Volkswagen (Porsche/Audi) PPE

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: Volkswagen (Porsche/Audi) PPE

menu
eject
    Beiträge: 100
    Registriert: Di 8. Mai 2018, 20:58
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Do 3. Jan 2019, 17:18
Super-E hat geschrieben:Die 50kw tripplecharger sind aber keine 150kw charger.
Welcher 150kW Lader kann denn keine 900V+? Das können die eigentlich alle.
Anzeige

Re: Volkswagen (Porsche/Audi) PPE

menu
punkhead
folder Do 3. Jan 2019, 22:20
Nochmal für mich zum Verständnis.
ALLE Säule mit über 50kW haben ein 800V System?

Wie bekommt man dann eigentlich die 400V System Fahrzeuge (bisher ja die meisten e Autos inkl Teslas) geladen?
Man kann doch nicht einfach mit 800V eine 400V Batterie laden.
Steck mal nen Akku mit 1,3V an ein Netzteil mit 5V dran, der Akku freut sich seines kurzen Lebens.

Und mal ehrlich, ich möchte persönlich nicht mit 1000V an einem Stecker hantieren. Klar wird erst zugeschalten, wenn der Stecker dran ist, trotzdem.
Seit 31.10.18 stolzer Besitzer einer grauen eMaus, 282 Tage nach Unterschrift, Konfiguration: VENKLLV8

Re: Volkswagen (Porsche/Audi) PPE

menu
Wasch
    Beiträge: 67
    Registriert: Do 6. Dez 2018, 16:28
    Hat sich bedankt: 46 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Do 3. Jan 2019, 22:23
Langsam, aber sicher ist die Arbeit der Bagger im Neckarsulmer Audi-Gelände nicht mehr zu übersehen. Die altehrwürdige Produktionshalle B14 im Herz des Standorts ist Geschichte. Platz für Neues wird dort geschaffen: in den kommenden Monaten wird dort eine Karosseriebauhalle für die E-Modelle in den Himmel wachsen, die ab 2021 auf Basis der neuen Konzernplattform PPE in Neckarsulm produziert werden sollen.
https://www.stimme.de/heilbronn/nachric ... 97,4131320
..............[/quote]

Spät, sehr spät, hoffentlich nicht zu spät.......
Genug Zeit für Tesla um sich Marktanteile zu sichern.
Das Alles hätte schon Jahre vorher passieren können, aber da hoffte die deutsche Autoindustrie noch auf den Diesel und darauf, dass die Autolobby sich durchsetzen könnte und sich WLTP und die CO2- Vorgaben noch verhindern oder zumindest verzögern lassen würden. Beides ist nicht passiert.

Re: Volkswagen (Porsche/Audi) PPE

menu
Benutzeravatar
folder Do 3. Jan 2019, 22:24
@punkhead:

Indem man das Ganze stromgesteuert und nicht spannungsgesteuert ausführt. Was bei einem Akku auch viel sinnvoller ist.

Gruß SRAM
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild

Re: Volkswagen (Porsche/Audi) PPE

menu
punkhead
folder Do 3. Jan 2019, 22:43
SRAM hat geschrieben:@punkhead:

Indem man das Ganze stromgesteuert und nicht spannungsgesteuert ausführt. Was bei einem Akku auch viel sinnvoller ist.

Gruß SRAM
Ok gerade nochmal informiert, die Säulen mit CCS 2.0 sind wohl mit 800V ausgestattet, nach Kommunikation mit dem Fahrzeug wird auf 400V gestellt.
CCS 1.0 hat <500V ( das werden wohl die meisten Triple charger sein)
Heißt das im Umkehrschluss, das alle Säulen mit >150kW schon CCS2.0 haben?

Sorry nochmal an etwas offtopic, aber bisher hat ja nur PPE die 800V an Board. Deswegen schon interessant, WO man überhaupt die 800V ausnutzen kann.
Seit 31.10.18 stolzer Besitzer einer grauen eMaus, 282 Tage nach Unterschrift, Konfiguration: VENKLLV8

Re: Volkswagen (Porsche/Audi) PPE

menu
150kW
    Beiträge: 3726
    Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
    Hat sich bedankt: 41 Mal
    Danke erhalten: 187 Mal
folder Do 3. Jan 2019, 23:06
Wasch hat geschrieben:Spät, sehr spät, hoffentlich nicht zu spät.......
Genug Zeit für Tesla um sich Marktanteile zu sichern.
Das Alles hätte schon Jahre vorher passieren können, aber da hoffte die deutsche Autoindustrie noch auf den Diesel und darauf, dass die Autolobby sich durchsetzen könnte und sich WLTP und die CO2- Vorgaben noch verhindern oder zumindest verzögern lassen würden. Beides ist nicht passiert.
Ebenso ist aber auch der große Nachfrageboom bei den E-Modellen ausgeblieben.

Re: Volkswagen (Porsche/Audi) PPE

menu
Lepus87
    Beiträge: 30
    Registriert: Di 2. Okt 2018, 11:02
folder Do 3. Jan 2019, 23:09
Auch wieder nur halb richtig. Wie SRAM schon schrieb, wird nicht über die Spannung verhandelt, sondern über die maximale Stromstärke.
Ein elektrischer Verbraucher gönnt sich eine Leistung, die durch den Widerstand definiert wird.
In der Schule habe wir meistens die Spannung so lange geregelt, bis der gewünschte Effekt eintrat und dann die Stromstärke gemessen, selten andersrum.
Mit der heutigen digitalen Elektronik können die Stromstärken eingestellt werden und damit ist es Wurst, mit welcher Spannung der Akku geladen wird. Solange die Säule nicht bei maximalen Strom eine Leistung übersteigt, wird von der Säulenseite her nicht gedrosselt, sondern das Auto bestimmt die Stromrate. Wird aber z.B. ein Ioniq an eine "50KW-Säule" gehangen, ist die Säule der limitierende Faktor, da sie nur 125A bereitstellen kann. Daher entsteht im übrigen auch der stetig steigende Ast der Ladekurven, da die Säule, solange das Auto es zulässt, die Stromrate konstant hält und die Spannung dazu steigt, da der Widerstand in der Zelle größer wird mehr Ladungen zu mobilisieren "die Seiten zu wechseln".
Bei Fahrzeugen, die aber mit niedrigerer Leistung als die Säule "angibt" laden, reicht die zu verhandelnde Stromrate nicht aus, um auf den spezifizierten Wert der Säule zu kommen.
Besser wäre eher, man würde 125A Säule sagen, was evtl. leichter zu verstehen ist, aber für einen Laien nicht so greifbar wie KW ist.
So nun gut's Nächtle.
Zuletzt geändert von Lepus87 am Do 3. Jan 2019, 23:12, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Volkswagen (Porsche/Audi) PPE

menu
150kW
    Beiträge: 3726
    Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
    Hat sich bedankt: 41 Mal
    Danke erhalten: 187 Mal
folder Do 3. Jan 2019, 23:09
punkhead hat geschrieben:ALLE Säule mit über 50kW haben ein 800V System?
Nein, das ist unabhängig davon.
punkhead hat geschrieben:Wie bekommt man dann eigentlich die 400V System Fahrzeuge (bisher ja die meisten e Autos inkl Teslas) geladen? Man kann doch nicht einfach mit 800V eine 400V Batterie laden.
Du musst dich von der Vorstellung lösen das die Säule nur eine Spannung kann. Die Säulen sind große regelbare Netzteile die genau die Spannung ausgeben die das Fahrzeug anfordert. Begrenzt auf den Strom den das Fahrzeug vorgibt. Die 800V Säule kann also auch 300V ausgeben, wenn die das Fahrzeug anfordert.

Re: Volkswagen (Porsche/Audi) PPE

menu
Ragnarok
    Beiträge: 303
    Registriert: So 27. Dez 2015, 14:18
    Wohnort: Zwischen LEO und PF
    Danke erhalten: 6 Mal
folder Do 3. Jan 2019, 23:13
Nahezu alle aktuellen Säulen sind mit Leistungselektronik ausgestattet, die ca. 200 bis 900V darstellen können. Konkretes Beispiel ABB: 150-920V.
Welche Spannung und Strom erzeugt werden soll, gibt das Auto vor, daher gibt es kein Problem....

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ladever ... ren_(CCCV)

Re: Volkswagen (Porsche/Audi) PPE

menu
150kW
    Beiträge: 3726
    Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
    Hat sich bedankt: 41 Mal
    Danke erhalten: 187 Mal
folder Do 3. Jan 2019, 23:28
Auch interessant in dem Zusammenhang:
https://www.charinev.org/fileadmin/Down ... ses_V6.pdf
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Prototypen / Studien“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag