Kaufberatung Smart Ed oder Brabus Ed

Re: Kaufberatung Smart Ed oder Brabus Ed

USER_AVATAR
  • kai
  • Beiträge: 2419
  • Registriert: Sa 2. Jun 2012, 20:07
  • Wohnort: Schleswig Holstein
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Hi,

also ich habe letztens meinen Sohn von einem Jugendcamp vormittags abgeholt (100km) und musste nachmittags in den Urlaub fahren (140km einfach). Einfach kurz über Mittag ran an die 22kw Box und alles war gut.

Der Nutzwert steigt enorm mit 22kw Lader. Auch wenn man abends nach der Arbeit noch mal weg muss usw.
Mein Tipp: nehmen, wo er mit 3000€ auch günstig ist. Der soll ja 6000€ normal kosten...

@eDevil

Die neue Smart Plattform teilen sich ja Renault und Smart. Meines Wissens soll nur der Smart 2-sitzig elektrisch werden, wie jetzt eben schon und der Renault Twingo dann auch elektrisch. Smart forfor nicht. Aber schaun wir mal.

Gruß

Kai
Tesla M3 LR Midnight Grey, CrOhm Box/22kw, PV seit 2009 mit EV und 9,43 kWp, Tesla PW 2 mit BackupGateway
Tesla Empfehlungs Link: https://ts.la/kai75442
Anzeige

Re: Kaufberatung Smart Ed oder Brabus Ed

Spürmeise
read
Fahrer anderer Elektroautos sollten vielleicht nicht vergessen, dass der Smart nicht das typische Langstreckenfahrzeug ist, mit dem man am Tag über 200 km fahren will.

Je nach Einsatzzweck (z.B. Liefer-/Kundenservice) wäre ein Schnelllader rausgeworfenes Geld.

Re: Kaufberatung Smart Ed oder Brabus Ed

USER_AVATAR
  • eDEVIL
  • Beiträge: 12163
  • Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
read
E-Auto sollen doch eh nur für die Stadt sein :mrgreen:

Langstrecke ist für mich >300km. Beim E-Auto profitiert man im Winter auch schon bei Strecken größer 100km
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Kaufberatung Smart Ed oder Brabus Ed

TeeKay
read
Ohne Schnelllader ist das Auto ein Kurzstreckenfahrzeug - und nicht mehr. Wer in Berlin an einer Ecke wohnt, muss bei einer "Langstreckenfahrt" an der anderen Ecke umkehren, um ohne stundenlange Zwischenladung wieder zurückzukommen. Die effektive Reichweite reduziert sich ohne Schnellladung im Winter auf 50km - und das ist keine Langstrecke, sondern allenfalls der Beginn einer Fahrt. Ohne Schnelllader sind selbst kurze Abstecher zu einem Freizeitziel in der Umgebung der Stadt nicht drin. Und nichts ärgert mehr, als für solche Strecken dann den Verbrenner nehmen zu müssen, nur weil man am Schnelllader sparte.

Im TFF-Forum wird bei Fragen, welche Zusatzaustattungen man nehmen solle, stets empfohlen: Zuerst die größte Batterie. Dann den Doppellader. Wenn dann noch Geld übrig ist, dann kann man etwas anderes nehmen. Ein Besitzer der 60kWh-Version hat gerade auf 85kWh upgegradet - eben weil das Vorhandensein des Elektroautos auch den Bedarf erzeugt, damit alle Strecken fahren zu wollen - selbst wenn man das beim Kauf nicht plante.

Re: Kaufberatung Smart Ed oder Brabus Ed

zitic
  • Beiträge: 2883
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
eDEVIL hat geschrieben:Langstrecke ist für mich >300km.
Aha, dann ist aber schon der Akku das Problem für die "Kurzstrecke". Da hilft dann selbst der 22kW-Lader nicht. Selbst 50kW.

Re: Kaufberatung Smart Ed oder Brabus Ed

USER_AVATAR
  • eDEVIL
  • Beiträge: 12163
  • Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
read
Ne, bei der Mittelstrecke :P Nach 100km kamm man ja auch mal eine Pause machen ;)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Kaufberatung Smart Ed oder Brabus Ed

sualk
  • Beiträge: 190
  • Registriert: So 3. Mär 2013, 11:24
read
@Teekay
Nun mal langsam.
Sicher wurde mancher von der geringeren Reichweite im Winter "kalt" erwischt.
Allerdings hätte man das schon ahnen können.
50 km Winterreichweite ist aber nun erheblich untertrieben, bzw. stimmt nur, wenn die 50 km aus ganz vielen Ultrakurzstrecken (bis 3 km) bestehen. Das ist meine Erfahrung (übrigens mit dem brabus cabrio) und ich fahre nicht Elektroauto um im Winter darin zu frieren und ich bin auch nicht versucht, Reichweitenrekorde durch langweiliges Fahren zu erreichen, wobei ich allerdings durch extensive Nutzung der Rekuperation kaum die Bremse benötige.

Re: Kaufberatung Smart Ed oder Brabus Ed

energieingenieur
  • Beiträge: 1731
  • Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
@sualk: Ich denke TeeKay meinte das etwas anders: Ich verstehe seine Aussage so, dass er sich bei den 50km Reichweite nicht auf die zurücklegbare Strecke zwischen A und B bezog, sondern auf den Aktionsradius, wenn man mit dem Auto auch wieder zu Hause ankommen will.
Ich denke, er geht von einer Winterreichweite von 100km aus.
Aber wenn ich wieder nach Hause will, darf ich mich maximal 50km von zu Hause entfernen, damit ich auch den Rückweg ohne langes Nachladen bewältigen kann.

Re: Kaufberatung Smart Ed oder Brabus Ed

sualk
  • Beiträge: 190
  • Registriert: So 3. Mär 2013, 11:24
read
@ energieingenieur
Das hatte ich auch zuerst so gedacht. Aber das Berlin-Beispiel sagt doch eher etwas anderes. 50 km eine Strecke in Berlin mag vielleicht möglich sein, aber ist doch sicher die absolute Ausnahme (Erkner-Spandau sind 53 km).
Andererseits: mit 100 km pro Batteriefüllung sollte man im Winter nicht unbedingt rechnen, v.a. nicht bei reiner Stadtfahrt!

Re: Kaufberatung Smart Ed oder Brabus Ed

zitic
  • Beiträge: 2883
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
eDEVIL hat geschrieben:Ne, bei der Mittelstrecke :P Nach 100km kamm man ja auch mal eine Pause machen ;)
Ja, bei einer Ausflugsfahrt vielleicht(der Weg ist das Ziel).
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „fortwo ed - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag