Smart ED4 Akku (E18/2evo) / Infos und Tuning

Smart ED4 Akku (E18/2evo) / Infos und Tuning

menu
Jack-Lee
    Beiträge: 68
    Registriert: Di 26. Mär 2019, 22:14
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Di 16. Jul 2019, 14:56
Servus,

ich habe günstig einen neuen ED4 Akku bekommen. Dieser soll in mein Umbauprojekt eingebaut werden, deshalb wurde das Gesamtpaket in seine Einzelteile zerlegt.
Die Tage werde ich noch genauere Fotos nachliefern.

Meine Frage in die Runde ist aktuell: Weiß jemand die genaue Zellenbezeichnung der verbauten Zellen (besser noch deren Spezifikationen)?
Die Packs mit 32 Zellen sind 430*355*178cm groß.
Auf den Zellen steht "LGX E51", sowie "PE265X2" und "PE265378", kann dazu im Netz aber nichts finden.
Besonderes Interesse besteht an Infos wie Zyklenzahl und Peakcurrent

Gruß,
Patrick

PS. den "großen Bruder" habe ich gerade auf einer Chinesischen Seite gefunden. Wenn man da genau hinschaut kann man "LGX E63" lesen. Ist eine 63Ah Zelle, also wird die gesuchte eine 51Ah Zelle sein (was wiederrum mit dem Aufdruck auf dem Typenschild übereinstimmt. Und mich etwas enttäuscht, weil ich gehofft habe die nutzen nicht 100% der Akkukapazität).
Zuletzt geändert von Jack-Lee am Mi 17. Jul 2019, 16:05, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige

Re: Smart ED4 Akku (E18/2evo)

menu
Jack-Lee
    Beiträge: 68
    Registriert: Di 26. Mär 2019, 22:14
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Di 16. Jul 2019, 18:09
Servus,

ich habe ausführliche Dokumentation über die größere E63 Zelle gefunden. Da Bezeichnung und BJ bis auf die Kapazität gleich ist, schätze ich das Energiedichte, Lebensdauer, usw. sich so verhält wie bei der E51 Zelle.
Das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten:
attach_filelg e63.pdf
(437.04 KiB) 24-mal heruntergeladen
Interessant: Die Zellen haben eine Energiedichte im Bereich der Teslazellen! 237Wh/kg. Ein Akkupack wiegt aber 41kg, dann sinds nur noch 142Wh/kg und als gesamter Akku sogar nur noch 104Wh/kg. Das stimmt auf die Nachkommastelle mit den Angaben des E18/2 Akkus überein (17,6kWh/51Ah bei 169kg -> 104Wh/kg)

Somit sind nur 44% des gesamten Akkugewichts überhaupt die Zellen. Rest ist der Kram "drumrum"(Der BMW I3 Akku erreicht einen Wert von 77%!). Für meinen eigenen Elektroumbau stehe ich nun in der Überlegung auch die Akkupacks zu zerlegen und die Zellen einzeln zu verarbeiten. Als Maschinenbauing. mit hang zum Leichtbau könnte da wohl noch gut was rausholen...

Gruß,
Patrick

Re: Smart ED4 Akku (E18/2evo)

menu
Casamatteo
    Beiträge: 371
    Registriert: Mo 12. Mär 2018, 00:57
    Hat sich bedankt: 74 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Mi 17. Jul 2019, 04:03
Jack-Lee hat geschrieben:
Di 16. Jul 2019, 14:56
ich habe günstig einen neuen ED4 Akku bekommen.
Huch, wie kommt man denn da ran?
Viel Erfolg bei den Umbauarbeiten.
Bei Gelegenheit könntest du dir evtl. Kauf-Akkus von alten ED3 vorknöpfen. Da gibt es in Sachen Instandsetzung oder Verbesserung sicherlich Bedarf. Die Miet-Akku-Mieter jedenfalls werden von Daimler ganz schön auf die Folter gespannt wenn ein Austausch nötig ist.

Zu den LG E63 Zellen, die auch im Renault Zoe ZE40 seit Ende 2016 verbaut sein sollen, habe ich schon in Facelift 2019 spekuliert. Die 2*96 Zellen darin müssten ca. 45 kWh haben, von denen Renault 41 nutzen lässt. Im 453 wären es dann die Hälfte, aber anstatt 20,5 kWh lässt man nur 17,6 kWh nutzen, exakt soviel wie beim alten Smart 451? Das wäre erfreulich viel Reserve, aber bekanntlich wenig Reichweite.

Spannend nun die Frage ob die neuen Zellen des Zoe ZE50, die nutzbare 52 kWh haben sollen, dem Smart EQ ab dem Facelift zu satten 26 kWh nutzbar verhelfen könnten - wenn sie denn dürften. Das wären gute 45% Zuwachs, Reichweiten dann 150 bis 180 km, somit für mich bedarfsgerecht. "Wo muss ich unterschreiben?", oder auf englisch "Shut up and take my money".

Siehe auch hier http://www.yunergybattery.com/productsh ... S6JWkdS_t0
Smart Fortwo 451 Electric Drive 22kW EZ 03/2013 42300km

Re: Smart ED4 Akku (E18/2evo)

menu
Jack-Lee
    Beiträge: 68
    Registriert: Di 26. Mär 2019, 22:14
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Mi 17. Jul 2019, 10:50
Die aktuell im Akku verbauten Zellen haben die gleiche Energiedichte wie die hier von dir verlinkten Zellen. Erstere sind aber etwas kürzer und etwas breiter aber dünner. Die größeren Zellen die verlinkt sind, wird man bei gleichen Außenmaßen des Akkus wohl nicht mehr unter bringen. Anders kann ich mir die Entscheidung "Spezialzellen" mit anderem Formfaktor fertigen zu lassen auch nicht erklären. Die Zellen haben also 51-52ah bei 3,6v nominal. Gewicht liegt bei etwa 750g. Macht recht beeindruckende 245wh/kg. Mit besseren Zellen holt man da nix mehr, denn es sind die besten. Man müsste irgendwie größere unterbringen können. Die angegebene Kapazität ist leider auch wirklich die maximal entnehmbare, keinen Puffer wie erhofft.

Werde am Wochenende mal ein Paket öffnen und die Zellen genauer vermessen und wiegen. Die aktuellen Kühlbleche zwischen den Zellen bringen stattliche 18-20kg auf die Waage.. Damit kann aber auch nicht mehr als 50-70w pro Zelle an Wärme abgeführt werden. Somit ist bei 500w Abgabeleistung langsam Schluss, da die Zellen dann nennenswert warm werden. Deckt sich auch mit den erlaubten 55kw max. Für Dauerlast aber nur 76kw für Peak. Würde auf eine euper leichte Luftkühlung umbauen die trotzdem mehr Leistung weg bekommt

Re: Smart ED4 Akku (E18/2evo) / Infos und Tuning

menu
Jack-Lee
    Beiträge: 68
    Registriert: Di 26. Mär 2019, 22:14
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Mi 17. Jul 2019, 20:53
Servus,

gerade eben ein einzelnes Modul zerlegt. Die Zellen sind miteinander verschweißt, lässt sich aber dank Kombi "Alu auf Kupfer" beschädigungsfrei wieder lösen.
Was nicht ohne Beschädigung abging: Das Ablösen der Zellen vom Aluträger. Diese sind mit zwei Klebestreifen pro Zelle befestigt und das Zeug ist richtig zäh. So zäh das es bei einer Zelle die Tüte eingerissen hat -> Erstmal auf den Sandhaufen im Garten zwischengelagert bis 0V.
Die andere habe ich unter zuhilfenahme von Bremsenreiniger abbekommen, wenn auch leicht verformt. Wenn ich alle Zellen lösen will, werde ich die Halter in ein Bremsenreinigerbad legen, anders kann ich wohl nicht sichergehen die Zellen 100% schadfrei ab zu bekommen.

Maße der Zellen: 290x170x10mm + Fänchen.
Gewicht: 952g (hatte auf weniger gehofft, oder auf mehr Kapazität)

Soweit sogut.
Die Bezeichnung "LGX E51" scheint doch nicht, wie erst angedacht, auf die Kapazität hinzuweisen. Die E63 dies beim Chinamann gibt, haben nominal 65Ah.
Leider ist man "Akkumatic" Ladegerät defekt, kann also die Zelle nicht selbst messen. Ein Kollege hat aber noch ein Lade/Entladegerät, werde ihm am WE die Zelle mal geben. Ich hoffe das eher 60Ah+ als 50Ah raus kommen...

Auch überraschend: Das "Kühlblech" zwischen den Zellen ist wahnsinnige 0,8mm "stark" und aus Alu. Wieviel Wärme man da wegbekommt bei 20-30°C Temperaturdifferenz von Zelle zu Umgebung kann man sich ja denken. Desweiteren gibt es nur drei Heizfolien pro Modul (das 32 Zellen beinhaltet). Alles in allem garnicht mal so geil. Das erklärt aber die Kälteempfindlichkeit und die relativ niedrige Belastbarkeit. Die Zellen bekommen die Wärme nicht weg. (30°C Temperaturdifferenz von Außentemperatur zu Zelle erlauben kaum 15W Wärmeableitung pro Zelle)

Gruß,
Patrick
Dateianhänge
IMG_20190717_202816.jpg
IMG_20190717_202517.jpg
IMG_20190717_190417.jpg

Re: Smart ED4 Akku (E18/2evo) / Infos und Tuning

menu
Benutzeravatar
folder Do 18. Jul 2019, 06:36
Hast Du uns mal ein Bild vom Layout der Module im Geäuse?
Auch interessant fände ich, wie einfach es ist die HV-Schütze zu tauschen und was für welche verbaut sind.
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >210.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >60.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Smart ED4 Akku (E18/2evo) / Infos und Tuning

menu
Jack-Lee
    Beiträge: 68
    Registriert: Di 26. Mär 2019, 22:14
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Do 18. Jul 2019, 08:17
Dazu gibts bereits 1-2 Videos auf Youtube :)
https://www.youtube.com/watch?v=eOMY1J7HnF0

Die Schütze sind ansich recht einfach zu tauschen, da in einem seperaten Modul. Sind geschraubt.

Re: Smart ED4 Akku (E18/2evo) / Infos und Tuning

menu
Benutzeravatar
folder Do 18. Jul 2019, 08:35
Das wäre spitze. Zeig doch mal. Hast Du mir eine Modelbezeichnung?

Interessierst Du Dich, im Bezug auf Deinen smart roadster, eigentlich ausschließlich für die Zellen oder auch für zB das Gehäuse?
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >210.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >60.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Smart ED4 Akku (E18/2evo) / Infos und Tuning

menu
Jack-Lee
    Beiträge: 68
    Registriert: Di 26. Mär 2019, 22:14
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Do 18. Jul 2019, 11:23
Gehäuse und Co. bräuchte ich nicht, auch die Schütze usw. werden nicht benötigt (da habe ich noch etwas potentere vom I3 liegen). Brauche nur die Zellen/Module.

Gruß,
Patrick

PS. Tütenzellen sinnvoll zu verpacken und zu kühlen ist echt irgendwie...doof. Die sind mechanisch super schwer anzubinden, da sie auch im normalen Betrieb leicht blähen können, man aber trotzdem den Inhalt sinnvoll an einer Kühlfläche ankoppeln muss. Zusammendrücken geht auch nicht so wirklich, eben wegen des blähens...

Re: Smart ED4 Akku (E18/2evo) / Infos und Tuning

menu
Benutzeravatar
folder Fr 19. Jul 2019, 06:26
Danke Dir.

Bevor Du das Gehäuse und weitere übrige Teile vom Akku wegschmeißt mal bei mir melden. :)
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >210.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >60.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „fortwo ed - Batterie, Reichweite“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag