Wallbox Test ADAC

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Wallbox Test ADAC

MiMe
  • Beiträge: 4
  • Registriert: Sa 11. Nov 2017, 07:01
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
AgV8DdmU hat geschrieben:Mal doof gefragt, der ADAC schreibt bei der "ANNIES-CARPARTS Simple EVSE" folgendes:
"CEE-Steckverbindung verboten, da in Deutschland eine Wallbox fest an die Hausinstallation anzuschließen ist."

Wie können dann die mobilen Ladeziegel in Deutschland funktionieren?
Kurzschluss hat geschrieben:Das mit der CEE verstehe ich auch nicht. Bei mir hat der Elektriker auch eine CEE Dose am Haus montiert, und da hängt der go-e Charger dran. War kein Problem! Der go-e ist per Definition ja eine mobile Ladebox, vielleicht liegt es daran?
Guten Morgen,
ich hatte beim ADAC angefragt aufgrund welches Gesetzes, welcher Verordnung, Norm oder Richtlinie die Aussage bzgl. der Unzulässigkeit einer CEE-Steckverbindung getroffen wurde.
Als Antwort erhielt ich folgendes, habe mich aber noch nicht näher in das Thema eingearbeitet:
"Wie Ladeeinrichtungen für Elektroautos an das Stromnetz anzuschliessen sind, steht in VDE 0100-722 und zwar unterschieden nach Ladebetriebsart:

"722.3.4
Ladebetriebsart 2
Anschluss des Elektrofahrzeugs an ein Wechselstromnetz, das 32 A und 250 V, einphasig, oder 480 V, dreiphasig, nicht übersteigt, unter Verwendung genormter Steckdosen und Verwendung von Außenleiter, Neutralleiter und Schutzleiter gemeinsam mit einer Pilotfunktion und einer Einrichtung zum Schutz gegen elektrischen Schlag zwischen dem Elektrofahrzeug und dem Stecker oder als Teil eines ladeleitungsintegrierten Steuergeräts (in-cable control box)
[QUELLE: DIN EN 61851-1 (VDE 0122-1) 2012-01, 6.2 "Ladebetriebsarten für Elektrofahrzeuge, Ladebetriebsart 2"]

722.3.5
Ladebetriebsart 3
Anschluss des Elektrofahrzeugs an das Wechselstromnetz unter Verwendung einer zweckbestimmten Stromversorgungseinrichtung für das Elektrofahrzeug (EVSE), bei der eine Pilotfunktion sich bis zur Steuerung in der EVSE erstreckt, wobei die EVSE fest mit dem Wechselstromnetz verbunden ist.
[QUELLE: DIN EN 61851-1 (VDE 0122-1 ):2012-01, 6.2 "Ladebetriebsarten für Elektrofahrzeuge, Ladebetriebsart 1"]" (DIN VDE 0100-722: 2016-10)"

Viele Grüße,
Michael
Anzeige

Re: Wallbox Test ADAC

mz3c
  • Beiträge: 187
  • Registriert: Sa 14. Mär 2015, 09:40
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Roland81 hat geschrieben:
HubertB hat geschrieben:Den gibt Rolec tatsächlich mit "...this range of Type A, DC sensitive RCBOs provide protection against human electric shock, overload and short circuit as well as 2" an.
https://cdn.shopify.com/s/files/1/1959/ ... 4820001906
Was mich stört: außer der Angabe“Type A, DC sensitive RCBO“ findet man nichts zum Rolec RCBO. :?

Kein Hinweis zur 6mA DC Auslöseschwelle oder ähnliches.

Re: Wallbox Test ADAC

USER_AVATAR
  • Hansi090
  • Beiträge: 1898
  • Registriert: Fr 16. Mär 2018, 13:44
  • Wohnort: Wiesmoor
  • Hat sich bedankt: 180 Mal
  • Danke erhalten: 104 Mal
read
Ups das habe ich ja noch gar nicht gesehen hier.
Den ADAC Bericht kenne ich schon aber nicht eure Antworten, Danke.
Zuletzt geändert von Hansi090 am Mi 26. Dez 2018, 09:55, insgesamt 1-mal geändert.
Im Oktober 2017 den Sion bestellt #2028
Mein erstes E-Auto für die Straße: Tesla Model S 90D - 06.06.19 :mrgreen:
Und seit dem 25.06.19 mit Wall Connector, Perfekt
PV-Anlage 30,6 kWp - seit 2009

Re: Wallbox Test ADAC

Zmeister
  • Beiträge: 444
  • Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:29
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Also wenn ich das richtig verstehe kommt es eben drauf an ob die WB fest oder per Stecker Angeschlossen ist.
Was ich eh nicht verstehe (Ich bin nur ein Handwerker die meist gesuchte Pers. in Deutschland):-):

Nur mal Angenommen das Ladegerät gibt den Geist auf, und produziert DC seitig einen Kurzschluss dann würden die Fets als 1. abrauchen und AC-Seitig wahrscheinlich einen Schaden auslösen das sofort der LS bzw der normale FI kommt..

Wie ist dass denn wenn ich ein 180A Schweissgerät zu Hause anschliesse??????? Das ist vom Grundprinzip nix anderes oder?

Die 32A Steckdosenlösung finde ich pers. am besten da mann dann genug Flexibel sein kann. Der Michael hatte das schön mit dem Baustromverteiler gelöst...
MFG: ZMeister
:D Wer mit Elektronen fährt ist ein LEVEL weiter....
Ioniq Style Mj16 28Kw, Mitsubishi Outlander PHEV Mj2014 TOP-Ausstattung.

Denn ein Baum hat Äste das ist das beste, denn wäre er kahl dann wär es ein Phal!

Re: Wallbox Test ADAC

Misterdublex
  • Beiträge: 3335
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 398 Mal
read
Zmeister hat geschrieben:Also wenn ich das richtig verstehe kommt es eben drauf an ob die WB fest oder per Stecker Angeschlossen ist.
Was ich eh nicht verstehe (Ich bin nur ein Handwerker die meist gesuchte Pers. in Deutschland):-):

Nur mal Angenommen das Ladegerät gibt den Geist auf, und produziert DC seitig einen Kurzschluss dann würden die Fets als 1. abrauchen und AC-Seitig wahrscheinlich einen Schaden auslösen das sofort der LS bzw der normale FI kommt..

Wie ist dass denn wenn ich ein 180A Schweissgerät zu Hause anschliesse??????? Das ist vom Grundprinzip nix anderes oder?

Die 32A Steckdosenlösung finde ich pers. am besten da mann dann genug Flexibel sein kann. Der Michael hatte das schön mit dem Baustromverteiler gelöst...
Wir haben die WB auch mittels 3-phasigen CEE-Winkelstecker angeschlossen. Einfach eine prima Lösung, so steht der Anschluss auch anderen 3-phasigen Geräten zur Verfügung.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/2021 - April

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag