Kauf eines Smart ED

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Kauf eines Smart ED

USER_AVATAR
  • tango
  • Beiträge: 951
  • Registriert: Mo 10. Mär 2014, 16:37
  • Wohnort: im heißen Süden
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Sorry, aber diese Daimler-Firma ist "zu dumm zum Zum". Die wollen einfach nicht und Punkt!
Der aktuelle SmartED ist ja kein schlechtes Auto, vielleicht zu teuer und etwas in die Jahre gekommen von der Benutzerschnittstelle her (Display. Radio...) und die Reichweite ist nicht überragend. Aber er fährt wirklich prima, das kann man immer wieder bei der Car2Go-Flotte in Stuttgart ausprobieren. Und Smart hat auch das einzige Serienfahrzeug gebaut, dass sich ohne rot zu werden "Cabrio" nennen kann.

Wie es zu erklären ist, dass die eine Nachfolgeserie auflegen und jeden noch so idiotischen Motor da reinbauen - aber keinen Elektro? Ich versteh das nicht und werde ich den Daimler-Mann intensiv fragen, der morgen Abend zum Elektro-Stammtisch in die Mäulesmühle in Leinfelden kommt.

Glaubwürdigkeit sieht anders aus - ganz anders.

Vor allem wenn man weiß, dass dieses Auto vom Nicolas Hayek einst als Elektroauto konzipiert war und der Daimler ihm das ausgetrieben hat. Traurig!
Gruß

tango

___________________________________
4/2014 - 12/2014 10.000 km Twizy
12/2014 ZOE Intens black
07/2019 "alte ZOE mit 41 kWh Batterie
Anzeige

Re: Kauf eines Smart ED

smarted
read
Das war auch bei mir der letzte Smart, einen Twingo ED kaufe ich unter keinen Umständen. Den jetzigen ED fahre ich noch 2 Jahre und dann sehen wir weiter.

Re: Kauf eines Smart ED

molab
  • Beiträge: 1370
  • Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
  • Wohnort: Köln
read
So, das Cut Off Date für freie Bestellungen des ED3 ist der 6. Februar, sagte mein Händler gerade.
Werde meinen aber wohl auch übernehmen aus dem Leasing. Werde weniger als die gerechneten 45TKm haben, insofern entspannt...
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK

Re: Kauf eines Smart ED

sualk
  • Beiträge: 190
  • Registriert: So 3. Mär 2013, 11:24
read
Ich bin sehr froh, dass ich meinen brabus ed Cabrio (jetzt 18 Monate alt) damals mit der Maximalkonfiguration (außer dem 22 kW-Lader, den ich bei meiner Nutzung einfach nicht brauche) bestellt hatte. Da das Auto bei fast ausschließlicher Stadtnutzung für mich wirklich in allen Aspekten ideal ist (nur ein keyless go inkl. einer elektrischen Sitzverstellung würde mir noch fehlen, aber das wäre bei einem Kleinstwagen vielleicht wirklich zu viel verlangt...), hatte ich von Anfang an vor, es mindestens 10 Jahre (60.000 km) zu fahren.
Die Entscheidung von DB, dieses schon langsam Kultstatus bekommende Auto mit ausgeprägtem Wiedererkennungswert dessen Alleinstellungsmerkmal gerade die minimierten Außenmaße sind, ohne jede Not aufzugeben, ist nur dann nachvollziehbar, wenn die Absicht dahinter die mittelfristige Liquidierung des smart ist. Der neue "smart" ist ganz klar und wohl auch beabsichtigt kein smart mehr. VW hat damals den Käfer doch nur beendet, weil das Konzept nun einmal irgendwann nicht mehr zeitgemäß war. Das war bzw. ist beim smart aber ganz klar nicht der Fall. Der neue smart wird ganz gewiss nicht die Verkaufszahlen des alten erreichen (soll es aber wohl auch nicht!).
Ich werde also nun den ed noch deutlich länger als 10 Jahre fahren, wohl lebenslang (mein/sein Leben).

Re: Kauf eines Smart ED

USER_AVATAR
read
smarted hat geschrieben:Das war auch bei mir der letzte Smart, einen Twingo ED kaufe ich unter keinen Umständen. Den jetzigen ED fahre ich noch 2 Jahre und dann sehen wir weiter.
Jepp, Twingo-Smart kommt mir auch nicht ins Haus. Und ich hänge auch irgendwie an den klasse LiTech-Zellen meines Smart. Jetzt bin ich nur noch gespannt, was mein Smart-Center bei der Inspektion zu meinem Tempomat-Wunsch sagt...

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
Audi etron reserviert
bald 10kWp PV auf dem Dach und Erd-Sole-WP im Keller

Re: Kauf eines Smart ED

USER_AVATAR
  • Michael70
  • Beiträge: 237
  • Registriert: Fr 4. Apr 2014, 09:34
  • Wohnort: Aidlingen
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Ich hätte gerne JETZT einen Forfour ED gekauft. Gibt's aber nicht. Nun wird es halt eine ZOE. Meine erste Französin nach vielen Jahren VW und Mercedes.
Tesla Model S 75D seit 06/2018, zuvor Renault ZOE Intens Q210

Re: Kauf eines Smart ED

USER_AVATAR
  • Torwin
  • Beiträge: 527
  • Registriert: Di 12. Nov 2013, 22:13
  • Wohnort: Heilbronn
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 37 Mal
read
Ich habe mich entschieden, den Smart ED auszuprobieren. Ich bekommen morgen einen schwarzen Smart mit Schnelllader übers Wochenende zum Probefahren. Leider ist kein 22-KW-Ladekabel dabei. Gibt es die Möglichkeit, so ein Kabel morgen im Raum Heilbronn-Stuttgart aufzutreiben (zum Ausleihen)?
Falls der Smart mir gefällt, werde ich ihn vermutlich kaufen, samt Batterie.
derzeit: Renault ZOE Q90 Bose Edition, 08/18 und KIA e-Niro 2020 Spirit
davor: 1 Jahr Nissan Leaf, 3 Jahre Mitsubishi Outlander PHEV, 2 Jahre Smart fortwo ed, 1 Jahr ZOE Q210

Re: Kauf eines Smart ED

Think
  • Beiträge: 589
  • Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54
  • Hat sich bedankt: 42 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
sualk hat geschrieben:Ich bin sehr froh, dass ich meinen brabus ed Cabrio (jetzt 18 Monate alt) damals mit der Maximalkonfiguration (außer dem 22 kW-Lader, den ich bei meiner Nutzung einfach nicht brauche) bestellt hatte. Da das Auto bei fast ausschließlicher Stadtnutzung für mich wirklich in allen Aspekten ideal ist (nur ein keyless go inkl. einer elektrischen Sitzverstellung würde mir noch fehlen, aber das wäre bei einem Kleinstwagen vielleicht wirklich zu viel verlangt...), hatte ich von Anfang an vor, es mindestens 10 Jahre (60.000 km) zu fahren.
Die Entscheidung von DB, dieses schon langsam Kultstatus bekommende Auto mit ausgeprägtem Wiedererkennungswert dessen Alleinstellungsmerkmal gerade die minimierten Außenmaße sind, ohne jede Not aufzugeben, ist nur dann nachvollziehbar, wenn die Absicht dahinter die mittelfristige Liquidierung des smart ist. Der neue "smart" ist ganz klar und wohl auch beabsichtigt kein smart mehr. VW hat damals den Käfer doch nur beendet, weil das Konzept nun einmal irgendwann nicht mehr zeitgemäß war. Das war bzw. ist beim smart aber ganz klar nicht der Fall. Der neue smart wird ganz gewiss nicht die Verkaufszahlen des alten erreichen (soll es aber wohl auch nicht!).
Ich werde also nun den ed noch deutlich länger als 10 Jahre fahren, wohl lebenslang (mein/sein Leben).
Wieso muss eigentlich gerade das Konzept "Smart" mit jeder neuen Modellreihe entweder in der Länge oder der Breite wachsen???
Der VW-Polo war mal ein echter Kleinwagen wie der raus kam als 1.Generation.....als der dann bei jedem Modellwechsel grösser wurde brauchte man den plötzlich den Lupo um die Kleinwagengemeinde wieder ernsthaft anzusprechen......
Wenn die beim Smart so weitermachen sehe ich das eigentliche Konzept "sterben" :!:
Renault ZOE Z.E.50 Experience seit 10.3.20
Alltagsfahrzeug im Sommer: Cityel Fact 4-Cabrio
63Km/h, 48V 100ah LifePo4
TWIKE-Aktive,15Kwh Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"

Re: Kauf eines Smart ED

Wackelstein
  • Beiträge: 530
  • Registriert: Do 30. Mai 2013, 13:24
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Ich habe zur Zeit einen Twizy und bin auch recht zufrieden mit dem Ding. Es ist klein und extrem praktisch. Der ist geleast und in 1,5 Jahren läuft das Leasing aus. Dann werde ich mich entscheiden: Twizy weg und etwas anderes Kleines her oder Twizy behalten. Zur Zeit bin ich eher dabei den Twizy wegzugeben und mir .... - und deshalb schreibe ich hier in diesem Faden - einen Smart ED zu kaufen: Klein, praktisch, aber doch noch deutlich alltagstauglicher als der Twizy.

Es sollte dann wohl ein gebrauchter Brabus werden. Vor allem wenn ich hier lese, dass es die auch mit 22kW Lader gibt (so wie bei den beiden Zoes in meinem Haushalt), dann werde ich gleich noch mehr interessiert am Smart.
Meine Liebe zu Benzin/Diesel steigt mit dem Quadrat der Entfernung

Re: Kauf eines Smart ED

USER_AVATAR
  • Torwin
  • Beiträge: 527
  • Registriert: Di 12. Nov 2013, 22:13
  • Wohnort: Heilbronn
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 37 Mal
read
So, heute habe ich den Smart ED zum Probefahren geholt und die ersten 50 km abgespult. Das Auto fährt sich sehr angenehm und ist überraschend groß im Inneren. Ich habe das Laden mit 22KW ausprobiert - ein Traum (nach einem Jahr LEAF). Die Reichweite reicht mir. Ich glaube, am Montag wird es einen Smart-Fahrer mehr geben. :D
derzeit: Renault ZOE Q90 Bose Edition, 08/18 und KIA e-Niro 2020 Spirit
davor: 1 Jahr Nissan Leaf, 3 Jahre Mitsubishi Outlander PHEV, 2 Jahre Smart fortwo ed, 1 Jahr ZOE Q210
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „fortwo ed - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag