Kein Interesse in D an BYD?

Re: Kein Interesse in D an BYD?

Silberreiher
  • Beiträge: 644
  • Registriert: Fr 20. Apr 2012, 10:17
  • Wohnort: Niedersachsen
  • Hat sich bedankt: 187 Mal
  • Danke erhalten: 347 Mal
read
Sehe ich auch so. Diese Preise sind Mondpreise. Wenn die Qualität so ist, wie man es im MG Bereich nachlesen kann, dann wird das eine volle Bauchlandung. Zu den Preisen können die Chinesen nur Autos verkaufen, die qualitativ überdurchschnittlich sind. Da habe ich aber noch so meine Zweifel.
Hyundai Ioniq Classic Style
Seat MII electric
Anzeige

Re: Kein Interesse in D an BYD?

gekfsns
read
env20040 hat geschrieben: Ob Geier oder nicht...
Braucht es heute noch ein tolles Servicenetzt?
Nein.
Ein BEV ist dafür zu einfach und diese Schwachsinnige Bremsflüssigkeitstauscherei nach 2 Jahren nur Deppenfang.
....
Ich würde sagen dass es auf alle Fälle ein gutes Servicenetz braucht. Was einem passiert bei einem Exoten sieht man bei Hyundai wo dann einem ein defektes Kugellager vom Motor über 10t€ kostet weil Hyundai nur komplette Motoren verkaufen will und bei der geringen Stückzahl sich keine alternativen Firmen finden, die alte Motoren runderneuern.
Bei Massenherstellern wie VW, Mercedes, Tesla gibt's auch nach der Garantiezeit mehr Alternativen.
Mir würde der BYD Seal richtig gut gefallen, aber das Risiko damit nach der Garantiezeit ein Waterloo zu erleben schreckt mich momentan.

Re: Kein Interesse in D an BYD?

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 4453
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 777 Mal
  • Danke erhalten: 961 Mal
read
Ja, schrecklich...
Zu Tode gefurchten ist auch gestorben heisst es.

Tesla braucht auch kein tolles Servicenetzt.
Dies, da nix "Servisiert" wird, sondern nur das repariert was Notwendig ist.
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Kein Interesse in D an BYD?

gekfsns
read
Hätte Tesla ein vernünftiges Servicenetz, würden weitaus mehr Tesla hier herumfahren.

Re: Kein Interesse in D an BYD?

USER_AVATAR
read
grünheide ist doch erst seit kurzem am start.....was nicht ist kann ja noch werden.....das m2 soll ja auch noch kommen und byd wird auch noch lernen.......trotzdem ohne vernünftige preise=one way......aber byd traue ich einiges zu....
gib einem dummen ein pferd und der wissende holt ihn nicht mehr ein...vw e-up united gold 03/21,mg5 red luxus lfp akku 09/22,PV23,5kWp 12,8 byd hvs+13,8 byd hvm...produzierte kWh=28erdumrundungen bei 88t co2 einsparung

Re: Kein Interesse in D an BYD?

USER_AVATAR
  • LePhi
  • Beiträge: 124
  • Registriert: Fr 30. Nov 2018, 17:52
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 49 Mal
read
Ich warte auch gespannt, ob der Dolphin nun kommt und zu welchen Konditionen.
Mein 2015er Zoe tut es zwar noch, aber ein paar km mehr, besonders im Winter, wären schon nicht schlecht.

Nur LED-Licht und ein dreiphasiger 11kW-Lader sollten schon Standard sein.
Auch der neu angekündigte Seagull sieht auf den ersten Blick recht interessant aus.

Aber wie alle anderen rollt BYD erst einmal das Feld von oben auf.

Es sind sich doch alle einig, dass hauptsächlich bezahlbare Kompakt- oder Klein-BEV gefragt sind.
Nicht umsonst ist der Fiat 500 E ein Dauerbrenner in der Klasse, aber der ist inzwischen preislich mit brauchbarer Ausstattung auch schon im Unvernunftsbereich angekommen.
Das sonstige Angebot in dieser Klasse ist ja sehr überschaubar geworden und grösstenteils zu eingeschränkt oder zu teuer für das Gebotene.

Schluss mit dem Tesla-Trauma.
Anscheinend denken die Hersteller, jeder in D kann und will sich jetzt oder in naher Zukunft so ein Gefährt anschaffen.
Oder sie wollen allen zeigen, dass sie mit dem grossen T mithalten können.

Also ich kann und will mir momentan kein neues KFZ für 40k€+ leisten, obwohl ich überdurchschnittlich verdiene.
Und ich finde den Tesla hässlich und den zentralen Universal-Bildschirm abschreckend.
Z.E. le Phi

Re: Kein Interesse in D an BYD?

Helfried
read
LePhi hat geschrieben: Also ich kann und will mir momentan kein neues KFZ für 40k€+ leisten, obwohl ich überdurchschnittlich verdiene.
Kann ich nicht nachvollziehen. :)

----
Und ich finde den Tesla hässlich
Kann ich nachvollziehen. Ich warte auch seit bald 10 Jahren auf ein moderneres Styling. Aber auch BYD scheint mir noch nicht ganz ausgereift zu sein im Design, zumindest nicht im Verhältnis zu den Preisen.

Re: Kein Interesse in D an BYD?

USER_AVATAR
  • LePhi
  • Beiträge: 124
  • Registriert: Fr 30. Nov 2018, 17:52
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 49 Mal
read

LePhi hat geschrieben: ↑ Also ich kann und will mir momentan kein neues KFZ für 40k€+ leisten, obwohl ich überdurchschnittlich verdiene.

Kann ich nicht nachvollziehen. :)
Kosten/Nutzen, es wäre nur ein Zweitwagen zum täglichen Pendeln.

Erstfahrzeug ist ein Prius+ ;)
Z.E. le Phi

Re: Kein Interesse in D an BYD?

USER_AVATAR
read
LePhi hat geschrieben:
Aber wie alle anderen rollt BYD erst einmal das Feld von oben auf.
das wird nix und das wissen die chinamänner genau die zeiten sind vorbei siehe teslas preiscut,der han und tang werden wieder ins mutterland verschwinden....
1.seal hängt aber vom preis ab
2.dolphin falls sie nicht unverschämt werden
3.atto 3 hängt aber vom preis ab

und tesla ist unerreicht zumindest in ihrer mittelklasse, mal sehen wie das m2 performt
gib einem dummen ein pferd und der wissende holt ihn nicht mehr ein...vw e-up united gold 03/21,mg5 red luxus lfp akku 09/22,PV23,5kWp 12,8 byd hvs+13,8 byd hvm...produzierte kWh=28erdumrundungen bei 88t co2 einsparung

Re: Kein Interesse in D an BYD?

Andrei
  • Beiträge: 425
  • Registriert: Mi 22. Dez 2021, 00:41
  • Hat sich bedankt: 264 Mal
  • Danke erhalten: 91 Mal
read
env20040 hat geschrieben: Ob Geier oder nicht...
Braucht es heute noch ein tolles Servicenetzt?
Nein.
Ein BEV ist dafür zu einfach und diese Schwachsinnige Bremsflüssigkeitstauscherei nach 2 Jahren nur Deppenfang.
Im Verbrenner, wo die Bremsflüssigkeit mehr Athmet, hält diese auch 5 Jahre oder länger.

Auch die BEV's benötigen Werkstattnetz. Wer was gegenteiliges behauptet, hat noch nie einen BEV-Neuwagen gehabt oder seine Toleranz gegenüber den kleineren Defekten/Fehlfunktionen ist extrem hoch.
Und wo hast Du das her, dass die Bremsflüssigkeit bei den Verbrennern alle 5 Jahre ausgetauscht wird?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „BYD - modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag