Porsche Mission e

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: Porsche Mission e

menu
Benutzeravatar

folder Di 12. Dez 2017, 23:46

Porsche will gleich noch ein Model Entwickeln.
https://www.electrive.net/2017/12/12/po ... kuendigen/
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige

Re: Porsche Mission e

menu
Benutzeravatar
    Man-i3
    Beiträge: 961
    Registriert: Mo 19. Sep 2016, 08:22
    Wohnort: Da wos schee is
    Hat sich bedankt: 1 Mal

folder So 17. Dez 2017, 12:27

und noch nen Audi hinzu... e-tron-gt oder so
https://www.auto-motor-und-sport.de/new ... 16280.html

Porsche verwässert sich immer mehr, sind nicht etwa alle Volumenmodelle (ausser dem 911er) aus dem Konzernregal "getunte" Derivate, ohne größere eigene Entwicklungskosten zusammengebaut. Der neue Panamera teilt das Chasis mit dem Bentley Continental GT. Beim Lamborghini assoziiert man den R8. .... und stammt nicht der 911 (356er) direkt vom Käfer ab ?

Solange es noch genügend potente Käufer für die (ehemaligen) "Prestige-Marken" gibt passt es für den Müller Hiasl... elektrisch oder was auch immer....
i3 REx 60Ah / Kona Premium / Cube Reaction Hybrid EXC 500

4,6kW Wallbox und: noch'n paar Verbrenner inne Garage

Re: Porsche Mission e

menu
motion
    Beiträge: 1601
    Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51
    Danke erhalten: 1 Mal

folder So 24. Dez 2017, 15:02

Schreib doch bitte nicht so einen Unsinn. Der neue Bentley GT basiert auf der Panamera-Plattform, nicht umgekehrt. Und die Panamera-Plattform hat Porsche alleine entwickelt.

911er, Cayman/Boxter, Panamera und nun auch der Mission-E basieren auf eigenen Plattformen, von Porsche entwickelt. Nur der Cayenne und der Macan basieren zu großen Teilen auf ihren Konzernbrüdern von Audi. Aber selbst hier hat Porsche sehr viel geändert, z.B. ein eigenes Allrad-System entwickelt.

Lediglich die Basismotorisierungen von Cayenne, Macan und Panamera kommen von Audi. Aber so wie es scheint wird der 3.0 TDI und 4.0 TDI bald rausfliegen, dann bezieht Porsche nur noch zwei Motoren von Audi, den 3.0l V6 TFSI und den 4.0l V8 TFSI. Dieselmotoren haben eh nie zu Porsche gepasst.

Außerdem bringt Porsche alle paar Jahre eine exclusive und streng limitierte Serie, die überhaupt NICHTS mit Großserientechnik zu tun hat. Zuletzt war das der 918 Spyder, davor der Carrera GT.

Keine deutsche Marke hat so viel Eigenständigkeit wie Porsche. Vergleiche das mal mit Audi, BMW und Mercedes, wo überall Gleichteile verwendet werden und die Markenidentität verwässert wird. Gerade BMW sollte hier aufpassen.

Re: Porsche Mission e

menu
Khaospriz
    Beiträge: 187
    Registriert: Do 15. Dez 2016, 18:47

folder So 24. Dez 2017, 16:07

Schön dass du Porsche so viel Eigenständigkeit zugestehst. Stimmt aber nicht 100%ig. Die V8 sind KoVOMo (Konzern V-Ottomotoren) die von Porsche und Audi zusammen entwickelt wurden und dem ganzen Konzern zur Verfügung stehen.
Cayenne, Q7 und der kommende Touareg laufen im gleichen Werk in Bratislava. Das macht man glaub ich nicht wenn man besonders Eigenständig entwickelt hat. ;)
Und die, hier sicher interessante, kommende Plattform für E-Fahrzeuge im Premiumsegment entwickeln Audi und Porsche Presseberichten zu Folge komplett gemeinsam.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Re: Porsche Mission e

menu
Benutzeravatar
    Man-i3
    Beiträge: 961
    Registriert: Mo 19. Sep 2016, 08:22
    Wohnort: Da wos schee is
    Hat sich bedankt: 1 Mal

folder So 24. Dez 2017, 17:01

motion hat geschrieben:Schreib doch bitte nicht so einen Unsinn. Der neue Bentley GT basiert auf der Panamera-Plattform, nicht umgekehrt. Und die Panamera-Plattform hat Porsche alleine entwickelt......
Lieber Motion, bad Motion an Weihnachten ?? :roll:
ich schrieb dass sich die beiden Modelle eine Plattform teilen, mehr nicht.... :idea:

Schön dass Du, trotz einem an VW-Technik erinnernden Nicknamen, die Porsche-Fahne nach oben hältst. Jedem das Seine .... Pluralität macht das Leben schön.

Frohe Weihnacht
i3 REx 60Ah / Kona Premium / Cube Reaction Hybrid EXC 500

4,6kW Wallbox und: noch'n paar Verbrenner inne Garage

Re: Porsche Mission e

menu
Benutzeravatar
    Man-i3
    Beiträge: 961
    Registriert: Mo 19. Sep 2016, 08:22
    Wohnort: Da wos schee is
    Hat sich bedankt: 1 Mal

folder Do 28. Dez 2017, 14:35

die Gerüchteküche....
drei Allrad-Versionen... eventuell ein Einstiegsmodell mit Heckantrieb. Zwei-Gang-Getriebe.... könnte von GKN sein.... aber lest selbst
https://www.motor1.com/news/225588/pors ... orsepower/
i3 REx 60Ah / Kona Premium / Cube Reaction Hybrid EXC 500

4,6kW Wallbox und: noch'n paar Verbrenner inne Garage

Re: Porsche Mission e

menu
Benutzeravatar
    Berndte
    Beiträge: 6412
    Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
    Wohnort: Oyten (bei Bremen)
    Hat sich bedankt: 32 Mal
    Danke erhalten: 9 Mal

folder Do 28. Dez 2017, 15:48

Ein Getriebe???
So mit Schalthebel zum Rühren? Ach Quatsch...

Und warum braucht der über 3,5 Sekunden auf Tempo 100?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg

Re: Porsche Mission e

menu
Benutzeravatar
    Man-i3
    Beiträge: 961
    Registriert: Mo 19. Sep 2016, 08:22
    Wohnort: Da wos schee is
    Hat sich bedankt: 1 Mal

folder Do 28. Dez 2017, 16:47

Wenn Du nicht gerade Radmotoren hast wird immer ein Getriebe verbaut. Das Teil von GKN (soll auch im I-Pace verbaut werden) hat eine 2-Gang Automatic.

Vorteil wäre z.B. optimale Rekuperation an der Vorderachse.

3,5 sec auf 100 km/h finde ich nicht wenig, schneller ist es physikalisch kaum möglich. :roll:
i3 REx 60Ah / Kona Premium / Cube Reaction Hybrid EXC 500

4,6kW Wallbox und: noch'n paar Verbrenner inne Garage

Re: Porsche Mission e

menu
Benutzeravatar
    Berndte
    Beiträge: 6412
    Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
    Wohnort: Oyten (bei Bremen)
    Hat sich bedankt: 32 Mal
    Danke erhalten: 9 Mal

folder Do 28. Dez 2017, 19:49

Mit Getriebe meine ich natürlich mit verschiedenen Unter-/Übersetzungen.
Ne handvoll Zähnräder ist ja normal, aber muss das mit dem Schalten wirklich sein?
Das kann doch nur eine Fehlmeldung sein.

Tesla bekommt das ja auch hin... einfach die Motoren mit verschiedenen Drehzahlkennlinien einbauen und entsprechend ansteuern.
Rekuperation hat damit ja auch nichts zu tun... selbst mein Kangoo mit 8 Jahren Entwicklungszeit rekuperiert allein über die Vorderachse bis zum Stillstand.
Die Beschleunigung ist, gerade als Sportwagen, gegenüber einen P100DL nun nicht gerade sportwagenmässig.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg

Re: Porsche Mission e

menu
150kW
    Beiträge: 2833
    Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 10 Mal

folder Do 28. Dez 2017, 22:06

Tesla bekommt auch die Heizung ohne Wärmepumpe hin. Heißt aber nicht das eine Wärmepumpe nicht trotzdem effizienter wäre ;)
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Prototypen / Studien“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag