Range Extender stirbt aus aber günstig bei den gebrauchten

Re: Range Extender stirbt aus aber günstig bei den gebrauchten

dnnsdigital
  • Beiträge: 78
  • Registriert: Mo 7. Jan 2019, 17:26
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
quiknik hat geschrieben: Hallo zusammen, ich möchte auch bald zu eurer elektrifizierten Community gehören und bin gerade auf der Suche nach einem guten gebrauchten. Hab schon einige Infos aus dem Forum erfahren können. Am Anfang meiner Suche war für mich klar, dass ich einen REX brauche aber desto mehr ich mich informiere mache ich mir so meine Gedanken ob das wirklich notwendig ist. Was nun auch ausschlaggebend war ist, dass BMW den Range Extender einstellt, klares Zeichen für mich, das brauch man nicht mehr. Ich will schließlich auch aus gutem Grund ein Elektroauto, vor allem aber um die Ölwechsel und anfälligen Inspektionen loszuwerden. Den Motor hätte ich nur für die Frau gekauft, damit die entspannter fahren kann.

Hab mir natürlich auch schon gedanken über mein Fahrerprofil gemacht, 90% Arbeitsweg ca.15km einfach, Lademöglichkeit über normale Steckdose möglich. Frau (darf nur manchmal) Arbeitsweg einfach 25km, Ladestation EnBW vor der Arbeit. Die übrige Zeit wohl eher nur einkaufen, mal zum Sport oder spazieren in die nähere Umgebung. Meine Frau hat einen Benziner und will den (vorerst) auch behalten, außerdem noch einen dreckigen Diesel in Form eines Wohnmobils. Also wäre der I3 unser zweit, bzw. dritt-Fahrzeug. Meistens hab ich ne sportliche Fahrweise, bisher zumindest, hab gelesen dass sich das auch ändern kann :-)

Theoretisch würde ja der mit 60Ah reichen aber im Winter hab ich auch keine Lust alle 2-3 Tage nachzuladen. Was den Range Extender allerdings gerade attraktiv macht, dass er günstiger wie ein 90Ah ist und man theoretisch mit vielen Tankstops ohne lange Wartezeit überall hinkommen könnte. Ein bisschen muss man auch an den Wiederverkauf denken, da ist halt die Frage, ob der in 4-6 Jahren noch attraktiv sein wird für die zukünftigen Käufer. Das Netz ist dann vermutlich auch etwas besser ausgebaut und es geibt vielleicht Möglichkeiten schneller zu laden.

Frage: wie sind eure Erfahrungen, reichen 60Ah für den genannten Alltag oder doch den mit REX als Übergang oder noch warten bis die 90Ah bezahlbarer werden?
Hallo quiknik,

wir standen Ende letzten Jahres vor der gleichen Fragestellung und haben uns schlussendlich für einen gebrauchten 94Ah BEV entschieden. Ich kam auch von der Idee „unendliche Reichweite durch REX“, aber je länger man sich damit befasst desto deutlicher wird: das ist einfach nicht nötig. Die Gründe wurden hier ja schon ausführlich behandelt... wir fahren alles mit dem Fahrzeug, auch lange Urlaubsfahrten. Es ist ein vollwertiges Auto und mit den kleinen Nachteilen leben wir gerne. Warte noch etwas ab und schnapp Dir einen 94Ah. Lieber etwas an der Ausstattung sparen und einen guten Deal abwarten. Im Winter ist schon der 94Ah an der Grenze zur gut nutzbaren Reichweite (150 km mit Heizung 19 Grad, Eco Pro)... der Punkt ist: Ihr werdet das Auto so lieben dass ihr ihn für alle Fahrten nutzen wollt, und dann wärt ihr beim 60Ah enttäuscht nach einer Weile.

Meine 2 Pfennig zum Thema 😉
BMW i3 (94Ah), EZ 06/2017
Einziges Fahrzeug der Familie. Langstrecken sind aus unserer Sicht mit Planung gut machbar. Bei zurückhaltender Fahrweise (110 km/h) schaffen wir 180 km (Sommer) auf der Autobahn.
Anzeige

Re: Range Extender stirbt aus aber günstig bei den gebrauchten

gizmodiekatze
  • Beiträge: 38
  • Registriert: So 30. Jun 2019, 16:50
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Ich habe mir aus ähnlichen überlgungen einen i3S 94Ah mit Rex gekauft. Bislang habe ich den Rex 1x wirklich "gebraucht". Er beruhigt aber inzwischen denke ich würde ich Ihn nicht brauchen. Auch das eine mal wäre "vermeidbar" gewesen bei besserer Planung, aber da hatte ich Ihn gerade mal eine Woche.

Ob man einen Rex braucht oder nicht ist sicher eine Frage wie man das Fahrzeug nutzt und ich war mir am Anfang nicht sicher. Ich bin extrem zufrieden mit meinem. Heute weiss ich es geht auch ohne Rex, aber das ist eine Erkenntnis im Nachhinein. Ich würde in der selben Situation wieder genau dieses Auto in dieser Ausstattung kaufen wie ich es habe. (Mit Rex)
BMW i3S 94Ah REX 11/18

Re: Range Extender stirbt aus aber günstig bei den gebrauchten

USER_AVATAR
read
Hallo.
Gut geschrieben... Wer den REX als "unendliche Reichweite" versteht wird enttäuscht werden.
Wer ihn aber als "Reserve" versteht kann mit dem 94Ah +REX immer und jederzeit losfahren, auch ohne Planung. Wie beim Verbrenner auf zusätzliche 100km Reserve zurückgreifen zu können ist speziell für meine Frau sehr beruhigend.

Ein Beispiel:
Wir waren letztens adhoc, also ohne jede Vorplanung, mit unserem i3 im Urlaub. Das Ziel lag außerhalb der Reichweite in einer schnellladerfreien Gegend mit nur wenigen, zu Fuß schlecht erreichbaren, AC Ladesäulen. Auf der Hinreise war ich auf einen Schnelllader angewiesen, hätte er nicht funktioniert, oder wäre er belegt gewesen, wäre das Ziel ohne REX an dem Tag nicht pünktlich erreichbar gewesen. Im Hotel bekam ich einen Stellplatz mit Schuko. An dem konnte ich, sofern er nicht trotz Kennzeichnung von Verbrennern zugeparkt war über Nacht wieder aufladen. So kamen wir mehrmals mit sehr wenig Restenergie im Akku von den Ausflügen zurück, manchmal war die Donau im Weg (falsches Ufer ;) ), manchmal fehlte im Ausland die richtige Karte, manchmal hatten wir in der Nacht vorher nicht laden können. Wir haben es immer mit Strom geschafft, es wäre also auch ohne REX gegangen. Aber es wäre definitiv kein entspannter Kurzurlaub geworden.
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Re: Range Extender stirbt aus aber günstig bei den gebrauchten

Pepi2
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Mo 16. Dez 2019, 18:51
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Hallo zusammen,
bin neu und habe folgende Frage:
Kann ich mit einem I 3 Rex 94 AH wenn ich den Range Extender so früh wie möglich einschalte und so ca. 90 - 100 fahre auf eine Reichweite von ca 320 km ohne Zwischenladen kommen? (2/3 Autobahn 1/3 Landstraße)

Oder anders gefragt, kann man auch mit noch wesentlich geringeren Geschwindigkeiten ggf. mit dem REX diese Strecke erreichen ohne Zwischenladen zu müssen?

Ich denke ein unendliches fahren nur mit dem REX, z.B. bei 60- 80 Km/h ist wohl nicht möglich.

Ich muss 2 mal im Monat derartige Strecken fahren und sollte ankommen können.

Re: Range Extender stirbt aus aber günstig bei den gebrauchten

TMi3
  • Beiträge: 1178
  • Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:32
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
Die Break-Even-Geschwindigkeit des REx im Sommer liegt bei ca. 115km/h. ABER effizienter läuft der REx wenn er etwas weniger Leistung liefern muss. Bei um die 100km/h kommt man im REx-Betrieb auf ca. 5l/100km. Wenn man mit vollem Akku und vollem Tank startet, den REx bei 74.5% SoC aktiviert und das Tempo bei maximal 100km/h hält, sind 320km im Sommer kein Problem und im Winter je nach Minusgraden knapp.

Re: Range Extender stirbt aus aber günstig bei den gebrauchten

USER_AVATAR
  • rs38
  • Beiträge: 313
  • Registriert: Mi 3. Mai 2017, 09:25
  • Hat sich bedankt: 76 Mal
  • Danke erhalten: 32 Mal
read
Pepi2 hat geschrieben: bin neu und habe folgende Frage:
Kann ich mit einem I 3 Rex 94 AH wenn ich den Range Extender so früh wie möglich einschalte und so ca. 90 - 100 fahre auf eine Reichweite von ca 320 km ohne Zwischenladen kommen? (2/3 Autobahn 1/3 Landstraße)
Ich würde sagen: ja! und ein kleiner 5l Kanister paßt vorn auch prima rein
i3 Rex 94Ah FL

Re: Range Extender stirbt aus aber günstig bei den gebrauchten

amk
  • Beiträge: 127
  • Registriert: Di 15. Apr 2014, 13:54
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Doch... selbstverständlich stellt der REX eine "unendliche" Reichweite dar. Wir sind 2014, als es in Südfrankreich, Spanien und Portugal praktisch noch keine CCS-Lader gab, mit dem 60Ah-Rex 2600 Km bis an die Algarve in zwei Tagen gefahren. Nachts wurde per Schuko in der Hotelgarage vollgeladen und mit Tempo 115 lässt sich der Akku auf +/- dem aktuellen Ladestand halten, solange alle 140 Km nachgetankt wird. Verbrauch lag bei gut 6,5l/100 Km. Die Reise war übrigens trotz Dauergebrauch des REX sinnvoll, da wir wochenlang vor Ort nur elektrisch unterwegs waren. Fazit: auch ein 60AH-Rex kommt abgesehen von den Tankstopps alle 140 Km für flotte 9 Liter genauso schnell bis ans Ende der Welt wie andere Fahrzeuge auch.
i3 Rex - es funktioniert...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Range Extender“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag