vergleich egolf300 und i3 94ah

Re: vergleich egolf300 und i3 94ah

USER_AVATAR
  • bm3
  • Beiträge: 11671
  • Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
  • Hat sich bedankt: 73 Mal
  • Danke erhalten: 982 Mal
read
Nun, ich verstehe dass es nur daran liegt dass der E-Golf jetzt mit deutlichen Rabatten zu haben ist, allerdings habe ich vor einiger Zeit mal an einer Veranstaltung teilgenommen bei der alle Teilnehmer den E-Golf, den Leaf2, den Ioniq und den i3 im direkten Wechsel fahren mussten und hinterher bewerten. Der E-Golf hat damais bei allen (auch bei mir) am schlechtesten abgeschnitten, dabei ging es allerdings nicht um die Reichweite. Überzeugte E-Golf-Fahrer mögen das natürlich ganz anders sehen und wenn er deiner Frau gefällt...
Anzeige

Re: vergleich egolf300 und i3 94ah

barfußelektrisch
  • Beiträge: 685
  • Registriert: Mo 11. Jun 2018, 18:41
  • Hat sich bedankt: 528 Mal
  • Danke erhalten: 221 Mal
read
Was waren denn da im Allgemeinen die Gründe für das "schlechteste Abschneiden" des eGolfs?
Nach allem was ich so gelesen und gesehen habe, sollte der eGolf (mit etwas Ausstattung und dem adaptiven Licht) ein tolles Auto sein.
Nicht spritzig und mit eingeschränkter Reichweite, aber super für ein entspanntes und sicheres Fahren....
e-Golf seit 01/2020

Re: vergleich egolf300 und i3 94ah

kmfrank
  • Beiträge: 408
  • Registriert: Fr 4. Jan 2019, 08:31
  • Wohnort: bei Braunschweig
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Ja bm3, berichte bitte mal was Deine Gründe sind, den Golf als schlechtesten im Vergleichstest zu nennen.
Der direkte Vergleich von Fahrzeugen bietet ja super Möglichkeiten sich ein Bild zu machen, Unterschiede festzustellen.

Wie man hier schön lesen kann, sind die Ansprüche, Anforderungen an ein Auto sehr unterschiedlich, dadurch leiten sich natürlich auch andere Bewertungen ab.
Lieber Gruß
Michael
i3 rex, 60Ah, Bj. 2015, I001-20-03-530

Re: vergleich egolf300 und i3 94ah

USER_AVATAR
  • trilobyte
  • Beiträge: 407
  • Registriert: Mo 2. Mai 2016, 17:51
  • Wohnort: CH-Lenggenwil
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
als I3 fahrer würde ich auch nicht tauschen wollen. aber bei dem rabatt einen e golf mit fast voller hütte zu kaufen ist ein interessantes angebot. da stimmt preis leistung denke ich. was mich im direkten vergleich stört ist dass er zu wenig spritzig ist (und bei nasser strasse die räder schnell durchdrehen, da bin ich mir vom heckantrieb anderes gewohnt) und die rekuperation ist mir viel zu schwach, auch auf der stärksten stufe.
er lädt auch nur relativ langsam an ccs und der akku soll bei wiederholter schnelladung warm werden und die ladeleistung reduzieren. da bin ich vom i3 verwöhnt. der packt das alles weg. die motorhaube ist unnötig lang und der kardantunnel hinten bräuchte es auch nicht.
ansonsten ist es sicher ein solides wertiges auto. und von einem verbrenner auf den e golf ist es sicher ein grosser schritt in die richtige richtung. aber halt kein auto was wirklich als e auto entwickelt wurde.

gruss
siegi
I3 Fluid Black 94Ah 20" + Sion Reserviert + E-Golf300 als Überbrückung zum Sion

Re: vergleich egolf300 und i3 94ah

USER_AVATAR
read
Das es kein „rein als Elektroauto“ entwickeltes Fahrzeug ist tut überhaupt nichts zur Sache.

Er ist etwa 20% langsamer an CCS als der i3, das ist richtig. Dafür ist er leiser im Innenraum, das Licht (mit DLA) ist deutlich besser als beim 94Ah i3 (beim 120er siehts wieder anders aus, der zieht gleich), der Kofferraum ist größer, und die Assistenzsysteme (insb. ACC) sind besser.

Beide Fahrzeuge haben ihre spezifischen Vor- und Nachteile, die jeder für sich selber bewerten muss.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Re: vergleich egolf300 und i3 94ah

Oli
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Mi 25. Okt 2017, 15:03
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Wir haben Beide, den i3s und den E-golf. Beide sind ganz unterschiedliche Fahrzeugkonzepte.
Der i3s macht auf der Landstraße richtig Spaß. (Da kommt der seidenweichgespülte E-Golf nicht mit)
Das One Pedal Feeling gefällt mir nicht so gut. Beim E.golf kann ich wählen was ich will. Dahingleiten (was für ein Genuss) oder sofort rekuperieren und dafür rucklig fahren oder eine von mehreren Zwischenstufen mittendrin. Das Geräusch ist viel leiser beim E-Golf. Beim I3s pfeift es ....Geschmacksfrage.
Der Abstandstempomat beim bmw ist absolut unzuverlässig... ich meine damit: wenn er geht geht er schon, aber er fällt sehr oft aus (z. B. bei Gegenlicht oder Regen) Das DLA-Licht ist beim Golf um Welten besser.
Die Ladebuchse beim I3s ist beleuchtet- davon kann der Golf nur träumen. Die Stromstärke beim Golf kann eingestellt werden mit klarer Ansage z. B. max. 10A
Beim i3 geht nur max hoch niedrig aber was es dann wirklich ist weis nur der Allmächtige. Die ansonsten recht gute Hotline/concierge-Servicestelle jedenfalls nicht.
Der Einstieg auf die hinteren Plätze ist beim Golf ordentlich, beim I3s bleibt meine Birne immer an dem Hubbel vom Dach hängen.. Auaaa
Dafür kann man Kinder im Kindersitz beim i3s viel bequemer anschnallen.
Die Rückfahrkamera ist beim Golf immer sauber beim BMW oft nicht usw.

Daher beide testen und schauen was man lieber mag..
Gruß
Oli

Re: vergleich egolf300 und i3 94ah

USER_AVATAR
  • trilobyte
  • Beiträge: 407
  • Registriert: Mo 2. Mai 2016, 17:51
  • Wohnort: CH-Lenggenwil
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Hallo Oli

Beim one pedal feeling bin ich eher für das I3 verhalten, ansonsten kann ich dir zu allen anderen punkten beipflichten!
nächste woche wird der E golf gebaut. Da die Amag den flottenschnitt 2019 damit aufpolieren will muss das auto noch bis zum 27ten in der schweiz und angemeldet sein. ev bekommen wir ihn noch dieses jahr oder sonst gleich anfangs januar.
dann werde ich oft gelegenheit haben beide autos zu vergleichen ,-)

gruss
siegi
I3 Fluid Black 94Ah 20" + Sion Reserviert + E-Golf300 als Überbrückung zum Sion

Re: vergleich egolf300 und i3 94ah

Oli
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Mi 25. Okt 2017, 15:03
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
trilobyte hat geschrieben: ...

Beim one pedal feeling bin ich eher für das I3 verhalten, ......
Mir gefällt es nicht so, passt aber besser zu dem von BMW verfolgten sportlicheren Konzept.
Der E-Golf ist dahingegen eher das gemütlichere "Sofa"
Gruß Oli

Re: vergleich egolf300 und i3 94ah

AndiH
  • Beiträge: 2186
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 78 Mal
  • Danke erhalten: 151 Mal
read
trilobyte hat geschrieben:
kommt der egolf auf dieser strecke mit seinen brutto 35.8kwh etwas weiter als der i3 mit brutto 33kwh?
Ja, der e-Golf ist einen ticken sparsamer und hat ein klein wenig mehr Kapazität, daraus ergibt sich das von alleine. Viel ist es allerdings nicht, aber wenn der e-Golf ansonsten passt ist die Reichweite im Vergleich zum 94Ah i3 sicher kein Hinderungsgrund.
Seit 02/2016 über 3.500 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: vergleich egolf300 und i3 94ah

Fu Kin Fast
read
Bin vor mehreren Monaten den i3 probegefahren. Der Tacho war nichts für meinen Geschmack (gefiel mir im 3er besser), die Türen auch nicht, die Front von innen Gott sei dank nicht zu sehen. Jetzt im e-Golf liebe ich, dass er serienmäßig segelt und ich nicht mehr Halbgas geben muss, um diesen Effekt zu erzielen. Der B-Modus ist für mich nur in der Stadt brauchbar. Aber immerhin habe ich beim e-Golf die Wahlmöglichkeit. Das ist für mich sehr viel wert. Ansonsten liebe ich das leise Dahingleiten, ich gebe meist eh nur bis zur 3 von 10 "Gas". Beim i3 fand ich das e-Motor-Geräusch nicht als störend.

Ich denke, beides sind gute Autos. Klar für den e-Golf spricht einfach der aktuell günstige Preis. Ohne diesen wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen, nach einem e-Golf zu schauen (erst recht nicht nach einem i3).
e-Golf 300 (als Familienerstwagen): seit 11/19
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-Golf - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag