Verbrauch Nissan Leaf sehr hoch?

Re: Verbrauch Nissan Leaf sehr hoch?

menu
Benutzeravatar
    Blue shadow
    Beiträge: 6980
    Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
    Wohnort: Im wald von waldbröl
    Hat sich bedankt: 49 Mal
    Danke erhalten: 62 Mal
folder Mi 21. Feb 2018, 08:02
Schöne lösung, die nicht jeder bewerkstelligen kann oder will...

Was ist es denn geworden...und wieviele leafs (30k€)hättest du dafür bekommen? Der vorteil, ein altes S könnte 22kw ac
ExKonsul leaf blau winterpack ca 49000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 62 kwh in der Unendlichkeit....akkurex in Plannung muxsan.com...ewölfchen arrived...Konzertsaal auf Rädern
Anzeige

Re: Verbrauch Nissan Leaf sehr hoch?

menu
Benutzeravatar
folder Mo 12. Mär 2018, 18:22
hola juntos!

Das Video kommt mir zwar Spanisch vor, aber dennoch scheint es ein realer Verbrauchstest zu sein.

https://www.youtube.com/watch?v=Zi7FbyhsH70
Please be_LEAF_me :D
Seit 03/2018: Leaf ZE1 2.ZERO EDITION (black)

Re: Verbrauch Nissan Leaf sehr hoch?

menu
Benutzeravatar
folder Fr 16. Mär 2018, 22:33
Nach der ersten Fahrt sieht es nicht schlecht aus - überwiegend Landstraße, ca. 10°C
IMG_20180316_171028.jpg
Hyundai Kona, Leaf 2.Zero - Mein Blog: http://www.bastel-bastel.de/blog

Re: Verbrauch Nissan Leaf sehr hoch?

menu
Ahvi5aiv
    Beiträge: 1457
    Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32
folder Mi 5. Dez 2018, 12:01
Bei meinem damals neuen ZE0 habe ich festgestellt, das der Verbrauch über 20.000 km um 2 kWh/100km trotz von sparsamer zu normaler Fahrweise gesunken und über das Jahr auf 15 kWh/100km eingependelt hat (jetzt knapp 63.000km).
Ich erwarte vom ZE1 das gleiche Verhalten. Derzeit bin ich bei 16 kWh/100km (angefangen bei 18 kWh/100 km die ersten 300 km). Ich schätze das sich das Fett in den Radlagern erst mal gut verteilen muss. In meinem ZE0 hörte man die Radlager auch erst nach einigen tausen km, komische Weise nachdem der Verbrauch gesunken ist. Und noch höre ich in meinem ZE1 nichts von diesen.
Also, sehen wir uns doch die Verbräuche zwischen 20.000 und 30.000 km an :-)

Re: Verbrauch Nissan Leaf sehr hoch?

menu
Haralt
    Beiträge: 25
    Registriert: Sa 28. Apr 2018, 21:46
    Wohnort: Stockholm
folder Fr 7. Dez 2018, 12:52
ahvi5aiv,

Wenn du Schnittverbrauch von 16 kWh/100 km mit einem Nissan Leaf 40 kWh hast, dann hast wohl so einem Durchschnittgeschwindigkeit von etwa 85 km/h gehabt. Siehe meine anliegende Berechnung.
Fährt man Autobahn mit 130 km/h, dann hat man einem Verbrauch von etwa 25,3 kWh/100 km.

Der Verbrauch in meiner Berechnung ist als kWh/10 km angegeben. 10 km ist eine schwedische Meile. (hat nicht mit der englischen Meile zu tun)

Nun redigiert, danke flünz
Dateianhänge
attach_fileNissanLeaf40kWhbei50-130km.pdf
(41.88 KiB) 14-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von Haralt am Fr 7. Dez 2018, 13:18, insgesamt 3-mal geändert.

Re: Verbrauch Nissan Leaf sehr hoch?

menu
Benutzeravatar
folder Fr 7. Dez 2018, 13:03
Haralt hat geschrieben:...Fährt man Autobahn mit 130 km/h, dann hat man einem Verbrauch von etwa 2,53 kWh/100 km.
40KWh : 2,53 KWh = 15,81xx, multipliziert mit den 100km wären wir dann bei 1581,xx km Reichweite.
Im Winter sicher weniger. ;)

Vermutlich sollten es 25,3 KWh/100km sein, richtig?
6. Österreichisches ZOE Treffen - WELS ELEKTRISIERT

06/14 - 10/17 Brünette (Q210) 10/17 - 08/19 Gerddää (Q90) 03/17 - 03/22 Ohnezahn (Leaf 30KWh)
Gefüttert zumeist mit freilaufenden Strömen aus eigener Dachhaltung: 9,9KWp PV + 12KWh Sonnenbatterie

Re: Verbrauch Nissan Leaf sehr hoch?

menu
Ahvi5aiv
    Beiträge: 1457
    Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32
folder Sa 8. Dez 2018, 00:30
Haralt hat geschrieben:Wenn du Schnittverbrauch von 16 kWh/100 km mit einem Nissan Leaf 40 kWh hast, dann hast wohl so einem Durchschnittgeschwindigkeit von etwa 85 km/h gehabt. Siehe meine anliegende Berechnung.
Die liegt eher bei ca. 40 km/h sagt mir derzeit der Bordcomputer (das liegt daran das der lügt und einfach meine Pausen am Lader mit eingeschalteter Heizung einfach mitzählt :twisted: .)
Aber ehrlich, ich bin bei langsamerer Fahrweise (AB 100 km/h) sonst meistens +10 was erlaubt ist mit 1 kWh/100 km Mehrverbrauch gegenüber meinem jetzigen alten doch in etwa da wo ich auch mit meinem alten war als der neu war.
Aber das ganze ist sowieso nur wenig repräsentativ da meine Verbrauchsermittlungen der vergangenen 60.000 km in meinem ZE0 nun mal 10.000 km lang gewesen sind. Da fing das mit 17 kWh/100km an, ging dann auf bis zu unter 13 zurück um jetzt die letzten fast 3000 km bei etwa 15-16 kWh/100km zu sein.
Nach 10000 km mach ich immer einen Reset der Werte. Und es kommt hinzu das meine angegebenen ZE1 verbräuche nun mal hauptsächlich (400 km) AB waren. Da sind diese höher aber bei 100 Tacho-km/h kommt es wohl mit den 16-17 kWh/100 km gut hin, wobei ich noch die Heizung an hatte, es 2-4 °C draußen kalt war.
Wie es mit dem tatsächlichen Alltagsverbrauch muss sich also noch zeigen. Ich habe ja seit ich wieder zu Hause bin noch nicht mal eine Akkuladung verfahren.
Wie ich schon geschrieben habe erwarte ich noch einen Rückgang von 2 kWh/100 km (und leider lautere Laufgeräusche) wenn der Wagen erst mal 20.000 km auf den Buckel hat. Das Verhalten müssten eigentlich auch andere Leute bemerkt haben, auch ZE0 Fahrer, die Ihren neu gekauft haben. Ist nur mir das aufgefallen? Erklärbar ist das ja. Neue Rillenkugellager sind nun mal schwergängiger. Erst wenn Sie eingelaufen sind werden die wesentlich leichtgängiger. Und es gibt ja einige davon. Dann kommen noch andere Reibteile wie das Getriebe, Gelenkwellen usw. dazu. Alles was sich erst noch einlaufen muss.
Also jedenfalls ist der Verbrauch für mich derzeit noch nicht überraschend hoch. Wenn ich über die Zeit auf die normalen 15 kWh/100 km komme was zu erwarten ist, bin ich glücklich :-) Damit käme ich bei 80 % immerhin 200 km und doppelt soweit wie mit meinem ZE0 jetzt.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Leaf ZE1 - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag