AP war bei tödlichem Unfall mit M3 eingeschaltet

AP war bei tödlichem Unfall mit M3 eingeschaltet

menu
Benutzeravatar
    mdm1266
    Beiträge: 1299
    Registriert: Di 5. Dez 2017, 20:14
    Wohnort: Luzern, Schweiz
    Hat sich bedankt: 12 Mal
    Danke erhalten: 54 Mal
folder Fr 17. Mai 2019, 19:38
Ein erster Unfallbericht zu einem tödlichen Unfall im März 2019 wirft neue Fragen zu Teslas Assistenzsystem „Autopilot“ auf. Die Ermittlungsbehörde NTSB hielt in ihrem vorläufigen Bericht zu dem Crash in Florida am 1. März 2019 fest, dass der Fahrer die „Autopilot“-Software zehn Sekunden vor dem Unfall eingeschaltet hatte.

Quellen:

https://www.heise.de/autos/artikel/Tesl ... 25085.html
https://www.focus.de/finanzen/boerse/to ... 26296.html
Zuletzt geändert von mdm1266 am Di 21. Mai 2019, 12:38, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige

Re: AP war bei tötlichem Unfall mit M3 eingeschaltet

menu
Benutzeravatar
    wp-qwertz
    Beiträge: 5970
    Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
    Wohnort: WupperTal
    Hat sich bedankt: 41 Mal
    Danke erhalten: 55 Mal
folder Fr 17. Mai 2019, 20:07
der "objektivität halber":
- die meisten LKW unfälle auf den BAB, wären mit einem zB abstandshalter vermeidbar gewesen.
oder
- wieder mehrere tödliche/ schwere unfälle in D von autos ohne einen AP

quelle: tägliche nachrichten

(keine frage: das system von tesla befindet sich im aufbau und es muss gut untersucht werden, warum/ wie es dazu kam...)
werde kunde: http://links.naturstrom.de/ltx5 und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/

Re: AP war bei tötlichem Unfall mit M3 eingeschaltet

menu
Adapter
    Beiträge: 196
    Registriert: So 4. Nov 2018, 12:02
    Hat sich bedankt: 26 Mal
    Danke erhalten: 42 Mal
folder Sa 18. Mai 2019, 14:28
@mdm1266 - die Intention deines Posts ist verstanden.

Achte doch zukünftig bitte auf korrekte Orthographie.

"Er ist tot!", "Der Tote im Auto." aber:
"Der Tod hat ihn ereilt.", "Der Unfall war tödlich."

Alternativ kannst du auch im Ampera-E Forum rumspammen.
Zuletzt geändert von Adapter am Sa 18. Mai 2019, 17:31, insgesamt 1-mal geändert.

Re: AP war bei tötlichem Unfall mit M3 eingeschaltet

menu
Benutzeravatar
folder Sa 18. Mai 2019, 14:56
Was will er dort noch großartig posten? Zu dem Auto ist alles bekannt und dessen Ende auch.
Aber manchmal denken die Leute wohl, dass es immer so weiter gehen wird. Offline. Dumm. Analog.
Wir bewegen uns aber halt in eine neue Zeit des autonomen Fahrens zu. Leider, ist das halt nicht immer einfach für manche Menschen, ein Assistenzsystem = Fahrer hat die Verantwortung (!) von einem tatsächlichen, autonomen Fahrsystem zu differenzieren.
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service:
https://www.nic-e.shop - Für Forenmitglieder 20 EUR Rabatt (ab 100 EUR Einkauf) mit Code: goingelectric19
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: AP war bei tötlichem Unfall mit M3 eingeschaltet

menu
Benutzeravatar
    fabbec
    Beiträge: 1624
    Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04
    Danke erhalten: 24 Mal
folder Sa 18. Mai 2019, 15:00
Der Unfall wäre zu vermeiden gewesen mit Radarsystem!
Selbst mein alter ICE BMW hätte denn Unfall vermieden
Der Unfall zeigt Tesla’s Irrweg voll auf Kamera zu setzen.
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569

Re: AP war bei tötlichem Unfall mit M3 eingeschaltet

menu
Helfried
folder Sa 18. Mai 2019, 15:18

fabbec hat geschrieben:Der Unfall wäre zu vermeiden gewesen mit Radarsystem!
Ist es denn nicht Absicht, dass querende LKWs nicht erkannt werden? Bei meinem Wagen steht das so ähnlich sogar in der Anleitung, freilich kein Tesla.

Wenn der Wagen querende Hindernisse erkennen sollte, bräuchte er ja eine Sichtbreite von 100 m oder so, das ist ja völlig unrealistisch.

Re: AP war bei tötlichem Unfall mit M3 eingeschaltet

menu
Benutzeravatar
folder Sa 18. Mai 2019, 15:25
War das wieder so ein LKW ohne Unterfahrschutz?
Wo das Radar quasi unten durch "strahlt"?
Das gibts ja in Europa gar nicht soweit ich weiß!?

Hätte hätte... das höre ich oft genug.
Wir waren nicht dabei. Aber es ist natürlich schlimm, dass aus dem ACC wieder der AP gemacht wird.

Wo es nur geht wird halt Tesla schlecht gemacht.
Das fällt sogar mir schon ins Auge, wo ich doch selbst ein umfassendes Mängelliste Video auf YouTube meines Model 3 hochgeladen habe und den Gegenwert meines Model 3 für den Preis eine Frechheit finde, wenn ich mir für die Hälfte des Geldes anschaue, wie mein IONIQ beschaffen und ausgestattet war. Aber wie heißt es so schön: Man bezahlt für ein 35.000 USD (netto) Auto - die Mehrkosten ergeben sich aus AWD, LR und der Ausstattung. Und das stimmt auch.
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service:
https://www.nic-e.shop - Für Forenmitglieder 20 EUR Rabatt (ab 100 EUR Einkauf) mit Code: goingelectric19
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: AP war bei tötlichem Unfall mit M3 eingeschaltet

menu
Adapter
    Beiträge: 196
    Registriert: So 4. Nov 2018, 12:02
    Hat sich bedankt: 26 Mal
    Danke erhalten: 42 Mal
folder Sa 18. Mai 2019, 17:35
fabbec hat geschrieben:
Sa 18. Mai 2019, 15:00
Der Unfall wäre zu vermeiden gewesen mit Radarsystem!
Selbst mein alter ICE BMW hätte denn Unfall vermieden
Der Unfall zeigt Tesla’s Irrweg voll auf Kamera zu setzen.
Tesla hat vorn ein Radar!
Allerdings werden vom Radar brückenähnliche Gebilde (und so sieht ein querender Lkw samt Auflieger ohne Unterfahrschutz von der Seite aus nun mal aus) ausgeblendet weil sonst z.B. an jeder Schilderbrücke eine Bremsung die Folge wäre.

Re: AP war bei tötlichem Unfall mit M3 eingeschaltet

menu
Helmi74
    Beiträge: 32
    Registriert: Mi 2. Jan 2019, 00:36
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder Sa 18. Mai 2019, 17:53
fabbec hat geschrieben:
Sa 18. Mai 2019, 15:00
Der Unfall wäre zu vermeiden gewesen mit Radarsystem!
Selbst mein alter ICE BMW hätte denn Unfall vermieden
Der Unfall zeigt Tesla’s Irrweg voll auf Kamera zu setzen.
Das Abstandsradar in deinem BMW reagiert genauso wenig auf in Deine Fahrtrichtung stehende Objekte wie das im Tesla vorhandene (!) Radarsystem. Das ist Systembedingt, aber man kann auch einfach mal irgendeinen Unsinn erzählen.

Re: AP war bei tötlichem Unfall mit M3 eingeschaltet

menu
Benutzeravatar
    SRAM
    Beiträge: 1607
    Registriert: So 13. Apr 2014, 19:47
    Hat sich bedankt: 227 Mal
    Danke erhalten: 78 Mal
folder Sa 18. Mai 2019, 18:58
Helfried hat geschrieben:
Sa 18. Mai 2019, 15:18

Wenn der Wagen querende Hindernisse erkennen sollte, bräuchte er ja eine Sichtbreite von 100 m oder so, das ist ja völlig unrealistisch.
Mercedes System:

Bild

Soweit war Mercedes schon 2013. Nächste S-Klasse (oder E-Klasse, je nachdem was zuerst kommt) wird dies als Option bieten.


Stand 2017 bei der E-Klasse waren 40 m Reichweite der Radare rundum, nach vorne und hinten noch sehr viel mehr:

Bild


Tesla war niemals und ist nicht das Maß der Dinge....



Gruß SRAM
________________________________________________
Empfehlung: End of Landschaft https://www.youtube.com/watch?v=TClKa61lCxc
Bild
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Tesla Model 3“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag