Landsberg - Florenz/Toscana

Re: Landsberg - Florenz/Toscana

Maxicko
  • Beiträge: 55
  • Registriert: Do 15. Okt 2015, 21:17
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
chrissy hat geschrieben:
Genau das ist das Thema.
Über Rapidgate schreiben hier wieder einmal die, die noch nie einen Leaf besessen haben.
Die, die einen fahren berichten von 3600 km problemlosen Fahrten.
Natürlich kann man 3600km problemlos fahren. Je nachdem, was man halt als Problem so ansieht. =)

Von mir solltest du eigentlich wissen, dass ich einen Leaf ZE1 besitze und ich kann die Ladeproblematik auf Langstrecke ebenfalls bestätigen.
Zudem gibt es einen eigenen Thread zum Thema Rapidgate und da sind viele Leaf-Besitzer dabei.

Sorry, aber einen so offensichtlichen Nachteil versuchen wegzureden ist zwar verständlich für einen Kaufmann, aber ich finde das dennoch daneben.
Man kann ja offen damit umgehen. Es bleibt doch trotzdem ein gutes Auto. Auf der Langstrecke halt mit Abzügen.

Und nur so am Rande; 110km/h aufm Tacho entspricht ca. 100km/h (Bei 16", mit 17" etwas mehr).

VG
Max
Anzeige

Re: Landsberg - Florenz/Toscana

USER_AVATAR
read
@maxicho: es kann ja sein, dass du deine Erfahrungen damit gemacht hast. Doch ich kann nur sagen, dass mein Leaf 2019 damit keine Probleme hatte. Und das ist genau das, was ich bescheibe. Meiner Meinung nach gibt es beim 2019er Leaf kein Rapidgate.
Nissan Leaf und Nissan e-NV 200 zu günstigen Konditionen bestellen?
http://www.nissan-schaller.de

Re: Landsberg - Florenz/Toscana

Heavendenied
  • Beiträge: 1580
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 231 Mal
read
Also so langsam ist das wirklich sehr unprofessionell, was du so von dir gibst. Wir hätten ja fast einen Leaf bei dir gekauft, aber wenn ich das jetzt so lese bin ich doch sehr froh, dass wir das nicht getan haben.
Du fährst den Leaf sehr langsam und bei eher niedrigen Temperaturen, also in Bereichen wo Rapidgate bekanntermaßen nicht auftritt und behauptest danach, dass Rapidgate nicht existiert....
Ich bin ja nicht der Mensch der anderen schlechtes wünscht, aber wenn man sich als Profi (Händler) hier im Forum so gibt, kann ich leider nur hoffen, dass genug Kunden das durchschauen und nicht darauf reinfallen...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Hyundai Ioniq)

Re: Landsberg - Florenz/Toscana

USER_AVATAR
  • Lizzard
  • Beiträge: 1219
  • Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
  • Wohnort: Simmerath
  • Hat sich bedankt: 205 Mal
  • Danke erhalten: 185 Mal
read
chrissy hat geschrieben: @maxicho: es kann ja sein, dass du deine Erfahrungen damit gemacht hast. Doch ich kann nur sagen, dass mein Leaf 2019 damit keine Probleme hatte. Und das ist genau das, was ich bescheibe. Meiner Meinung nach gibt es beim 2019er Leaf kein Rapidgate.
was ist denn am 2019 Leaf anders als am 2018?
Neuste Software ist drauf aber das Akku wird nach wie vor warm so das geregelt werden muss.

Wir sind schon viele lange Stecken (>600km am Stück) mit dem Leaf gefahren. Es dauert halt nur recht lange aber geht.
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Empfehlungs Link

Re: Landsberg - Florenz/Toscana

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 8856
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 113 Mal
  • Danke erhalten: 131 Mal
read
Heavendenied hat geschrieben: Also so langsam ist das wirklich sehr unprofessionell, was du so von dir gibst. Wir hätten ja fast einen Leaf bei dir gekauft, aber wenn ich das jetzt so lese bin ich doch sehr froh, dass wir das nicht getan haben.
Du fährst den Leaf sehr langsam und bei eher niedrigen Temperaturen, also in Bereichen wo Rapidgate bekanntermaßen nicht auftritt und behauptest danach, dass Rapidgate nicht existiert....
Ich bin ja nicht der Mensch der anderen schlechtes wünscht, aber wenn man sich als Profi (Händler) hier im Forum so gibt, kann ich leider nur hoffen, dass genug Kunden das durchschauen und nicht darauf reinfallen...
DU gibst unprofessionelles von dir. nach der ersten ladung ist für einen akku immer sommer. selbst im winter. das gilt für jedes e-auto. deswegen muss man ja manche fabrikate warmtreten um am schnelllader überhaupt zu punkten.

habe bei -16° AT über 60km meinen zoe mit akkutemperatur -10°C auf +11°C akku getreten und er hat immerhin schon mit 26kW geladen. beim nächsten stop wäre er so warm gewesen, daß es für ihn sommer gewesen wäre.
VERKAUFE: Notladekabel RENAULT 10+14A, 6m TYP2 Kabel für ZOE, Taycan, KONA, i3, IONIQ, e-Niro. DIE clevere, perfekte WALLBOX, 295€!
VERKAUFE günstig: 1x LEAF TEKNA 30kWh, 1x i-MiEV 2011 22Tkm, 1x i-MiEV 2013 32Tkm, 1x LEAF e+ 02/2020

Re: Landsberg - Florenz/Toscana

Heavendenied
  • Beiträge: 1580
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 231 Mal
read
p.hase:
Das ist wirklich lächerlich. Natürlich macht es für einen Akku einen Unterschied, ob es draußen 5 Grad oder 35 Grad warm ist. Gerade beim Leaf (und wir hatten ja immerhin selbst einen) mit seiner rein passiven Kühlung. Wenn du das bei deinem Leaf noch nicht bemerkt hast, muss ich mich ehrlich fragen ob du dein Auto fährst oder es nur in der Garage (oder Signatur) steht....
Und eben genau bei höheren Außentemperaturen und entsprechend flotter Fahrweise war nunmal bisher das Thema "Rapidgate" aufgetreten. Dafür gibt es genug Nachweise hier im Forum und überall sonst im Internet.
Wer dann aufgrund komplett anderer Umstände bei einem "Langstreckentest" behauptet, es würde kein Rapidgate geben den kann man als Profi wirklich nicht ernst nehmen.
Also bitte halte dich hier mir gegenüber mit solchen Aussagen zurück!
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Hyundai Ioniq)

Re: Landsberg - Florenz/Toscana

jamesbond0
  • Beiträge: 286
  • Registriert: Di 12. Feb 2019, 10:24
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
chrissy schreibt das es beim 2019 Modell nicht so ist. Ich weiss es mangels Selbigem nicht aber vlt. wurden ja in diesem Modell einige kleinere Änderungen vorgenommen. Nissan sollte dieses Problem ja bekannt sein und mit erstarkender Konkurrenz kann es sich kaum ein Hersteller leisten offensichtliche Mängel als Dauerzustand zu lassen. Also würde ich mal davon ausgehen das irgendetwas in der Richtung beim neuen Modell getan wurde.

Re: Landsberg - Florenz/Toscana

Heavendenied
  • Beiträge: 1580
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 231 Mal
read
Feststellbar wäre das aber nur, wenn man auch unter den Bedingungen testet, wo das Problem bei den alten Modellen aufgetreten ist. Und genau das hat Chrissy nun mal nicht gemacht. Dennoch behauptet er felsenfest, dass es das Problem gar nicht gibt. Und das ist einfach nicht richtig.
Der Leaf ist sicher ein tolles Auto und natürlich kann man das Rapidgate Problem umgehen, indem man z.B. langsamer fährt oder eben nur bei kühleren Temperaturen. Natürlich kann man auch mit der geringeren Ladegschwindigkeit leben. Aber zu behaupten ein Problem, zu dem es wirklich ausreichend Berichte gibt würde gar nicht existieren ist in meinen Augen für einen Händler ein No-Go und zumindest für mich ist eben die Schlussfolgerung, dass ich einem solchen Händler nicht trauen würde.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Hyundai Ioniq)

Re: Landsberg - Florenz/Toscana

USER_AVATAR
  • trainlord
  • Beiträge: 242
  • Registriert: Mi 5. Nov 2014, 17:55
  • Wohnort: Schweiz, Winterthur
read
Die Frage ist ja ob der Leaf MY19 auch in der 40er Variante schon die "Akku Kühlung" hat ?
Ich hab mir einmal die Preisliste angeschaut und da steht nichts drinn, ausser in einem Anderen Punkt den ich nicht gefunden habe.
Vlt. auch nur ein Tropfen auf dem Heissen Stein, jedoch besser als nichts.
Seit dem 05.12.18 auch Elektrisch unterwegs, mit dem Nissan Leaf Tekna ZE1 40 kW.
https://www.goingelectric.de/garage/tra ... obil/2028/

Re: Landsberg - Florenz/Toscana

USER_AVATAR
  • zorbi123
  • Beiträge: 221
  • Registriert: Di 14. Jun 2016, 21:34
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Na ganz sicher nicht, die 2019er Software lässt es im Vergleich zur früheren einfach nur zu den Akku stärker zu Grillen.
Das heißt höhere Ladeleistungen bei hohen Akkutemperaturen, das wurde doch hier von Besitzern schon so kommuniziert.
Da man Konstruktiv nichts ändern kann oder will, hat Nissan den billigsten Weg beschritten und die Software angepasst.
Der Handvoll Käufer die den Akku regelmäßig quälen, muss man eben in der Garantie einen neuen Spendieren, aber Sie haben das Thema Rapidgate
Vom Hals.
Der Ottonormalfahrer wird auch mit der neuen Software keine Probleme bekommen, da nie an den Grenzbereich kommt.
20.02.2019 R. I. P. Lupo 1.4 TDI 4,2l/100Km 418000Km
2013-2014 Renault Twizy
Seit 2016 Nissan Leaf aktuell 80.000Km
Seit 02/2019 Passat 3BG 4Motion 290.000km als Zugpferd.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Leaf ZE1 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag