Alterung der Traktionsbatterie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Alterung der Traktionsbatterie

SL4E
  • Beiträge: 2239
  • Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
*ggg* Matthias ist ein PowerUser ;) Er nutzt die Power halt aus ;-)
Ich habe das Forum verlassen
Anzeige

Re: Alterung der Traktionsbatterie

Cerebro
  • Beiträge: 1142
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 97 Mal
read
Helfried hat geschrieben:
Cerebro hat geschrieben:dann steht das Auto ~6h oder übers Wochenende vollgeladen rum.
Wie jetzt, jeden Tag? Das ganze Jahr? Großer Gott...
Naja wenn VW es nicht hinbekommt das der Ladetimer funktioniert, was soll ich machen? Ich brauche 5 Tage die Woche ein vollgeladenes Auto. Wenn ich nach Hause komme habe ich ca 30-35% SOC im Winter noch weniger. Wenn ich das Auto mit SOC <35% rumstehen lasse ist auch nicht gut.
Ich nutze das Auto als Erstfahrzeug und nicht als Hobby. Wenn die Technik das nicht ab kann, dann taugt sie nichts.
7% Verlust sind für mich nicht überraschend. Hochgerechnet auf die Garantie von VW komme ich bei linearen verlauf bei 75% bei 160000km raus.

@Stefan: psst, verrate nicht alles ;)
Zuletzt geändert von Cerebro am Mo 17. Apr 2017, 19:21, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Alterung der Traktionsbatterie

Helfried
read
Cerebro hat geschrieben: Wenn ich das Auto mit SOC <35% rumstehen lasse ist auch nicht gut.
Das schadet dem Auto gar nicht!

Re: Alterung der Traktionsbatterie

Cerebro
  • Beiträge: 1142
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 97 Mal
read
Dazu gibt es aber auch andere Meinungen. Im Handbuch wird ebenfalls darauf hingewiesen bei längerer Standzeit das Auto vollgeladen abzustellen und mit einer AC Quelle verbunden zu lassen.

Re: Alterung der Traktionsbatterie

Helfried
read
Das Handbuch bezieht sich aber nur auf etwaige Selbstentladung im Verlauf von mehreren Wochen.
Nicht über Nacht bis zum nächsten Arbeitstag.

Lagerung eines Akkus bei 35% ist garantiert nicht schlecht.

Re: Alterung der Traktionsbatterie

egolf2016
read
MaxPaul hat geschrieben:Anbei mal mein Wert.
Aktuell hab ich ihn zu 90% geladen (untere Batterieladegrenze ist gerade erreicht, daher ist der andere Wert viel niedriger)...

Wenn ich von 22000 Wh als 100% ausgehe, dann hätte ich bereits knapp 4% verloren nach 46000 km und 2 Jahren.
Wie lädts du grundsätzlich?
Da du nicht so hohen Verlust wie Cerebo hast macht es auf jeden Fall was aus immer bis 100% zu laden.

Da ich meist nur bis 80% lade, bin ich davon ausgegangen das ich noch keinen Verlust habe.....ggf. ist ein Teil auf die Alterung zurück zuführen oder wo das Auto steht (Garage oder draußen im Carport)

Re: Alterung der Traktionsbatterie

Cerebro
  • Beiträge: 1142
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 97 Mal
read
Helfried hat geschrieben:Das Handbuch bezieht sich aber nur auf etwaige Selbstentladung im Verlauf von mehreren Wochen.
Nicht über Nacht bis zum nächsten Arbeitstag.

Lagerung eines Akkus bei 35% ist garantiert nicht schlecht.
Selbst wenn, ich seh mich als Otto-Normal Verbraucher der sich über sowas keine Gedanken macht. Ich muss den Klapperkarren eh nur noch 10 Monate fahren und wechsel dann wieder auf einen Verbrenner zurück weil der Markt derzeit nicht brauchbares für <40000€ anbietet, außer Opel liefert doch noch einen Hammerpreis. Ich schau dann nach 2020 nochmal nach brauchbaren BEV am Markt.

Re: Alterung der Traktionsbatterie

USER_AVATAR
  • MaxPaul
  • Beiträge: 492
  • Registriert: Mo 1. Sep 2014, 22:51
  • Danke erhalten: 37 Mal
read
egolf2016 hat geschrieben:
MaxPaul hat geschrieben:Anbei mal mein Wert.
Aktuell hab ich ihn zu 90% geladen (untere Batterieladegrenze ist gerade erreicht, daher ist der andere Wert viel niedriger)...

Wenn ich von 22000 Wh als 100% ausgehe, dann hätte ich bereits knapp 4% verloren nach 46000 km und 2 Jahren.
Wie lädts du grundsätzlich?
Da du nicht so hohen Verlust wie Cerebo hast macht es auf jeden Fall was aus immer bis 100% zu laden.

Da ich meist nur bis 80% lade, bin ich davon ausgegangen das ich noch keinen Verlust habe.....ggf. ist ein Teil auf die Alterung zurück zuführen oder wo das Auto steht (Garage oder draußen im Carport)
Ich lade eigentlich immer nur bis zu 90%, d.h. ich hab meine untere Batterieladegrenze auf 90% gesetzt und hab den Timer so weit in der Zukunft gesetzt, dass er dann nie voll lädt bis zur Abfahrt (da ich meist nur unter der Woche beim Arbeitgeber lade, hab ich meine Abfahrtszeiten einfach auf Samstag früh morgens um 3 eingestellt, da steht er nie an der Steckdose).

Ansonsten lad ich schon auch mal CCS (so alle 2-3 Monate 500 km einfache Strecke)...
- i3 60 Ah seit 20.11.2019 jetzt mit Akkuupgrade auf 120 Ah
- M3 von 03.04.2019 bis seit 08.10.2019
- M3 reserviert am 31.03.2016
- e-Golf von 10.02.2015 bis 30.01.2019

Re: Alterung der Traktionsbatterie

egolf2016
read
Ok, wäre eine Erklärung warum Vollladen auf 100% bzw. 95% nicht so gut ist.

Ich lade immer auf 80% und habe die untere und obere Batterieladegrenze so eingestellt.

Edit:

Im anderen eGolf Forum gibt es jemand mit 50.000km in 2 1/2 Jahren und nur noch 19.950Wh
Also 10% Verlust bei jedem Tag auf 100% laden, dann bekommt er vor Garantieende wohl ne neue Batterie, ist die Frage ob das schlimm ist, vielleicht sollten wir das alle so machen :P

Re: Alterung der Traktionsbatterie

SL4E
  • Beiträge: 2239
  • Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
So heute war es soweit. 50000km
VCDS meldet 21500Wh

Ich lade eigentlich nur bis max 90% im Sommer bis 80%, vielleicht liegt es wirklich daran? Ich lade 1x pro Woche an CCS bis ca 80-85%
Ich habe das Forum verlassen
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-Golf - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag