Eintarifzähler -> Doppelratifzähler in Schleswig-Holstein

Eintarifzähler -> Doppelratifzähler in Schleswig-Holstein

fly
  • Beiträge: 298
  • Registriert: Fr 26. Mai 2017, 15:45
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Wir haben einen Eintarifzähler und ich habe mal zwecks günstigerer, nächtlicher Ladung (des möglicherweise bald zu ladenden E-Mobils) nach diesen Doppeltarifzählern (HT/NT) bzw. den Tarifen dazu geschaut.

Wir haben hier nachts sonst keine besonderen Verbrauche, also keine Wärmepumpe etc.

Kann so ein Doppelzähler einfach auf meinen Wunsch hin eingebaut werden? In deren Forum wird hier eine Frage zu beantwortet: https://www.sh-netz.com/frag-sh-netz/fr ... hler-ht-nt

Heizstrom oder Wärmepumpe ist aber nicht Voraussetzung?


Wenn ich bei https://www.verivox.de/heizstrom/vergleich nach Heizstrom suche, dann erhalte ich deutlich günstigere Tarife, 1580€ -> 1160€.

HT- und NT-Verbrauchspreise sind bei den Top-10 der dort gelisteten Tarife merkwürdigerweise gleich. 6,50€/Monat und 21,95ct/kWh beim günstigsten. Wie kommt sowas zustande, nachts sollte es sinnigerweise günstiger sein bzw. tagsüber teurer.

5500kWh, 23883 Sterley ist mein PLZ-Bereich, falls ihr das bei verivox nachschauen wollt.


Was übersehe ich? Oder geht mit den Doppeltarifzählern auch immer eine Abschalteinrichtung einher?

Vor ein paar Monaten wurde hier irgendwas an den Preise für unsere Region geändert. Sonst kam ich mit Boni und jährlichem Wechsel immer deutlich unter die 30ct/kWh, jetzt geht das nicht mehr, es bleiben 28,7ct :/
Anzeige

Re: Eintarifzähler -> Doppelratifzähler in Schleswig-Holstein

fly
  • Beiträge: 298
  • Registriert: Fr 26. Mai 2017, 15:45
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
.................
Dateianhänge
Anmerkung 2019-04-30 004448.jpg

Re: Eintarifzähler -> Doppelratifzähler in Schleswig-Holstein

Benutzeravatar
read
Heizstrom geht auch immer mit einer steuerbaren Abschalteinrichtung einher. Mit dieser wird der Strombezug während der Hauptlastzeit unterbunden. Als alleinige Haushaltsversorgung daher ungeeignet. Der Preisvorteil entsteht durch niedrigere Netznutzungsgebühren.
Ein HT/NT-Zähler hat sowas dagegen nicht, da kann nur der Preis in HT und NT unterschiedlich sein.

Was vielleicht noch eine Alternative sein könnte: https://www.awattar.de/
Damit kann man sich stündlich wechselnde PReise holen, rein in Abhängigkeit des Börsenpreises. Man muss allerdings ein intelligentes Messsystem (60€/Jahr) selbst bezahlen und denen auch einen Internetzugang am Zählplatz zur Verfügung stellen. An sonnigen Tagen kann auch durchaus der Preis in der Mittagszeit am niedrigsten sein - hilft natürlich nichts wenn das Auto dann nicht laden kann.

Re: Eintarifzähler -> Doppelratifzähler in Schleswig-Holstein

fly
  • Beiträge: 298
  • Registriert: Fr 26. Mai 2017, 15:45
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
awattar habe ich mir schon angesehen, bringt hier aber nix bei 23,25ct + ca. 4ct Strompreis.

Re: Eintarifzähler -> Doppelratifzähler in Schleswig-Holstein

fly
  • Beiträge: 298
  • Registriert: Fr 26. Mai 2017, 15:45
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Lokverführer hat geschrieben: Heizstrom geht auch immer mit einer steuerbaren Abschalteinrichtung einher. ...
...
Ein HT/NT-Zähler hat sowas dagegen nicht, da kann nur der Preis in HT und NT unterschiedlich sein.
Sowas habe ich auch gelesen.

Bei verivox muss ich aber unter "Strom" auf Wärmepumpe oder "Nachspeicherheizung" klicken, damit überhabt die Auswahl zwischen Ein- und Doppeltarifzähler erscheint.

Re: Eintarifzähler -> Doppelratifzähler in Schleswig-Holstein

fly
  • Beiträge: 298
  • Registriert: Fr 26. Mai 2017, 15:45
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Lokverführer hat geschrieben: Heizstrom geht auch immer mit einer steuerbaren Abschalteinrichtung einher. ...
...
Ein HT/NT-Zähler hat sowas dagegen nicht, da kann nur der Preis in HT und NT unterschiedlich sein.
Sowas habe ich auch gelesen.

Bei verivox muss ich aber unter "Strom" auf "Wärmepumpe" oder "Nachspeicherheizung" klicken, damit überhabt die Auswahl zwischen Ein- und Doppeltarifzähler erscheint.

Re: Eintarifzähler -> Doppelratifzähler in Schleswig-Holstein

FLArne
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Di 8. Okt 2019, 10:45
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Bei mir war das Problem,dass mein EVU (TEAM AG) es nicht zu lässt das EAuto über den Heizstromtarif zu laden, obwohl es irgendeine Netzrichtline gibt die EAutos als als steuerbare Verbrauchseinrichtung klassifiziert.

Re: Eintarifzähler -> Doppelratifzähler in Schleswig-Holstein

Benutzeravatar
  • mlie
  • Beiträge: 3716
  • Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
  • Wohnort: sehr weit weg vom Meer - aber mit "Deich" neben dem Haus
  • Hat sich bedankt: 549 Mal
  • Danke erhalten: 131 Mal
read
fly hat geschrieben:

Bei verivox muss ich aber unter "Strom" auf "Wärmepumpe" oder "Nachspeicherheizung" klicken, damit überhabt die Auswahl zwischen Ein- und Doppeltarifzähler erscheint.
Dann brauchst du aber einen zweiten Zähler, inkl. Umbau des Zählerplatzes. gemeinsame Messung von Heiz- und Haushaltsstrom gibt es nur in Altanlagen und wird neu nicht mehr zugelassen. In allen neueren Anlagen ist der Heizstrom getrennt gemessen vom Haushaltsstrom.

Mein EVU bietet auch einen speziellen §14a Tarif an, allerdings bedingt das einen Extrazähler (also Umbau der alten NZ-Tafeln bzw Austausch gegen einen normalen Schrank...) und Unterbrechbarkeit. Solange ich ein Miethaus habe, ist das nicht interessant (dem Vermieter wäre das egal, aber das kostet alles Geld und bei Auszug habe ich nix davon) Bei einem Eigenheim hätte ich für die Ladestation schon längst eine Zähleranschlussäule gesetzt und nach §14a einen Zähler setzen lassen.
250 Mm elektrisch ab 2012.
Glücklicher Fahrer einer E-Flat.com Zoe.
Ist froh, dass er kein Octobassist in einem Orchester ist - sonst würde ich ja immer noch ne Ausrede haben, nicht elektrisch zu fahren...

Re: Eintarifzähler -> Doppelratifzähler in Schleswig-Holstein

FLArne
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Di 8. Okt 2019, 10:45
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
So... da die Eon eine "Preisanpassung" vorgenommen haben, habe ich die Chance ergriffen und habe meine Sonderkündigungsrecht genutzt. Nun habe mich bei Lumenaza angemeldet. Dort darf ich das EAuto über meinen zweiten Zähler laufen lassen (den ich sowieso wegen meiner Wärmepumpe habe).

Nun spare ich beim EAuto 8Cent/kWh :-)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag