Und? Wie oft wechselt ihr so eure Bremsscheiben?

Und? Wie oft wechselt ihr so eure Bremsscheiben?

menu
Benutzeravatar
    colori
    Beiträge: 93
    Registriert: Mi 27. Mär 2019, 16:52
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 33 Mal
folder Do 13. Feb 2020, 20:17
...gerade was lustiges im Autobild Newsletter entdeckt. Darum hat der ID3 Trommelbremsen.

Einen Teil der Verzögerung übernimmt der Elektromotor, der in diesem Fall als Generator zum Einsatz kommt und, vereinfacht gesagt, Bremsenergie in die Batterie zurückspeist. Das wiederum entlastet die Scheibenbremse, die bei wenig Nutzung gerne Rost ansetzt. Auf lange Sicht kann das dazu führen, dass die mechanischen Bremsen wegen zu tiefer Roststellen auf den Bremsscheiben nicht mehr gleichmäßig wirken – das Auto zieht beim Bremsen zur Seite. Damit es nicht so weit kommt, müssen die Bremsscheiben der meisten Elektroautos häufiger getauscht werden. Das geht natürlich ins Geld.


Da fragt man sich doch, warum bei E-Autos nicht rundrum Trommelbremsen sind ;-) Und warum E-Autofahter sich ständig über die hohen Betriebskosten beschweren. :lol:
Smart 451 Cabrio Electric green EZ05/2013 Bild
Anzeige

Re: Und? Wie oft wechselt ihr so eure Bremsscheiben?

menu
Paranormal
    Beiträge: 98
    Registriert: So 4. Aug 2019, 19:42
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 32 Mal
folder Do 13. Feb 2020, 20:45
Ich höre viele über vergammelte Scheiben an der Hinterachse jammern...

Re: Und? Wie oft wechselt ihr so eure Bremsscheiben?

menu
Benutzeravatar
    Bernhard22
    Beiträge: 87
    Registriert: Fr 9. Nov 2018, 01:02
    Wohnort: Taufkirchen
    Hat sich bedankt: 20 Mal
    Danke erhalten: 12 Mal
folder Do 13. Feb 2020, 20:49
... wieso, der Smart hat doch Trommelbremsen an der Hinterachse 😉
Beim Toyota Yaris Hybrid waren die hinteren Scheiben nach 50.000 Km allerdings komplett vom Rost zerfressen.
SMART EQ fortwo und Lexus UX 250h E-Four

Re: Und? Wie oft wechselt ihr so eure Bremsscheiben?

menu
Jack-Lee
    Beiträge: 100
    Registriert: Di 26. Mär 2019, 22:14
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 27 Mal
folder Fr 14. Feb 2020, 01:56
Scheiben aus korrossionsbeständigerem Stahl wäre ne Idee. Die würden dann so lange halten, das der ca. 2-2,5fache Preis sich sogar lohnt.

Re: Und? Wie oft wechselt ihr so eure Bremsscheiben?

menu
Benutzeravatar
    SmartDi
    Beiträge: 201
    Registriert: Sa 3. Mär 2018, 22:17
    Wohnort: Siegerland
    Hat sich bedankt: 60 Mal
    Danke erhalten: 36 Mal
folder Fr 14. Feb 2020, 07:40
Ich hatte 17 Jahre den Golf III Kombi, der hatte auch Trommelbremsen.
Die Beläge wurden nie gewechselt, selbst bei Km-Stand von 270.000km waren die Beläge noch völlig OK.
Dafür musste ich die Bremszylinder wegen Undichtigkeit wechseln, waren aber für kleines Geld zu bekommen.

Mein letzter Verbrenner, ein Panda, stand öfters schon mal mehrere Wochen bis Monate unbenutzt rum,
Schuld war mein ehemaliger Twizy, der hat die meisten Fahrten erledigen können, ansonsten mein Fahrrad.
Dadurch waren die Bremsscheiben beim Panda zu jeder HU fällig, aber bei Kosten von komplett 120 Euro zu verschmerzen :)

Mein Smart hat inzwischen den Twizy und Panda ersetzt.
Die Bremsscheiben meines Smart haben auch schon Rost angesetzt, die HU letzte Woche hat aber die Bremsleistung als OK durchgehen lassen.
Somit dürften bis mindestens Februar 2022 die Scheiben (hoffentlich) noch drauf bleiben, dann wird mein Wägelchen fast 8,5 Jahre alt werden.
Smart ED3 sauber unterwegs mit Greenpeace Energy
Schöne Grüße aus dem Siegerland
Dirk
Greenpeace Siegen

Re: Und? Wie oft wechselt ihr so eure Bremsscheiben?

menu
Benutzeravatar
folder Fr 14. Feb 2020, 08:12
Alle paar Tage mal vor dem Bremsen aus höherer Geschwindigkeit auf N schalten und beherzt bremsen. Dann gammelt da nix.
Es grüßt der Norman

Smart ED3, Ioniq, MX 90D, e-tron 55

Re: Und? Wie oft wechselt ihr so eure Bremsscheiben?

menu
Benutzeravatar
folder Fr 14. Feb 2020, 09:24
Kann aus 200.000km Erfahrung sagen, dass Scheiben die geringe Nutzung besser ab können Trommeln. Scheiben funktionieren alles, die Trommeln mussten bereits mehrfach zerlegt und gereinigt werden...

Regelmäßig beherzt bremsen und dergleichen tun wir NICHT.
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >215.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >80.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Und? Wie oft wechselt ihr so eure Bremsscheiben?

menu
Benutzeravatar
folder Fr 14. Feb 2020, 10:30
Ich habe es 5 Jahre bei meinem ESmart gemacht und keine Probleme gehabt.
Der e-tron macht das 1 x am Tag automatisch. (Also nicht in N schalten ;) aber mechanisch bremsen.)
Es grüßt der Norman

Smart ED3, Ioniq, MX 90D, e-tron 55

Re: Und? Wie oft wechselt ihr so eure Bremsscheiben?

menu
Benutzeravatar
folder Fr 14. Feb 2020, 23:05
Paranormal hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 20:45
Ich höre viele über vergammelte Scheiben an der Hinterachse jammern...
Meine war jetzt fest und ich musste in die Werkstatt, tja wenn man so gut wie nie bremst.
Smart ED Bj 7/2015 black, meiner seit 8/2016 mit schnarch Lader, aber trotzdem glücklich ;)
PV: 7,45kWp
Akkuspeicher am suchen (TeslaPowerWall 2.0 derzeitiger Favorit)
Wallbox: ABL eMH1 Basic mit Steckdose EVSE552 (22 kW, Steckdose Typ2)

Re: Und? Wie oft wechselt ihr so eure Bremsscheiben?

menu
Benutzeravatar
folder Sa 15. Feb 2020, 01:44
MineCooky hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 09:24
Kann aus 200.000km Erfahrung sagen, dass Scheiben die geringe Nutzung besser ab können Trommeln. Scheiben funktionieren alles, die Trommeln mussten bereits mehrfach zerlegt und gereinigt werden...
Das kann ich bestätigen bei meinem iOn mußten auch gerade die Trommelbremsen gereinigt werden (der Wagen ist allerdings jetzt auch 8 jahre alt), viel günstiger als einfach die Bremsscheiben wechseln ist das nicht.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „fortwo ed - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag