Mehrverbrauch im Winter

Re: Mehrverbrauch im Winter

menu
Ölsparer
    Beiträge: 21
    Registriert: Fr 9. Aug 2019, 12:21
    Danke erhalten: 1 Mal
folder So 15. Dez 2019, 09:36
Danke, jetzt wird es langsam fundiert. An die Lager hatte ich nicht gedacht und die Dichte der Luft, die ja quadratisch eingehen sollte (?) hätte ich googlen können. Servopumpe... Brauche ich ja im Sommer auch. Wärmere Gummis erzeugen mehr oder weniger Reibung???
Anzeige

Re: Mehrverbrauch im Winter

menu
Benutzeravatar
    dirk74
    Beiträge: 120
    Registriert: Mo 8. Jan 2018, 20:48
    Wohnort: Kelkheim
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 10 Mal
folder So 15. Dez 2019, 09:49
Neben den genannten Punkten ist auch der Straßenzustand nicht auszuklammern. Es macht einen spürbaren Unterschied, ob die Straße trocken, nass, oder gar eingeschneit ist.
Mir ist aufgefallen, dass die Heizung trotz Wärmepumpe ordentlich zieht. Besonders auf kurzen Strecken macht sich das bemerkbar.
Man kann in der Regel nicht darauf verzichten, aber diese sinnvoll einstellen. So stelle ich sie auf 16°C und den Lüfter auf niedrigste Einstellung. Das reicht meist die Scheiben von Beschlag freizuhalten. Der Lüfter selbst wird nicht viel ziehen, aber das Luft-Volumen muss ja aufgeheizt werden.

Gruß
Dirk
E-Roller: Trinity Uranus
E-Auto: Nissan Leaf Acenta, Bj. 2016, 30 kWh

Re: Mehrverbrauch im Winter

menu
Benutzeravatar
folder So 15. Dez 2019, 10:17
dirk74 hat geschrieben:
So 15. Dez 2019, 09:49
Neben den genannten Punkten ist auch der Straßenzustand nicht auszuklammern. Es macht einen spürbaren Unterschied, ob die Straße trocken, nass, oder gar eingeschneit ist.
Oder wenn wie bei uns, auf zahlreichen Nebenstraßen ohne Salzstreuung, nur Splitt gestreut wird!
*Das* kostet so *richtig* Reichweite!
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna 24 kWh (EZ 03/2015), 114.000 gefahrene Kilometer, und
seit 14.08.2018 Leaf Acenta 30 kWh (EZ 07/2016), 27.000 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion 8-)
Sion Referral-Link

Re: Mehrverbrauch im Winter

menu
Benutzeravatar
    kyloe
    Beiträge: 421
    Registriert: Fr 29. Dez 2017, 18:34
    Wohnort: ja
    Hat sich bedankt: 24 Mal
    Danke erhalten: 18 Mal
folder Mo 16. Dez 2019, 09:50
Wir pendeln öfters am Tag 2km zwischen Firma und Wohnung. Heizung, Klima, Lenkradhz, Sitzhz, ..., also alles an. :roll:
Wenn keine "längere" Strecke dazwischen kommt, ist der Verbrauch > 20kW/h. (Wahrscheinlich weil die Heizung nicht unter 3kW kommt.)
...aber immer noch besser, als der Diesel vorher.^^
Leaf Zero Edition in schwarz | bestellt 28.12.2017 - geleafert 23.10.2018 | 22kW IFEU Ladebox (LAN/WLAN/BT) mit PV-Manager :mrgreen:

Re: Mehrverbrauch im Winter

menu
Benutzeravatar
    Wiese
    Beiträge: 1866
    Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
    Wohnort: Stutensee
    Hat sich bedankt: 84 Mal
    Danke erhalten: 415 Mal
folder Mo 16. Dez 2019, 22:35
kyloe hat geschrieben:
Mo 16. Dez 2019, 09:50
Verbrauch > 20kW/h. (Wahrscheinlich weil die Heizung nicht unter 3kW kommt.)
...aber immer noch besser, als der Diesel vorher.^^
Genau. Und heute hatte es 12 Grad, und schon gehts von 17,5 auf 14 kWh runter. Dem Benziner war das egal ...
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:

Re: Mehrverbrauch im Winter

menu
Ölsparer
    Beiträge: 21
    Registriert: Fr 9. Aug 2019, 12:21
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mo 16. Dez 2019, 23:51
Naja, dem Verbrenner war das nicht egal, im Gegenteil. Bis auf die Wärmepumpe hat der die gleichen Probleme, nur potenziert. Schließlich muss er elektrische Energie für die Nebenverbraucher mit exorbitantem Aufschlag generieren, mind. Faktor 4.
Nur, die Maßeinheit ist dort halt wesentlich weniger genau. Aber im Winter sind 1,5 l/100km Mehrverbrauch locker drin und das sind immerhin 15 kWh. Da kann ich meine Wärmepumpe lange laufen lassen. Und dann noch die Empfindlichkeit bei Kaltstarts.

Hab jetzt auch die Formel für den Luftwiderstand rausgesucht, die Dichte geht natürlich nur einfach ein, also linear. Dennoch sind 10% recht ordentlich. Ich spüre das selbst beim Radfahren + die dickeren Klamotten im Winter...

Kann noch jemand was zum Wirkungsgrad bei der Batterie sagen? Ich hab verstanden, dass der Innenwiderstand im Akku bei Kälte ansteigt. Daher müsste elektrische Energie sowohl beim Laden, als auch beim Entladen im Winter stärker in Wärme umgewandelt werden, richtig? D.h. meine Verluste sind insgesamt höher. Um welchen Faktor? Andererseits ist das ja auch eine Art kleine Akku-Heizung und die wirkt dem Ganzen wenigstens ein wenig entgegen, richtig?

Re: Mehrverbrauch im Winter

menu
electic going
    Beiträge: 994
    Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 101 Mal
folder Di 17. Dez 2019, 08:25
Keine "kleine" Akkuheizung. Tesla-Björn hatte mal einen eisigen Akku und am Suc wollte der Akku gar nicht laden, nur heizen. Dann ist er statt dessen 5 Minuten lang gefahren mit immer wieder Vollgas und ausrolen und danach war der Akku reichlich erwärmt. Tesla hat wohl einen 6kW Heizer im Akku, aber das Fahren hat mehr Hitze erzeugt. Dürfte bei anderen Fahrzeugen nicht anders sein.

Re: Mehrverbrauch im Winter

menu
Benutzeravatar
    Romulus
    Beiträge: 484
    Registriert: Di 27. Okt 2015, 10:44
    Wohnort: Nähe Lichtstadt, NL
    Hat sich bedankt: 119 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Di 17. Dez 2019, 09:16
Der Einfluss von Regen bzw. nasser Fahrbahn ist beachtlich, +15% gehen da locker drauf. Genaueres haben die Ioniq Piloten schon mal recherchiert: viewtopic.php?f=118&t=35662
Von 05-19: 15.000 km im Leaf N-Connecta MY2019 (40 kWh) in Silver Grey
Von 12-15 bis 05-19: 73.362 km im Nissan Leaf Tekna MY2015 (24 kWh) in Dark Metal Grey
Von 03-10 bis 12-15: über 100.000 km im Audi A2 1.4 BBY

Re: Mehrverbrauch im Winter

menu
Teknatim
    Beiträge: 4
    Registriert: Di 24. Dez 2019, 13:29
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder Di 24. Dez 2019, 13:37
Wiese hat geschrieben:
Mo 16. Dez 2019, 22:35
Dem Benziner war das egal ...
Das glaube ich eher nicht.

"Problem" beim Stromer ist ja das du den Verbrauch ja sehr genau "um die Ohren gehauen kriegst".
Beim Verbrenner führen ja sicherlich die wenigstens penibel (!) Buch über den Verbrauch da wird immer für 50 Euro getankt. ;)

Re: Mehrverbrauch im Winter

menu
beatsein
    Beiträge: 29
    Registriert: Di 16. Okt 2018, 07:33
    Wohnort: Winterthur Schweiz
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Di 24. Dez 2019, 15:01
Was mich mehr nervt ist, dass ich um den Motor zu schonen beim Verbrenner 10min ohne Heizung zur Arbeit gefahren bin und jetzt um Energie zu sparen das gleiche mache.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Leaf ZE0 - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag