibt ja noch andere schöne Töchter - sogar mit Kofferraum :lol:


Gruß Nik
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 16:53
Wohnort: Nordharz

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon Spüli » Mo 3. Feb 2014, 09:37

motoqtreiber hat geschrieben:
"Das schaffen Sie eh nicht dort hin. Momentane Reichweite 60 - 80 km". :shock: :o
Erst waren es 160, dann 120, dann sicher 100km... :x


Ohne eigene Probefahrt kann man das kaum bewerten. Gerade weil man bei einer solchen Strecke ja vielleicht auch mal ein paar Kilometer Umleitung (Stau/Unfall/Baustelle/..) einplanen sollte. Und gerade im Winter bringt das Vorheizen einige zusätzliche Kilometer, was im Umkehrschluss beim Kurzstreckenverkehr richtig Reichweite kostet.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2578
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon Deef » Mo 3. Feb 2014, 10:31

Wäre mal interessant was VW (und Nissan und Ford und so weiter) offiziell sagt, wenn man denen die blöden Kommentare der Händler zu den E-Autos und von derem unkooperativem Verhalten offiziell dokumentiert. Schön fertig aufgemacht zum Weiterreichen an die Presse.
Das muss doch eigentlich mit einer dicken Entschuldigung und einem kostenlosen Leihwagen für ne Woche enden und mit einem plötzlich sehr freundlichen Verkäufer der eventuell auch beim Preis noch mit sich reden lässt.
Gruß, Deef
Leaf 2 Zero bestellt in schwarz - 60tkm Pendelei mit dem Japan-Leaf seit 2013
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 772
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 11:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste