Im Winter nach Südfrankreich

Im Winter nach Südfrankreich

menu
Benutzeravatar
    Gutemiene
    Beiträge: 30
    Registriert: Mo 10. Aug 2015, 20:50
    Wohnort: Unna
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Sa 18. Jan 2020, 17:10
Hallo zusammen,
wir werden am Montag, dem 20.01.2020, zu dritt mit unserer Zoé Z.E.40 vom Ruhrgebiet nach Südfrankreich fahren und darüber sehr zeitnah berichten auf der Internetseite:
www.lautlos-unterwegs.de
Unsere Erfahrungen wollen wir mit unserer Reise vom Sommer 2016 auf derselben Strecke vergleichen (siehe dazu unseren damaligen Reisebericht in Buchform, Titel: "Lautlos unterwegs", nur noch bei mir erhältlich für 10,-€ statt früher 16,-€).
Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns mit Interesse und Rückmeldungen begleitet.
Wolfgang
Renault ZOE ab 10/2015, ab 4/2017 ZOE Z.E.40
Reisebericht Ruhrgebiet-Südfrankreich als Buch: Lautlos unterwegs, siehe: http://www.lautlos-unterwegs.de. Wegen der rasanten Entwicklung in den letzten 2 Jahren inzwischen ein fast historischer Bericht.
Anzeige

Re: Im Winter nach Südfrankreich

menu
Benutzeravatar
    zoedriverob
    Beiträge: 24
    Registriert: So 6. Jan 2019, 01:09
    Wohnort: Essen
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Sa 18. Jan 2020, 17:30
Habt ihr eine Q90 oder eine R90?

Re: Im Winter nach Südfrankreich

menu
Benutzeravatar
    zoedriverob
    Beiträge: 24
    Registriert: So 6. Jan 2019, 01:09
    Wohnort: Essen
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Sa 18. Jan 2020, 17:31
Ich bin selbst im März 2019 von Essen nach Djion gefahren. Mit einem längerem (gewünschten Stopp in Saarbrücken) Mit der Q90 an sich kein Hexenwerk. Sollte auch mit der R90 kein Problem sein.

Re: Im Winter nach Südfrankreich

menu
Benutzeravatar
    Chris.Rode
    Beiträge: 21
    Registriert: Di 31. Dez 2019, 15:17
    Hat sich bedankt: 4 Mal
folder Mi 29. Jan 2020, 06:20
Gutemiene hat geschrieben:Hallo zusammen,
wir werden am Montag, dem 20.01.2020, zu dritt mit unserer Zoé Z.E.40 vom Ruhrgebiet nach Südfrankreich fahren und darüber sehr zeitnah berichten auf der Internetseite:
www.lautlos-unterwegs.de
Unsere Erfahrungen wollen wir mit unserer Reise vom Sommer 2016 auf derselben Strecke vergleichen (siehe dazu unseren damaligen Reisebericht in Buchform, Titel: "Lautlos unterwegs", nur noch bei mir erhältlich für 10,-€ statt früher 16,-€).
Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns mit Interesse und Rückmeldungen begleitet.
Wolfgang
Hättet ihr nicht einen aktuellen Reisebericht begonnen?

Gesendet von meinem Nokia 3.1 mit Tapatalk

Re: Im Winter nach Südfrankreich

menu
Benutzeravatar
    Gutemiene
    Beiträge: 30
    Registriert: Mo 10. Aug 2015, 20:50
    Wohnort: Unna
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Sa 15. Feb 2020, 17:56
Hallo zusammen,

tut mir leid, dass ich mich erst jetzt wieder melde. Wir wurden mit dem Reisebericht nicht zeitnah fertig, geschweige denn, dass es uns gelungen wäre, jeden Tag aktuell zu berichten. Die Reisetage waren doch seeehr lang! Nun findet Ihr auf www.lautlos-unterwegs.de den vollständigen Bericht mit allen Schwierigkeiten und Erlebnissen während der Fahrt. Ich habe auch einige Fotos eingestellt.
Viel Spaß und Erkenntnis beim Lesen.

An Zoedriverob: Das Auto ist ein R90.
Renault ZOE ab 10/2015, ab 4/2017 ZOE Z.E.40
Reisebericht Ruhrgebiet-Südfrankreich als Buch: Lautlos unterwegs, siehe: http://www.lautlos-unterwegs.de. Wegen der rasanten Entwicklung in den letzten 2 Jahren inzwischen ein fast historischer Bericht.

Re: Im Winter nach Südfrankreich

menu
Benutzeravatar
    Gutemiene
    Beiträge: 30
    Registriert: Mo 10. Aug 2015, 20:50
    Wohnort: Unna
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Sa 15. Feb 2020, 18:55
Hier eine Kurzzusammenfassung der Ladepausen und Reisedauer. Wer mehr wissen will - insbesondere über die Probleme mit den Ladestationen und wie wir uns die Reise "versüßt" haben - findet den ausführlichen Bericht auf www.lautlos-unterwegs.de.


Der 1. Reisetag
Abfahrt 20. Januar 2020 gegen 08.20 Uhr, Reichweite 219 km , Außentemperatur 3° C.

1. Ladehalt in Erftstadt-Liblar nach 120 km um 10.22 Uhr bei 54% Rest-Ladung.Nach 40 Min. ging es mit einer neuen Rest-Reichweite (im Folgenden: RRW) von 187 km weiter. Ab Mittag in der Eifel nur noch 0° C.
2. Ladehalt in Bitburg bei einer RRW von 62 km (= 25%). Weiterfahrt um 14.35 Uhr mit 96% Ladung = 249 km RRW
3. Ladehalt auf dem Autobahnrasthof Toul (Aire de Toul Chaudeney) um 18.34 Uhr mit einer RRW von 60 km. Weiterfahrt um 19.02 Uhr mit 48% Ladung (= RRW 134 km).
4. Ladehalt in Rouvres-en-Xaintois um 19.51 Uhr, unser geplantes Übernachtungshotel. RRW 41 km.

Das Fazit des ersten Reisetages fiel durchwachsen aus:
• Auffallend deutlich empfanden wir die Leistungseinbußen des Akkus beim Winterbetrieb im Vergleich zur ersten Experimentalreise im Sommer 2016.
• Mit 64,3 km/h blieb die Tagesdurchschnittsgeschwindigkeit hinter den Erwartungen zurück und ließ uns zwei Stunden später als geplant im Zwischen-Übernachtungshotel ankommen. Nach unsrer Analyse waren dafür die dauerhaft abgeregelte Höchstgeschwindigkeit ebenso ausschlaggebend wie die manchmal durchaus zeitaufwändige Suche nach funktionierenden Ladesäulen.
• Die Anzahl der vom Navi der Zoé angezeigten Lademöglichkeiten, die bei weitem nicht aktuell war, hat zwar erheblich im Vergleich zur ersten Reise zugenommen, oft blieb davon aber nicht viel praktischer Nutzen: das Navi zeigte viel weniger Lade-möglichkeiten an, als man auf den einschlägigen Internetseiten finden konnte, teil-weise nannte es falsche Anschlussbuchsen, Säulen waren defekt, oder – so insbesondere bei den Stationen der Warenhäuser – eingeschränkte Öffnungszeiten trübten dieses an sich erfreuliche Bild nicht unerheblich.
• Auch bei den Bezahlsystemen bleibt in Sachen Praktikabilität und Vereinheitlichung noch viel Luft nach oben.

Zeitverlust am ersten Reisetag wegen technischer Unwägbarkeiten bei den Ladestationen: 55 Minuten.

Der 2. Reisetag
Abfahrt um 8.25 Uhr bei -8° C! Akkustand: 100%, Auto vorgewärmt.

5. Ladehalt in Gray um 10.35 Uhr mit einer RRW von 102 km bei inzwischen sonnigen +8° C Außentemperatur. Weiterfahrt um 11.55 Uhr mit 84% Ladung.
6. Ladehalt auf dem Autobahnrasthof „Aire de Beaune-Tailly“ um 13.15 Uhr bei 47% = 117 km RRW. Weiterfahrt um 14.05 Uhr mit 83% Ladung entsprechend einer RRW von 214 km.
7. Ladehalt in Ecully nördlich von Lyon um 15.41 Uhr mit einer RRW von 72 Km = 28%. Weiterfahrt um 16.38 Uhr mit 66% Ladung und einer RRW von 173 Km
8. Ladehalt um 18.41 Uhr auf dem Autobahnrasthof „Pont de L’Isère“ mit einer RRW von 89 Km. Weiterfahrt mit 80% Ladung entsprechend einer RRW von 215 km um 19.40 Uhr. Ankunft am Zielort Barjac um 21.27 Uhr mit einer RRW von 80 km.
Zeitverlust am zweiten Reisetag wegen besetzter Ladestation und technischer Unwägbarkeiten bei den Ladestationen: 45 Minuten.

Gesamt-Fazit der Hinreise
Dringlich wünschenswert, ja notwendig erscheint es, die Prozeduren an den Ladesäulen „narrensicherer“ zu machen. Wie auch schon bei der ersten Experimental-Reise gewannen wir auch dieses Mal gelegentlich den Eindruck, dass Störungen einer Ladesäule möglicherweise auf einem Bedienfehler im vorausgegangenen Ladeprozess beruhen, der dann allen nachfolgenden Reisenden zum Verhängnis werden kann.
Wie wäre es, liebe Programmierer, eure Ladesäulen so zu konditionieren, dass jeder Ladevorgang bei Null startet, etwa in dem Sinne eines automatischen Resets nach jeder Benutzung? Oder wenigstens die Funktion routinemäßig und engmaschig zu überprüfen?

Die Rückfahrt
Der erste Rückreisetag

Abfahrt am Sonntag (26. Jan.) um 10 Uhr mit einer vollgeladenen Zoé (258 km RRW) bei 7° C.
1. Ladehalt um 14.06 Uhr in Ecully. Weiterfahrt um 15.20 Uhr mit 212 km RRW.
2. Ladehalt am geplanten Tagesziel in Levernois südlich von Beaune um 17.10 Uhr mit 74 km RRW

Der 2. Rückreisetag
Abfahrt um 9.10 Uhr mit 246 km RRW = 100% Ladung.
3. Ladehalt in Frotey-lès-Vesoul bei Vesoul um 13.25 Uhr bei 87 km RRW. Weiterfahrt um 14.21 Uhr mit einer Ladung von 75% = 196 km RRW.
4. Ladehalt in Thaon-les-Vosges um 15.54 Uhr bei einer RRW von 87 km. Weiterfahrt bei 4° C und Dauerregen mit 69 % Ladung = 174 km RRW.
5. Ladehalt wie geplant in Metz Tiefgarage „Parking Cathédrale“ um 19.20 Uhr mit 61 km RRW.
Zeitverlust am zweiten Rückreisetag 75 Min.

Der 3. Rückreisetag
Abfahrt um 10.45 Uhr bei 3° C und mit 255 km RRW.
6. Ladehalt in Bitburg um 12.30 Uhr bei 2° C und mit 93 km RRW. Weiterfahrt um 14.27 Uhr mit 93 % Ladung = 230 km RRW
7. Ladehalt in Erftstadt-Liblar um 16.03 Uhr bei 4° C mit 134 km RRW. Weiterfahrt um 16.40 Uhr mit 75 % Ladung = 205 km RRW. Nach insgesamt 2.452 km Ankunft in Unna um 18.34 Uhr mit 82 km RRW.

Reisedauer
1. Reisetag: 11.30 Std.,
2. Reisetag: 13 Std.
3. Reisetag: 7.10 Std.
4. Reisetag: 10.10 Std.
5. Reisetag: 7.50 Std.

Zeitverluste insgesamt: 6 Std. + Umweg zu Freunden und Nutzung von Landstraßen (geschätzt): 3 Std.

Quintessenz
• Die Renault Zoé hat uns stets zuverlässig und ohne Probleme geführt. Auch die Leistung der Heizung war stets ausreichend. Die Möglichkeit, während des Ladens das Auto vorzuheizen, wurde als sehr komfortabel empfunden und klappte zuverlässig. Ein stärkerer Ladestrom wäre sehr nützlich, weil sich dadurch die Ladezeiten deutlich verkürzen ließen. Dies war bei einer früheren Variante der Zoé möglich und ist es nun bei der neuen Version mit noch höheren Strömen, allerdings nur an Gleichstromlade-stationen.
• Die Zuverlässigkeit der Ladestationen lässt über weite Strecken in Frankreich (auch in Deutschland, wie ich auf verschiedenen Reisen erfahren musste) zu wünschen übrig. Man stelle sich vor, Autobahntankstellen würden im großen Umkreis nicht funktionieren und Verbrenner müssten sich abseits der Schnellstraßen Alternativen suchen!
• Eine winterliche Reise wie diese empfiehlt sich nur, wenn man genügend Zeit mitbringt und die Ladepausen als willkommene Unterbrechung und Erholung ansieht statt als lästiges Übel. Auch sollte man die Ladestationen vorab noch genauer im Internet auf ihre Funktion und Zuverlässigkeit überprüfen, was allerdings nicht immer mit aktuellen Informationen möglich ist.
Renault ZOE ab 10/2015, ab 4/2017 ZOE Z.E.40
Reisebericht Ruhrgebiet-Südfrankreich als Buch: Lautlos unterwegs, siehe: http://www.lautlos-unterwegs.de. Wegen der rasanten Entwicklung in den letzten 2 Jahren inzwischen ein fast historischer Bericht.

Re: Im Winter nach Südfrankreich

menu
Benutzeravatar
    Gutemiene
    Beiträge: 30
    Registriert: Mo 10. Aug 2015, 20:50
    Wohnort: Unna
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Di 18. Feb 2020, 20:27
Habe heute noch zwei kleine Korrekturen vorgenommen, eine stilistische und einen Fehler betreffend die Ladestation in Toul.
Renault ZOE ab 10/2015, ab 4/2017 ZOE Z.E.40
Reisebericht Ruhrgebiet-Südfrankreich als Buch: Lautlos unterwegs, siehe: http://www.lautlos-unterwegs.de. Wegen der rasanten Entwicklung in den letzten 2 Jahren inzwischen ein fast historischer Bericht.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Treffen, Touren, Urlaub“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag