451 vs 453 (2017) mal angenommen ....

Re: 451 vs 453 (2017) mal angenommen ....

USER_AVATAR
read
driver55 hat geschrieben:Aber >80% kommen (kämen) locker selbst mit Reichweiten um die 200 km klar. (Die Studien kennt mittlerweile jeder...)
Ich bin voll bei dir.


Ja, kommen sie auch. Aber du weißt, als das elektrische Licht erfunden wurde war es auch Hexenwerk ...
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Anzeige

Re: 451 vs 453 (2017) mal angenommen ....

USER_AVATAR
read
driver55 hat geschrieben:Aber >80% kommen (kämen) locker selbst mit Reichweiten um die 200 km klar. (Die Studien kennt mittlerweile jeder...)
Wer mit einem Auto auskommen will/muss, nimmt keine 80% Lösung.
driver55 hat geschrieben: Ein verschlafener vermutlich noch eher...
Ne, da wird es erst Ende der 2020er kritisch. Beim zu schnellen Wechsel sofort.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: 451 vs 453 (2017) mal angenommen ....

USER_AVATAR
read
@ 80%

JA, nur in Zeiten da der Trend zum Drittwagen geht, sollten doch die restlichen 20% durch Tauschen ( mach ich auch, entweder mit meiner Frau oder meinem Sohn) zu bewältigen sein.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."

Re: 451 vs 453 (2017) mal angenommen ....

campr
  • Beiträge: 1233
  • Registriert: Mi 1. Jul 2015, 16:47
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Karlsson hat geschrieben:Eine höhere Steuer auf Diesel würde IMHO nur den Absatz von Benzinern fördern. Die Besteuerung müsste sich schon auf alle nicht lokal emissionsfreien Fahrzeuge beziehen, um E-Autos im Vergleich attraktiver zu machen.
Oder jede Energie sollte gleich besteuert werden. Aktuell ist die elektrische Energie in Deutschland teurer als Diesel oder Benzin. Problem dabei: eine weit höher Besteuerung von Benzin/Diesel würde insbesondere die Leute stark treffen, die sich kein neues Fahrzeug leisten können.

Re: 451 vs 453 (2017) mal angenommen ....

driver55
  • Beiträge: 194
  • Registriert: Mi 7. Jun 2017, 19:45
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Karlsson hat geschrieben:
driver55 hat geschrieben:Aber >80% kommen (kämen) locker selbst mit Reichweiten um die 200 km klar. (Die Studien kennt mittlerweile jeder...)
Wer mit einem Auto auskommen will/muss, nimmt keine 80% Lösung.
driver55 hat geschrieben: Ein verschlafener vermutlich noch eher...
Ne, da wird es erst Ende der 2020er kritisch. Beim zu schnellen Wechsel sofort.
Was haben die 80% der Autofahrer mit "Deiner" 80%-Lösung zu tun? Bitte richtig lesen!

Re: 451 vs 453 (2017) mal angenommen ....

USER_AVATAR
read
Ach Du hast das tatsächlich so gemeint? :lol:
8% passt besser.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: 451 vs 453 (2017) mal angenommen ....

USER_AVATAR
read
Ich darf aktuell, 24h, wegen Inspektion, einen 90PS DSG fahren.

Meine Erfahrungen hatte ich ja schon mal gepostet. Der Motor ist nur peinlich, ok, ist hier ja OT.

Positiv ggü. meinem 451 muss ich sagen dass das Fahrwerk vom 453 sehr sehr handlich und agil ist.

Hilft aber auch nicht wirklich weiter wenn man in eine Hauptstraße einbiegt, das Gas durch tritt und es eine halbe Ewigkeit dauert bis zaghafter Schub einsetzt.

Bloß schnell meinen ED wieder bekommen 8-)
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."

Re: 451 vs 453 (2017) mal angenommen ....

USER_AVATAR
read
Dachakku hat geschrieben: Positiv ggü. meinem 451 muss ich sagen dass das Fahrwerk vom 453 sehr sehr handlich und agil ist....

...Bloß schnell meinen ED wieder bekommen 8-)
Dem kann ich nur beipflichten, ich war mit meinem 451ED immer sehr zufrieden, der 453ED ist in vielen Bereichen aber noch deutlich besser: Fahrwerk sehr viel komfortabler, sehr handlich, genialer Wendekreis,

Und was den Benziner angeht.... abgesehen vom Preis macht ein Verbrenner in einem Smart gar keinen Sinn mehr.
Fleckenmüller: Energie aus Sonne,Wind und Wasser - Erzeugung und Nutzung am selben Fleck
Smart ED 451: 2014-2017, Smart ED 453: 2017-20xx, charge :idea: at home - 9kWp PV, charge :idea: at work - 300kWp PV - 22kW BHKW

Re: 451 vs 453 (2017) mal angenommen ....

MineCooky
read
Nicht umsonst bin ich vom 453er durchaus begeistert. Fahrwerk, Wendekreis und allgemein der gesteigerte Komfort sind seine besten Eigenschaften gegenüber dem 451er ED. Das schrieb ich ja auch hier

Re: 451 vs 453 (2017) mal angenommen ....

USER_AVATAR
read
Fleckenmüller hat geschrieben:Und was den Benziner angeht.... abgesehen vom Preis macht ein Verbrenner in einem Smart gar keinen Sinn mehr.
REICHWEITE!
Sorry, aber auch für einen Smart ist das zu dürftig!
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „fortwo ed - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag