Kauf einer neuen Zoe ZE50 gepant und jetzt ein paar Fragen vorweg

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Kauf einer neuen Zoe ZE50 gepant und jetzt ein paar Fragen vorweg

USER_AVATAR
  • Berndte
  • Beiträge: 6717
  • Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
  • Wohnort: Oyten (bei Bremen)
  • Hat sich bedankt: 296 Mal
  • Danke erhalten: 158 Mal
read
Hallo,

Wir hatten ja bereits eine Zoe Q210 aus dem Jahr 2013. Diese wurde mit dem Kauf des Tesla Model 3 vor etwas über einem Jahr dann verkauft.
Als Zweitwagen dient ein Kangoo ZE mit Baujahr 2012, welcher jetzt ersetzt werden soll. Der Kangoo leistet weiterhin treue Dienste bei Baumarkttransporten und Grünschnitt wegbringen. Den täglichen Platzbedarf wegen zwei Kinderwägen benötigen wir zum Glück nicht mehr und deshalb ist der Kangoo Maxi jetzt wirklich zu gross geworden. Außerdem möchte meine Frau gern mehr Reichweite haben und mal spontan weiter weg, wenn ich bereits mit dem Tesla unterwegs bin.
Für die großen Urlaubsreisen nehmen wir weiterhin den Tesla.

Hier einmal ein paar Gedankengänge, welch ihr bitte kommentiert, wenn ich irgendwo falsch liege:
Geplant ist eine Zoe ZE50 R135 Intens incl. Winterpaket und CCS. Eigentlich würde auch ein Jahreswagen oder sogar ZE40 reichen, aber durch die aktuell höhere Bafa-Förderung ist der Unterschied zum Neuwagen ja eher gering.
Anhängerkupplung würde ich dann später selber anbauen, da bin ich fit drin und habe das bei mehreren Fahrzeugen schon gemacht. Das würde dann die abnehmbare von Wolf werden.

Nach meiner Recherche gibt es auf der Fernbedienung keine Klimatisierungstaste mehr. Das ist aber schon sehr wichtig, da meine Frau zu diversen Zeiten das Haus verlässt und ein Timer eher zu umständlich ist. Also wie klimatisiere ich dann praktikabel vor? Mit der Handy-App? Die ist doch sicher weiterhin so unzuverlässig, wie die alte App meiner Q210 oder hat sich Renault hier wesentlich verbessert? Kann ich kaum glauben.
Ist die Klimatisierung und Ladepfeifen immer noch so brutal laut und nervt die Nachbarschaft?
Nervige Ladezicken an Typ2 und CCS weiterhin wie früher oder jetzt nicht mehr?

Mit welchem Preis muss ich dann übergabefertig und bereits mit allen Förderungen abgezogen rechnen?
ZE50 R135, Farbe rot oder violett, Winterpaket, CCS, was sollte man unbedingt mitnehmen, was später nicht nachbestellt/gekauft werden kann?
Mittelarmlehne und doppelter Kofferraumboden sollte eigentlich auch nicht fehlen.

Händlerangebote, auch gern vertrauchlich per PN sind gern willkommen.

Für den Kangoo plane ich einmal realistische 9000€ ein, da er einen Kaufakku hat und bei einer kurzen Suche bei Mobile.de die Maxiversion mit 5 Sitzen schon mit Mietakku um diesen Preis liegt.

Gruss Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners
Apr 2019: Tesla Modell ≡ (LR AWD mit AP)
1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762
Anzeige

Kauf einer neuen Zoe ZE50 gepant und jetzt ein paar Fragen vorweg

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 2037
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: nähe Braunschweig
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 329 Mal
read
Bei einem Intens ist man mit Winterpaket und CCS schon gut aufgestellt.

Je nach Gusto kann man auch den großen Bildschirm nehmen (nur dann gibt’s die Navi-Kartendarstellung auch im Tacho) und die Ganzjahresreifen (für 200€ eigentlich ein No-Brainer, wenn man keine explizite Winterbereifung braucht).

Wenn Violett, dann würde ich hinterher noch eine Keramikversiegelung empfehlen. Lasse ich bei unserem in Kürze machen, der Lack ist echt mega empfindlich.

Klimatisierung aus der Ferne über App (wenn sie denn geht), Zirpen beim Laden gehört zur ZOE halt dazu genauso wie die Turbine äh Wärmepumpe. Ladezickerei konnte ich schon beim R240 nicht ausmachen, die neue ZE50 lädt bislang ebenso ohne Zicken.

Für einen Preis einfach mal das Wunschauto bei Carwow konfigurieren - mit Mietakku sollte man da irgendwo um 17000€ +- herauskommen nach Abzug aller Prämien.
Hyundai IONIQ Elektro Premium seit Juni 2018
Renault ZOE Z.E. 50 INTENS R135 seit Juni 2020

bin "Heimlader" an 11 kW AC mit 9,92 kWp PV auf dem Süd-Dach

Re: Kauf einer neuen Zoe ZE50 gepant und jetzt ein paar Fragen vorweg

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3071
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 371 Mal
read
Mein Kangoo ZE maxi hat jetzt 109000km runter ebenfalls mit Kaufakku. Das man so ein Fahrzeug 2020 für 9000€ verkaufen kann halte ich eher für einen Traum als für Realität. Meinen zweiten habe ich mit 60000km vor zwei Jahren in nicht gerade perfektem Zustand inkl. Batterie 3500€ bezahlt.
Die Traumpreise von Mobile.de halte ich für völlig überzogen.
Eine ZOE möchte ich aber nicht haben. als Ersatz kommt mir jetzt erst mal ein E-Up ins Haus und nächstes Jahr schaue ich mir den neuen Kangoo ZE an, denn ich mag die Sitzposition.

mfG
Michael

Re: Kauf einer neuen Zoe ZE50 gepant und jetzt ein paar Fragen vorweg

USER_AVATAR
  • Berndte
  • Beiträge: 6717
  • Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
  • Wohnort: Oyten (bei Bremen)
  • Hat sich bedankt: 296 Mal
  • Danke erhalten: 158 Mal
read
Wie schon geschrieben, AHK ist Pflicht und da ist die Auswahl ja eher eingeschränkt.
Bliebe noch ein Model 3 (für meine Frau und Stadtverkehr noch zu gross und auch zu teuer) und ein Kona, aber eauch zu gross.
Die Zoe ist schon perfekt von der Größe und meine Frau kennt die Zoe ja schon.

Dass ich 9000€ für den Kangoo bekomme, glaube ich ehrlich gesagt auch nicht. Aber ich kenne auch die runtergerittenen Zweisitzer-Import-Post-Kangoos für 3500€.
Das ist wirklich nicht vergleichbar.
Sep 2014: Renault Zoe
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners
Apr 2019: Tesla Modell ≡ (LR AWD mit AP)
1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762

Re: Kauf einer neuen Zoe ZE50 gepant und jetzt ein paar Fragen vorweg

E-Pinger
  • Beiträge: 252
  • Registriert: Do 19. Feb 2015, 22:32
  • Wohnort: Eppingen
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Wenn die Zoe "nur" als Zweitwagen genutzt werden soll, würde ich die 1000€ für CCS überdenken. Wie oft im Jahr wollt ihr mehr als 350km am Stück fahren?

Gesendet von meinem SHIFT6m mit Tapatalk

Zoe Intens 2014 / 22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV

Re: Kauf einer neuen Zoe ZE50 gepant und jetzt ein paar Fragen vorweg

USER_AVATAR
  • Berndte
  • Beiträge: 6717
  • Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
  • Wohnort: Oyten (bei Bremen)
  • Hat sich bedankt: 296 Mal
  • Danke erhalten: 158 Mal
read
Aus Erfahrung kann ich mittlerweile sagen, dass haben besser als brauchen ist. Die 1000€ sind in meinen Augen gut angelegt.
Ein eAuto ohne Schnelllader kommt mir nicht mehr auf den Hof. Wobei die 50kW CCS ja heutzutage auch nicht mehr wirklich schnell sind.
Sep 2014: Renault Zoe
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners
Apr 2019: Tesla Modell ≡ (LR AWD mit AP)
1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762

Re: Kauf einer neuen Zoe ZE50 gepant und jetzt ein paar Fragen vorweg

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 2037
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: nähe Braunschweig
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 329 Mal
read
Unsere neue ZOE hat schon mehr öffentliche CCS-Ladungen hinter sich als Typ2 - einfach, weil hier in der Stadt der Typ2 fast immer belegt, der CCS aber oft frei ist. Man ist flexibler damit. Auch wenn die Ladegeschwindigkeit es nicht rausreißt
Hyundai IONIQ Elektro Premium seit Juni 2018
Renault ZOE Z.E. 50 INTENS R135 seit Juni 2020

bin "Heimlader" an 11 kW AC mit 9,92 kWp PV auf dem Süd-Dach

Re: Kauf einer neuen Zoe ZE50 gepant und jetzt ein paar Fragen vorweg

USER_AVATAR
read
Angebot reinholen von Ludego...?!
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Re: Kauf einer neuen Zoe ZE50 gepant und jetzt ein paar Fragen vorweg

E-Pinger
  • Beiträge: 252
  • Registriert: Do 19. Feb 2015, 22:32
  • Wohnort: Eppingen
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Berndte hat geschrieben: Wobei die 50kW CCS ja heutzutage auch nicht mehr wirklich schnell sind.
Das war für mich der Hauptgrund, warum ich mich gegen CCS entschieden habe.
22kW AC Laden ist schließlich auch nicht so langsam. Wobei ich mich persönlich schon gefragt habe, ob ich bei der Reichweite mit der Zoe überhaupt noch öffentliche Ladesäulen anfahren werde. Für größere Strecken brauche ich sowieso den größeren Kofferraum unseres Familienvans.
Die 1000€ habe ich stattdessen in eine Garantieverlängerung gesteckt.
Frägt sich jetzt was wahrscheinlich eher eintritt. Langstrecke mit dem Kleinwagen oder Garantieschaden bei Renault ;-)
Muss jeder für sich beantworten, meine Entscheidung habe ich getroffen.
Zoe Intens 2014 / 22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag