Die erste "Pickerlüberprüfung" / HU

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Die erste "Pickerlüberprüfung" / HU

Beitragvon DaZei » Di 2. Mai 2017, 11:59

Nach drei Jahren und 67tkm musste mein E-Up zum ersten Mal zum Check.
Wie nicht anders zu erwarten gab es keinerlei Beanstandungen.
Als leichter Mangel wurde lediglich "eingelaufende Bremsscheiben vorne" festgestellt. Kann mir aber nicht vorstellen, dass Scheiben und Bremsklötze demnächst fällig sind - haben beim Reifenwechseln vor einigen Wochen noch recht gut ausgeschaut.
Mal schauen was die nächste Überprüfung in zwei Jahren (und dann mit über 100tkm) ergibt - bis dorthin werd ich den E-Up sicher noch fahren - solange läuft die Werksgarantie :D
DaZei
 
Beiträge: 306
Registriert: Do 29. Mai 2014, 10:09

Anzeige

Re: Die erste "Pickerlüberprüfung" / HU

Beitragvon 1lukas1 » Di 2. Mai 2017, 20:22

Naja irgendwas hat der Prüfer bemängeln müssen. Sonst heißt es noch, er habe nicht gut genug geschaut :lol: :D
---VW erWin & VCDS HEX-V2 User---
1lukas1
 
Beiträge: 190
Registriert: Do 27. Okt 2016, 09:00
Wohnort: 2340 Mödling

Re: Die erste "Pickerlüberprüfung" / HU

Beitragvon dedetto » Mi 3. Mai 2017, 11:08

Hallo.
Meiner hat jetzt auch frischen TÜV.
"Ohne Beanstandung"
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 760
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Die erste "Pickerlüberprüfung" / HU

Beitragvon webersens » Mi 3. Mai 2017, 22:25

Also eingelaufene Bremsscheiben hätte ich bei E-Up am wenigsten erwartet.
Meine sehen nach über 30 TKM noch fast aus wie neu.
Die Bremsen werden wegen der Reku doch kaum benutzt.Ich vermute eher,daß die nur etwas Flugrost angesetzt hatten,der noch nicht weggebremst war.Ein paar mal stärkeres Bremsen sollte das Problem beheben ;)
Benutzeravatar
webersens
 
Beiträge: 344
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:59
Wohnort: Stade

Re: Die erste "Pickerlüberprüfung" / HU

Beitragvon Markus_up » Do 4. Mai 2017, 07:43

Oder anders herum, hatte ich die leidvolle Erfahrung schon machen müssen. Fahrzeug stand länger unbenutzt im Freien. Das anschließende "Freibremsen" schädigt die Klötze mehr und danach ergeben sich ungleichmäßige Benutzungen der Scheibe, was zu Riefen führt.
Ciao Markus
Benutzeravatar
Markus_up
 
Beiträge: 206
Registriert: Di 21. Mär 2017, 17:06
Wohnort: D...

Re: Die erste "Pickerlüberprüfung" / HU

Beitragvon dedetto » Do 4. Mai 2017, 10:22

Hallo.
Die Bremsen sind sicher zu beachten. Beim Service hat man mir auch nahegelegt doch zumindest ab und an mal etwas stärker zu bremsen... Nur, wer hat schon Strom zu verschenken.
Aber der TÜV hatte nichts zu beanstanden. Allerdings hatte es nachts geregnet und mit der Handbremse quietschte es erbärmlich ;) . Wenn die Werte trotzdem stimmen ist alles klar.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 760
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40


Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste