Spaßgefährt

Alles über den Elektroauto-Kauf

Spaßgefährt

menu
Simon1986
    Beiträge: 8
    Registriert: Do 11. Jul 2019, 20:55
folder Do 11. Jul 2019, 21:07
Hallo,

da sich aufgrund eines Jobwechsels mein Fahrprofil deutlich ändert, denke ich über die Anschaffung eines Elektrofahrzeuges nach.
Mein täglicher Weg in die Arbeit sind 7 bzw. 20km. Das nächste große Einkaufszentrum ist 7km entfernt und die Innenstadt von Wien ist ebenfalls ca. 20km entfernt.

Da ich Spaß am Fahren habe, bin ich auf der Suche nach einem Fahrzeug, das auch sportliche Ambitionen hat.
Der Tesla Roadster ist preislich sehr abgehoben.
Vor Kurzem bin ich das Model 3 Performance gefahren. Das geht schon ordentlich vorwärts. Man ist aber gezwungen, jede Menge Schnickschnack zu bezahlen, den ich auf keinen Fall im Auto haben möchte.
Ich werde versuchen, den eRod von Kyburz zu testen. Das ist vom Fahrverhalten vermutlich genau das, was mir Spaß macht.

Welche Fahrzeuge fallen euch sonst noch ein?

Besten Dank für die Unterstützung,
Simon
Anzeige

Re: Spaßgefährt

menu
Benutzeravatar
folder Do 11. Jul 2019, 21:23
Bei einem E-Auto kann man getrost alles über 100 kW als sportlich bezeichnen. BMW i3, Opel Ampera-e, Hyundai Kona - alles Wölfe im Schafspelz. Ist halt auch eine Frage, was du ausgeben möchtest und ob Höchstgeschwindigkeit entscheidend ist, oder ob es eher auf Beschleunigung ankommt.
Think PIV4 von 2012 bis 2015 || VW e-up! von 2016 bis 2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Spaßgefährt

menu
Simon1986
    Beiträge: 8
    Registriert: Do 11. Jul 2019, 20:55
folder Do 11. Jul 2019, 21:39
Sportlichkeit würde ich nicht über die Leistung definieren.
Der eRod ist mit seinen 45kW für mich deutlich sportlicher zu bewegen als die von dir genannten.

Höchstgeschwindigkeit ist kaum einThema.
Auf unseren Autobahnen sind max. Tempo 130 erlaubt. Ob das Fahrzeug aber jemals auf die Autobahn auffährt ist fraglich.
Für Überholvorgänge auf der Landstraße sollten >130 aber drin sein.

Beschleunigung und Kurvenverhalten sind die interessantesten Punkte.

Viele Grüße,
Simon

Re: Spaßgefährt

menu
Benutzeravatar
folder Do 11. Jul 2019, 21:51
Simon1986 hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 21:39
Der eRod ist mit seinen 45kW für mich deutlich sportlicher zu bewegen als die von dir genannten.
Das kann schon sein, aber ohne Praxisvergleich ist das halt nur eine Vermutung. Gerade der Ampera-e kann es aufgrund seiner Fahrwerksabstimmung und der gut dosierbaren und kraftvollen Reku auf der Landstraße schon ordentlich fliegen lassen. Beim eRod gibt es halt so wie ich das sehe weder Wetterschutz noch Kofferraum. Steht denn noch ein anderes Auto zu Hause, so dass diese Eigenschaften nicht so wichtig sind?

Wenn es nur auf leicht und spaßig ankommt, kann man das Schweizer Funmobil nehmen. Soll es auch noch alltagstauglich sein, dann vielleicht lieber was anderes.
Think PIV4 von 2012 bis 2015 || VW e-up! von 2016 bis 2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Spaßgefährt

menu
Simon1986
    Beiträge: 8
    Registriert: Do 11. Jul 2019, 20:55
folder Do 11. Jul 2019, 22:09
Ja, wir haben noch einen Verbrenner, den meine Frau bewegt.
Ein kleiner Kofferraum und zwei "Notsitze" wären aber dennoch schön.

Der Wetterschutz wäre mir aber schon wichtig.
Kyburz hat zwar angekündigt, dass hier etwas kommt. Aber keine Ahnung, ob das schon lieferbar ist.

Aber gibt es nichts in der Kategorie eines Mazda MX-5, Smart Roadster, Toyota GT86, …?

Re: Spaßgefährt

menu
Benutzeravatar
folder Do 11. Jul 2019, 22:27
Ich werfe mal ein paar Namen in den Raum, die mir einfallen. Allerdings halte ich es für unwahrscheinlich, damit in Kontakt zu kommen.
- Michalak MIC7-e (Roadster auf Smart Basis)
- Lightning GT
- Artega Scalo (wunderschön!)

Leider alles nur in Handarbeit und geringen Stückzahlen produziert. So was richtig Sportliches von der Stange, was nicht auf den Namen Tesla hört, ist echt schwierig zu finden.
Think PIV4 von 2012 bis 2015 || VW e-up! von 2016 bis 2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Spaßgefährt

menu
Simon1986
    Beiträge: 8
    Registriert: Do 11. Jul 2019, 20:55
folder Fr 12. Jul 2019, 12:04
Der Lightning und der Artega sind preislich auf jeden Fall aus dem Rennen.
Es gibt noch ein paar andere Hersteller, die solche Boliden bauen. Aber nein, danke.

Der Michalak könnte eine Alternative sein.
Zwar nicht von der Stange, aber eher leistbar als der Rest.
Die Technik des Fahrzeuges dürfte mittlerweile aber ganz schön in die Jahre gekommen sein.

Darüber bin ich noch gestolpert:
In der Umsetzung des Designs vom Konzept bis zum Serienmodell wird der Honda e ein völlig neues Komfortlevel für Fahrer und Passagiere bieten. 50/50 Gewichtsverteilung, Heckantrieb und der niedrige Schwerpunkt ermöglichen eine bisher unerreichte Kombination aus Dynamik, Agilität und Performance.
Leider kann ich zur Leistung nichts finden.
Wenn man sich im Vergleich einen Corsa e oder e-208 ansieht, müsste anhand des Verhältnis von Akkukapazität zur angegebenen Reichweiter, der Honda ebenfalls um die 100kW haben.
Aufgrund der schächeren (leichteren?) Batterie, dem Heckantrieb und der 50/50 Verteilung könnte das eine kleine Rennsemmel sein.

Re: Spaßgefährt

menu
Benutzeravatar
folder Fr 12. Jul 2019, 12:37
Ja der Honda wird sicher lustig, wenn auch für das Gebotene recht teuer. Die WLTP Reichweite und die Akkukapazität lassen allerdings keinen Rückschluss auf die Motorleistung zu.
Think PIV4 von 2012 bis 2015 || VW e-up! von 2016 bis 2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Spaßgefährt

menu
Simon1986
    Beiträge: 8
    Registriert: Do 11. Jul 2019, 20:55
folder Fr 12. Jul 2019, 12:42
Gerade nochmal etwas mehr gelesen. Unter 35t€ wird sich leider nichts tun.
Die Motorleistung ist übrigens mit 110kW angegeben.

Re: Spaßgefährt

menu
Benutzeravatar
folder Fr 12. Jul 2019, 18:20
Simon1986 hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 21:39
Auf unseren Autobahnen sind max. Tempo 130 erlaubt. Ob das Fahrzeug aber jemals auf die Autobahn auffährt ist fraglich.
Für Überholvorgänge auf der Landstraße sollten >130 aber drin sein.
Simon
*???*
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu arrow_drop_down