Fahrradtransport am Dach

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Fahrradtransport am Dach

Beitragvon DaZei » So 29. Nov 2015, 20:31

Hallo in die Runde!
Mir war die Sache mit der AHK zu kostspielig und der Aufwand rund um die Typisierung zu hoch.

Daher hab ich mich entschieden mein Mountainbike am Dach zu transportieren. Das VW Dachträgersystem mit T-Nut Fahrradhalter funktioniert super einfach. Bis vor kurzem dachte ich wegen des Panoramadachs könnte ich keine Träger am Dach montieren :-)
Gekostet hat das Trägersystem mit einem Fahrradhalter 270€ - find ich ok...
Jedenfalls ein Vorteil, dass der E-UP bis auf die Bodengruppe mit dem UP ident ist - so passt das Meiste aus dem Zubehör.
DaZei
 
Beiträge: 317
Registriert: Do 29. Mai 2014, 10:09

Anzeige

Re: Fahrradtransport am Dach

Beitragvon dedetto » Mo 30. Nov 2015, 11:01

Hallo.
Habe hier auch etwas für schwere Pedelecs gefunden:
http://www.prasolux.de//index.php?optio ... Itemid=243
Sind aber wohl teure Einzelanfertigungen (Preis wohl so um 700€), andererseits aber Rückenschonend ;).

Und leider wieder ein Haar in der Suppe:
Die Dachlast beim e-UP! ist auch nur 50kg. :cry:
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 1117
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Fahrradtransport am Dach

Beitragvon Wolfgang VX-1 » Mo 30. Nov 2015, 11:16

DaZei hat geschrieben:
Daher hab ich mich entschieden mein Mountainbike am Dach zu transportieren...

Kannst du bitte etwas zu dem Mehrverbrauch bzw. der geringeren Reichweite mit Fahrrad auf dem Dach mitteilen :?:
72.500 KM Vectrix VX-1 09/2011-09/2018, 70.000 KM Nissan Leaf seit 04/2015, 7.500 KM Passat GTE seit 07/2018 und 2.000 KM Zero DSR seit 08/2018
Benutzeravatar
Wolfgang VX-1
 
Beiträge: 655
Registriert: Do 16. Apr 2015, 22:39
Wohnort: Bielefeld

Re: Fahrradtransport am Dach

Beitragvon DaZei » Di 1. Dez 2015, 08:42

...zu Mehrverbrauch bzw. Reichweiteneinschränkung kann ich noch nix sagen - hab das DIng erst 1x benutzt. Bin mir aber sicher, dass sich der Mehrverbrauch durch eine leichte Reduktion der Geschwindigkeit reduzieren lässt. Werde berichten, sobald ich Näheres weiß :-)
DaZei
 
Beiträge: 317
Registriert: Do 29. Mai 2014, 10:09


Zurück zu VW e-up!

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste