Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 13154
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 496 Mal
  • Danke erhalten: 3816 Mal
read
TorstenW hat geschrieben: Hätten sie 3 Geräte (eins an jeder Phase) angeschlossen, ok, aber so; das war ein Taschenspielertrick der untersten Kategorie.
Blöd nur, dass die das nie versprochen haben. V2L hat nur 3,6kw eine Phase, V2V hat dann 11kW.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 131.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!
Anzeige

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

TorstenW
read
Moin,

dann hätten sie eben den Tesla von Seb oder irgend ein anderes Auto angestöpselt!
Haben sie aber auch nicht....

Grüße
Torsten

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
Twiker76 hat geschrieben: Da man ihn nur so bestellen kann.....
du kannst ihn nur gegen ein Entgelt reservieren, nicht bestellen. Die einzige Sicherheit für dein Entgelt der Reservierung ist die Aussage von Laurin Hahn, dass der Sion auf jeden Fall kommt. Keine Bankbürgschaft, keine persönliche Haftung von niemandem. Deine Anzahlung wird für den Fortbestand der Firma verbraucht. Nach der Reservierung gegen Entgelt hofft der Reservierer einen Kaufvertrag zu bekommen. Das hat in der Vergangenheit bisher nicht geklappt. Solltest du irgendwann einen Kaufvertrag bekommen, so musst du weiter hoffen und bangen auch das Auto zu bekommen, weiterhin ohne jegliche Sicherheiten. Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten das der Wagen tatsächlich ausgeliefert wird, so hast du eine Garantie ohne irgendwelche Sicherheiten, die Firma Sono Motors hat dann vermutlich Rücklagen in Höhe eines Kaugummi Automaten. Wie das aktuelle Kapital von Sono Motors aussieht kann dir keiner sagen, da Sono Motors den gesetzlichen Vorschriften zur Veröffentlichung der Bilanz nicht nachkommt.
Die letzte veröffentlichte Bilanz lässt böses erahnen.
Stefan
Vom prius, Chevy Volt, Golf gte zu Tesla. Und nun Polestar und mg4.

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 13154
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 496 Mal
  • Danke erhalten: 3816 Mal
read
Hier werden immer mit Fahrzeughersteller verglichen. Aber das ist Sono Motors erst, wenn er Tatsächlich Fahrzeuge erfolgreich ausliefert. Un die ganze Finanzielle Standfestigkeit auch erst nach einigen 10.000 Fahrzeugen, oder sogar 100.000.
Wenn man nun ein Fahrzeug bei einem Start Up bestellt und sein Geld zu diesem Zweck dem Start Up bedingungslos zur Verfügung stellt kann man das niemals mit dem Reservieren eines Fahrzeuges bei einem etablierten Fahrzeughersteller vergleichen.
Vielleicht sind hier die Leute so verwundert und schüren Angst weil es noch nie in der Geschichte ein Start Up dieser Größenordnung gegeben hat und auch noch nie einer der einen PKW produzieren möchte.

Wer aber schon Erfahrungen mit Start Up gemacht hat, der weiß das doch alles. Bedingungsloses geben von Geld ohne irgendeine Sicherheit. Wozu also hier dauernd darauf hin weisen, dass man sein Geld sehr, sehr Risikoreich angelegt hat? Das ist bei Start Ups immer so. Man hat ja kein Auto bestellt sondern gibt sein Geld einem Start Up dessen Vision zu realisieren weil man diese Vision einfach gut findet. Funktioniert das nicht, ist das Geld weg und das wars. War immer so bei Star Ups und wird immer so bleiben.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 131.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
Für mich ist nur ein einziger Punkt interessant. Und den konnte und kann mir bisher niemand erklären.
Das liebe Geld.
Woher soll das Geld kommen um echte Vorserienfahrzeuge zu bauen, die für Chrashtests und für Dauer Vorserienerprobung dringend benötigt werden? Ein Prozess der übrigens weit über ein Jahr dauert. Nur die Dauererprobung, das herstellen der Fahrzeuge nicht mal eingerechnet.
Die Kohle die benötigt wird um die Produktionshalle mit Maschinen, Gerätschaften und Menschen zu füllen. Die Kohle um den laufenden Produktionsbetrieb zu bezahlen. Auch wenn das der fertiger erledigt will der ja sein Geld dafür sehen. Ob der in so eine Vorleistung gehen wird ist aber mehr als fraglich zu sehen. Mitte 2023 ist in 2 Jahren. Also woher und wann soll das Geld kommen um das auf die Beine zu stellen? Die Dauertester und Chrash Autos die dann weitestgehend, also mehr als 90% dem Serienzustand entsprechen sollten müssten ja jetzt schon vor der Fertigstellung stehen. Aber man hat nicht mal annähernd einen Serienzustand.

Also. Woher sollen diese Wahnsinnssummen kommen? Wir reden da ja nicht von läppischen 50 Mio. Alleine die jetzigen 230 Mitarbeiter sollten monatlich weit über eine Million Euro verschlingen.

Kann irgend jemand das erklären? Von Sono kommt dazu nichts. Außer dem vermuteten Geheule am Ende das alle böse zu ihnen waren und die Abgraben wollten und dunkle Mächte das Erscheinen der Revolution verhindert haben.
Ioniq Premium Vfl mit allem. E Cannonball Vizesieger. Fiat 500E Icon

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 13154
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 496 Mal
  • Danke erhalten: 3816 Mal
read
In der Tat war Sono Motors noch vor einem Jahr hier offener, da gab es die genaue Aufstellung der Finanzierung auf deren Webpage. Das gibt es da jetzt nicht mehr.

Damals stand, dass wenn die Reservierungen die 50 Mio erreichen, dann warten 500 Mio von Investoren die aber den Reservierungsstand abwarten wollen. Verständlich. Das war damals notwendig, da NEVS als Bereitsteller der Fertigungsstraße ausgefallen ist. (dessen Übernahme durch Evergrande hat hier einen Strategiewechsel erwirkt. ) Seither sehe ich das Unterfangen mehr als kritisch, aber nicht unmöglich.

Ob die 500Mio ausreichen wurde aber hier schon mehrfach diskutiert, das brauche wir nicht noch einmal. Dass auch sehr viele Abstriche bei den 4 Vorserienfahrzeugen gemacht wurde auch. Alles sehr schlecht. (Nur ein Fahrzeug, das auch nicht aus Trollhätten)

Ich denke es ist inzwischen vieles neu gedacht. Die neue Batterie ist nur der Anfang einer Neu Konstruktion, aber viel denke ich ist durch diesen einen Versuchsträger klar geworden. Und so sind die ganz sicher wieder einmal auf Investoren Suche, aber nicht mehr so ganz öffentlich wie damals. Anders kann ich es mir nicht vorstellen. Das Risiko aber haben aber wohl die Investoren und nach den alten Offenlegungen waren da ganz viele Familienbeteiligungen dabei.

Ob das ganze finanziell läuft hängt wohl jetzt vom Börsengang ab.

Dazu im Handelsblatt vom März:
Sono prüfe sowohl einen normalen Börsengang als auch die Fusion mit einer bereits börsennotierten leeren Unternehmenshülle (Spac), von denen in den USA viele auf Übernahmeobjekte lauern. Sono habe dazu die Investmentbanken Citi und Berenberg als Berater angeheuert. Sono Motors habe die für einen Börsengang nötigen Unterlagen bereits vertraulich bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht.
Na ja, und wenn da wirklich ein Börsengang bevor steht, ist es halt mit der Offenheit der Firma geschehen, da wäre jedes Wort zu viel schädlich für den Kurs oder sogar strafbar. Aber mit der Börse kenne ich mich nicht so recht aus, ist für mich etwas sehr abstraktes, etwas das mit den Realwerten der Firmen sehr wenig zu tun hat. Ober dieser Börsentrick alles retten wird bleibt ab zu warten.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 131.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

knutik2
read
VR46 hat geschrieben: .....

Alleine die jetzigen 230 Mitarbeiter sollten monatlich weit über eine Million Euro verschlingen.

...
Also wenn du nur die Lohnkosten und die Lohnnebenkosten nimmst: das sind ja keine Mitarbeiter in der Fertigung, da wird ja nichts angefertigt. Da wird ja nur entwickelt und konstruiert oder so. Wenn Du pro Mitarbeiter durchschnittlich 5000 € Brutto Gehalt annimmst, dann ist das für die Metallindustrie (Entwicklung) schon sehr tief vermutet. Dann kommt noch 20% an Lohnnebenkosten dazu. Also kostet jeder Mitarbeiter allein an Lohn und Lohnnebenkosten schon mal 6000 € im Monat, bei 230 Leuten sowas wie 1,4 Millionen € im Monat nur für die Löhne. Aber, da kommt ja noch eine Menge dazu, nicht nur an Sozialleistungen, Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld Kosten für den Betriebsrat und so weiter, sondern auch Kosten für den Betrieb als solches, also Unterhaltskosten für das Gebäude, Miete, Parkplätze, Toilettenanlagen und so weiter. Und dann haben die Leute noch gar nichts verbraucht, sie verursachen ja zusätzliche Kosten für das was sie da machen, sie brauchen Computer und Programme dafür, Kugelschreiber und Papier , sie brauchen Strom und Wasser, und vielleicht gibt es auch den einen oder anderen der elektrisch kommt und sein Auto beim Arbeitgeber laden möchte. Also als jemand, der selber Arbeitgeber ist, würde ich mal annehmen, dass ein Arbeitsplatz in der Entwicklung in der Metallindustrie mit allem Zipp und Zapp in München nicht unter 10.000 € im Monat kostet. Dann kommst Du bei 230 Leuten ( und anscheinend werden es täglich mehr?) auf sowas wie 2,3 Millionen pro Monat. Soweit bekannt stehen diesen Ausgaben aber keine oder keine nennenswerten Einnahmen / Umsätze gegenüber. Ich schließe mich also Deinem letzten Satz an: kann mir mal jemand erklären, wie das funktionieren soll? Ich lerne gerne noch etwas dazu, nicht nur technisch sondern auch kaufmännisch 😀

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
Danke für die Antworten.
Spätestens wenn "baby Tesla" auf den europäischen Markt kommt denke ich, ist es aus mit Sion.
Ich habe wo das mit Sion, ich meine 2015/2016 aufkam?, auf Glauben das Twizy ein gutes günstiges e Auto von der Stange sei, mir nach 2 Wochen Probefahrt mit einem aus dem Baujahr 2013, dann in neu bestellt. Mia 1.0 ist ja zu der Zeit pleite gegangen und nach nem Totalschaden meiner Mia reichten 8000 Euro nicht für ne Reparatur oder Investition in eine andere Mia. Deshalb dann die twizy Bestellung im Jahr 2018 und mit einem Jahr Lieferzeit dann 2019 erhalten. Das war aber der größte Fehler meines "e FahrerLeben", und wir reden hier über einen großen Autohersteller.
Für unter 10k Euro gibt und gab es leider kaum was das man als e auto bezeichnen kann damals auch kaum gebrauchte zumindest mit nem brauchbaren Akku drin.
Ich hab jedenfalls dann nach dem Verkauf des Twizy wieder in Mia und auch in Tesla mit Familie investiert. Das wiederum ist immer noch die beste Entscheidung gewesen.
Daher hält sich ein Verlust von Geld auch jetzt noch in Grenzen. Solange die e Auto Untersetzer
uns nicht unter dem A...h wegfaulen, was nicht zu erwarten ist, bleibt es überschaubar.
Von daher sollte man mit seinen paar Kröten die man als "Normalsterblicher" hat in was investieren das man dann auch hat oder gleich richtig zocken (Börse, Poker usw.). Zumindest bringt das, wenn vermutlich eher kurzfristig, etwas mehr Pepp ins Leben. Oder gleich nen Baum pflanzen?🙄
Twike 676 seit 2001, EVT4000e seit 2005, Mia electric 12kWh seit 2013, Twizy life 2018 bis Mai 2019, Tesla Model S 85 zusammen mit Familie seit 2018, Mia electric 8kWh seit 2019

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

TorstenW
read
Moin,
AbRiNgOi hat geschrieben:In der Tat war Sono Motors noch vor einem Jahr hier offener, da gab es die genaue Aufstellung der Finanzierung auf deren Webpage.
Sie waren exakt so lange "offen" und haben Versprechungen gemacht, wie sie um Geld gebettelt haben.
Danach wurde es schlagartig sehr ruhig. Es kommen seit dem nur immer mal ein paar Brocken, um die Reservierer bei Laune zu und von einer Stornierung abzuhalten.
Trotzdem werden weiterhin sämtliche Termine "gerissen" und der Informationsfluss (auch den Börsengang betreffend) ist extrem spärlich bis nicht existent.
Auch der "Beirat" ist nur eine Strohpuppe, die geschaffen wurde, um den Reservierern ein Mitspracherecht zu suggerieren.
Was das wirklich ist, sieht man am Beispiel von Sebastian.
Aktuell regiert bei den (meisten) Reservierern das Prinzip Hoffnung. Und die stirbt bekanntlich zuletzt. ;)

Grüße
Torsten

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Damals stand, dass wenn die Reservierungen die 50 Mio erreichen, dann warten 500 Mio von Investoren die aber den Reservierungsstand abwarten wollen. Verständlich. Das war damals notwendig, da NEVS als Bereitsteller der Fertigungsstraße ausgefallen ist. (dessen Übernahme durch Evergrande hat hier einen Strategiewechsel erwirkt. ) Seither sehe ich das Unterfangen mehr als kritisch, aber nicht unmöglich.
Verzögerungen hat NEVS nicht zu vertreten. Es war schon immer so, dass Sono Motors die Produktionslinie finanzieren sollte. Sono Motors sagte, dass sie sich für NEVS aufgrund des finanzstarken neuen Eigentümers Evergrande entschieden haben.
Quelle: Schwedisch "Ny Teknik" 2019-04-17 https://www.nyteknik.se/fordon/nevs-bor ... rs-6955606
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Sion - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag