Details in EPA Dokument

Details in EPA Dokument

cpeter
  • Beiträge: 1760
  • Registriert: Mo 5. Sep 2016, 11:08
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Interessante technische Details zum Longe Range Model 3 im folgenden EPA Dokument:

https://www3.epa.gov/otaq/datafiles/FOI ... PPIPT1.PDF

Unter anderem:
  • The vehicle is also capable of accepting DC current up to 525A from an off‐board charger (Supercharger).
    Die nominale Akku-Spannung ist 350 V, max. 400 V —> das wären also 184 bis 210 kW max. Ladeleistung
  • EPA Range: 310 Meilen = 496 km (realistisch erreichbare Reichweite im City/Highway Mix)
  • Ergebnisse des Reichweitentests (unadjusted): City 495.04 Meilen = 792 km, Highway: 454.75 Meilen = 727,6 km
  • Energiedichte: 150 Wh/kg
  • das ergibt beim Akkugewicht von 480 kg eine Kapazität von 72 kWh
Zuletzt geändert von cpeter am Do 26. Okt 2017, 11:14, insgesamt 1-mal geändert.
seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
seit 03/2019 Tesla Model 3 Long Range AWD
Anzeige

Re: Neue Details in EPA Dokument

cpeter
  • Beiträge: 1760
  • Registriert: Mo 5. Sep 2016, 11:08
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Sorry, ich sehe gerade, dass das Dokument nicht neu ist, es ist datiert mit 21. Juni 2017.
Trotzdem interessant.
seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
seit 03/2019 Tesla Model 3 Long Range AWD

Re: Details in EPA Dokument

Simon1982
  • Beiträge: 1101
  • Registriert: Fr 29. Mai 2015, 21:54
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 58 Mal
read
Versteht jemand wie die auf die 310 Meilen mit dem 0,7er Anpassungsfaktor kommen? Irgendwo müssten dann doch 310 Meilen / 0,7 = 443 Meilen ersichtlich sein, oder?

Re: Details in EPA Dokument

ElektroRonny
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Fr 27. Okt 2017, 09:51
read
Versteht jemand wie die auf die 310 Meilen mit dem 0,7er Anpassungsfaktor kommen? Irgendwo müssten dann doch 310 Meilen / 0,7 = 443 Meilen ersichtlich sein, oder?
Hallo an euch alle!
Ich lese schon sehr lange in diversen Foren mit ohne mich jemals beteiligt zu haben.
Hoffentlich kann ich, mit meiner nun aktiven Rolle, einigen Leuten etwas zurück geben.

Zu der Frage:
Zunächst muss berücksichtigt werden, dass die EPA mit ihren Tests eine Reichweite von 334 Miles ausweist.
Die 310 Miles auf dem Label ist eine "Tesla desired Range" welche sich aus mir unerklärlichen Gründen unterhalb des EPA Werts befindet.

Wie kommt es zu den 334 Miles und was hat der Faktor 0,7 damit zu tun?
Hierzu hilft die letzte Seite des Dokuments aus https://www3.epa.gov/otaq/datafiles/FOI ... PIPT1.PDF. .

Die gesamte DC Kapazität (UBE) ergibt sich aus der Summe der in gelb hinterlegten Zahlen in der Spalte "Energy (Wh)".

UBE = sum(Energy)

Die Reichweite UDDSw ergibt sich aus der gesamten DC Kapazität (UBE) geteilt durch die Summe der gewichteten Reichweiten der UDDS Zyklen (Kwgt).

UDDSw = UBE/sum(Kwgt)

Die Reichweite HWY ergibt sich aus der gesamten DC Kapazität (UBE) geteilt durch die Summe der ungewichteten Reichweiten der Highway Zyklen (kuwgt- Nur die letzten beiden Zeilen der Spalte!)

HWY = UBE/(87,35+84,80)

Um nun auf die combined Range zu kommen, muss vom 2 Cycle Test in den 5 Cycle Test umgerechet werden.
Dies wird durch eine Gewichtung der beiden Reichweiten erreicht, Highway 45 %, UDDS 55 %.
Zudem wird laut EPA an dieser Stelle ein Korrekturfaktor verwendet (Hier kommt die 0,7 ins Spiel!):
At present, only the UDDS and HWFET are required for EPA certification of a battery electric vehicle – if no other cycles are run, as is typically the case, the range and efficiency values are estimated by applying a correction factor of 0.7 to the UDDS and HWFET results to estimate the effect of the three supplementary cycles mentioned above.

Five Cycle Range = 0.7*1/((0.55/UDDSw )+(0.45/HWY))


So ergibt sich die Reichweite 334 Miles die die EPA ausweist.
Für andere Fahrzeuge passt diese Berechnung genau zu dem Label. bei Tesla ist der Wunsch etwas weiter darunter zu bleiben (310 Miles), sofern ich das richtig verstanden habe.


Ich hoffe das passt soweit... grüße Ronny.

Re: Details in EPA Dokument

Benutzeravatar
read
Danke für die Erläuterungen der Gewichtungen der Fahrzyklen!

Dass der Hersteller dann etwas unter der von EPA errechneten Reichweite ausweist, hat glaube ich mit der einkalkulierten Batteriealterung zum Ende der veranschlagten Nutzungsdauer zu tun; einen niedrigeren Wert als der vom EPA errechneten gibt übrigens auch Smart beim 2017'er fortwo ED Modell an.
*325ppm. Seit 32 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Details in EPA Dokument

Simon1982
  • Beiträge: 1101
  • Registriert: Fr 29. Mai 2015, 21:54
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 58 Mal
read
Besten Dank! Ich habe dank deiner Erläuterungen die 334 Meilen in einem Excel nachvollziehen können. Es passt bis auf Rundungsungenauigkeiten bei den k-Faktoren:
Datei Tesla_Model_3_EPA_Range.xlsx
(9.68 KiB) 154-mal heruntergeladen

Re: Details in EPA Dokument

Simon1982
  • Beiträge: 1101
  • Registriert: Fr 29. Mai 2015, 21:54
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 58 Mal
read
Passend zum Thema:

https://www.futurezone.de/produkte/arti ... del-3.html

Vielleicht will Tesla mit einer geringer ausgewiesenen Reichweite einen Abstand zum Model S lassen? Oder sie wollen die ursprünglich verkündeten 310 Meilen nicht revidieren?

Re: Details in EPA Dokument

Benutzeravatar
  • Tika
  • Beiträge: 715
  • Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:49
  • Wohnort: Bremen
  • Hat sich bedankt: 42 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Eine Summe all dieser Punkte scheint mir nicht abwegig zu sein. Außerdem: Geringere Reichweite mit den 19" Rädern im Vergleich zu den 18" Standardreifen (und da dann nochmal mit und ohne Aero Kappen)...
06/2015 - 05/2019 e-Golf
Seit 23.05.2019: Tesla Model 3 LR RWD, 18", rot/schwarz, FSD

Re: Details in EPA Dokument

Benutzeravatar
read
Simon1982 hat geschrieben:Passend zum Thema:

https://www.futurezone.de/produkte/arti ... del-3.html

Vielleicht will Tesla mit einer geringer ausgewiesenen Reichweite einen Abstand zum Model S lassen? Oder sie wollen die ursprünglich verkündeten 310 Meilen nicht revidieren?
Glaub da gabs ja mittlerweile schon eine Info zu?!
Tesla hat gebeten, diesen "desired range" Wert angeben zu lassen.
Obwohl die EPA höher lag.
Schreit für mich nach dem Roadster nach einem umfangreichen Model S Reboot ;)
Abspecken, effizienter werden.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, PV-Thermie: - https://www.nic-e.shop
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Details in EPA Dokument

Benutzeravatar
  • eve
  • Beiträge: 3288
  • Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
  • Hat sich bedankt: 585 Mal
  • Danke erhalten: 513 Mal
read
Verbrauch nach EPA (battery-to-wheel):

Highway:
  • 120 MPGe
  • 174 Wh/km
  • 17,4 kWh/100 km
  • 477 km
City:
  • 131 MPGe
  • 159 Wh/km
  • 15,9 kWh/100 km
  • 521 km
Combined:
  • 126 MPGe
  • 165 Wh/km
  • 16,5 kWh/100 km
  • 501 km
Die Reichweitenwerte habe aus der Range von 310 miles und dem kombinierten Verbrauch von 126 MPGe bestimmt, obwohl ich nicht weiß, wie der Wert von 310 miles ursprünglich tatsächlich berechnet wird.
Twizy, Zoe, Leaf 1/2, eUp/Golf/Trans, Ampera-e, i3, ID3/4, Ioniq1/5, Model S/3/X/Y, eNV200
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Model 3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag