BRUSA Wandler 22KW Fehlkonstruktion - sind wir BETA-Tester für Daimler?

Re: BRUSA Wandler 22KW Fehlkonstruktion - sind wir BETA-Tester für Daimler?

menu
Benutzeravatar
folder Mi 4. Dez 2019, 00:58
Gestern wieder ein Ausfall gemeldet über die Community bekommen: bei gerade einmal 57TKM. Anschlussgarantie vorhanden und trotzdem ein KV von über 3TEUR zur eigenen Beteiligung. Unglaublich was sich MB da leistet! Es wird Zeit dies so richtig in die Presse zu geben, denn es kann nicht sein, dass die zukünftige E-Passion mit neuen Smart Modellen und anderen EV so positiv dargestellt wird, ohne die Hausaufgaben, die scheinbar nicht funktioniert haben, auf die "Beta-Tester" der bisherigen Modelle abzuwälzen und diese mit Fehlkonstruktionen alleine zu lassen! Pfui lieber Konzern! Wenn dies die Art ist CRM zu betreiben - dann gute Nacht!
Tags: 22kw 451 Brusa Daimler Erfahrungen Kulanz Probleme Schnelllader Smart defekt
Anzeige

Re: BRUSA Wandler 22KW Fehlkonstruktion - sind wir BETA-Tester für Daimler?

menu
Benutzeravatar
    Blue shadow
    Beiträge: 8713
    Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
    Wohnort: Im wald von waldbröl
    Hat sich bedankt: 179 Mal
    Danke erhalten: 277 Mal
folder Mi 4. Dez 2019, 07:56
Ich beklage ja schon länger das Verhalten von Nissan....Stichwort Ersatzteilpreise Akku oder teilhabe an der technischen Entwicklung „upgrade“
Da standen mal 6000$ im Raum....dann 2500 $ für refurbished....fakt ist....er wurde letztens in der Schweiz für über 20.000€ angeboten.

Auf lange Sicht verspielen bislang alle Hersteller mein Vertrauen....keiner bietet Langzeit Produktpflege. Das wäre ein Thema der Politik. Selbst die Grünen haben dies nicht auf Ihrerer Agenda.

Teslas leben so lange, weil sie mal so teuer wie ein Reihenhaus waren...da „lohnt“ sich das....nicht unbedingt für Tesla. Da werden defekte bald auch in harter Währung beseitigt, sofern jemals ein Termin zustande kommt.

Nennt mir noch eine Firma auf der Welt, die alles für die Altkundenpflege tut....die gab es noch nie, oder?

Sehr sehr Schade/schändlich ist das Gefühl, wie eine ungeliebte heiße Kartoffel zwischen Brusa und Daimler abgeblockt zu werden. Ich hätte von den heiligen Schweizern schon eine Lösung erwartet.

Warum werden künftig Stromer nur noch im Leasing zu bekommen sein? Damit solche Diskussionen nicht mehr auftreten.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 52000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 62 kwh....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: BRUSA Wandler 22KW Fehlkonstruktion - sind wir BETA-Tester für Daimler?

menu
Benutzeravatar
folder Do 5. Dez 2019, 00:47
Update: heute eine Nachricht bekommen, dass ein defekter BRUSA Lader von einem weiteren Betroffenen getauscht wurde. Nach gerade einmal 52TKM!

Die Reparatur wird übernommen - 50% Kulanz 50% Garantieverlängerung. Wo ist die Gleichbehandlung zu einem defekten Teil? Nur wegen der Garantieverlängerung? Die Herausgabe des defekten Laders auf Nachfrage: negativ, da wohl aus rechtlichen Gründen nur der "Garantiegeber" (in diesem Fall MB) nur das Recht hat auf das defekte Teil - und nicht der Kunde. Scheinbar herrscht zwischen MB und BRUSA ein Abkommen, was es nicht ermöglichen soll, dass ein professioneller Elektroniker diesen Wandler mal unter die Lupe nehmen kann, um einen Konstruktionsfehler nachzuweisen!

Liebe Schweizer bei BRUSA, liebes CRM-Team bei Daimler: es wird langsam peinlich, wie Sie mit einem Konstruktionsfehler umgehen und dies auf dem Rücken der Kunden abwälzen. Es soll aber Kunden geben, die sich das nicht gefallen lassen und an diesem Thema dran bleiben!

Der Kreis der E-Mobilisten ist bereits groß und wird sich weiter entwickeln. Mit Lob&Kritik, mit leidenschaftlichen Diskussionen und täglichen Gesprächen an der Ladesäule.

Wenn es sich MB (Daimler) wirklich leisten möchte, ein solches Problem aus der Vergangenheit so einfach vom Tisch zu wischen und viele Pioniere auf ihren tollen E-Autos sitzen zu lassen: ok....aber dann ist das Thema und der Umgang mit "Beta-Testern" lange nicht vorbei! Da gibt es viele @efreunde die ein solches Verhalten sicher nicht akzeptieren. Ist ja kein "Diesel-Skandal" , sondern eher der erste "E-Skandal" ...

Re: BRUSA Wandler 22KW Fehlkonstruktion - sind wir BETA-Tester für Daimler?

menu
Benutzeravatar
    MartinOL
    Beiträge: 2
    Registriert: Mo 21. Okt 2019, 07:09
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Fr 6. Dez 2019, 19:54
Mein Brusa D01 wurde vor 4 Wochen bei 33Tkm getauscht. Mit Ladebuchse. Alles auf SG100. Zum Glück.

Re: BRUSA Wandler 22KW Fehlkonstruktion - sind wir BETA-Tester für Daimler?

menu
TeeKay
folder Sa 7. Dez 2019, 18:16
e-freun.de hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 00:44
Da lobe ich mir die Marke Tesla von Elon Musk: die Dinger laufen und er hat einen anderen und eigenen Gedanken - die Welt zu verändern! Auch wenn er damit erst einmal kein Geld verdient - aber mit anderen Visionen...
Da befangene Opas aus Bayern gern löschen, was ihnen nicht passt, wie zum Beispiel meinen schönen Beitrag: Tesla Ladegeräte gehen genauso wegen 10 Cent Teilen kaputt und werden dann für tausende Euros getauscht.

Re: BRUSA Wandler 22KW Fehlkonstruktion - sind wir BETA-Tester für Daimler?

menu
Benutzeravatar
folder Fr 20. Dez 2019, 00:30
Heute nochmals an die Presse geschrieben..."Motorboot" gekauft - mit einem "Schlauchboot" alleine gelassen....

Re: BRUSA Wandler 22KW Fehlkonstruktion - sind wir BETA-Tester für Daimler?

menu
Benutzeravatar
folder Do 26. Dez 2019, 15:49
Kurz vor Weihnachten wieder ein E-Mail - scheinbar hat man gar nichts gemacht und einfach die Zeit ausgesessen:

>>>>>>>>
Sehr geehrter Herr Hirschfeld,

vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme.

Sie wenden sich erneut an uns im Zusammenhang mit dem Batterielader Ihres smart fortwo electric drive BRABUS. Es tut mir sehr leid, dass die Schnelladefunktion ausgefallen ist.

Das Ergebnis der Kulanzprüfung hatten wir Ihnen mit unserer E-Mail vom 28. August 2019 mitgeteilt und mit unserer E-Mail vom 29. November 2019 bestätigt.

Unsere besten Wünsche begleiten Sie – und Ihre Familie - für die kommenden Festtage und das neue Jahr 2020.

Bei weiteren Fragen rund um smart sind meine Kollegen und ich natürlich gerne wieder für Sie da.

Freundliche Grüße nach Wehrheim

Pxxxxx Vxxxxxxxxxx
Kundenbetreuung Deutschland

<<<<<<<<<<<<<

Klasse lieber Daimler Konzern - so hält man Kunden...

Ich werde aber noch nicht aufgeben...

Re: BRUSA Wandler 22KW Fehlkonstruktion - sind wir BETA-Tester für Daimler?

menu
Benutzeravatar
folder Do 26. Dez 2019, 17:38
Du musst auf Kulanz hoffen ? Keine Garantie ? Ich komme mit deiner Berichterstattung nicht richtig klar. Du schreibst an sich nur von "Anderen" .
"Nachricht in der Community, von Ausfall berichtet, etc. "

Was genau ist mit DEINEM Lader ?
ED3 seit über 3 Jahren.

Re: BRUSA Wandler 22KW Fehlkonstruktion - sind wir BETA-Tester für Daimler?

menu
Benutzeravatar
folder Fr 27. Dez 2019, 00:45
Wenn nach fast 80TKM (bei anderen bereits nach 50TKM) ein wichtiges Teil defekt wird, dies aber kein Einzelfall ist - könnte man doch sagen, dass dies ein Konstruktionsfehler ist? Wenn beide Seiten (Hersteller der Elektronik und Daimler) sich bedeckt halten, würde ich sagen "Honi soit qui mal y pense"...
Ich mache gerade ein einem kleinen Dokufilm zu diesem speziellen/kleinen Fall, der genau meinen Claim "Beta-Tester" zu sein unterstreicht - im Jahr 2020, wenn die E-Mobilität durchstarten soll - sicher ein kleines Bonbon für manche Marketingabteilungen, die ihr CRM auch wichtig nehmen.

Nochmals zur Erinnerung: wir reden hier von einer Reparatur (die wahrscheinlich gar nicht mehr möglich ist) von schlappen 7.000€ ! Der Lader ist bereits ausgetauscht worden und hat gerade mal 80TKM gehalten.

Ich freue mich darauf, meinen tollen, aber defekten Smart entsprechend zu bekleben! Ob bei E-Treffen oder vor Autohäusern - gerne weise ich auf dieses Ärgernis hin.

Re: BRUSA Wandler 22KW Fehlkonstruktion - sind wir BETA-Tester für Daimler?

menu
Benutzeravatar
folder So 29. Dez 2019, 00:57
Es gibt täglich immer mehr Ausfälle des BRUSA Wandlers. Eine Gruppe von betroffenen Kunden bildet sich gerade. Die gesammelten Informationen scheinen ein Problem aufzudecken: Hersteller der Elektronik und Daimler haben miteinander ein Problem, was jedoch nicht kommuniziert werden darf (Vertrag) und dies geht zu Lasten der Kunden. Der Schnelllader wurde speziell für Daimler entwickelt - aber ist technisch nicht in Ordnung. Wir sammeln sämtliche Infos und haben auch Elektroniker an der Hand, die dies weiter verfolgen. Grotesk ist: ein Wandler wurde vor ein paar Wochen auf "Kulanz" getauscht (50TKM) aber es war die Bedingung, die Kulanz nur zu gewähren, wenn der Kunde nicht auf Herausgabe des defekten besteht!! Also - wenn das nicht komisch ist....

Wir bleiben dran!
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „fortwo ed - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag