Tesla fahren und auf der Autobahn schleichen?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Tesla fahren und auf der Autobahn schleichen?

BjBerry00
  • Beiträge: 81
  • Registriert: Do 2. Mär 2017, 18:38
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Ich hab da mal eine Frage: gestern ist mir wieder einer diese ominösen Tesla Schleicher (rechte Spur, 90 km/h) auf der Autobahn begegnet. Hab aber leider das Gefühl das mir das immer so geht wenn ich einen Tesla auf der Autobahn sehe.

Daher die Frage, da ich in 2020 auch endlich ins Team Tesla wechseln möchte, ob das Normalzustand ist oder ob diese einzelnen Individuen einfach nur schlecht geplant habe? Wäre schon gern mit einer Reisegeschwindigkeit von 130 unterwegs.

Also, Butter bei dir Fische, wie ist das bei euch so auf Langstrecke?
Ex: Golf GTE
seit März 2020: Tesla Model 3 LR AWD
Anzeige

Re: Tesla fahren und auf der Autobahn schleichen?

ig787
  • Beiträge: 72
  • Registriert: So 25. Jun 2017, 17:49
  • Hat sich bedankt: 72 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
130 da wo geht

Schleicher gibts bei jeder Automarke
06/2018 - 08/2019 Renault Zoe Q210
seit 08/2019 Tesla Model 3 Standard-Range plus
Referral-Code für 1500 km Kostenloses Supercharging: https://ts.la/ian19331

Re: Tesla fahren und auf der Autobahn schleichen?

Stefan_R
  • Beiträge: 352
  • Registriert: Mi 1. Nov 2017, 21:44
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 70 Mal
read
Schreibe gerade eine PN an dich.

Viele Grüße

Stefan
Fluence ZE seit 2017
Tesla M3 LR AWD seit 08/2019
Mein Tesla Referral Code/ Link (z.Zt. für 1500 km freies Supercharging)

Re: Tesla fahren und auf der Autobahn schleichen?

AirElectric
  • Beiträge: 259
  • Registriert: Do 20. Jun 2019, 10:55
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 72 Mal
read
BjBerry00 hat geschrieben: Ich hab da mal eine Frage: gestern ist mir wieder einer diese ominösen Tesla Schleicher (rechte Spur, 90 km/h) auf der Autobahn begegnet. Hab aber leider das Gefühl das mir das immer so geht wenn ich einen Tesla auf der Autobahn sehe.

Daher die Frage, da ich in 2020 auch endlich ins Team Tesla wechseln möchte, ob das Normalzustand ist oder ob diese einzelnen Individuen einfach nur schlecht geplant habe? Wäre schon gern mit einer Reisegeschwindigkeit von 130 unterwegs.

Also, Butter bei dir Fische, wie ist das bei euch so auf Langstrecke?
Kommt drauf an wo man fährt.
In Deutschland ist die optimalste Geschwindigkeit zwischen 150-170km/h. Es liegen genügend 150-200kW Lader, dass man somit am schnellsten am Ziel ist.
Wenn man ganz freie Fahrt hat ist 150km/h optimal, denn der AP geht nur bis 150km/h. Ist natürlich nicht die günstigste Variante aber zu 100km/h ist der Preisunterschied ca. 6-7€ auf die volle Ladung. Sofern wir immer noch Pauschalpreise haben ist der Unterschied aber unter 2€.
Mit einem solchen Schnitt von 150km/h habe ich neulich locker 240km im Winter geschafft und ca. 270km im Sommer. Manchmal sind auch 130km/h ok wenn man z.B 350km ohne Pausen fahren will.
90km/h ist sinnlos, habe ich aber auch 1* machen müssen mit dem Tempomaten auf 100-110- das war aber im tiefsten Ost-Ausland wo der nächste 50kW Lader 400km weit entfernt war.

Re: Tesla fahren und auf der Autobahn schleichen?

Helfried
read
BjBerry00 hat geschrieben: Daher die Frage, da ich in 2020 auch endlich ins Team Tesla wechseln möchte, ob das (der) Normalzustand ist
Ich vermute, dass viele dieser Schleicher während der Fahrt lesen und aus Sicherheitsgründen langsamer fahren und nicht primär, um Energie zu sparen.
Ein gutes Leitfahrzeug (Bus oder LKW) fährt nun mal nur ca. 90 km/h, die nächst schnellere Kategorie (weiße Lieferwagen aus Rumänien) wechseln ständig die Spur.

Re: Tesla fahren und auf der Autobahn schleichen?

Stefan_R
  • Beiträge: 352
  • Registriert: Mi 1. Nov 2017, 21:44
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 70 Mal
read
Habe bisher nur wenige dieser Tesla-Schleicher gesehen. Als letzte Maßnahme, wenn man sich verplant hat oder was unvorhergesehenes eingetreten ist, ist das Daherschleichen hinter dem LKW allerdings sehr effektiv. Das kenne ich hauptsächlich von unserem Zweitwagen.
Fluence ZE seit 2017
Tesla M3 LR AWD seit 08/2019
Mein Tesla Referral Code/ Link (z.Zt. für 1500 km freies Supercharging)

Re: Tesla fahren und auf der Autobahn schleichen?

Anduko
  • Beiträge: 191
  • Registriert: Fr 27. Jan 2017, 16:37
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Ich fahre auf Langstrecke immer 150 km/h. Das passt zwischen den Superchargern immer ganz gut.
Und für die Model 3 Fahrer gibt es sogar noch die anderen HPC Lader.

Re: Tesla fahren und auf der Autobahn schleichen?

Paranormal
  • Beiträge: 274
  • Registriert: So 4. Aug 2019, 19:42
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 54 Mal
read
Dein Gefühl trügt nicht, auf der Autobahn ist bisher jeder Tesla auf der rechten Spur geschlichen, bis auf zwei Ausnahmen.

Aber wie kommt das?

Ganz einfach, wenn ein Teslaa mit der Geschwindigkeit von dir fährt, wirst du ihn nie sehen, weil weder du ihn überholen wirst, noch er dich überholen wird. Also sieht man nur die Teslas, die langsamer fahren und du deswegen überholst. Deshalb der Eindruck, alle würden schleichen, aber am Ende sieht man nur einen Bruchteil aller Teslas auf der Autobahn.

Re: Tesla fahren und auf der Autobahn schleichen?

USER_AVATAR
read
Ich denke das ist einfach selektive Wahrnehmung seitdem man sich für die neue Gattung bzw Marke mehr interessiert...
ich sehe seit einigen Monaten auch überall i3 und frag mich wo die plötzlich alle herkommen...
Sehe aber auch seit diesem Jahr viele Teslas, manche auch gemächlich unterwegs, aber unter 110 auf freier AB habe ich noch nie einen getroffen.
Beim elektroauto lohnt sich halt gemütlich auf der Autobahn fahren deutlich mehr als beim Verbrenner. bis vor kurzem kannte ich allerdings etliche Verbrennerfahrer im Bekanntenkreis, die es unheimlich cool fanden, stundenlang mit 85-90 hinter LKWs herzufahren, um einen halben Liter Benzin zu sparen.
Also wie gesagt, selektive Wahrnehmung, geschärfte Aufmerksamkeit für tesla's, mehr ist das bei dir gerade nicht.
Es meinen halt auch viele Verbrenner Fahrer, weil das Ding beschleunigt wie ein Sportwagen und eine hohe Höchstgeschwindigkeit hat, muss man auch immer so fahren wie einen Audi, Porsche oder Ferrari...
i3s 120Ah seit 9/19

Re: Tesla fahren und auf der Autobahn schleichen?

Shirley
  • Beiträge: 17
  • Registriert: Di 16. Dez 2014, 21:59
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
@Panormal: Super Erklärung.

Außerdem: der Autopilot verführt (mich) zum Bummeln, wenn der Zeitdruck fehlt.

Heute ca. 2x 60 km AB gefahren, hin zuerst mit AP hinter einem PKW mit 90 wegen Empfangsproblemen mit Spotify, danach im unbeschränkten Bereich 160-180 km/h (man will ja am Ziel ankommen und erzählen, wie geil der Tesla sich fährt).😊

Zurück ebenfalls zuerst flott, dann kamen wieder die vielen Limits auf 100 🙄, daher keine Lust mehr gehabt auf links-rechts-links-rechts und den AP mit größtmöglichem Abstand auf der rechten Spur entlanggondeln lassen (wenn der AP fährt ists egal ob die rechte Spur gerade 90, 100 oder 113 fährt), nach Aufhebung der Limits entspannt mit 120 bis 130 im Verkehr mitgeflossen, da keine Lust mehr auf den Stress (ständig nach hinten orientieren und nach rechts ausweichen für Schnellere, rechts dann wieder an die Geschwindigkeit der langsameren anpassen).
Manuelles Fahren erfordert die volle Konzentration und stresst, Autopilot entspannt - sollen die anderen sich doch ruhig abhetzen für 5 Minuten Zeitersparnis... 😁
Also bei mir ist es der angenehme Autopilot und Faulheit, wenn ich mich entscheide statt der Adrenalintour lieber entspannt die Assistenzsysteme zu überwachen (öfters bei der täglichen Pendelstrecke auf dem Heimweg, auch mal mit 90 hinterm LKW, und gerne auch auf Langstrecke).
Selten hat der Akkustand des Autos damit zu tun, eher mit dem Akkustand des organischen Systems auf dem Fahrersitz 😉
TM3 LR
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Model 3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag