Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

USER_AVATAR
read
Könnte mir einer von euch kurz und pregnant sagen, worin sich der ID.3 revolutionär gegenüber dem vor 4 Jahren vorgestellten Model 3 abhebt?

Das Display sieht auf jeden fall kleiner aus. Dementsprechend denk ich mal wird der "Kino-Modus" und die Spiele nicht ganz so viel spaß machen während der Ladeweile.

Auch die Ladeleistung liegt ja sogar noch unterhalb der des M3 mit 100 statt 250kW. Auch Reichweite und Leistung sind geringer. Was bleibt da noch Wichtiges?

Autonomes fahren vielleicht? Wird der ID.3 vor dem Model 3 nach Level 3 autonom fahren können? Tesla ist ja dieses Jahr feature complete beim FSD. Oder wird der ID.3 mit einer besseren "Smart-Summon" Funktion daher kommen?

Oder sind es kleinere Dinge die ihn ausmachen. Beispielsweise, dass man die Sitzheizung auf den hinteren Sitzen nicht für 300€ in der Basisversion nach kaufen muss?

Oder hat der ID.3 auch nur 100m statt 3km Kabel verbaut, sowie das Model Y was in 2 Wochen an die ersten Kunden ausgeliefert wird.

Ist wirklich eine ernst gemeinte Frage, ich finde nämlich absolut nichts was mich komplett aus den Latschen gehauen hat bisher. Teurer ist er ja auch noch, wenn man annähernd versucht ihn auf die gleiche Ausstattung zu bringen. Gut bei der Leistung fehlen dann immer noch 200PS, aber das kann man ja leider nicht ändern.
Anzeige

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
read
Florian96 hat geschrieben: Könnte mir einer von euch kurz und pregnant sagen, worin sich der ID.3 revolutionär gegenüber dem vor 4 Jahren vorgestellten Model 3 abhebt?

Der einzige Vorteil den der ID3 meines Wissens gegenüber dem Model 3 hat ist die Heckklappe und eventuell die höhere Sitzposition (manche mögen es, andere bevorzugen eine niedrige Sitzposition, ist also Geschmackssache).
Von Privat abzugeben: Peugeot iOn 2012, 42000 km, Ganzjahresreifen, 6000€, Kontakt bitte per PN

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
read
Florian96 hat geschrieben: Könnte mir einer von euch kurz und pregnant sagen, worin sich der ID.3 revolutionär gegenüber dem vor 4 Jahren vorgestellten Model 3 abhebt?
Wenn Du es selber nicht weißt: Kauf ein M3.

Ansonsten: Es ist ein vollelektrischer Golf. Fertig. Was soll ich mit jemanden diskutieren, der auf Elon's Leimfalle klebt?

Re: ID.3 First Edition

Lumpf67
  • Beiträge: 374
  • Registriert: Mi 1. Nov 2017, 18:18
  • Hat sich bedankt: 387 Mal
  • Danke erhalten: 207 Mal
read
Florian96 hat geschrieben: Könnte mir einer von euch kurz und pregnant sagen, worin sich der ID.3 revolutionär gegenüber dem vor 4 Jahren vorgestellten Model 3 abhebt?
Ich sehe den ID3 nicht als revolutionär. Eigentlich Standard Technik und über die 6 Jahre Fortschritt bei der Software braucht man vielleicht auch nicht zu streiten.
Alles dieses ist seit langem bekannt.
Frag dich mal warum der größere Teil der hier Anwesenden dein Kauf immer noch in Erwägung ziehen, obwohl Tesla in vielen Dingen überlegen ist.
Kritikpunkte hier sind Kosten, Ausstattung (Wärmepumpe) Leasingverfahren und so weiter.
Ich denke mal das man einfach keinen Tesla fahren will.
Ich brauche alles das Überragende eines Teslas nicht. Weder Geschwindigkeit, Ladenetz noch Beschleunigung sind mir wichtig.
Ein Auto in der Golfklasse, in dem ich vernünftig einsteigen kann und das mich effektiv durch den Alltag bringt. Wenn ich mich das erste mal in der Garage ins Auto setze um Netflix zu schauen, lasse ich mich einweisen. HPC laden ist was für Langstrecken Fahrer. das ist nicht jeder.
Der langen Rede kurzer Sinn. Der ID3 passt vielleicht ganz gut zu den Normalos.

Mir persönlich tut es eigentlich leid das VW und die anderen (bald ehemals großen Autofirmen) Tesla so belächelt haben. Der ganze Zoff zwischen der Firmen hat den Level von VW gegen Opel in den 80ern erreicht. Tesla baut gute Autos und selbst die Qualität wird besser.

Aber bitte.... Nicht jeder muss die Autos leiden mögen.

Gruß Lumpf
2015-2017 BMW C-Evolution, 2017-2/2020 BMW I3/60AH. VW ID3 1st fest reserviert. 4,4 KWp PV Anlage zum Verkauf, 4 KWp PV Anlage zur Eigennutzung, 7 KW/h Akku.
Vorrübergehend mit E-Bike oder Verbrenner unterwegs. VW: Bitte erlöst mich bald. :-)

Re: ID.3 First Edition

bernd71
  • Beiträge: 1115
  • Registriert: Do 6. Sep 2012, 23:26
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 135 Mal
read
Es muss ja nicht gleich eine Revolution sein. Der ID3 ist halt ein Kompaktwagen der preislich atraktiv ist (fängt >24.000€ an nach DE Förderung). Zudem nutzt es konsequenter die Möglichkeiten aus die E-Autos bieten, großer Innenraum, kleiner Wendekreis. Es gibt drei verschieden Akkugrößen und an Zubehöhr das es bei Tesla für kein Geld der Welt gibt, Matrix Licht, Head-Up Display, Wärmepumpe, .... Es erfüllt zwar nicht alle Wünsche (Anhängekuplung, Dachlast) aber es taugt eher E-Autos unters Volk zu bringen als ein Model 3, zumindest in Europa.

Re: ID.3 First Edition

merdian
  • Beiträge: 181
  • Registriert: Mo 21. Jan 2019, 17:24
  • Hat sich bedankt: 129 Mal
  • Danke erhalten: 74 Mal
read
Florian96 hat geschrieben: Könnte mir einer von euch kurz und pregnant sagen, worin sich der ID.3 revolutionär gegenüber dem vor 4 Jahren vorgestellten Model 3 abhebt?
Gibt nichts revolutionäres. Ist und war nie der Anspruch von VW revolutionär zu sein. VW ist eher der zweite (oder dritte, ...) auf dem Markt, aber dann vom Volumen her Marktführer nach einer Weile.
ID 1ST registriert 8.5.19, reserviert 11.9.19 Line 1 weiß. Bestellung aber nur mit AHK für Fahrräder. Derzeit VW Polo Euro 5 Diesel in Stuttgart.

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
read
Lumpf67 hat geschrieben:
Florian96 hat geschrieben: Könnte mir einer von euch kurz und pregnant sagen, worin sich der ID.3 revolutionär gegenüber dem vor 4 Jahren vorgestellten Model 3 abhebt?
Ich sehe den ID3 nicht als revolutionär. Eigentlich Standard Technik und über die 6 Jahre Fortschritt bei der Software braucht man vielleicht auch nicht zu streiten.
Alles dieses ist seit langem bekannt.
Frag dich mal warum der größere Teil der hier Anwesenden dein Kauf immer noch in Erwägung ziehen, obwohl Tesla in vielen Dingen überlegen ist.
Kritikpunkte hier sind Kosten, Ausstattung (Wärmepumpe) Leasingverfahren und so weiter.
Ich denke mal das man einfach keinen Tesla fahren will.
Ich brauche alles das Überragende eines Teslas nicht. Weder Geschwindigkeit, Ladenetz noch Beschleunigung sind mir wichtig.
Ein Auto in der Golfklasse, in dem ich vernünftig einsteigen kann und das mich effektiv durch den Alltag bringt. Wenn ich mich das erste mal in der Garage ins Auto setze um Netflix zu schauen, lasse ich mich einweisen. HPC laden ist was für Langstrecken Fahrer. das ist nicht jeder.
Der langen Rede kurzer Sinn. Der ID3 passt vielleicht ganz gut zu den Normalos.

Mir persönlich tut es eigentlich leid das VW und die anderen (bald ehemals großen Autofirmen) Tesla so belächelt haben. Der ganze Zoff zwischen der Firmen hat den Level von VW gegen Opel in den 80ern erreicht. Tesla baut gute Autos und selbst die Qualität wird besser.

Aber bitte.... Nicht jeder muss die Autos leiden mögen.

Gruß Lumpf
Vielen Dank für die Antwort! Besser kann man sie wahrscheinlich nicht beantworten.

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
read
merdian hat geschrieben:
Florian96 hat geschrieben: Könnte mir einer von euch kurz und pregnant sagen, worin sich der ID.3 revolutionär gegenüber dem vor 4 Jahren vorgestellten Model 3 abhebt?
Gibt nichts revolutionäres. Ist und war nie der Anspruch von VW revolutionär zu sein. VW ist eher der zweite (oder dritte, ...) auf dem Markt, aber dann vom Volumen her Marktführer nach einer Weile.
Das mit der Markführung ist wirklich zu hoffen und sei ihnen auch vergönnt. Schließlich hängt irgendwo aller unser Wohlstand von der deutschen Autoindustrie ab. In meinem Fall sogar direkt.

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
read
VR46 hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

Könnte mir einer von euch kurz und pregnant sagen, worin sich der ID.3 revolutionär gegenüber dem vor 4 Jahren vorgestellten Model 3 abhebt? 

Es sind verschiedene Konzepte die zufällig beide elektrisch sind, das wars aber auch schon.
Dann war mein subjektiver Eindruck ein Pendant zum M3 zu schaffen "Ein Elektroauto für die Massen" wohl nicht korrekt. Trotzdem habe ich das Gefühl das Tesla VW doch einen leichten Denkanstoß gegen hat, vielleicht doch mehr in die E-Mob zu investieren als nur einen neuen e-Golf 8 zu entwickeln.

Zum HUD würde mir spontan nur einfallen, dass man sich die teure Technik gespart hat, da man dieses Jahr feature complete sein möchte mit dem Autopilot und dann während der Fahrt eh nur noch Filme oder Nachrichten auf dem Bildschirm in der Mitte geguckt werden. Daher das zentrale Querformat.

Der VW Space Vizzion sieht ja von innen 1:1 wie ein M3 aus mit dem Bildschirm. Sogar das mit den Lüftungsdüsen die man übers Display steuert haben sie da aufgenommen.

Re: ID.3 First Edition

Nozuka
  • Beiträge: 989
  • Registriert: Mo 15. Jul 2013, 21:52
  • Hat sich bedankt: 48 Mal
  • Danke erhalten: 161 Mal
read
Florian96 hat geschrieben:
Zum HUD würde mir spontan nur einfallen, dass man sich die teure Technik gespart hat, da man dieses Jahr feature complete sein möchte mit dem Autopilot und dann während der Fahrt eh nur noch Filme oder Nachrichten auf dem Bildschirm in der Mitte geguckt werden. Daher das zentrale Querformat.

Das möchte Musk doch jedes Jahr. Beim aktuellen Stand ist man aber immer noch weit davon entfernt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag