Smart ED so gut wie unverkäuflich

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Smart ED so gut wie unverkäuflich

Misterdublex
  • Beiträge: 4657
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 94 Mal
  • Danke erhalten: 697 Mal
read
@Sonnenfahrer:
Die Verlängerung des Lebenszyklus des VW e-Up beruht nicht auf 34 kWh, statt 18 kWh, sondern es sind sogar 37 kWh. In die kleine Karosserie passte somit die doppelte Kapazität.

Daimler wollte das beim Smart einfach nicht.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto.
Bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 46. KW 2021. Ersatzmobilität angefragt.

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.
Anzeige

Re: Smart ED so gut wie unverkäuflich

Finster
  • Beiträge: 42
  • Registriert: So 28. Okt 2018, 10:16
  • Hat sich bedankt: 44 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
Natürlich ist es ärgerlich, wenn man einen aus wirtschaftlicher Sicht Fehler gemacht hat.
Trotzdem freue ich mich jeden Tag über den Kleinen und das seit einem Jahr. Was mich besonders freut sind die wenigen Kilometer und für einen Kleinwagen die wirklich gute Verarbeitung.
Und wirtschaftlich gesehen ist das eh ein großer Humbug, weil es einen Geschäftswagen gibt, der keinen Cent kostet.
Aber, in der Stadt nur elektrisch!

Re: Smart ED so gut wie unverkäuflich

USER_AVATAR
read
Daimler hätte dem Smart wenigstens die 22 kWh spendieren können die der Twingo ZE bekommen hat. Das hätte schon gereicht damit auch im Winter mehr als 100 km Reichweite möglich sind.

Re: Smart ED so gut wie unverkäuflich

USER_AVATAR
  • E-Fan66
  • Beiträge: 2730
  • Registriert: Fr 12. Aug 2016, 10:56
  • Wohnort: Franken
  • Hat sich bedankt: 471 Mal
  • Danke erhalten: 427 Mal
read
Finster hat geschrieben: Natürlich ist es ärgerlich, wenn man einen aus wirtschaftlicher Sicht Fehler gemacht hat.
Trotzdem freue ich mich jeden Tag über den Kleinen und das seit einem Jahr. Was mich besonders freut sind die wenigen Kilometer und für einen Kleinwagen die wirklich gute Verarbeitung.
Und wirtschaftlich gesehen ist das eh ein großer Humbug, weil es einen Geschäftswagen gibt, der keinen Cent kostet.
Aber, in der Stadt nur elektrisch!
Ich würde es nicht als Fehler bezeichnen, wenn der Wagen zu einem passt, ist alles i.o.
Smart ED, 4 Jahre bis 7.2020

ZOE Intens, seit 07.2020

ID4 Ausstattung Tech +WP, AHK,GJR am 22.02.2021 bestellt, seit 14.6 in unserer Garage.

PV: 7,45kWp Wallbox: 22 kW Typ2

Re: Smart ED so gut wie unverkäuflich

MaikSchuster
  • Beiträge: 11
  • Registriert: Do 1. Okt 2020, 00:05
  • Wohnort: HG
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
MineCooky hat geschrieben: Wirst hier geteilte Meinungen feststellen.

zB Sonnenfahrer rechnet mit einen weiteren Preisverfall. Dann müsste man eigentlich noch warten.
zB ich denke, dass es nichtmehr günstiger wird, da sonst Einflüsse wie der Akkumarkt, anfangen den Preis einzufangen. Ich würde jetzt kaufen.

Was man mal wieder mit Gewissheit sagen kann:
PKWs sind, als Wertanlage, hoch spekulativ. Ich würde sie nur als PKW kaufen. ;)
Sich als Mieter ein Elektroauto anzuschaffen, ist ein Risiko. Wer weiß, ob die Wohnung gekündigt oder zu teuer wird? Wo dann laden? Wer weiß, wo man in 5 Jahren arbeiten kann. Wo dann laden? Wer repariert ein 11 Jahre altes Elektroauto? Alles Risiken.

Und wird ein Smart in 4 Jahren ggf. wieder verkauft werden können?

Daher ist meine Prognose: Der wird billiger wie jedes Auto, was älter wird.
Buell Uglysses, Fahr D17, Bulli, R&M Load, Fatbike

Re: Smart ED so gut wie unverkäuflich

USER_AVATAR
read
Soweit die bisher gültige Theorie und Praxis. Korrekt.
Aber der Markt ist momentan durch die Förderung verzerrt.

Fällt diese Verzerrung weg müssten die Gebrauchtpreise wieder aus dem Keller kommen,
kompensiert durch die Alterung aber in 2 Jahren, ab 2022 (ohne Förderung) das Gleiche wert sein wie heute.
Ich schrieb ja bereits, ggf. das Tal der Tränen aussitzen. Zumal die Batterien jedes Jahr preiswerter raus zu kaufen sind. Ggf. schrecken einige Interessenten bei der Miete noch zurück.

DIe Verzerrung wird am 453 am deutlichsten: Wer bitte kauft heute einen gebrauchten 453ED für ~12K, wenn er für ~13K einen Neuen bekommt ?
(Ok, das gilt/galt so lange wie eine Bestellung des 453 bis Ende 2021 möglich ist/war)

Daher ist meine Prognose: Der wird billiger wie jedes Auto, was älter wird

An sich ist der Preis des 451 aktuell bereits so extrem implodiert, der kann eigentlich nicht mehr "groß" fallen . Bis Ende 2021 wird er aber noch etwas absacken, ich schätze die "4" vorne (Bei Mietbatterie !) wird in einigen Monaten/Wochen normal sein.

Zumal das Delta 453 vs. 451 stimmen muss. Es gibt kein klarer Kopf (aktuell) 6,5K für einen 451 mit Mietbatterie aus wenn er für 10K einen (jüngeren) 453 mit Eigentumsbatterie und etwas mehr Reichweite bekommt. Und die bekommt man für den Kurs !
Gruß, Heiko

Für den Mann: ZOE PH II R 110 ZE 40 Life Dezir Rot
Für die Frau: MINI Cooper Cabrio F57

Re: Smart ED so gut wie unverkäuflich

MineCooky
read
MaikSchuster hat geschrieben: Wer repariert ein 11 Jahre altes Elektroauto?
Wenn's um den smart geht: Ich
.. und da werde ich definitiv nicht alleine bleiben.

Und Dein Argument in Richtung Vermieterwechsel kann ich nur so halb nachvollziehen, es werden zukünftig zwangsweise mehr und mehr Vermieter Lademöglichkeiten schaffen. Das liegt in der Natur der Sache, weniger werden es definitiv nicht.

MaikSchuster hat geschrieben: Daher ist meine Prognose: Der wird billiger wie jedes Auto, was älter wird.
Dann werde ich den Markt leer kaufen und Hausspeicher bauen, wodurch der Preis dann wieder hoch geht. ;)

Re: Smart ED so gut wie unverkäuflich

USER_AVATAR
read
Wenn du mich schon zitierst, dann bitte MEINE Worte .
Gruß, Heiko

Für den Mann: ZOE PH II R 110 ZE 40 Life Dezir Rot
Für die Frau: MINI Cooper Cabrio F57

Re: Smart ED so gut wie unverkäuflich

MineCooky
read
Ahh, entschuldige. Das ging mir durch, Du hattest ja zitiert ohne zu zitieren.

Hab meinen Post korrigiert.

Re: Smart ED so gut wie unverkäuflich

MaikSchuster
  • Beiträge: 11
  • Registriert: Do 1. Okt 2020, 00:05
  • Wohnort: HG
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Puh, gerade mal bei der Versicherung gefragt: als Zweitwagen mit 55% immer noch 350 € pro Jahr. Dazu kommt ggf. noch die Batteriemiete.
Buell Uglysses, Fahr D17, Bulli, R&M Load, Fatbike
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „fortwo ed - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag