Fehlermeldung REX direkt nach Fahrzeug Start

Fehlermeldung REX direkt nach Fahrzeug Start

RouvenP
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Mi 21. Okt 2020, 23:28
read
Hallo,

ich habe seit 2 Monaten einen i3 Rex 60Ah, der nun leider schon ein Problem mit dem Rex hat.
Sporadisch wird direkt nach dem Start/Stop Knopf drücken, bzw. beim Losfahren (Rex nicht eingeschaltet) die folgende Fehlermeldung angezeigt:
"Nur elektrischer Antrieb verfügbar.
Begrenzte Reichweite.
Weiterfahrt möglich.
Zum nächstgelegenen BMW iService fahren."

Beim Auslesen mit ISTA zeigen sich die folgenden 6 Fehler. 5 davon tauchen bei exakt gleichem Kilometerstand (und damit wohl zur gleichen Zeit) auf:
1. Code 21DD03 Range Extender Elektromaschine, Rotorlagesensor, Signal: Sinus-/Cosinus Amplitude nicht plausibel. (bei 34586 km)
2. Code 21DD02 Range Extender Elektromaschine, Rotorlagesensor, Signal: Spannung zu niedrig (bei 34646 km)
3. Code 222862 Info Notlaufmanager: Deaktivierung Range Extender Elektromaschine (bei 34646 km)
4. Code 222866 Info Notlaufmanager: Deaktivierung Range Extender Elektromaschine (bei 34646 km)
5. Code 222868 Info Notlaufmanager: Deaktivierung Range Extender Elektromaschine (bei 34646 km)
6. Check-Control-Meldung (ID 848): Übertemperatur Elektromaschine (bei 34646 km)

In den angehängten Screenshots sind noch mehr Details zu sehen. Dabei taucht bei den Deaktivierungsmeldungen noch ein "aktiver Kurzschluss" auf.
Das die angebliche Übertemperatur (nicht möglich, da Fahrzeug vorher nicht verwendet wurde) zusammen mit dem Rotorlagesensor des Rex Generators auftaucht, macht mich doch sehr stutzig und gleichzeitig ratlos.
Zu bemerken ist noch, dass dies beim Vorbesitzer nicht vorhanden war und auch bei mir die ersten 2 Monate nicht. Seit ca. 2 Wochen tauchte der Fehler jedoch ca. 6 mal auf. Immer direkt nach dem Fahrzeug Start, nie während der Fahrt. Wenn die Meldung auftaucht, kann der Rex nicht eingeschaltet werden.
Wird das Fahrzeug neu gestartet, ist die Meldung weg und der Rex funktioniert einwandfrei. Auch über 30 km Strecken läuft er durch ohne Probleme.
Was ich bisher herausfinden konnte: Der Temperatursensor der Rex Elektromaschine teilt sich einen Kabelkanal mit dem Rotorlagesensor und auch den gleichen Stecker an der REME. Allerdings wird in der Fehlermeldung vom Temperaturfehler im Umrichter der Elektromaschine gesprochen.

Ich hoffe einer von Euch Experten hat dazu eine Idee. Zu BMW fahren wird sicherlich teuer bei dieser Geschichte. Erst recht wenn (warum auch immer) die REME defekt ist. Kulanz werden ich bei einem Alter von 6 Jahren vergessen können.

Vielen Dank!!

Gruß

Rouven
Dateianhänge
IMG_8892.PNG
IMG_8891.PNG
IMG_8890.PNG
IMG_8889.PNG
IMG_8888.PNG
IMG_8887.PNG
IMG_8886.PNG
Anzeige

Re: Fehlermeldung REX direkt nach Fahrzeug Start

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 8328
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 300 Mal
  • Danke erhalten: 1328 Mal
read
Es gibt Fehlermeldungen des Temperatursensors aber auch des Drehzahlsensors von der Elektromaschine des REX zur REME) Da es sehr unwahrscheinlich ist, dass der Drehzahlsensor und der Temperatursensor in der E-Maschine gleichzeitig auftreten tippe ich sehr stark auf die Verbindung E-Maschine - REME.
In der Reperaturanleitung wird gleich die gesamte Verbindung erneuert. Aber vielleicht kann man mal einfach prüfen, ob eine Verriegelung locker ist oder/und der Stecker verschmutzt. Wenn es einen Defekt an der Leitung gibt sollte man das auch von Außen sehen können (Marderbiss?)

Wichtig wäre aber,wenn diese Niedervoltverbindung zwischen REX E-Maschine und REME ein eigener Kabelbaum mit eigenem Stecker ist, kannst du hin greifen, die orangen Leitungen aber solltest du nicht veruchen selber zu reperieren. Schau einfach ob es neben den orangen Kabel zur E-Maschine des REX einen weiteren Kabelbaum gibt.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Fehlermeldung REX direkt nach Fahrzeug Start

stargrove
  • Beiträge: 45
  • Registriert: So 3. Nov 2019, 18:15
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
@RouvenP

Hallo,

ist natürlich schwierig von hier zu sagen. Du solltest dir eine Werkstatt suchen, die sich mit HV bzw. mit dem I3 etwas auskennt. Wenn du da auch noch einen halbwegs fähigen Elektriker findest, dann kann dieser sich mit einem Oszilloskop einmal die Signale vom Temperatursensor bzw. vom Rotorlagesensor anschauen (stimmt die Spannungsversorgung der Bauteile, kommt ein Signal zurück zur REME). Wenn diese Signale bzw. die Spannungsversorgung der Sensoren i.O. sind, dann kannst du eine neue REME einplanen (gibt dir ISTA ja eigentlich als Reparaturtip schon vor). Da du diese eh nicht ohne das entsprechende Equipment tauschen kannst (Isolationsprüfung durchführen, REME codieren/programmieren etc.) ist das eh ein Werkstattfall. REME liegt ohne Einbau etc. bei knapp 2t€ netto.

Die Tips meines Vorredners "Wichtig wäre aber,wenn diese Niedervoltverbindung zwischen REX E-Maschine und REME ein eigener Kabelbaum mit eigenem Stecker ist, kannst du hin greifen, die orangen Leitungen aber solltest du nicht veruchen selber zu reperieren" kann ich nur mit "waghalsig" bezeichnen.

Gruß.

PS: Umrichter des REX ist die REME.

Re: Fehlermeldung REX direkt nach Fahrzeug Start

RouvenP
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Mi 21. Okt 2020, 23:28
read
Hallo, danke für Eure Antworten.

Maderbiss war auch hoch im Kurs. Ich werde die Verkleidung die Tage abmachen und versuchen mit einem Boroskop die Leitung so gut es geht zu untersuchen.

In der Tat sind lt. Stromlaufplan noch weitere Verbindungen (außer die HV) vorhanden. Der Temperatursensor und Rotorlagesensor des Generators liegen auch in einem Kabelkanal und teilen sich (neben noch weiteren Anschlüssen) einen Stecker.

Die Sensoren muss ich eigentlich nicht manuell vermessen, da mir ISTA die Werte anzeigt und diese auch, zum Zeitpunkt des Auslesens, plausibel sind. Der Fehler tritt auch eigenartiger Weise nur beim Fahrzeugstart auf. Bisher nie während der Fahrt egal ob mit Rex oder ohne. Das Rex System funktioniert auch nach wie vor zuverlässig (wenn die Meldung beim Start eben nicht auftaucht). Ist schon irgendwie eigenartig. So ein Kabelfehler oder eben Steuergerätefehler müsste sich ja auch mal im Betrieb zeigen.

Wenn es die REME ist, werde ich wohl erstmal einfach damit leben bis es sich verschlimmert und das ganze tatsächlich unbrauchbar ist. Eigentlich brauchen wir den Rex sowieso nicht. Der wird nur für den „Notfall“ spazieren gefahren.

Gruß

Rouven

Re: Fehlermeldung REX direkt nach Fahrzeug Start

stargrove
  • Beiträge: 45
  • Registriert: So 3. Nov 2019, 18:15
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Hallo,

ein Marderbiss hätte einen permanenten Fehler verursacht (zumindest bei den Mardern, die ich kenne). Dann eher Wasser im Stecker/oxidierte Kontakte.
Die Sensoren muss ich eigentlich nicht manuell vermessen, da mir ISTA die Werte anzeigt und diese auch, zum Zeitpunkt des Auslesens, plausibel sind.
Genau das ist ja das Problem. Der Fehler tritt nur beim 1. Hochfahren des Systems auf. ISTA ist viel zu langsam, um dir das Sensorsignal genau in diesem Moment anzuzeigen. Des Weiteren bekommst du nicht das "Rohsignal" des Sensors zu sehen, sondern das, was das Steuergerät denkt zu sehen. Das ist ein grosser Unterschied. Du musst quasi dir das Signal mit dem Oszilloskop genau zum Zeitpunkt des 1. Hochfahrens des Systems anschauen, am Besten steuergeräteseitig im Stecker gemessen.

Gruß.

Re: Fehlermeldung REX direkt nach Fahrzeug Start

RouvenP
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Mi 21. Okt 2020, 23:28
read
Hallo stargrove,

danke für deine Antwort. Das mit dem Maderbiss und permanentem Fehler habe ich mir im Nachhinein auch gedacht. Da hätte er die Kabel schon sehr eigenartig verbissen.
Kann es sich von Euch jemand erklären warum ein solcher Fehler nur beim Fahrzeugstart auftritt?! Die Sensoren werden doch sicherlich nicht nur beim Hochfahren der Steuergeräte getestet?! Bzw. würde ein Übertemperatur-Signal oder Rotorlagesignal-Fehler doch auch den Rex im Betrieb sofort ausschalten.
Da es vorher keine Probleme gab, ist leider ein Softwarefehler auch auszuschließen...

Heute habe ich per App die "Einladung" zur Rückrufaktion der KLE bekommen. Die Arbeitsschritte um an die KLE zu kommen, decken sich mit denen um an die REME (bzw. deren Stecker) zu kommen. Da werde ich BMW entsprechend beauftragen nach dem Stecker und Kabel in diesem Bereich zu schauen.

Morgen sehe ich mir den vorderen Teil der Kabel (am Generator) an.

Viele Grüße

Rouven

Re: Fehlermeldung REX direkt nach Fahrzeug Start

Laborheini
  • Beiträge: 28
  • Registriert: Fr 11. Dez 2020, 22:07
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Wurde das System mal komplett spannungsfrei geschaltet?
Das wäre ggf. noch ein Versuch wert.
Für mich klingt, dass irgendwie nach einem Initialisierungsfehler oder einem Problem mit der Spannungsversorgung (ggf. auch mit dem Schaltwandler im Steuergerät).
Was mich an der Feuchtigkeitsthese stört, ist das Auftreten nur beim Einschalten.
i3 60Ah Rex

Re: Fehlermeldung REX direkt nach Fahrzeug Start

RouvenP
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Mi 21. Okt 2020, 23:28
read
Hallo Laborheini,

ja, war er vorgestern für 2h, als ich Carplay nachgerüstet habe...

Heute tauchte der Fehler so 2-3 Minuten nach dem Einschalten (jedoch im Stand) auf.
Insgesamt war es heute bei ca. 6 Fahrten 2 mal. Es scheint häufiger zu werden.
Ich werde schon ins Klo gegriffen haben und die REME wirds hinter sich haben.

Die einzige Änderung die ich in der Codierung am Fahrzeug vorgenommen habe, ist das der EcoPro Modus ab Start eingeschaltet ist. Aber das sollte ja nun keine Auswirkung auf die REME haben.

Gruß

Rouven

Re: Fehlermeldung REX direkt nach Fahrzeug Start

RouvenP
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Mi 21. Okt 2020, 23:28
read
So, neueste Erkenntnisse:
Da mir das ganze keine Ruhe ließ, bin ich nochmal mit der Diagnosesoftware ans Auto. Das Auto war dabei gerade am laden.
Der Fehler "Antrieb" erschien dabei immer, egal wie oft ich das Auto an und ausgeschaltet habe. Angezeigt wurde dabei der Fehler wie in den Screenshots gezeigt "aktiver Kurzschluss REME" (Ursprung EME), man solle die Fehler der REME beachten. Hier gibt es jedoch keine Fehler.

Irgendwann kam ich dann auf die Idee, dass Auto mal vom Strom zu nehmen. Und siehe da, nach dem zweiten Neustart, war der Fehler weg (irgendeine Aufladung entladen?). Das habe ich noch mehrfach wiederholt, ohne dass der Fehler auftauchte.
Nachdem ich das Auto wieder angeschlossen habe, blieb der Fehler jedoch weg. An einen Zufall glaube ich dennoch nicht.

Kam die Rückrufaktion zur KLE tatsächlich heute zufällig? Soweit ich weiß, bekommt BMW die Fehler online zugesandt. Könnte da ein Zusammenhang sein?
Dateianhänge
IMG_8917.jpg
IMG_8916.jpg
IMG_8915.jpg
IMG_8914.jpg

Re: Fehlermeldung REX direkt nach Fahrzeug Start

USER_AVATAR
read
RouvenP hat geschrieben:
Kam die Rückrufaktion zur KLE tatsächlich heute zufällig? Soweit ich weiß, bekommt BMW die Fehler online zugesandt. Könnte da ein Zusammenhang sein?
die Meldung erhielten andere 60er Fahrer auch heute
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Range Extender“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag