Meine / Eure Probefahrt

Re: Meine / Eure Probefahrt

menu
Benutzeravatar
folder Do 13. Dez 2018, 08:22
Die AWD ist der goldene, super Mittelweg.
G
Da wir einen S 100 D (3,8 sec.) haben, kam nur der Performance in Frage.

Abgesehen davon nur 11k Aufpreis jedoch 20 Zoll Felgen dabei.

Beim AWD muss man für 19 Zoll 1,8k Extra bezahlen
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Anzeige

Re: Meine / Eure Probefahrt

menu
tingel
    Beiträge: 23
    Registriert: Mi 12. Dez 2018, 20:33
    Wohnort: Dresden
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 6 Mal
folder So 23. Dez 2018, 10:58
redvienna hat geschrieben: Da wir einen S 100 D (3,8 sec.) haben, kam nur der Performance in Frage.
Klingt nach einer vernünftigen Entscheidung :-)
lightrider hat geschrieben: Ich stehe auf sportliche Fahrzeuge. Ich will aber auch flexibel bleiben (zB in Sachen Felge). Darum habe ich mich für den AWD und gegen den Performance entschieden.
Danke für Eure Meinung.

Die Felgenproblematik habe ich mir auch etwas genauer angeschaut. Prinzipiell gibt es ja z.B. von TSportsline passende 18". Hoffentlich wird sowas auch in Europa verfügbar sein.
Die Performance Variante ist zwar viel Geld, bringt mich aber finanziell nicht um. Bevor ich mich also später ärgere, habe ich die bestellt.
Tesla Model 3 Performance seit 22.02.2019; noch ohne Wallbox auf TG Stellplatz

Re: Meine / Eure Probefahrt

menu
Benutzeravatar
    Lenzano
    Beiträge: 550
    Registriert: Do 19. Jun 2014, 09:02
    Wohnort: Bayern
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Di 1. Jan 2019, 17:49
ich hatte das Glück das Model3 2x letztes Jahr zu fahren - PS ein gutes neues Jahr 2019-
Beim Nextmove Day in Nohra und zum E-Cannonball.

Zum Nextmove Day war der Wagen IMMER voll besetzt und trotzdem fand ich die Beschleunigung ausreichend zackig.
Ausreichend deshalb, weil ich bei Model S und X schon jede Antriebsversion gefahren bin.
Was mir nicht gefallen hat, war das Sitzen hinten - hier ist man sehr abhängig davon, wie der Vordermann den Sitz einstellt.
Hinter Leuten mit mehr als 190cm Körpergröße will man sicher nicht dauerhaft sitzen.
Im Slalom Parkours schob mir das RWD Modell etwas zu sehr über die Vorderachse, allerdings nicht so stark wie beim i3.
Trotzdem ist das Fahrzeug agiler als Model S. Ich erhoffe mir durch den AWD an der Stelle noch mehr Agilität bzw. mehr Grip.
Was mir ebenso negativ vorkam, war eine art holziges Gefühl auf dem Bremspedal.
Ich musste schon etwas stärker ins Pedal treten um ein ähnliches Bremsgefühl wie bei der Zoe zu haben - ohne das an Daten direkt vergleichen zu können. Auch während des E-Cannonballs hatte ich dieses Gefühl.
Wir hatten die Ganzjahresreifen montiert - die unter anderem ja auch für die längeren Bremswege verantwortlich waren, trotzdem empfand ich die Bremsleistung nicht so schlecht wie sie in den Bremstests beschrieben wurde.
Die Lautstärke oberhalb von 150km/h fand ich schon unerwartet hoch, aber für mich kein No-Go, da ich mich eh extrem selten in solchen Bereichen bewegen werde.

Vom Verbrauch her war ich sehr überrascht.
Während des E-Cannonballs haben wir versucht so schnell als möglich zu fahren, um am SuC mit etwa 10% anzukommen.
Das bedeutete, wir sind auf offener Strecke NIE unter 150km/h gefahren. Ansonsten innerhalb der Vorgaben +strafenfreier Toleranz. Der Verbrauch lag da immer so bei 235Wh/km - höchste bei 270Wh niedrigste bei 153Wh + einige Bilder:
Schnitt-Stint1.jpeg
127_153.jpg
Overall.jpg
Am Abend die Heimfahrt vom Ziel zu mir nach Hause konnte ich den Verbrauch analog meiner Arbeitsstrecke sehen.
Dort verbrauchte der voll beladene Wagen mit 4 Personen, Gepäck und Heizung auf 21Grad sogar über eine kWh weniger als meine Zoe und somit bei etwa 140Wh/km - meine Zoe verbrauchte um die Zeit 153Wh, auch mit Heizung aber nicht so beladen. Das hat mich doch schon sehr überrascht.
Die Rekuperation hätte nach meinem Geschmack schon noch etwas stärker sein können, bin da aber auch vom i3 etwas voreingenommen. Bin gespannt, ob es hier einen Unterschied zwischen AWD und RWD geben wird.

Gut fand ich den Platz im Kofferraum - dass da nur 400l rein gehen sollen kann ich kaum glauben und werde das nach Auslieferung nochmal genauer anschauen. Auf jeden Fall hatten wir so viel Gepäck dabei, das habe ich selbst auf meinen Urlaubsfahrten nicht dabei.
Bedienung war für mich problemlos, Display überhaupt kein Problem.
Einzig der linke Aussenspiegel hatte stark vergrößert und nur nen kleinen Ausschnitt sichtbar gemacht.

Nachdem der Wagen nach Selbsttest auch in die eigene Garage passte, stand für mich die Bestellung fest:
AWD, 18", deepblue metallic, LR, Premium - also das was man zuerst bekommt.

Nun heisst es warten auf den endgültigen Liefertermin.
7/14 Zoe Intens Q210, EZ 05/13, 93Tkm, SoH 88-95%, Bild
4/18 BMW i3 94Ah
Model3 reserviert 31.3.16, bestellt 21.12.18, geliefert 26.2.19, Bild

Re: Meine / Eure Probefahrt

menu
rolfrenz
    Beiträge: 935
    Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Di 1. Jan 2019, 18:57
Schöner Erfahrungsbericht, Danke. Und genau auch meine Konfiguration :-)
1.500 km Gratis Tesla Supercharging > https://ts.la/florian59849
10% auf Tesla Maßgepäck für Frunk&Trunk > https://oscarandhamish.refr.cc/floriane

VW e-Up! seit 17.4.2014
TESLA Model 3 seit 27.2.2019
SONO SION reserviert am 2.8.2016
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Tesla Model 3“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag