e-Up lädt an CHAdeMO

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

e-Up lädt an CHAdeMO

Beitragvon Guy » Mo 13. Mai 2013, 10:07

In Schweden ist ein e-Up an einer CHAdeMO Ladesäule beobachtet worden. Da sich VW zusammen mit anderen Herstellern auf CCS als Schnellladung festgelegt hat, handelt es sich vermutlich nur um einen speziell dafür ausgerüsteten Testwagen. Aber wer weiß, vielleicht hat VW noch ein paar Asse im Ärmel.

http://blixtgordon.wordpress.com/2013/0 ... -goteborg/
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Anzeige

Re: e-Up lädt an CHAdeMO

Beitragvon tom » Mo 13. Mai 2013, 10:19

Guy hat geschrieben:
In Schweden ist ein e-Up an einer CHAdeMO Ladesäule beobachtet worden. Da sich VW zusammen mit anderen Herstellern auf CCS als Schnellladung festgelegt hat, handelt es sich vermutlich nur um einen speziell dafür ausgerüsteten Testwagen. Aber wer weiß, vielleicht hat VW noch ein paar Asse im Ärmel.

http://blixtgordon.wordpress.com/2013/0 ... -goteborg/


Das wäre natürlich ganz geil. Typ 2 + ChaDeMo + CSS. Ich halte das ganze aber für wenig glaubwürdig, wenn nicht gar für einen Fake.
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1748
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: e-Up lädt an CHAdeMO

Beitragvon Barney81 » Mo 24. Jun 2013, 21:24

Der Up kommt für Europa definitiv mit Combo Stecker hab das Fahrzeug auch schon gesehen und bin auch mitgefahren...
Die Tests mit CHAdeMo sind für den asiatischen Markt, in Japan wird man den Combo Stecker nicht mehr durchsetzen können...
Barney81
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 21:19

Re: e-Up lädt an CHAdeMO

Beitragvon bm3 » Mo 24. Jun 2013, 21:54

Was war jetzt wieder Combo-Stecker ? AC+DC ? Und passt der dann auch in Mennekes Typ2 -Ladesäulen ? Oder braucht man wieder einen Adapter ?
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5749
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: e-Up lädt an CHAdeMO

Beitragvon Chris » Mo 24. Jun 2013, 23:11

bm3 hat geschrieben:
Was war jetzt wieder Combo-Stecker ? AC+DC ? Und passt der dann auch in Mennekes Typ2 -Ladesäulen ? Oder braucht man wieder einen Adapter ?


Ich verlinke einfach mal hier hin: https://www.phoenixcontact.com/online/p ... 17e8eba258

Dort ist der Combo-Stecker erklärt. Und ja, es passt auch Typ2 aber dann läd er nur einphasig, was alles andere als schnell ist, leider. Ich hätte mir ja gewünscht, dass es eine Kombination aus Typ2 3phasig, bis z.B. 22kW und darüber dann DC-Ladung bis "keine Ahnung wie viel" kW. aber gibts beim E-Up leider so nicht.
My next car is a reservation: Microlino or Model 3 or both?
Benutzeravatar
Chris
 
Beiträge: 721
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:44

Re: e-Up lädt an CHAdeMO

Beitragvon smarted » Di 25. Jun 2013, 07:45

Chris hat geschrieben:
Ich hätte mir ja gewünscht, dass es eine Kombination aus Typ2 3phasig, bis z.B. 22kW und darüber dann DC-Ladung bis "keine Ahnung wie viel" kW. aber gibts beim E-Up leider so nicht.


Der Grund ist einfach: ein 3,7kW Lader kostet so gut wie nichts und man kann das Auto auch zu Hause laden. Die DC Ladung wird sich nicht ganz so schnell zu Hause durchsetzen, da auch die Hausanschlussleistungen benötigt werden.

Die Zukunft wird in allen Autos so aussehen. Langsamer AC Lader + superschneller DC Lader.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1182
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: e-Up lädt an CHAdeMO

Beitragvon bm3 » Di 25. Jun 2013, 10:14

Danke Chris,

vom Stecker/Inlet her müsste es aber auch mit 3-phasiger AC-Ladung gehen. Kommt halt wieder drauf an was der Fahrzeughersteller draus macht ?

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5749
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: e-Up lädt an CHAdeMO

Beitragvon Guy » Di 25. Jun 2013, 11:07

Im Prinzip erlaubt Combined Charging auch AC Ladung mit bis zu 125 Ampere dreiphasig, ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass die Hersteller dies implementieren werden, zumindest sieht es bei der ersten Generation der Combo fähigen Fahrzeugen nicht danach aus.

3,7 kW AC muss allerdings nicht das Ende sein. In den unteren Klassen kann ich mir das zwar eher weniger vorstellen, denkbar wäre jedoch, dass im Premiumsegment in Zukunft auch höhere Leistungen angeboten werden. Preislich dürfte der Unterschied zwischen 3,7 und meinetwegen 11 kW bei größeren Stückzahlen fast unerheblich sein.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: e-Up lädt an CHAdeMO

Beitragvon smarted » Di 25. Jun 2013, 11:11

Preislich dürfte der Unterschied zwischen 3,7 und meinetwegen 11 kW bei größeren Stückzahlen fast unerheblich sein.


In der Automobilindustrie gilt: 1cent weniger: gekauft!
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1182
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: e-Up lädt an CHAdeMO

Beitragvon Guy » Di 25. Jun 2013, 11:19

Schon klar, nur muss man seinen Kunden auch vermitteln können, weshalb ein 40.000 Euro Auto (i3) zehnmal so lange zum Laden braucht wie ein Auto, dass nur halb soviel kostet (smart & ZOE). Für mich hängt es deshalb stark mit der Verbreitung von Combo Säulen ab - findet man auf jedem Rastplatz solch eine, ist stärkere AC Ladung vermutlich kein Thema mehr, wenn nicht, wird man sicher über optionales Schnellladegerät nachdenken müssen.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Anzeige

Nächste

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste