Smart ED3 22KW Lader - laden mit 22KW schädigt die HV-Batterie ??

Smart ED3 22KW Lader - laden mit 22KW schädigt die HV-Batterie ??

menu
Benutzeravatar
    Beware
    Beiträge: 71
    Registriert: Fr 13. Jul 2018, 20:13
    Wohnort: Weserbergland
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Do 2. Mai 2019, 13:54
Wer sich schonmal die technischen Daten der Herstellern von Li-lion Akkus angesehen hat, der wird auch gelesen haben das manche mit hohen Ladeströmen wieder aufladen werden können aber zu lasten einer veringerten Lebendsdauer/Ladezyklen.

Da ich meinen ED3 letztes Jahr schon mit knapp 33tkm gekauft habe, kann ich natürlich nicht sagen wie dieser geladen wurde, weiß nur das dieser in der Autoflotte der Daimler AG war.

Bei meinem glück war/ist leider die HV-Batterie defekt, zuerst glaubte ich die geringe Reichweite läge daran das ich den ED wie ein Benziner fahre, nach 6 Wochen sind mir da aber die ersten bedenken gekommen.

Selber kann ich nur vermuten das Daimler den ED immer mit 22Kw geladen hat und dadurch die Lebendsdauer der HV-Batterie verringert hat.

Bei Tesla kann man zb sehen wie oft der an der Schnellladesäule war, gibt es sowas auch für den ED ?

Besser wäre noch einandere ED Fahrer mit 22KW Lader kann mit sagen das es daran nicht liegt, der er selber immer mit 22KW läd.

Gruß
Holger
Smart 451 ED3 - 22KW Lader
VW ID.3 reserviert
KIA e-Niro probegefahren
Hyndai KONA Elektro geliehen 21.10-04.11.19
.... spätestens April 2020 werde ich dann entscheiden welcher es wird.
Anzeige

Re: Smart ED3 22KW Lader - laden mit 22KW schädigt die HV-Batterie ??

menu
Benutzeravatar
folder Do 2. Mai 2019, 15:11
Wäre am einfachsten Dir würde mal wer den Akku auslesen.

Ich tippe darauf, dass Dein smart seit EZ pro Jahr weniger als 8.500km gefahren ist und es Randzellen sind die sich gerade verabschieden.

Hat in erster Linie nichts mit dem Schnelllader zu tun.

Was sagt denn die Werkstatt? Mal ausmessen lassen?
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >210.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >70.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Smart ED3 22KW Lader - laden mit 22KW schädigt die HV-Batterie ??

menu
Benutzeravatar
    Beware
    Beiträge: 71
    Registriert: Fr 13. Jul 2018, 20:13
    Wohnort: Weserbergland
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Do 2. Mai 2019, 17:57
Das mit den zu wenig gefahrenen km könnte hinkommen, waren so knapp 6500km im Jahr, meinst könnte daran liegen ??

Kann ja auch sein das der täglich bewegt wurde aber nur auf kurzer Strecke.

Ein log der Batterie ist übrings hier im Forum vorhanden vom 8 Nov.
Smart 451 ED3 - 22KW Lader
VW ID.3 reserviert
KIA e-Niro probegefahren
Hyndai KONA Elektro geliehen 21.10-04.11.19
.... spätestens April 2020 werde ich dann entscheiden welcher es wird.

Re: Smart ED3 22KW Lader - laden mit 22KW schädigt die HV-Batterie ??

menu
Benutzeravatar
folder Fr 3. Mai 2019, 06:27
Ahh, perfekt. Dann hast Du ja das Tool.

Dann bitte mal am Wochenende den smart auf <20% fahren, erste Messung machen, 30min so stehen lassen und danach vollladen und weitere 12h angesteckt stehen lassen. Nach Ablauf der Zeit die zweite Messung machen.

Dann wissen wir was los ist.
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >210.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >70.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Smart ED3 22KW Lader - laden mit 22KW schädigt die HV-Batterie ??

menu
Aha
    Beiträge: 44
    Registriert: Do 2. Jan 2014, 13:34
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Sa 11. Mai 2019, 23:11
MineCooky hat geschrieben:
Do 2. Mai 2019, 15:11
...pro Jahr weniger als 8.500km gefahren ist und es Randzellen sind die sich gerade verabschieden.
Verrätst Du mir was es damit auf sich hat? Wir haben uns gerade einen zweiten 451ed (diesmal mit 22kW Lader) zugelegt, der mit 5000km/a aufgewachsen ist. Muss ich mir Sorgen machen?

Re: Smart ED3 22KW Lader - laden mit 22KW schädigt die HV-Batterie ??

menu
Benutzeravatar
    BrabusBB
    Beiträge: 1367
    Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:44
    Wohnort: D-71032 Böblingen
    Hat sich bedankt: 265 Mal
    Danke erhalten: 150 Mal
folder Sa 11. Mai 2019, 23:22
Aha hat geschrieben:
Sa 11. Mai 2019, 23:11
MineCooky hat geschrieben:
Do 2. Mai 2019, 15:11
...pro Jahr weniger als 8.500km gefahren ist und es Randzellen sind die sich gerade verabschieden.
Verrätst Du mir was es damit auf sich hat? Wir haben uns gerade einen zweiten 451ed (diesmal mit 22kW Lader) zugelegt, der mit 5000km/a aufgewachsen ist. Muss ich mir Sorgen machen?
Ja und nein. Es gibt eine merkwürdige Häufung von verminderter Batteriekapazität in Verbindung mit niedriger km-Leistung und 22kW-Lader. Auslesen der Batterie ist in diesem Fall kein Fehler.
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017 (ca. 12.000km/a)
Audi A3 1.8 TFSI LPG + Porsche 968 - warte auf ID, e-tron, Taycan als Leasingrückläufer

Re: Smart ED3 22KW Lader - laden mit 22KW schädigt die HV-Batterie ??

menu
Aha
    Beiträge: 44
    Registriert: Do 2. Jan 2014, 13:34
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Sa 11. Mai 2019, 23:45
BrabusBB hat geschrieben:
Sa 11. Mai 2019, 23:22
Auslesen der Batterie ist in diesem Fall kein Fehler.
Hab ich zufällig vorhin gemacht. Sieht man da denn was? viewtopic.php?f=82&t=16418&p=1000718#p1000718

Re: Smart ED3 22KW Lader - laden mit 22KW schädigt die HV-Batterie ??

menu
Benutzeravatar
folder So 12. Mai 2019, 16:48
BrabusBB hat geschrieben:
Sa 11. Mai 2019, 23:22

Ja und nein. Es gibt eine merkwürdige Häufung von verminderter Batteriekapazität in Verbindung mit niedriger km-Leistung und 22kW-Lader. Auslesen der Batterie ist in diesem Fall kein Fehler.
Auch meine Meinung.



Bischen "durch den Wind" . Zu wenig Balancing, zu wenig Zyklen, zu viel Standzeit , zu viel Thermik ? Typisches Bild für Schnellader.

Meiner Meinung nach werden die auch kaum am Netz gelassen, meist zu früh abgezogen=kein Balancing.
Auf welcher Temperatur werden die im Hochsommer geladen ? Wirklich noch im 100% sicheren Bereich ?
Auch bei 35 Grad Kühlwasser ?

Die Standzeit schließe ich aus, da meiner beim Kauf 24 Monate alt war, mit 2500km Laufleistung, hat aber Schnarchlader.

Eine erste Messung, als ich das BMS Diag zusammen hatte, bei ca. 7000km, ca. 30 Monate alt, , ergab vorbildlich traumhafte Akkuwerte .
Perfekt Balanciert mit Cap min-max alle drei im Bereich 52,x

Standzeit, wenig KM kann also nicht der Grund sein. Kein mir bekannter 451 hatte so lange Standzeit mit so wenig km . ( Und so guter Batterie )
ED3 seit über 3 Jahren.

Re: Smart ED3 22KW Lader - laden mit 22KW schädigt die HV-Batterie ??

menu
Benutzeravatar
folder Mo 13. Mai 2019, 06:18
Jetzt hast Du doch schon selbst gesagt, dass es die besagte Häufung nur bei Schnelladerfahrzeugen gibt. Und dann versuchst Du dennoch was mit Deinem Schnarchlader zu beweisen?

Akku auslesen ist übrigens nutzlos.

@BrabusBBs Akku hatte ich ein Jahr vor dem Ausfall schonmal ausgelesen. Da war nix zu erkennen.
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >210.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >70.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Smart ED3 22KW Lader - laden mit 22KW schädigt die HV-Batterie ??

menu
Benutzeravatar
    Beware
    Beiträge: 71
    Registriert: Fr 13. Jul 2018, 20:13
    Wohnort: Weserbergland
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Mo 13. Mai 2019, 17:26
MineCooky hat geschrieben:
Fr 3. Mai 2019, 06:27
Ahh, perfekt. Dann hast Du ja das Tool.

Dann bitte mal am Wochenende den smart auf <20% fahren, erste Messung machen, 30min so stehen lassen und danach vollladen und weitere 12h angesteckt stehen lassen. Nach Ablauf der Zeit die zweite Messung machen.

Dann wissen wir was los ist.

So späte rückmeldung, ging leider nicht eher.

Das mit dem auslesen und analysieren ist schon alles erfolgt, sind ein paar Zellen defekt, wurde mir auch ja schon am 21. Nov seitens der Werkstatt bestätigt.

Mir geht es nur darum das einige wenige mit Schnarchlader aber sehr viele die den 22KW Lader haben einen defekten Akku haben.

Da fragt ich mich ob das daran liegen kann das man den HV-Akku killt wenn man zu viel mit 22KW läd ?



Meinen Smartie habe ich heute zum tausch der HV-Batterie in die Werkstatt gebracht ... juhu ! :clap: :clap: :clap:

Als Leihwagen würde mir übrigends ein ED4 gestellt :mrgreen: :mrgreen:




Achja und wer sich fragt wie lange ich nun gewartet habe, es waren knapp 7 Monate ! :oops:

Wer seitens MB zu hören bekommt das seine HV-Batterie:

national priorisiert wurde heißt = noch 4 Monate warten
wurde auf fastlane gesetzt = knapp 6 Wochen noch

So war es zumindestens bei mir.

Gruß
Holger
Smart 451 ED3 - 22KW Lader
VW ID.3 reserviert
KIA e-Niro probegefahren
Hyndai KONA Elektro geliehen 21.10-04.11.19
.... spätestens April 2020 werde ich dann entscheiden welcher es wird.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „fortwo ed - Batterie, Reichweite“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag