Ladekarten für Österreich (und Deutschland)

Ladekarten für Österreich (und Deutschland)

thomas1215
  • Beiträge: 237
  • Registriert: Fr 23. Okt 2015, 14:10
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Hallo,

Der Liefertermin vom Ioniq Facelift rückt näher, und ich blicke nicht durch welche Ladekarte(n) ich besorgen soll, um auch bei Langstrecken (wenige Male im Jahr) mobil zu sein.

Für mich ist denke ich nur DC Laden relevant. Bei Langstrecken mit Familie rechne ich mit Ladepausen von etwa 45-60 Minuten - das haben wir bisher bei Fahrten mit dem Diesel auch, und Stress möchten wir auch nicht haben.
Diese Ladepausen sollten gut zum Facelift passen, er lädt eher langsam, aber in 45+ Minuten sollte er auch halbwegs Ladung aufnehmen können.

Nun habe ich in Österreich das Problem, dass die Öst. Anbieter alle Minutentarife anbieten, zB Smatrics 0,45eur/Minute:
https://smatrics.com/privat/laden/tarife
Wenn ich das Auto gemütliche 45-60min stehenlasse zahle ich wohl knapp 1 EUR pro kwh

Kelag ca. 35ct/Minute:
https://www.kelag.at/autostrom

Die Maingau Karte wäre für Deutschland super (35ct/kwh), für Österreich aber nur, wenn ich auch Maingau Energiekunde werde (etwa 8-10eur monatlich Mehrkosten zu den billigsten Stromanbietern hier). Denn wenn man kein Kunde ist zahlt man in Öst. 60ct. / kwh, wenn man Kunde ist 25ct.

Das Maingau Angebot mit den 25ct in diversen Ländern (wenn man den Stromanbieter wechselt) klingt eigentlich verführerisch:
https://www.maingau-energie.at/e-mobili ... trom-tarif
Aber ich traue dem ganzen nicht ganz, zB für Ionity wirds ja bald Ausnahmen geben müssen weil viel teurer. Und werden die 25ct in Österreich wirklich halten, wenn sonst alles in Österreich nach Minuten abgerechnet wird? Die werden ja auch nicht draufzahlen wollen.

Eigentlich will ich mich nicht ewig damit beschäftigen, aber auch nicht mit Apothekerpreisen abgezockt werden...

---

Geplante Fahrten:
Urlaub in Italien, mit Ladestops in Salzburg, Kärnten und in Italien (für Italien brauche ich dann wieder eine extra Karte)
Fahrt nach Wien (Ladestops irgendwo zwischen OÖ und Wien)
Fahrt nach München (Ladestops irgendwo zwischen OÖ und München)
Rundreise mit einigen 1000km in Deutschland (da wäre dann eine Karte wie die Maingau optimal vermute ich)
Fahrt nach Bulgarien (Zagreb, Belgrad, Sofia), da werde ich noch recherchieren müssen welche Karten dort genommen werden.

---

Hat jemand Tipps - die speziell zum Ladeverhalten des Ioniq Facelift passen (also nur etwa 20-40 kw Ladeleistung bei DC)?

danke,

lg Thomas
Hyundai Ioniq Electric Facelift - Iron Grey - Level 5 - seit 12.3.2020
Anzeige

Re: Ladekarten für Österreich (und Deutschland)

hachi
  • Beiträge: 942
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 18:40
  • Wohnort: 5452 Laubichl
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Also wie gesagt.. mein tip
Für Österreich die EMC Karte (22,5cent/Minute) - 40€ jahresgebühr (hast aber auch vorteile)
Für Deutschland einfach maingau. 35cent (ohne Stromkunde zu sein) ist für deutsche verhältnisse echt günstig.

Was Bulgarien/Zagreb/Belgrad/Sofia betrifft bin ich ehrlich gesagt überfragt... Eventuell plugsurfing oder shellrecharge?

Re: Ladekarten für Österreich (und Deutschland)

thomas1215
  • Beiträge: 237
  • Registriert: Fr 23. Okt 2015, 14:10
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
hachi hat geschrieben: Also wie gesagt.. mein tip
Für Österreich die EMC Karte (22,5cent/Minute) - 40€ jahresgebühr (hast aber auch vorteile)
Für Deutschland einfach maingau. 35cent (ohne Stromkunde zu sein) ist für deutsche verhältnisse echt günstig.

Was Bulgarien/Zagreb/Belgrad/Sofia betrifft bin ich ehrlich gesagt überfragt... Eventuell plugsurfing oder shellrecharge?
EMC Karte: Soweit ich sehe ist da auch Smatrics "einfach so" dabei, quasi zum halben Preis (statt der 45ct für Ad hoc laden), stimmt das?
ELLA kostet aber 30ct?

Welche Stationen genau abgedeckt sind ist für mich etwas undurchsichtig. zB im Ausland "Virta, E.ON, EnBW, Hrvatski Telekom, Innogy, usw." -> wo finde ich raus was genau dabei ist?

Bzw. gibt es eine App oder Webseite, bei der ich angeben kann welche Ladeverbunde ich nutzen kann, und wie ich laden möchte (50kw CCS) und dann werden mir nur die geeigneten Stationen angezeigt?
Ich kenne zB den better route planner - aber was hilft es wenn der dann eine Ladestation vom Betreiber X (zB Ionity) vorschlägt, bei dem ich aber mit meiner Karte nicht (oder nur extrem teuer) laden kann?

Im Moment sieht es noch nach viel Recherche aus, nicht weil Ladestationen fehlen würden, sondern weil irgendwie jede Station (bei Raststationen, im Ausland...) bei einem anderen Verbund dabei ist....
Hyundai Ioniq Electric Facelift - Iron Grey - Level 5 - seit 12.3.2020

Re: Ladekarten für Österreich (und Deutschland)

hachi
  • Beiträge: 942
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 18:40
  • Wohnort: 5452 Laubichl
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
thomas1215 hat geschrieben:
hachi hat geschrieben: Also wie gesagt.. mein tip
Für Österreich die EMC Karte (22,5cent/Minute) - 40€ jahresgebühr (hast aber auch vorteile)
Für Deutschland einfach maingau. 35cent (ohne Stromkunde zu sein) ist für deutsche verhältnisse echt günstig.

Was Bulgarien/Zagreb/Belgrad/Sofia betrifft bin ich ehrlich gesagt überfragt... Eventuell plugsurfing oder shellrecharge?
EMC Karte: Soweit ich sehe ist da auch Smatrics "einfach so" dabei, quasi zum halben Preis (statt der 45ct für Ad hoc laden), stimmt das?
ELLA kostet aber 30ct?

Welche Stationen genau abgedeckt sind ist für mich etwas undurchsichtig. zB im Ausland "Virta, E.ON, EnBW, Hrvatski Telekom, Innogy, usw." -> wo finde ich raus was genau dabei ist?

Bzw. gibt es eine App oder Webseite, bei der ich angeben kann welche Ladeverbunde ich nutzen kann, und wie ich laden möchte (50kw CCS) und dann werden mir nur die geeigneten Stationen angezeigt?
Ich kenne zB den better route planner - aber was hilft es wenn der dann eine Ladestation vom Betreiber X (zB Ionity) vorschlägt, bei dem ich aber mit meiner Karte nicht (oder nur extrem teuer) laden kann?

Im Moment sieht es noch nach viel Recherche aus, nicht weil Ladestationen fehlen würden, sondern weil irgendwie jede Station (bei Raststationen, im Ausland...) bei einem anderen Verbund dabei ist....
mit EMC kannst du quasi bei fast allen Strombetreibern österreichs ( Stichwort BEÖ) zum günstigen Preis laden (siehe Ladepreise.at) . Zusätzlich ist jetzt auch Smatrics dem BEÖ beigetreten.
Gleichzeitig kannst du die EMC-Karte auch bei Ella verwenden, zu regulären Ella-preisen sozusagen (als wäre es eine Ella-Karte).
Das mit dem Ausland ist bei EMC leider schwer, hab ich mir auch nicht so genau angesehen.. Da kommen auch pro ladung zum beispiel ein euro startpauschale dazu (so irgendwie).

bezüglich abetterroutplaner... melde dich an, plane eine route, dann klickst du auf Ionity und auf "prefer or avoid charger", und dann auf "never use this network"... dann sollte er künftig ionity vermeiden glaube ich.

Re: Ladekarten für Österreich (und Deutschland)

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 6808
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 219 Mal
  • Danke erhalten: 716 Mal
read
Ich nehme wenn ein kWh Tarif sinnvoll ist die Emobility+ App von EnBW, an allen BEÖ Ladestellen für 39ct/kWh. Mit 5€ Grundgebühr nur 29ct/kWh. DC 10ct teurer aber das braucht mein Oldtimer nicht.
Wenn ein Zeittarif günstiger, also an 40kW aufwärts mit warmer Batterie bis 60% SOC dann besser die EMC Karte. Die habe ich eigentlich nur weil man die als Mitglied halt hat, gehört so dazu als E-Mobilist in Österreich, kommt aber sehr, sehr selten zum Einsatz.
Eine Ladekarte bei Mobility+ habe ich mir noch nicht geleistet, in den 7 Jahren habe ich schon so viele Karten... Die App geht wirklich gut, auch in Deutschland.
Für Slowenien ist die NewMotion Karte die Beste, für Kroatien die Plugsurfing, für ELLA die ELLA Karte und für Smatrics? Entweder EMC oder wie ich eine ur alte 10€/Monat Flat, die kriegst du aber nicht mehr. :twisted:

Na ja, und der Rest verstaubt: Electro-crpalka, Telekom Ladestrom, EinfachStromLaden (Meingau), Wien Energie, eins E-Mobil, onecharge... alles nur noch Ballast..
ZOE Live Q210 6/2013 * Ladegerät @60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor @71.250km
40kWh Batterie 12.03.2019 @85100
Aktuell: 100.000 km

Re: Ladekarten für Österreich (und Deutschland)

USER_AVATAR
read
bei ABRP kanns mit klick auf die ladestationen diese und auch den ganzen annbieter preferieren oder meiden
und zum preisvergleich ist ladepreise.at toll. da kannst dann deine ladekarten und verträge eintragen und mit einem klick nur eigene preise oder alle, oder nur schnellader anzeigen lassen.
* Ich hab für Salzburg die SalzburgAG,
* dann die EMC (alle BEÖ und Smatrics über LinzAG, Ella (inkl. Ionity, aber um 79ct), daEmobil,... mußt dich aber ein paar mal registrieren),
* dann die EnBW (3 Monate Viellader und Ladekarte gratis) für AC-Ladungen wenn ich wo länger stehe
* Smatrics und ShellRecarge als Auslands-Backup

Re: Ladekarten für Österreich (und Deutschland)

zaungast
  • Beiträge: 178
  • Registriert: So 13. Aug 2017, 18:00
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Mein Tip: Schau dir eimal die Webseite von emcaustria an, die haben mit einigen Betreibern halbwegs vernüftige Angebote erarbeitet. Soll angeblich mit einer einzigen Karte funktionieren. Du musst aber dem Verein beitreten, der Mitgliedsbeitras ist 40,-- oder so im Jahr
Einst Sangl #164, seit 11.11.2017 stolzer Besitzer eines IONIQ Premium

Re: Ladekarten für Österreich (und Deutschland)

hachi
  • Beiträge: 942
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 18:40
  • Wohnort: 5452 Laubichl
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Bezüglich EMC... ist vielleicht etwas anschaulicher...
Die EMC-ladekarte ist im Prinzip eine LINZ-AG karte..
https://www.linzag.at/portal/de/privatk ... /ladekarte#

zitat:
in Österreich:
alle BEÖ-Ladestationen und an Smatrics Stationen (dazu zählen aktuell ÖBB, Greenstorm und Turmstrom Ladestationen, nicht aber Ladestationen von Genol)
in Europa:
Ladestationen von EnBW, Virta, Innogy, E.ON und Hrvatski Telekom

Re: Ladekarten für Österreich (und Deutschland)

USER_AVATAR
read
EMC-Ladekarte ist LinzAG, Ella und daEmobil. mußt dich mit der Kartennummer dann aber bei allen 3 registrieren und bekommst 3 getrennte Abrechnungen

Re: Ladekarten für Österreich (und Deutschland)

hachi
  • Beiträge: 942
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 18:40
  • Wohnort: 5452 Laubichl
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Mike_Do hat geschrieben: EMC-Ladekarte ist LinzAG, Ella und daEmobil. mußt dich mit der Kartennummer dann aber bei allen 3 registrieren und bekommst 3 getrennte Abrechnungen
Wobei daEmobil einfach so teuer ist (obwohl sie nachträglich die preise schon ein bischen nach unten korrigiert haben) das ich sie garnicht registriert habe :D
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag