Umfrage was würdet ihr ausgeben: HV Batterie mit 32kWh und CCS2.0 Interface

Umfrage was würdet ihr ausgeben: HV Batterie mit 32kWh und CCS2.0 Interface

USER_AVATAR
read
Hier mal aus gegebenen Anlass eine kleine Umfrage.

Was würdet ihr ausgeben bzw was wäre es eurer Meinung nach Wert eine Austauschbatterie mit 32kWh Leistung Für den ForTwo 451 ED3 zu bekommen?
Wir reden von eine mehr als Verdopplung der Reichweite!!!

Und was wäre es euch zusätzlich wert hierfür ein bidirektionelles CCS2 Interface mit ca. 25 kW zu bekommen. Eventuell auch mehr kommt auf die vorhandene Kühlung an. Sprich ob Chiller verbaut ist oder auch nicht.

Bin auf eure Antworten gespannt. Als Hinweis das Ganze auch noch zugelassen für die Straße mit Unterlagen zu bzw. mit Eintragung in die Papiere:

JMK2020: ca. 8000 und 1000 für das Interface?

[Mod:Einheiten auf Wunsch des TE noch angepasst]
Smart 451 ED3
  • Coupe 22kW-Lader; EZ 03/2015;
    Cabrio 22kW-Lader; EZ 2014; mit selbst wiederbelebter HV Batterie
    & 3 weitere 451 ED3
Tesla MYP MiG; EZ 04/2022 :mrgreen:

"Es kommt auf die ersten 5 Meter an" - Smart
Anzeige

Re: Umfrage was würdet ihr ausgeben: HV Batterie mit 32kW und CCS2.0 Interface

dr_big
  • Beiträge: 1715
  • Registriert: Sa 15. Jan 2022, 09:14
  • Hat sich bedankt: 348 Mal
  • Danke erhalten: 662 Mal
read
JMK2020 hat geschrieben: Was würdet ihr ausgeben bzw was wäre es eurer Meinung nach Wert eine Austauschbatterie mit 32kW Leistung Für den ForTwo 451 ED3 zu bekommen?
Kommt auf die Kapazität an, mit der Leistungsangabe kann man nichts dazu ableiten.
JMK2020 hat geschrieben: Und was wäre es euch zusätzlich wert hierfür ein bidirektionelles CCS2 Interface mit ca. 25 kWh zu bekommen. Eventuell auch mehr kommt auf die vorhandene Kühlung an. Sprich ob Chiller verbaut ist oder auch nicht.
Kommt auf die Leistung an.

Re: Umfrage was würdet ihr ausgeben: HV Batterie mit 32kW und CCS2.0 Interface

USER_AVATAR
read
Mache ich auch ein wenig vom Marktumfeld abhängig.
Derzeit gibt es keine Alternativen am Markt zum ED-Cabrio. Daher hat so ein Update natürlich schon einen gewissen Reiz. Bleibt aber natürlich das Risiko der anderen elektronischen Komponenten, ich sage nur 12V-Vampir und Brusa.
Den Zeitwert nochmal in die Kiste stecken... hmm.... dazu müsste es schon eine richtig gute Lösung sein. Für Leute aus den Ballungsräumen HH oder B bei denen das Querparken noch geduldet wird, dürfte der Leidensdruck höher sein. Aber sobald ein würdiger Nachfolger verfügbar ist, dürfte die Bereitschaft zum Invest sinken.

Also 8plus1 würde ich als Obergrenze beim Preis sehen. Tendenziell würde ich dabei auch CCS plus 20-25kWh nehmen, um den Preis etwas zu drücken. Im Set mit einem Refit der alten Kondensatoren (DC-DC, Brusa) darf es dann gerne wieder teurer werden. Dann hätte man nämlich wirklich wieder einige Jahre seine Ruhe.
Gruß Ingo

Re: Umfrage was würdet ihr ausgeben: HV Batterie mit 32kW und CCS2.0 Interface

USER_AVATAR
read
dr_big hat geschrieben:
JMK2020 hat geschrieben: Was würdet ihr ausgeben bzw was wäre es eurer Meinung nach Wert eine Austauschbatterie mit 32kW Leistung Für den ForTwo 451 ED3 zu bekommen?
Kommt auf die Kapazität an, mit der Leistungsangabe kann man nichts dazu ableiten.
JMK2020 hat geschrieben: Und was wäre es euch zusätzlich wert hierfür ein bidirektionelles CCS2 Interface mit ca. 25 kWh zu bekommen. Eventuell auch mehr kommt auf die vorhandene Kühlung an. Sprich ob Chiller verbaut ist oder auch nicht.
Kommt auf die Leistung an.
Jetzt hast du mal absolute Recht.
Ist natürlich 32kWh bei der Batterie und 25kW Ladeleistung (Peinlich)
Smart 451 ED3
  • Coupe 22kW-Lader; EZ 03/2015;
    Cabrio 22kW-Lader; EZ 2014; mit selbst wiederbelebter HV Batterie
    & 3 weitere 451 ED3
Tesla MYP MiG; EZ 04/2022 :mrgreen:

"Es kommt auf die ersten 5 Meter an" - Smart

Re: Umfrage was würdet ihr ausgeben: HV Batterie mit 32kW und CCS2.0 Interface

USER_AVATAR
read
Für den Akku würde ich auch mal um die 8000 in den Ring werfen. Das Brusa ist dann der größte Unsicherheits-/ Lotteriefaktor beim ED3. Überlebt es den Akku oder nicht? Mit dem Standard-Ladegerät sieht das schon besser aus. CCS als Option um die 1000+?
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Vectrix VX1, 2009; BMW i3s, 2022; Tesla M3 LR AWD, 2023

Re: Umfrage was würdet ihr ausgeben: HV Batterie mit 32kW und CCS2.0 Interface

TWIKER
  • Beiträge: 180
  • Registriert: Mi 27. Nov 2013, 19:44
  • Hat sich bedankt: 167 Mal
  • Danke erhalten: 96 Mal
read
Wir nutzen unseren Smart ed3 zwar als Erstfahrzeug, aber eigentlich nur noch im näheren Umkreis. Wir fahren damit also sehr oft, aber keine großen Strecken und laden 99% zu Hause. Alle größeren Strecken fahren wir mit unserer Zoe52, aus Bequemlichkeit, wegen der größeren Reichweite und besseren Lademöglichkeit.

Offen gesagt haben wir dadurch keinen Bedarf an einer größeren Batterie für den ed3. Hinzu kommt dass die jetzige Batterie gefühlt immer noch hervorragend funktioniert, dh auch im Winter deutlich über bzw auf jeden Fall mindestens 100km.

Ein weiterer entscheidender Grund nicht mehr zu viel in den quasi abgeschriebenen, 11,5 Jahre alten Smart zu investieren, ist die bei uns mittlerweile irreparable Klimaanlage. Diese wurde mehrfach im Smart-Center, teilweise viele Wochen lang "repariert", um dann spätestens wieder im nächsten Jahr schon nicht mehr zu funktionieren. Wir haben das Thema nach Gesamtkosten dafür von weit über 5000 Euro endgültig abgehakt. Die Werkstatt rückte dabei teilweise monatelang das Fahrzeug nicht mehr raus, weil es angeblich ohne funktionierende Klimaanlage nicht gefahren werden darf. Dabei konnten teilweise monatelang die erforderlichen Ersatzteile (nacheinander Kompressor, Kondensator, etc) nicht beschafft werden und wurden mehrmals dann erst auf unser massives Verlangen unter Verzicht auf Garantie entweder selbst besorgt oder vom Smart Center auf nicht offiziellen Ersatzteilmarkt beschafft.

Über diesen bescheuerten Rat der Werkstatt setzen wir uns allerdings schon mehrere Jahre erfolgreich hinweg. Die merken beim Service (ist allerdings immer im Winter) nicht einmal, dass die Klimaanlage nicht funktioniert. Und wenn man es sagt, dann wird das Fahrzeug monatelang beschlagnahmt. Natürlich ist das auch ein Grund , damit keine allzu großen Strecken und insbesondere nicht an den wenigen heißen Tagen im Jahr zu fahren. Unser TWIKE hat sowieso auch keine Klimaanlage und keine Batteriekühlung und dennoch können wir im Extremfall, mit kalter Batterie gestartet damit 400 km am Tag fahren. Natürlich bei schonender Fahrweise immer mit Blick auf die Batterietemperatur. Früher ging es auch ohne Klimaanlage und mit offenen Fenstern ist kaum anders als im Cabrio bzw dem TWIKE. Eine Klimaanlage wird also aus unserer Sicht völlig überbewertet - natürlich nur, weil notfalls doch eine Zoe52 mit funktionierender Klimaanlage bereit steht

Kurzum, wir haben Zweifel, ob die über die Standardteile hinausgehenden Ersatzteilversorgung beim ed3 noch so lange funktioniert, dass sich eine Investition in eine neue, größere Batterie lohnt. Bei einer größeren Reparatur (22 kW Lader, Batterie) würden wir den Smart eher zum Ausschlachten geben. Andererseits können wir uns, ohne größere Probleme, durchaus vorstellen, den ed3 auf diese Weise noch weitere 10 Jahre oder länger zu nutzen.

Re: Umfrage was würdet ihr ausgeben: HV Batterie mit 32kWh und CCS2.0 Interface

Stef_AN
  • Beiträge: 42
  • Registriert: Do 2. Nov 2023, 21:53
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Also ganz kurz und knapp: Wenn der Originalakku die Grätsche macht und es dann eine Lösung für um die max. 5000,- EUR für neue Zellen gäbe, die dann vielleicht auch noch eine etwas größere Reichweite bringen würden, dann wäre das super. Wobei ich ehrlich gesagt jetzt keinen Bedarf an größerer Reichweite hätte - interessanter wäre meiner Meinung nach bei annähernd gleichbleibender Reichweite eine richtig schnelle Lademöglichkeit. Also mindestens ein standhaftes, nachrüstbares 22kW-Ladegerät und Zellen, die das schnelle Aufladen problemlos über Jahre hin wegstecken. Wenn das dann noch bidirektional möglich wäre, ... ;-)
Als Hinweis das Ganze auch noch zugelassen für die Straße mit Unterlagen zu bzw. mit Eintragung in die Papiere
DAS wäre mir persönlich absolut unwichtig und dafür würde ICH PERSÖNLICH auch kein Geld ausgeben wollen.

Re: Umfrage was würdet ihr ausgeben: HV Batterie mit 32kWh und CCS2.0 Interface

Stef_AN
  • Beiträge: 42
  • Registriert: Do 2. Nov 2023, 21:53
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
JMK2020 hat geschrieben: Und was wäre es euch zusätzlich wert hierfür ein bidirektionelles CCS2 Interface mit ca. 25 kWh zu bekommen. Eventuell auch mehr kommt auf die vorhandene Kühlung an. Sprich ob Chiller verbaut ist oder auch nicht.
Darunter kann ich mir leider nicht viel vorstellen. Wo gibt es dazu mehr Infos? Passt eine CCS-Buchse denn überhaupt hinter die Ladeklappe? Wenn ich das richtig interpretiere, kann ich den Smart dann an CCS-Ladesäulen mit 25kWh aufladen...? Das wäre super!

Re: Umfrage was würdet ihr ausgeben: HV Batterie mit 32kWh und CCS2.0 Interface

USER_AVATAR
read
Hier auch wieder die Einheiten beachten, Stef_AN, die maximale Ladeleistung an CCS soll dann ungefähr 25 kW sein. Aktuell hat man ja mit dem Brusa-Ladegerät bis zu 22 kW auf der AC-Seite, am Akku ist es DC dann etwas weniger. CCS liefert die Leistung schon so auf der DC-Seite ab. Ob das dann noch geradeso unter die Ladeklappe passt oder wie die CCS-Dose am Auto dann speziell realisiert wird weiß ich nicht.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Vectrix VX1, 2009; BMW i3s, 2022; Tesla M3 LR AWD, 2023

Re: Umfrage was würdet ihr ausgeben: HV Batterie mit 32kWh und CCS2.0 Interface

USER_AVATAR
read
Ich würde mal 10000€ für alles inkl. Einbau und Eintragung in den Raum werfen. Zumindest würde ich so viel dafür bezahlen, da ich in Berlin nur öffentlich laden kann und es mir den Ladevorgang deutlich verkürzen würde.
Die Funktion mit dem bidirektional funktioniert DC oder AC mäßig? So wie ich das immer verstanden hab funktioniert das AC mäßig, das würde bedeuten, das ein neues Ladegerät verbaut werden müßte. Davon ab, ich hätte eh keinen Anwendungsfall dafür.
Smart ED3 3,7kW-Lader >71000km - Erstzulassung 22.09.2014 | Peugeot 308SW 150PS Diesel >83000km - Erstzulassung 22.09.2014
beide Fahrzeuge gebraucht gekauft :-)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „fortwo ed - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag