Mit dem upi durch Süd-D nach F (in die Nord-Vogesen)

Re: Mit dem upi durch Süd-D nach F (in die Nord-Vogesen)

menu
Benutzeravatar
    Markus_up
    Beiträge: 362
    Registriert: Di 21. Mär 2017, 17:06
    Wohnort: D...
    Hat sich bedankt: 60 Mal
    Danke erhalten: 15 Mal
folder Mo 6. Mai 2019, 17:57
Bin vorhin noch einmal kurz die Ladestellen durchgegangen und bemerkt, dass meine ersten Anfahrpunkte alle eine Störungsmeldung habe. :cry:
Laden wollte ich in Ansbach bei Aldi, oder notfalls Kaufland, beide auf Störung. Kaufland wohl nur der Typ2. aber der Umweg und die Unsicherheit ist mir doch zu groß.
Autobahnrast Frankenhöhe Nord: "...nur mit 17kw/h geladen und das Kabel ist angerissen..." Ist mir auch etwas unsicher.

Deswegen ist nun geplant schon auf dem Rasthof Kammersteiner Land etwas nachzufüllen. Dort wird der upi zwar nur ein paar kWh nachladen, aber damit komm ich dann bis zur Autobahnraststätte Hohenlohe Nord, oder auch nur bis Satteldorf zum Aldi, bzw zum dortigen Rastplatz, da sollte ja eine frei funktionierende CCS vorhanden sein.
Weiter über die Autobahnrast Wunnstein und Schönbuch.



Bild
Interessant bleibt das Stück für den up durch den Schwarzwald. Von der Autobahnrast Schönbuch an der A81 über Freudenstadt bis zum nächsten CCS in Offenburg sind es gute 110km. Eigentlich kein Thema, aber
...vom letzten CCS bis zum höchsten Punkt der Strecke auf 968m sind es 70km. Bis dahin werden die Reichweitenprognosen ganz schön schmelzen, denk ich. Wird für einen feuchten Rücken sorgen :lol:
Danach stellt sich hoffentlich ein Grinsen ein wenn es 800 HM bergab geht und es der upilein doch schafft. :P
So der Plan. ;)

Ladekarten von maingau, getcharge, newmotion, GPjoule und freshmile liegen bereit.
Camping-upi ist beladen, einiges an Zeugs für die paar Tage. Hab sogar ein Reserverad mit auf die Rückbank geschmissen.

Wenn hier alles so läuft geht es Morgen in der Früh los. Werd versuchen Euch auf dem Laufenden zu halten.
Ciao Markus
unterwegs mit meinem kleinen Goldigen
---Mit dem upi durch Süd-D in die Vogesen
Anzeige

Re: Mit dem upi durch Süd-D nach F (in die Nord-Vogesen)

menu
Benutzeravatar
    Markus_up
    Beiträge: 362
    Registriert: Di 21. Mär 2017, 17:06
    Wohnort: D...
    Hat sich bedankt: 60 Mal
    Danke erhalten: 15 Mal
folder So 12. Mai 2019, 23:12
Hallo Ihr,
war diese Woche mit dem upi nun endlich unterwegs. Hier eine etwas zusammengewürfelte "Kurzform". :?
Zum dauernd von unterwegs schreiben langen die Ladepausen beim upi nicht. Dafür ist er zu schnell wieder voll :lol:



Am Dienstag 6:20 ging es los. Um Nürnberg herum. Das erste Mal laden an der Raststelle Kammersteiner Land, aber die Säule las keine Karten. Über maingau loggte ich mich ins Konto ein um die Säule manuell freizuschalten. Aber dort musste ich plötzlich aus einem mir nicht ersichtlichen Grund nochmals die Zahlungsbedingungen bestätigen. Danach lies sich die Säule über die maingau web-Oberfläche starten, in der Karten Ansicht auf die entsprechende Säule geklickt

War während der ganzen Reise das einzige Mal dass ich eine Säule über die web-Seite starten musste.
Vielleicht hätte ich die zwei Säulen in Frankreich an denen ich gescheitert bin mit dem freshmile Konto auch so starten können. Hab es nicht probiert.

Verbrauch bisher bei 78 – 88 kmh unt kühlen Temp. ø 12 kWh/100km



Das nächste Mal nachladen wollte ich in Satteldorf beim aldi nachladen. Die Säule meinte aber sie hat noch Ruhepause  "Außer der Geschäftszeiten" . War aber schon 8:30. Also hab ich nur das Bier gekauft, und'n Hörnchen.
Satteld Autohof.JPG
Zum Glück liegt neben an der Autohof mit mehreren CCS Ladern. Aber die Säule brauchte gefühlt ewig, bis sie lud. Vorbereitung 2/10,........ Erst dacht ich der Stecker passt nicht , nochmal von vorne Vorbereitung 2/10, .......Vorbereitung 3/10,........ dann gings. War ich zu ungeduldig.
Kaffeetrinken und saubere Toilette in den Rasthofstuben neben an. ;)


Kaufl Ilsf.JPG
Danach die erste völlig problemlose Ladung. Ilsfeld an der A61 Kaufland. Stecker rein und los geht es.
Danke Kaufland. Dafür hab ich dir drei Äpfel und Dosenfutter für heute Abend abgekauft.


An der Rastanlage Schönbuch auf der A81, war es ebenfalls völlig problemlos. Maingau Karte hin und funktioniert. Hier muss voll gemacht werden denn die Etappe durch bzw über den Schwarzwald steht an.
Der nächste CCS Lader steht in 110km Entfernung.

Bis jetzt lieg ich im Schnitt bei 11,8 kW/100km.
Gefahren genau 250km.
..
Der up lädt noch mit 40kW. Akku scheint noch nicht warm zu sein.




Schwarzwaldüberfahrung. Am höchsten Punkt zeigt das Navi noch 37 km zum CCS Lader in Offenburg. Der upi meinte er könne noch 39 km weit fahren. Da wird es schon haarig. Aber, ich war auf 985 m Höhe. ;)

Dann kam dieses Schild:
Traumschild.JPG
Der Traum eines jeden Rekuperierers :lol:
Ciao Markus
unterwegs mit meinem kleinen Goldigen
---Mit dem upi durch Süd-D in die Vogesen

Schwarzwald

menu
Benutzeravatar
    Markus_up
    Beiträge: 362
    Registriert: Di 21. Mär 2017, 17:06
    Wohnort: D...
    Hat sich bedankt: 60 Mal
    Danke erhalten: 15 Mal
folder So 12. Mai 2019, 23:22
Der Traum jedes E-mobilisten. :D Ab hier ging es abwärts. Nicht nur die Reichweitenprognose erhöhte sich drastisch bei 18% Gefälle auf 7,3km, nein auch der Akkufüllstandsanzeiger stieg wie am CCS Lader. Ein Traum 8-)

Ein Traum auch die Aussichten:
Hochschwarzwald.JPG
Schwarzwald Hoch.JPG
Unten angekommen war noch Reichweite für den übernächsten Lader vorhanden. Der Durchschnittsverbrauch über die bisherige Fahrt sank sogar auf 11,2kWh/100km.


Bis nach Offenburg ging es locker, anders als befürchtet. Dort beim Kaufland in der Orkenstraße steht der nächste CCS, aber es hängt ein älteres Schild davor. Ja. Störung.
So etwas will man natürlich nicht vorfinden

Und die Ladesäule beim Kaufland in der Marlerstr mußt ich erstmal finden. Ist ganz schön verzweigt das Areal ;)
Aber Danke Kaufland. Etwas Reiseproviant eingekauft. 8-)




Ob das Laden in Frankreich funktionieren würde?
Akzeptieren die meine mitgeführten Karten?
Nicht das ich zwar einen Schnelllader find, aber dann mit einem Chademo-Stecker in der Hand scheitere.
Mit meinem etwas mehr wie einem Semester riesigen französichem Wortschatz wollte ich es tunlichst vermeiden eine hotline in französichen Gefilden zu benötigen.

Von daher lud ich 25 min später auf der Autobahnraststelle Wahlberg den upi noch einmal randvoll, frankreich naht. Naja, von 83% auf 98%.
(Glaub das nennt sich Reichweitenangst) :oops:

AB Wahlberg.JPG
Gestartet mit maingau.
380 km bisher gefahren.
8,5 h Reisezeit bisher.
Ciao Markus
unterwegs mit meinem kleinen Goldigen
---Mit dem upi durch Süd-D in die Vogesen

Richtung Frankreich

menu
Benutzeravatar
    Markus_up
    Beiträge: 362
    Registriert: Di 21. Mär 2017, 17:06
    Wohnort: D...
    Hat sich bedankt: 60 Mal
    Danke erhalten: 15 Mal
folder So 12. Mai 2019, 23:31
Ein wichtiger Teil einer "Urlaubsfahrt" für mich ist Fähre fahren. Deswegen fuhr ich nach der AB-Rast fast randvoll zur Fähre Kappeln - Rhinau.
Fähre.JPG
Rhein Frank.JPG
In "F" waren es noch 135 km bis zu meinem geplanten heutigen Etappenziel, dem Ziel der Reise nebenbei schlechthin. 135 km geht ja mit dem upi, aber in die Vogesen geht es etwas hoch und ich will da ja auch wieder mal heim, bzw muss, denn schön ist es dort ja schon. 8-)

So steuerte ich im Süden von Straßbourg den VW-Händler an. Bedankte mich für den Strom und fuhr weiter nach Bischheim nördlich Straßbourg zum Lidl. Dort stand, Ja ein upilein und lud. Sind selten, aber man trifft sie. :D Zumindest gab es auf der anderen Seite noch einen CCS Lader. Angstöpselt und flink einkaufen gegangen. Gurke und Orangensaft.
Stars lid.JPG
Wieder bedingt durch die Einkaufsdauer war der upi randvoll geladen.
So schaff ich die 65km bis zum Camp mit dem nahe gelegenem CCS Lader, und falls ich den nicht zum Laufen bring, zur Not auch hier her zurück, oder nach Norden bis vielleicht in die Pfalz nach Hornbach. ????


Und weil die "Reichweitenangst" im Ausland besonders hoch war, und ich auch Erfahrung sammeln wollte mit unterschiedlichen Ladesäulen, hielt ich ca 30 km später erneut. Diesesmal an einer Autobahnraststelle in Brumath


Die dortige Schnellladesäule wollte gestartet werden über einen gescannten QR Code.
Ich versuchte über einige web-Oberflächen die Säule zu starten aber ohne Erfolg.
Die freshmile web-Karte zeigt die Säule an, allerdings mit dem Hinweis "Kabel angeschlossen", und das bei Typ2, CCS, Chademo, war aber keines. irgendwie scheint das alles noch nicht richtig zu funktionieren bei denen :?

Gute 20 min vertrödelt fuhr ich weiter.
Ciao Markus
unterwegs mit meinem kleinen Goldigen
---Mit dem upi durch Süd-D in die Vogesen

Vogesen Zeltplatz

menu
Benutzeravatar
    Markus_up
    Beiträge: 362
    Registriert: Di 21. Mär 2017, 17:06
    Wohnort: D...
    Hat sich bedankt: 60 Mal
    Danke erhalten: 15 Mal
folder So 12. Mai 2019, 23:39
Ankunft im "Naturpark Nordvogesen" :P


Endlich gabs das Plastikbier vom aldi Sattel... der mir keinen Strom geben wollte. Aber is ok.
Platz hier find ich gut. Aussicht super und ich bin der Einzige hier. Keine Gäste, kein Personal, nix, Nur ich und das Plastikb,.... :twisted:
Sattel-aldi-Vogesen.JPG
Halt, nein der upi. Der war eigentlich nicht mehr so voll, dass wir es nach "D" geschafft hätten, dabei wollen wir morgen im Regen die Bunker hier anguggn. Zumindest brachte ich den CCS in Frohmuhl nicht zum laufen :( .
Aber zum Glück gibt es hier am Platz Strom ;) 10A Wechsel.
Da ich ja vom Fach bin hab ich auch den blauen Campingstecker mit bei. Mit einem ca. 80 m langem Kabel. sonst brauch ich nicht viel Strom und deshalb ist das Verlängerungskabel ein horrend dickes 3x0,75² :shock:
Hiermit zickte der Serien-VW-Ziegel sogar beim laden mit 10A Wechsel. ?( . Zum Glück lässt sich die Leistung verstellen an dem Ziegel auf nun mehr 6A Wechsel. So geht es anscheinend nun. Nur das Kabel musst ich etwas auseinander tun sonst wäre es in der Rolle verschmolzen. :roll:
Ziegel.JPG


Aber nun nuckelt der upi gemütlich am Hang und geniest die Fernsicht.
Zeltplatz.JPG


So aufgerollt sind 6A Last auf den Kabelbund zu viel :fie:
Oben auf den Verteiler aufgelegt und halbiert ging es von der Temp gut.

In 10 Ampere Ladeeinstellung "stieg" der Ziegel laufend aus. Irgendwas in der Selbstdiagnose sträubte sich. Probier ich vielleicht noch einmal aus und mess dabei was am Ende der Verlängerungsleitung am Ziegel für eine Spannung ankommt. Ob es der Spannungspegel ist oder bedingt durch die vielen Ringe eine hohe induktive Einstreuung die stört?







Der erste Reisetag:
501 Fahrkilometer
9:28 Fahrzeit
12:25 Reisezeit

26 kWh kostenpflichtig geladen für 5,17 €
~ 24,5 kWh gratis geladen
~ 7,5kWh für pauschal 3€ am Camp geladen
Gesamt für 501 km ~ 58 kWh. Entspricht so ca. 5 L Flüssigtreibstoff. Oder? 8)


Vier Säulen die mir keinen Strom gaben
Zwei Säulen die gezickt haben
Sechs Säulen an denen es schnell und problemlos lief

Wäre mit wesentlich weniger Ladehalte ausgekommen, aber angesichts der zickenden oder nicht funktionierenden Säulen war die Ladestellenstrategie fürs Erste gar nicht so verkehrt.

Insgesamt: Tja, einiges an Erfahrung reicher. Müde, eigentlich müsste ich schreiben : fertig.


Gehen immer nur drei Bilder???
Zuletzt geändert von Markus_up am Mi 22. Mai 2019, 11:19, insgesamt 1-mal geändert.
Ciao Markus
unterwegs mit meinem kleinen Goldigen
---Mit dem upi durch Süd-D in die Vogesen

Frankreich (Nord-Vogesen) Simserhof

menu
Benutzeravatar
    Markus_up
    Beiträge: 362
    Registriert: Di 21. Mär 2017, 17:06
    Wohnort: D...
    Hat sich bedankt: 60 Mal
    Danke erhalten: 15 Mal
folder So 12. Mai 2019, 23:50
Ab früh regnete es. Zelt patschnass zusammenpacken und nach nem längeren SItzen unter einem Unterstand in Ruhe Kaffee trinken und planen ging es los einen Bunker besichtigen. Dauerte fast fünf Stunden (!)


Der Simserhof einem Artilleriewerks der französischen Maginot-Linie.
Simserhof.JPG
SimsPlan.JPG.JPG
SimsZahn.JPG
Eigentlich wollte ich mir noch die Außenanlagen, die eigentlichen Kampfblöcke ansehen, aber nach Beendigung der Führung im Inneren regnete es Katzen und Hunde. :evil:
Seit ich die "Purpurnen Flüsse" sah in denen Jean Reno von einem versenkbaren Geschützturm aus in seinem Wagen beschossen wurde möchte ich mir so einen einmal näher ansehen. ;)

Verbrauch in den Vogesen bei ständigem auf - ab von 200 bis 400m, Regen und Sitzheizung ø10,2 bis 10,6 kWh/100km.
Ciao Markus
unterwegs mit meinem kleinen Goldigen
---Mit dem upi durch Süd-D in die Vogesen

Re: Mit dem upi durch Süd-D , die Süd-Pfalz

menu
Benutzeravatar
    Markus_up
    Beiträge: 362
    Registriert: Di 21. Mär 2017, 17:06
    Wohnort: D...
    Hat sich bedankt: 60 Mal
    Danke erhalten: 15 Mal
folder Mo 13. Mai 2019, 00:00
Verbrauch in den Vogesen bei ständigem auf - ab von 200 bis 400m, Regen und Sitzheizung ø10,2 bis 10,6 kWh/100km.

Trotz der pfützenübersäten rauen Straßen wirkt sich die niedrige Geschwindigkeit auf den teils einspurigen Sträßchen positiv auf den Verbrauch aus. War überrascht, hatte bei dem Wetter mit mehr kalkuliert und den nächsten CCS in Hauenstein schon fast nicht gehofft zu erreichen. Plan B wäre dann gewesen im Biosphärenhaus in Fischbach etwas nachzunuckeln.


So fuhr ich weiter in einen der südlichsten Winkel der Pfalz zum ehemaligen Hochsicherheitsberich des Sonderwaffenlager area one bei Fischbach in dem mutmaßlich zur Zeit des Kalten Krieges Atomwaffen lagerten.

areaone.JPG
:cry:
area o B.JPG

Danach noch bis nach Hauenstein in die Pfalz an einer der nächsten CCS Lader. Funktionierte mit der Maingaukarte tadellos. Ein leichtes Sorgenkind war er in der Planung, da der von freshmile betrieben wird. Aber ohne murren. Zum Glück. ;)
Hauenst.JPG
Angekommen in der Schuhmeile Hauenstein mit noch 19% Kapazität.
111 Fahrkilometer
2:39 Fahrzeit
Bei den angezeigten geladenen 12,75kWh komm ich auf eine Bruttoakkukapazität von 16 kWh. Hmm ???
Ciao Markus
unterwegs mit meinem kleinen Goldigen
---Mit dem upi durch Süd-D in die Vogesen

Re: Mit dem upi durch Süd-D, - Schweigen-Rechtenbach

menu
Benutzeravatar
    Markus_up
    Beiträge: 362
    Registriert: Di 21. Mär 2017, 17:06
    Wohnort: D...
    Hat sich bedankt: 60 Mal
    Danke erhalten: 15 Mal
folder Mo 13. Mai 2019, 00:09
Am nächsten Tag ging es nach Schweigen-Rechtenbach. Zum Ersten steht da ein CCS den ich nutzen werde bevor ich wieder nach Frankreich rein fahre 8-) , Ihr wisst ja, Reichweitenangst, gerade im Ausland. :roll: . Und natürlich wollte ich dahin um mir das Weintor endlich einmal anzusehen. Taucht immer wieder in Zeitschriften auf als Hintergrundbild und ich war noch nie dort. das wurde jetzt geändert.
WeinLad.JPG
Weinto.JPG
WeinAus.JPG
Die Traumhafte Sicht hielt sich allerdings in Grenzen. Es regnete noch immer.
Ciao Markus
unterwegs mit meinem kleinen Goldigen
---Mit dem upi durch Süd-D in die Vogesen

Re: Frankreich (Nord-Vogesen) Simserhof

menu
Benutzeravatar
    Markus_up
    Beiträge: 362
    Registriert: Di 21. Mär 2017, 17:06
    Wohnort: D...
    Hat sich bedankt: 60 Mal
    Danke erhalten: 15 Mal
folder Mo 13. Mai 2019, 00:19
Markus_up hat geschrieben:
So 12. Mai 2019, 23:50
Ab früh regnete es. ....
Eigentlich wollte ich mir noch die Außenanlagen, die eigentlichen Kampfblöcke ansehen, aber nach Beendigung der Führung im Inneren regnete es Katzen und Hunde. :evil:
Seit ich die "Purpurnen Flüsse" sah in denen Jean Reno von einem versenkbaren Geschützturm aus in seinem Wagen beschossen wurde möchte ich mir so einen einmal näher ansehen. ;)
Deswegen fuhr ich nach Ingolsheim. Hier sind drei Kampfblöcke zu sehen die unterirdisch vom Fort Schoenenbourg versorgt wurden
IngolsPark.JPG
IngoTurm.JPG
IngoBloc.JPG
Es regnet noch immer. Passt aber zu dem hier gesehenen. :? Schlimmes Zeug's. So etwas darf nicht mehr geschehen.
Ciao Markus
unterwegs mit meinem kleinen Goldigen
---Mit dem upi durch Süd-D in die Vogesen

Re: Mit dem upi durch Süd-D nach F (in die Nord-Vogesen)

menu
Benutzeravatar
    Markus_up
    Beiträge: 362
    Registriert: Di 21. Mär 2017, 17:06
    Wohnort: D...
    Hat sich bedankt: 60 Mal
    Danke erhalten: 15 Mal
folder Mo 13. Mai 2019, 00:26
Auf der Route lag noch die Casematte Esch der Ligne Maginot.
Esch.JPG
Da die Maginot Linie hier besonders dicht war, kommt man in Richtung Hagenau auch an vielen Überresten vorbei.
Els-Bunk.JPG
So jetzt genügt es mir aber. Sehen alle gleich schlimm aus. Schreckliche Zeiten damals, und davor. :(


Da sieht es doch selbst im Regen in den Dörfchen schöner aus. :P
Elsass.JPG
Ciao Markus
unterwegs mit meinem kleinen Goldigen
---Mit dem upi durch Süd-D in die Vogesen
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Treffen, Touren, Urlaub“

Gehe zu arrow_drop_down