160 km Reichweite

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: 160 km Reichweite

Beitragvon mhf2 » Di 18. Apr 2017, 15:05

Also mich interessiert die angezeigte Restreichweite nicht. Ich fahre grundsätzlich SOC. Allerdings habe ich hier auch Berge die da schon mal völlig spinnerte Wete anzeigen.
VW e-Up! seit 04.03.2015 E-Kennzeichen seit 19.10.2015 PV Anlage seit 01-2015
Benutzeravatar
mhf2
 
Beiträge: 167
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:23

Anzeige

Re: 160 km Reichweite

Beitragvon Bennysnaucum » Di 18. Apr 2017, 18:09

PowerTower hat geschrieben:
Akku lädt lt. OBDeleven maximal mit 100 A (2C) und rekuperiert mit bis zu 130 A (2,6C). In der Spitze hatte ich auch nie mehr als 145 km als Reichweitenprognose, aber wie gesagt es bringt auch nix mehr angezeigt zu bekommen, wenn man es nicht erreichen kann. Selbst im Winter standen absurde 138 km im Eco+ Modus auf der Anzeige, tatsächlich konnte ich bei sanfter Fahrweise etwa 100 km erreichen. Sinnlos.

Deswegen bringt es auch nix, wenn der e-Golf 197 km anzeigt, man diese aber nicht erreicht. Ich habe lieber eine realistischere Vorhersage mit entsprechend höherem Verbrauch als Berechnungsgrundlage. Dann zeigt der e-up! aktuell eben nur 120 km an, aber dafür funktioniert die Prognose nun sehr gut. 10 km fahren, 10 km abgezogen bekommen.


Doch es macht Sinn.
Es gibt bei VW nämlich keine andere Möglichkeit den SOH festzustellen.
Mehr als 130km hab ich selbst im LKW Anhänger Betrieb noch nicht geschafft.


@PowerTower
Ist ja gut wenn das so für dich passt. Freut mich wenn du 160km bei entsprechender Fahrweise erreichst.
Bei mir ist das selbst bei einem Verbrauch deutlich unter 10 kwh/100km nie möglich gewesen.
Auch toll wenn mein Akku dafür vielleicht länger hält.
Ist aber zu vergleichen mit:
Kaufe ein Auto mit 400 PS in den Papieren von denen stehen aber nur 300 PS zur Verfügung.
Super da hält der Motor bestimmt 300.000 statt 400.000km.
Und Selbststudienprogramm und Userberichte zählen nicht.
Anhand welcher größe soll man denn die Akkubatterie in Anspruch nehmen? Wenn der Up im Sommer noch 60km weit kommt?
Dann aber bitte darauf achten das die gleichen Reifen wie bei Auslieferung montiert sind und Klima aus ist...

AndiH hat geschrieben:
Die Anzeige der Reichweite ist eine mehr oder minder fundierte Schätzung für die Zukunft. Mit sehr viel technischen Aufwand lässt sich für einige Fälle eine recht gute Prognose machen, aber das Auto weiß Stand heute nicht wie eilig du es haben wirst und ob du den Berg hoch oder runter fahren willst oder ob die Heizung eingeschaltet wird oder nicht. Aus diesen Gründen ist diese Anzeige nutzlos und ich hab sie ausgeblendet wo auch immer es geht, um den Platz auf dem Display sinnvoll zu nutzen. Wichtig ist was hinten raus kommt, also wie viele km dein e-Up! bei welchem Verbrauch in der Ebene ohne Zusatzverbraucher fährt. In der Ebene bei >15°C auf der rechten Spur der AB mit schwimmen sollte dich an die 160km ran bringen, falls nicht hättest du einen Akku mit Abnutzungserscheinungen oder die Handbremse angezogen. Falls ich mal Zeit habe werde ich meinen mit 22tkm mal leer fahren um zu prüfen was tatsächlich machbar ist. Die Prognose zeigt bei mir auch oft 13Xkm an,bleibt dann allerdings auch 30 km später nahezu auf dem selben Wert.

Gruß

Andi



Deswegen macht der ganze Algorithmen Wahnsinn ja letztendlich auch keinen Sinn. Ich muss für eine anständige Streckenkalkulation wissen welche Kapazität mir der Akku gerade zur Verfügung stellt. Anhand dieses Wissens kann ich ausrechnen wie weit ich komme. Die Kalkulation des Algorithmus ist milde gesagt viel zu träge.
Wenn allerdings jede Strecke vorher im Navi eingegeben würde und Steigung und Witterung mitberücksichtigt werden,
kann man mir auch gerne die Restreichweite anzeigen.

Vielleicht funktioniert die Vorhersage ja im Umkreis von 50km um das Werk von VW ;-)
Ich wohne im Mittelgebirge. Habe meine Autos aber schon immer mit sehr niedrigem Verbrauch bewegen können.
Seit ich die Bremsenergie an den Bergen nicht mehr verheizen muss, halte ich mich für den sparsamsten Autofahrer
im Oberbergischen Kreis. :lol: :lol: :lol:

Bei einigen anderen Marken lässt sich entweder die verfügbare Kapazität oder SOH per OBD auslesen.
VW bescheißt einfach mal wieder ein bisschen mehr, finde ich.
Es wurde mehr Aufwand betrieben den SOH der Batterie zu verbergen als für die fehlerfreie Programmierung der ECU.

Ich habe damals ZOE, i3,Soul,UP und Golf Probegefahren.
Alle habe ich an die NEFZ Reichweite herangefahren und da wusste ich nicht mal das da die Ladeverluste mit drin sind.

Wie gesagt. Was solls. Ich berichte wenn sich was tut


egolf2016 hat geschrieben:
Also der eGolf 190 zeigt die Normreichweite an sofern der Akku voll ist. 197km mindestens bei mir auch wenn ich diese nicht erreiche. Sollte also auch der eUp so machen, ggf. sollte da mal jemand den max. Energiegehalt der Batterie per VCDS auslesen, da scheint etwas nicht zu stimmen wenn er nur 13* km anzeigt. Wenn du aus der Ecke Köln/Bonn kommst kann ich dir da gern was auslesen.



Würde ich eventuell gerne in Anspruch nehmen. Über OBDeleven scheint es ja leider nicht möglich zu sein.



1lukas1 hat geschrieben:
Da muss ich egolf 2016 schon Recht geben. Wenn er nie über 140 km gekommen ist, klingt das etwas eigenartig. Er wird ja wohl kaum die 10.4 kW als Berechnungsgrundwert umgestellt haben und anschließend zu VW fahren.
@Bennysnaucum lass dir die ODIN Auswertung auch von VW ausdrucken. Vielleicht ist eine Zelle defekt? Aber kann das Batteriemodul einzelne Zellen trennen?? Es sind ja Li-ion 6 Zellen zu einem Akkupack verschweißt.

Ps. Weiß jemand mit wie viel Ampere der Akku maximal geladen werden kann?



Es stehen natürlich "noch" die 10,4kwh/100 als Berechnungsgrundlage drin.
Freund der Gleichstromladung :twisted:
Benutzeravatar
Bennysnaucum
 
Beiträge: 174
Registriert: Do 10. Sep 2015, 08:07

Re: 160 km Reichweite

Beitragvon PowerTower » Di 18. Apr 2017, 18:39

Bennysnaucum hat geschrieben:
@PowerTower
Ist ja gut wenn das so für dich passt. Freut mich wenn du 160km bei entsprechender Fahrweise erreichst.
...
Und Selbststudienprogramm und Userberichte zählen nicht.

Du hast mich anscheinend missverstanden. Wir beide haben das gleiche "Problem", auch ich erreiche keine 160 km sondern höchstens 130 km, eher weniger. Ja, eine direkte Anzeige des SoH Wertes wäre schön. So wie ich das sehe, kann man den Akkuverschleiß einigermaßen gut "schätzen".
Vollladen -> Eco+ -> angezeigte Reichweite * 10,4 kWh/100 km = Restkapazität im Akku
Ist aber wahrscheinlich auch nur die halbe Wahrheit...

Und wenn du auch so ein Auto hast wie ich, das vermutlich zwei Jahre nur voll geladen auf dem Hof des Händlers gestanden hat, dann werden wir uns umso mehr damit abfinden müssen, die Normreichweite nicht mehr erreichen zu können. Ich zumindest habe diesen Punkt abgehakt. Und ja, auch Verbrenner haben damit zu kämpfen, nur eben nicht bei der Leistung, sondern beim Verbrauch. Die meisten Fahrzeuge benötigen unter Alltagsbedingungen etwa 10-30% mehr Kraftstoff, als vom Hersteller angegeben. Gleiches Problem für alle.

Das Selbststudienprogramm besteht aus offiziellen Dokumenten von VW, die jeder für kleines Geld bei erWin herunterladen kann. Du hast danach gefragt (Zitat: "nur offizielle Dokumente zählen") und jetzt auf einmal zählt das nicht mehr. Deine Denkweise ist mir zu kompliziert. ;)
Zuletzt geändert von PowerTower am Di 18. Apr 2017, 18:54, insgesamt 2-mal geändert.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4288
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: 160 km Reichweite

Beitragvon Bennysnaucum » Di 18. Apr 2017, 18:49

Okay gilt. Für den Golf... ;-)

Aber mit deinen errechneten 16.3kwh wäre ich allerdings auch besänftigt und würde schweigen.
Auch wenn das im Dreisatz wieder nicht ganz hinhaut.
10,4kwh x 1,6 = 16,6kwh

Aber die 300wh würde ich VW schenken. Weil der Up schon echt sparsam unterwegs ist.
Liegt aber am Motor und der Leistungselektronik.
Ich weiß wer den Antrieb für VW entwickelt hat und es war der Kaufgrund für den UP.
Wer konnte denn ahnen das der Rest von der Karre so mies ist. :twisted:
Freund der Gleichstromladung :twisted:
Benutzeravatar
Bennysnaucum
 
Beiträge: 174
Registriert: Do 10. Sep 2015, 08:07

Re: 160 km Reichweite

Beitragvon PowerTower » Di 18. Apr 2017, 18:58

Hm deinen Schlusssatz kann ich jetzt auch nicht so recht nachvollziehen. Ich finde sogar, dass der e-up! bis auf die überschaubare Reichweite und den etwas abgehobenen Preis ein ganz gutes Gesamtpaket liefert. Sonst hätte ich mich ja für nen ZOE entschieden, den ich immerhin zwei Monate zur Probe gefahren bin. :D Erstgenanntes Problem ließe sich lösen, wenn VW sich dazu durchringen könnte, den größeren Akku auch für den e-up! anzubieten und eine Nachrüstlösung für Bestandskunden zu erarbeiten.

Bei der Ladezeit sind sie sogar sehr konservativ. 80% in 30 Minuten geben sie an, er schafft es aber unter normalen Umständen in 20 Minuten. Das gleicht sich mit der etwas zu optimistischen Reichweite aus. :lol:
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4288
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: 160 km Reichweite

Beitragvon Bennysnaucum » Di 18. Apr 2017, 20:11

PowerTower hat geschrieben:
Hm deinen Schlusssatz kann ich jetzt auch nicht so recht nachvollziehen. Ich finde sogar, dass der e-up! bis auf die überschaubare Reichweite und den etwas abgehobenen Preis ein ganz gutes Gesamtpaket liefert. Sonst hätte ich mich ja für nen ZOE entschieden, den ich immerhin zwei Monate zur Probe gefahren bin. :D Erstgenanntes Problem ließe sich lösen, wenn VW sich dazu durchringen könnte, den größeren Akku auch für den e-up! anzubieten und eine Nachrüstlösung für Bestandskunden zu erarbeiten.

Bei der Ladezeit sind sie sogar sehr konservativ. 80% in 30 Minuten geben sie an, er schafft es aber unter normalen Umständen in 20 Minuten. Das gleicht sich mit der etwas zu optimistischen Reichweite aus.

Ich dich auch nicht.
Der abgehobene Preis ist für mich der Grund warum der Up nahezu perfekt sein müsste.
Wir haben da anscheinend Differenzen was diesen Anspruch angeht.
Die Zoe hatte für mich nur einen gravierenden Mangel. Das Geräusch beim laden.
Der Rest war dem Preis Leistungsverhältnis angepasst.
Die Ladegeschwindigkeit des Up ist tatsächlich ein kleines Schmankerl.
Leider ​gibt es immer noch kaum CCS Ladestationen hier mit mehr als 20kw Ladeleistung.
Also immo auch kein Vorteil.
Verdammt, verdammt, verdammt.

Gesendet von meinem MotoG3 mit Tapatalk
Freund der Gleichstromladung :twisted:
Benutzeravatar
Bennysnaucum
 
Beiträge: 174
Registriert: Do 10. Sep 2015, 08:07

Re: 160 km Reichweite

Beitragvon PowerTower » Di 18. Apr 2017, 20:37

Wenn du so weiter machst überzeugst du mich echt noch echt davon, dass du dir das falsche Auto gekauft hast. :D Kopf hoch!

Dass du beim e-up! eine Ausstattung drin hast, die es beim (alten) ZOE nicht gegen Geld und gute Worte gibt, ist dir ja hoffentlich nicht entgangen (Sitzheizung, Frontscheibenheizung, DAB+, Panoramadach, geteilte Sitzbank mit ebener Ladefläche, Kaufakku). Die ZOE ist dafür etwas größer und beide kosten auf 8 Jahre etwa gleich viel wegen 10.000 Euro Akkumiete. Ich sehe da jetzt keinen sonderlich großen Unterschied bei Preis und Leistung. Die Meinung muss man aber nicht teilen, du hast jedenfalls keine schlechte Wahl getroffen auch wenn es nicht ganz so rund läuft wie du es dir wünschst.
Zuletzt geändert von PowerTower am Di 18. Apr 2017, 20:45, insgesamt 1-mal geändert.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4288
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: 160 km Reichweite

Beitragvon TimoS. » Di 18. Apr 2017, 20:44

Ohne mir jetzt noch mal die letzten 10 Beiträge durchzulesen. Mit meinem Akku ist es nicht möglich 160km weit zu fahren es sei denn man liegt unter angezeigten 10KWh/100km. Und das im Sommer. Damit müssten dann aber schon mehr als 180km drin sein. Also verarscht VW hier entweder beim Verbrauch, bei der Akkugröße oder bei beidem. Wenn jemand eine Aussicht auf erfolgreiche Klage hat bin ich dabei.
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 911
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:33

Re: 160 km Reichweite

Beitragvon 1lukas1 » Di 18. Apr 2017, 21:03

So die wichtigste Frage hat ja noch niemand gestellt. Mit wie viel Bar Luft fährst du denn eigentlich?
Fahre ich mit 2.5 bar erreiche ich auch nur selten 140 km. Mit 2.8 ist es deutlich einfacher. 160km sind da auch möglich. Bei 2.2 sind es 120 bis 130. Ich kontrolliere den Druck regelmäßig. Und pumpe auch öfters nach.
Blase deine Reifen mal auf 2.85-2.90 auf und schaue ob sich etwas ändert.
---VW erWin & VCDS HEX-V2 User---
1lukas1
 
Beiträge: 189
Registriert: Do 27. Okt 2016, 09:00
Wohnort: 2340 Mödling

Re: 160 km Reichweite

Beitragvon Bennysnaucum » Di 18. Apr 2017, 21:19

Falls du mich meinst.
Ich fahre mit 3 Bar.

Gesendet von meinem MotoG3 mit Tapatalk
Freund der Gleichstromladung :twisted:
Benutzeravatar
Bennysnaucum
 
Beiträge: 174
Registriert: Do 10. Sep 2015, 08:07

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste