Wie wichtig ist das Ausbalancieren des Akkus

Wie wichtig ist das Ausbalancieren des Akkus

Paradise
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Mo 19. Okt 2020, 18:28
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Da ich keine Garage hab und mein Auto ausschließlich über Ladesäulen oder 230V Steckdose am Arbeitsplatz laden kann, würde mich mal interessieren, wie wichtig das Ausbalancieren des Akkus ist. Und wie lange dauert es? Wie stell ich’s am besten an? Demnächst kann man ja auch nicht mehr länger als 4h an öffentlichen Ladesäulen laden (zumindest nicht mit ENBW).
Mein Smart ist BJ 09/2014 und hat jetzt knapp über 58000km runter. Er hat auch nur den Schnarchlader.
Gibt es hier auch User/innen, die auch nur die öffentliche Ladesäule nutzen können? Wenn ja, wie macht ihr das?

Danke, Marcel
Smart ED3 3,7kW-Lader >58000km - Erstzulassung 22.09.2014 | Peugeot 308SW 150PS Diesel >63000km - Erstzulassung 22.09.2014
beide Fahrzeuge gebraucht gekauft :-)
Anzeige

Re: Wie wichtig ist das Ausbalancieren des Akkus

USER_AVATAR
read
Warum kannst du nicht mehr länger als 4 Stunden bei EnBW Laden? Du meinst wegen der Blockiergebühr nach 240min.

Sie es mal so das entspricht ein Preisanhebung von 624% wenn du mit einem Schnarchlader angesteckt bist.

Denke da wird es bestimmt Rechtstreits geben. Sonst wird es Zeit für nach 4 Std die Ladung per App abzubrechen und frisch zu starten.

Oder steht da irgend was das man die Säule nachts um 3 Räumen muss. Im Endeffekt machen sie sich damit ihren guten Ruf kaputt.

Mal schauen was in den Kartenforen dazu geschrieben wird. Aktuell habe ich die Anpassung noch nicht anerkannt.

wenn sie wenigsten nur bei nichtladen die Zeit laufen lassen würden, könnte man auf 6A mit einer Kabelmod runterregeln :-)
smart fortwo 451er ED3 3,7kW-Lader, EZ 01/2013; >53.000km
smart fortwo 451er ED3 22kW-Lader; EZ 03/2015; >21.000km
OVMS, BMSdiag und .... :thumb: beyond 60kW Bye Bye Brabus :mrgreen:

"Es kommt auf die ersten 5 Meter an" - Smart

Re: Wie wichtig ist das Ausbalancieren des Akkus

Paradise
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Mo 19. Okt 2020, 18:28
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Ich hab es heute mal versucht zu schauen, wie lange das Auto lädt. Von SoC 15% auf 100% ging es innerhalb von 246min. Kann auch früher fertig gewesen sein, da hatte ich nur mal nachgeschaut und die Säule hatte den Ladevorgang beendet gehabt. Zumindest floss kein Strom mehr. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Säule 14,4kWh übertragen. Klappen tut es also, innerhalb der 4h. Schön finde ich es aber auch nicht.
Smart ED3 3,7kW-Lader >58000km - Erstzulassung 22.09.2014 | Peugeot 308SW 150PS Diesel >63000km - Erstzulassung 22.09.2014
beide Fahrzeuge gebraucht gekauft :-)
AntwortenAntworten

Zurück zu „fortwo ed - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag