Was mache ich falsch? Reichweite zuwenig!

Re: Was mache ich falsch? Reichweite zuwenig!

Beitragvon Misterdublex » Sa 12. Jan 2019, 10:58

Tillamook hat geschrieben:
Moin,
Endlich hab ich das mit den unteren und oberen Batteriegrenzen verstanden.

Aber, was hat das für einen Sinn? Warum sollte man Bsp die Ladung erst bis 30% durchführen - dann stundenlang nicht laden - und dann wieder?


Um z.B. Nachtstrom zu nutzen, aber bis zur Nacht für den Fall der Fälle noch Saft im Akku zu haben.
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1276
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 23:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Anzeige

Re: Was mache ich falsch? Reichweite zuwenig!

Beitragvon Zoe717 » Sa 12. Jan 2019, 11:58

Ein Lithium-Akku fühlt sich zwischen 30% und 80% am Wohlsten. Stellst Du Dein Auto bei 10% ab, hat der Akku Stress. Diesen Stress nimmst Du ihm, wenn Du ihn bis zu mindestens 30% lädst. Du kannst auch bis zu 80% laden, wenn Du das in Deinemn Auto einstellen kannst. Im Zoe kann man nur über Timer und nicht Prozente programmieren.

Um meinen Akku nicht zu stressen, lasse ich mein Auto nicht bei 100% oder 15% herumstehen.
Euere Französinnen in allen Ehren. Meine Historie: der Panda, der Mazda, der Audi & der Golf. Warum sollten Nichtverbrenner nicht auch männlich sein? Mein Mann & ich sind es ja auch. :mrgreen:
Zoe717
 
Beiträge: 278
Registriert: Do 29. Sep 2016, 08:21

Re: Was mache ich falsch? Reichweite zuwenig!

Beitragvon mimikri » Sa 12. Jan 2019, 12:23

Zoe717 hat geschrieben:
Ein Lithium-Akku fühlt sich zwischen 30% und 80% am Wohlsten. Stellst Du Dein Auto bei 10% ab, hat der Akku Stress. Diesen Stress nimmst Du ihm, wenn Du ihn bis zu mindestens 30% lädst. Du kannst auch bis zu 80% laden, wenn Du das in Deinemn Auto einstellen kannst. Im Zoe kann man nur über Timer und nicht Prozente programmieren.

Um meinen Akku nicht zu stressen, lasse ich mein Auto nicht bei 100% oder 15% herumstehen.

Ein weiterer Vorteil: lädt man die Batterie kurz bzw. bis zur Abfahrt, dann hat sie sich erwärmt. :klugs:
Gerade in der kalten Jahreszeit ist das von Vorteil, weil man z.B. langsamer laden kann. Beispiel: neulich bei 0 Grad und Batterie kalt losgefahren: selbst nach 50km dann an der Ladesäule nur mit ca. 20kW (DC) geladen. Die Fahrt hatte also nichts bzw. wenig an Erwärmung gebracht. Beim 2. Mal hatte ich vorher mit dem Knochen auf 30% und bin dann an die Säule: vom Beginn der Ladung an ging's gleich mit 40kW.
Gruß, Jürgen
Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Wegstrecke und Durchschnitts-Geschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Maximal-Geschwindigkeit.
Benutzeravatar
mimikri
 
Beiträge: 284
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 14:20
Wohnort: Allensbach

Re: Was mache ich falsch? Reichweite zuwenig!

Beitragvon eGolf2017 » Sa 12. Jan 2019, 17:38

Ich werde aus dem Auto bzw. der Batterie nicht schlau.
Letzten Winter habe ich bei meinem eGolf 202 km im eco+ Modus und zwar im Januar bei 0°C noch gesehen,diesen kann ich nur davon träumen.Letzte Reichweite war im eco+ Modus 178km bei 5 °C und seit Wochen noch viel weniger.
Der Verbrauch war letzten Winter bei eingeschaltete Heizung 16,5kWh und diesen Winter nicht unter laut Bordcomp. 20kWh.
Was mich sehr verwundert ist der Verbrauch beim Start um 3°C heute z.B. ohne Gas geben bei 30kWh gewesen.Im stehen 4kWh.
Gestern abend habe ich bis auf 3 letzten Striche geladen und habe im normalen Modus 98km gehabt in 12,5°C warmen Garage.
Habe für 52 km 8 Reststriche gebraucht bei moderaten Fahrweise.Wenn jede von diesen 16 Striche 1,5kWh heißt und die ganze Batterie soll dann 24kWh haben.Heißt es ich habe für 52km sage und schreibe 12kWh verbraucht.Letzten Winter war es viel weniger.
Das Auto ist jetzt 2 1/2 Jahre und hat 22.000tkm auf dem Tacho.
Ist vielleicht die Batterie defekt?
Kann das noch normal sein?
Ich finde es richtig schei* e,mann schwezt was von 12,7kWh verbrauch OK sagen wir wegen der Heizung im Winter 16,7kWh aber ich habe 24kWh verbrauch und fahre nie schneller als 100km/h,5km Stadt und 21km Landstrasse × 2 und Akku ist mehr als hälfte schon leer.
Die Batterie Anzeige zeigt immer volle Kraft bis ich so an die 20km Restweite komme.
Lade immer über Wallbox mit 16A und 3,7kWh.Garage 12,5 bis 14°C im Winter.
Soll ich bei VW reklamieren (5 Jahre Garantie) oder was soll ich tun es nervt immer mehr.Letzte Inspektion im Herbst gewesen.
eGolf2017
 
Beiträge: 130
Registriert: Sa 18. Nov 2017, 21:13

Re: Was mache ich falsch? Reichweite zuwenig!

Beitragvon TY12 » So 13. Jan 2019, 01:16

eGolf2017 hat geschrieben:
Ich werde aus dem Auto bzw. der Batterie nicht schlau.
.....
Soll ich bei VW reklamieren (5 Jahre Garantie) oder was soll ich tun es nervt immer mehr.Letzte Inspektion im Herbst gewesen.

Moin eGolf2017,
das Selbststudienprogramm für den eGolf 190 gibt eine nutzbare (Netto) Kapazität von 21,2 kWh an.
1 Teilstrich sind also 1,325 kWh.
Hast Du 8 Teilstriche verbraucht sind das 10,8 kWh. Bei 52 km ein Verbrauch von 20,8 kWh/100km.
Nicht wenig, aber realistisch, je nach Streckprofil, Straßenzustand etc.
Schau Dir mal bei Spritmonitor.de die Winterverbräuche von e-Autos an, da wirst Du staunen welche hohe Werte Du da findest:
anderer 190er:
Bild

Eine Vermutung meinerseits ist zudem, dass Deine Winterreifen einen sehr hohen Rollwiderstand haben.
Recherchiere das doch mal!
Zudem prüfe den Luftdruck Deiner Reifen. Ich fahre sie mit 3 Bar! Mal messen und ihn posten!
Unter Anwendung der 75%-Regel hast Du im 190er eine Winterreichweite bei 18 kWh/100km Verbrauch von 85 km!
Lädst Du immer voll, und fährst auf 10% SOC runter, dann 106 km. Mehr geht nicht!
Du machst nichts falsch (evtl. Luftdruck) - das Auto aber auch nicht. Es ist einfach Physik!
Gruß Rudi
e-max, Twizy, Smart ED, G190 bis 09/17, G300 seit 05/18 ufff...
Benutzeravatar
TY12
 
Beiträge: 352
Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57

Re: Was mache ich falsch? Reichweite zuwenig!

Beitragvon eGolf2017 » So 13. Jan 2019, 09:30

Danke für die ausführliche Antwort.
1.Kleber Quadraxer PKW-Ganzjahresreifen Verbrauch C Regen B Lautstärke 69dB
2. Reifendruck 3.0 Bar
3.Lade immer zwischen ca. 2-3 letzten Striche vor Reserve also im Winter von 30-40km bis ca 3 oder 2 letzten Striche bevor Voll geladen. Also immer zwischen ca. 20 und 80% und zwar mit Wallbox 3,7kWh.
1 bis 2 mal im Monat lade ich dann voll mit Wallbox.
4. Vergleich zwischen letzten Winter wo ich noch 202km Restweite und bei 12.000km auf dem Tacho noch gesehen habe und diesen Winter wo ich noch gerade immer so um die 170km habe verstehe ich nicht ganz? Quasi nach 10.000km und einem Jahr fehlen 30km Restweite!?
5.Auto übernachtet in Garage zwischen 12 und 14°C ,nur Tagsüber ist vorm Geschäft da können es auch 5°C Außentemp. sein.
6. Zurückhaltende Fahrstill aber immer noch flüssig.
7. Heizung bei 22°C. + 5min Sitzheizung am Anfang.
8. 26km hin 100Hm hoch,zurück 26km 100Hm runter.Verbrauch beide Richtungen fast gleich da Start mit Garagentemp Akku so um die 13°C ,Rückfahrt dann mit Aussentemp. Akku um die 0°C.
9. Verbrauch bei Rückfahrt auf ersten Geraden 500m dann Ampel bei ca. 34kWh dann leichtes Bergab ca. 1km unter komme ich auf ca. 20kWh.
eGolf2017
 
Beiträge: 130
Registriert: Sa 18. Nov 2017, 21:13

Re: Was mache ich falsch? Reichweite zuwenig!

Beitragvon AgV8DdmU » So 13. Jan 2019, 13:03

Wie sieht denn das Wetter so aus?
Wärmepumpe?

Die Heizung schlägt bzgl. Verbrauch auf den ersten Kilometern richtig rein.

Bei uns hat es seit Dezember relativ viel Regen, Wind und nun auch viel Schnee...
Das kostet alles einiges an zusätzl. Verbrauch.
Rettet das Internet: https://xkcd.com/386/
AgV8DdmU
 
Beiträge: 632
Registriert: Sa 18. Nov 2017, 23:59

Re: Was mache ich falsch? Reichweite zuwenig!

Beitragvon TY12 » So 13. Jan 2019, 13:28

Hallo eGolf2017

1.Kleber Quadraxer PKW-Ganzjahresreifen Verbrauch C Regen B Lautstärke 69dB
Wird nirgends als rollwiderstandsarm beschrieben -> macht 3-4 kWh/100km mehr gegenüber den Eco-Serienreifen!
2. Reifendruck 3.0 Bar
Ist ok.
3.Lade immer zwischen ca. 2-3 letzten Striche vor Reserve also im Winter von 30-40km bis ca 3 oder 2 letzten Striche bevor Voll geladen. Also immer zwischen ca. 20 und 80% und zwar mit Wallbox 3,7kWh.
Du lädst bei Deinem Verbrauch von 20 kWh/100km nur ca. 80 km Reichweite nach!
1 bis 2 mal im Monat lade ich dann voll mit Wallbox.
Schont den Akku, es gibt Prozeduren, wie man das Balancing optimieren kann (hier im Forum)
4. Vergleich zwischen letzten Winter wo ich noch 202km Restweite und bei 12.000km auf dem Tacho noch gesehen habe und diesen Winter wo ich noch gerade immer so um die 170km habe verstehe ich nicht ganz? Quasi nach 10.000km und einem Jahr fehlen 30km Restweite!?
Der Algorithmus war nie darauf ausgelegt, möglichst realistische Restreichweiten anzuzeigen. Verbrauch „ab Laden“ und SOC + Taschenrechner liefern wesentlich präzisere Informationen. Ist nicht ideal, aber es ist die Realität.
5.Auto übernachtet in Garage zwischen 12 und 14°C ,nur Tagsüber ist vorm Geschäft da können es auch 5°C Außentemp. sein.
Entfällt das Kratzen, angenehm.
6. Zurückhaltende Fahrstill aber immer noch flüssig.
7. Heizung bei 22°C. + 5min Sitzheizung am Anfang.
Verbrauch der Sitzheizung ist nicht relevant, da zu niedrig.
8. 26km hin 100Hm hoch,zurück 26km 100Hm runter.Verbrauch beide Richtungen fast gleich da Start mit Garagentemp Akku so um die 13°C ,Rückfahrt dann mit Aussentemp. Akku um die 0°C.
2x pro Arbeitstag muß die Heizung (erinnere ich mich richtig, dass Du keine Wärmepumpe hast) den Innenraum auf 22° bringen. Das erhöht den Verbrauch deutlich bei kurzer Wegstrecke.
9. Verbrauch bei Rückfahrt auf ersten Geraden 500m dann Ampel bei ca. 34kWh dann leichtes Bergab ca. 1km unter komme ich auf ca. 20kWh.[/quote]
Weil die Heizung sofort losballert, Du aber zunächst eine ganz niedrige Durchschnittsgeschwindigkeit hast, ist der Verbrauch „ab Start“ extrem hoch. Auch die ersten Beschleunigungsvorgänge treiben den Verbrauch zunächst hoch.

Fazit: alles Recht normal, die Reichweite passt zum Verbrauch. Dein Akku dürfte die normale Kapazität von 21,2 kWh haben.
Wenn Du es genau wissen willst: Optimierungsprozedur durchführen, dann den Akku auf einer Strecke leerfahren, bei der Du am Schluss noch einen AC-Lader in der Nähe hast. Mit Verbrauch nach CarNet und Fahrstrecke kannst Du Dir Deine Akkukapazität ausrechnen. Würde ich Dir sehr empfehlen, kostet Dich einen halben Tag, aber danach weist Du, was Sache ist und hast Deinen Seelenfrieden wieder.
Gruß Rudi
e-max, Twizy, Smart ED, G190 bis 09/17, G300 seit 05/18 ufff...
Benutzeravatar
TY12
 
Beiträge: 352
Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57

Re: Was mache ich falsch? Reichweite zuwenig!

Beitragvon herdoepfelbuur » So 13. Jan 2019, 14:18

Gute Erläuterung möglicher Mehrverbrauchsgründe von Ty12.
Ergänzend kann man noch kontrollieren ob alle Räder frei drehen oder ggf die Bremsen etwas schleifen.Einfach Mal aufbocken!
Gruß herdoepfelbuur
herdoepfelbuur
 
Beiträge: 28
Registriert: So 21. Jan 2018, 22:07

Re: Was mache ich falsch? Reichweite zuwenig!

Beitragvon Aye up! » So 13. Jan 2019, 15:25

Hallo E-Golf 2017,

versuche doch mal, den Akku neu zu "kalibrieren".
An anderer Stelle hier um Forum wurde das schon einmal beschrieben, vielleicht hilft das ja.

vw-e-golf-batterie-reichweite/anlernen-des-soc-energieinhalt-der-hv-batterie-im-e-golf-t21983.html
e-up! lt. BC: Bild
Benutzeravatar
Aye up!
 
Beiträge: 56
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:26
Wohnort: nähe Mainz

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste