Sion Ausstattung

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Sion Ausstattung

USER_AVATAR
read
Wie und warum sollte jemand an meinem Sion Strom laden? Zunächst mal steht der an normalen Werktagen auf einem unzugänglichen Mitarbeiterparkplatz, ansonsten bei uns zu Hause ohne Möglichkeit daneben parken zu können. Egal wie ich das angehe, es wäre für die Beteiligten super umständlich. Jede Ladesäule ist praktischer. Wegen den wenigen Cent, die es zu verdienen oder sparen gäbe, macht das niemand.

Selbst die Möglichkeit mit dem Pufferspeicher sehe ich nur eingeschränkt. Der Wagen steht wie gesagt werktags außerhalb, also kann ich den gar nicht mit der PV laden. Bleiben Sa und So. Was ich am Wochenende in den Wagen rein laden kann, will ich auch in der kommenden Woche zum Fahren zur Verfügung haben. Also ein nicht ganz voller Akku Monag morgens wäre ineffizient.

Diese Anwendungen halte ich unterm Strich für umständlich, teuer und unwirtschaftlich.
Alle PNs werden ungelesen gelöscht.
Anzeige

Re: Sion Ausstattung

schleicher
  • Beiträge: 121
  • Registriert: So 9. Apr 2017, 22:21
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
@ kriton

genau auch meine meinung !!

teure features, die nur ein bruchteil der user nutzen wird...



gruss
martin
Den SONO Sion auch heute NICHT vorbestellt...!

Re: Sion Ausstattung

nextECar
  • Beiträge: 700
  • Registriert: Di 21. Aug 2018, 09:09
  • Hat sich bedankt: 351 Mal
  • Danke erhalten: 243 Mal
read
kriton hat geschrieben:Wie und warum sollte jemand an meinem Sion Strom laden?
Genau was ich meine - die meisten benötigen oder wollen das nicht, aber das Gesamtkonzept Sono basiert nun mal darauf - Nachhaltigkeit und so. Vielleicht kommt das noch ins allgemeine Bewusstsein, aber ich gehe nicht davon aus dass go-sono der entscheidende Kaufanreiz ist. Da SM aber darauf seine digitale Sharingplattform aufbauen will, ist das für die eben wichtig.

Ich sehe hier einen gewissen Zielkonflikt für SM, falls sie davon ausgehen dass go-sono dann eben nennenswert Einnahmen generieren und damit mglw der Verkaufspreis subventioniert werden soll. Zumindest klingt das in einigen Interviews der Gründer durch.
e-Up Style, 12 Monate LIeferzeit

Re: Sion Ausstattung

Kona_J
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Fr 6. Okt 2017, 22:08
read
Also das Laden anderer EVs ist mir jetzt als Funktion nicht so wichtig, aber die Nutzung des Akkus als speicher war - unter anderen- ein Grund mich für den Sion zu interessieren.

Ich glaube auch nicht das es SO wenige sind die das nutzen würden.

Re: Sion Ausstattung

USER_AVATAR
read
Sinnvoller wäre es wohl ein Basisprodukt anzubieten mit aufpreispflichtigen Extras (Wärmepumpe, 45kwh Akku, PV-Ausstattung, V2V, V2G, Farbe, Anhängerkupplung, Notbremsassistent etc....).
Und wenn man unbedingt die Einproduktstrategie fahren will, dann halt nur eine Basisversion mit mehrheitsfähiger Ausstattung. Irgendwas einzubauen was kaum einer braucht ist ja auch nicht nachhaltig.
Ich schätze auch, dass die Ersparnis durch die Einproduktstrategie im Endeffekt keine ist, wenn ich dafür Zeugs mitkaufen muss das ich nicht brauche.
Dacia macht vor wie es geht, ein supergünstiges Basismodell ohne schnickschnack und dazu auf Wunsch verschiedene Ausstattungsvarianten.
Peugeot Ion Active seit 2016
Opel corsa-e edition seit 9/2020
Aufgeladen wird an PV 19,76 kwp
Microlino reserviert seit 4/2016

Re: Sion Ausstattung

USER_AVATAR
read
Kona_J hat geschrieben:, aber die Nutzung des Akkus als speicher war - unter anderen- ein Grund mich für den Sion zu interessieren.

Ich glaube auch nicht das es SO wenige sind die das nutzen würden.
Der Anteil der PV-Besitzer ist immer noch sehr gering. Unter denen ist mein Nutzungsprofil eher die Regel als die Ausnahme. Es wären am Ende wenige kwh im Sommer, die dadurch mehr zu nutzen sind. Die dafür notwendigen Investitionen geben das nicht her. Mal abgesehen davon, dass das Ding jeden Tag an und abgestöpselt werden muss.
Alle PNs werden ungelesen gelöscht.

Re: Sion Ausstattung

USER_AVATAR
read
Wenn ein Sion 6 Std. am Mitarbeiterparkplatz steht und daneben noch 10 andere, dann ist es fast schon frevelhaft, wenn dort nicht Ladesäulen installiert sind, die einerseits die Autos laden, anderereseits Lastspitzen im Netz glätten. Wenn wir erstmal 2 oder 12 Mio. E-Autos in Dt.land haben, dann werden wir den Kopf schütteln, über solche Diskussionen. Wir haben 2 Sinos anbezahlt.
Grund 1 ist der Preis, Grund 2 der enorme Platz für so ne Semmel und Grund 3 Strom nutzen zu können. Allein für die 230Volt Steckdose hab ich schon 20 verschiedene Anwendungen... und über das Typ2 nutzen wir unseren Industriebetrieb, wenn der Wagen da steht und grad zwei Wolken vorbei ziehen. 10 min. später lädt der Wagen wieder. Ich glaub darum heisst es Mitarbeiterparkplatz, damit auch wirklich alle mitarbeiten - auch die Autos.
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn

Re: Sion Ausstattung

Kona_J
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Fr 6. Okt 2017, 22:08
read
kriton hat geschrieben:
Kona_J hat geschrieben:, aber die Nutzung des Akkus als speicher war - unter anderen- ein Grund mich für den Sion zu interessieren.

Ich glaube auch nicht das es SO wenige sind die das nutzen würden.
Der Anteil der PV-Besitzer ist immer noch sehr gering. Unter denen ist mein Nutzungsprofil eher die Regel als die Ausnahme. Es wären am Ende wenige kwh im Sommer, die dadurch mehr zu nutzen sind. Die dafür notwendigen Investitionen geben das nicht her. Mal abgesehen davon, dass das Ding jeden Tag an und abgestöpselt werden muss.

Also nach meinem Profil kann es sein dass das Fahrzeug auch einmal 1-2 Tage stehen bleibt... Zu meinem Glück. Kann also an der Strippe bleiben.

Man wird sehen was das ganze kostet und dann entscheiden.

Re: Sion Ausstattung

USER_AVATAR
  • jogi54
  • Beiträge: 71
  • Registriert: Sa 6. Feb 2016, 21:37
  • Wohnort: 51063 Köln
read
mein Use-case wird als Rentner ganz klar sein, der Sion als eine PV Batterie, mit der ich ab und an auch mal einkaufen oder Freunde besuchen fahren kann. Platz vor meinem carport gäbe es auch, dass er als batterie angeschlossen auch noch die PV nutzen könnte.
Wenn ich ihn doch noch vor meinem Rentenbeginn bekomme, dürfte ich die 2x4km/Tag zur Arbeit und zurück, die meiste Zeit per PV bewältigen können.
Bild

Re: Sion Ausstattung

USER_AVATAR
  • DocBones
  • Beiträge: 49
  • Registriert: Sa 28. Jul 2018, 23:44
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Tesla Model S 135 hat geschrieben:Wenn ein Sion 6 Std. am Mitarbeiterparkplatz steht und daneben noch 10 andere, dann ist es fast schon frevelhaft, wenn dort nicht Ladesäulen installiert sind, die einerseits die Autos laden, anderereseits Lastspitzen im Netz glätten. Wenn wir erstmal 2 oder 12 Mio. E-Autos in Dt.land haben, dann werden wir den Kopf schütteln, über solche Diskussionen. Wir haben 2 Sinos anbezahlt.
Grund 1 ist der Preis, Grund 2 der enorme Platz für so ne Semmel und Grund 3 Strom nutzen zu können. Allein für die 230Volt Steckdose hab ich schon 20 verschiedene Anwendungen... und über das Typ2 nutzen wir unseren Industriebetrieb, wenn der Wagen da steht und grad zwei Wolken vorbei ziehen. 10 min. später lädt der Wagen wieder. Ich glaub darum heisst es Mitarbeiterparkplatz, damit auch wirklich alle mitarbeiten - auch die Autos.

Bingo, so sehe ich das auch. Nicht jeder wird am Sion alles und jedes Feature komplett nutzen können/wollen. Und wer denkt, er zahle zuviel für Features, die er selber nicht braucht, so ist seine eigene Imagination eines EV nunmal NICHT ein Sion und er muss sich nach was anderem umsehen. Aber manchmal scheint es, dass, nach anfänglicher Begeisterung, nun jeder 2. hier sein eigenes Wunschauto zusammenbasteln möchte. Aber so funktioniert es hlat nicht. Was der eine für total überflüssig hält, mag für den Anderen DAS kaufkriterium sein. So ist das halt. Drum soll SM einfach IHRE Vision eines EV realisieren und jeder muss dann selber wissen, ob er den Sion dann so kaufen will, oder eben nicht.

Und ja, ich sehe das auch als Möglichkeit, wie wir in der nicht allzufernen Zukunft unsere Autos nutzen: Als Massenspeicher für die regenerativ erzeugten Energien. Statt sie ins Ausland zu verschleudern, wenn wir sie nicht selbst verbrauchen können, speichern wir sie in den EVs, die möglichst an der Dose hängen, wenn wir sie nicht nutzen. In Zeiten, da wir keine reg. Energien erzeugen, wird die Energie wieder eingespeist. Natürlich gibt es dafür etwas Geld und selbstverständlich haben wir am Auto eingestellt, wie weit der Akku entleert werden darf, bzw. wann wir ihn wieder voll brauchen. Alles eine Frage der Planung.

Und ganz nebenbei: Wenn (theoretisch) Millionen von "Sions" unterwegs wären, wäre der Energiebeitrag durch die Micro-PV wohl doch wieder recht erheblich! Warum also nicht? Ich finde die Vision von SM gut und richig, wie sie ist. Weniger individuell gesehen, als in der Masse gedacht. Momentan pflastern wir ganze Felder mit PV zu, statt dort Nahrungsmittel oder Futter anzubauen. Soll das etwa so weitergehen? Aber wenn auf den eh schon zubetonierten Arealen zugleich auch Sonnenenergie gezapft wird, könnte das durchaus ein Ausweg aus mehreren Problemen sein.

Just m2c... :-)
Fahre jetzt: Hyundai Kona EV Premium 8-)
Spare auf: Elektro-Auto (Solar?) :geek:
Habe bereits: Fahrrad :mrgreen:
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Sion - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag