Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

e-lectrified
read
Dann stellt sich aber die Frage, wie Tesla es schafft so große Akkus einzusetzen. Über Stückzahlen müssen wir gar nicht reden, viel mehr stellen andere Marken (jede für sich) auch nicht her...
Anzeige

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
  • TOMbola
  • Beiträge: 1121
  • Registriert: Mi 15. Okt 2014, 08:03
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Schon mal die Abmessung dieser riesen Kiste genauer Betrachtet?!? Und schon ist in Relation der Akku gar nicht mal so groß.
i3 BEV Weiss 02/2015 - 02/2018 51.000km

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

e-lectrified
read
Es ging gerade nicht darum, ob man in den i3 85 kWh bekommt, sondern ich habe den vor mir Postenden einfach nur gefragt, wie es Tesla schafft bei derartiger "Akkuknappheit" so viel Kapazität pro Fahrzeug zur Verfügung zu stellen. Dass in einen i3 keine 85 kWh gehen, weiß ich selbst! Und, wenn du meine Postings lesen würdest, wäre dir klar gewesen, dass ich für realistische 30 kWh (voll nutzbar!) plädiere.
Zuletzt geändert von Knobi am Fr 20. Feb 2015, 07:16, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
read
Mit der akkugeneration auf die alle warten, wären auch 85 Kwh im i3 machbar, wenn man den als Roadster mit zwei Sitzen anbietet. Die wegfallende Last von den Hinterbänkler inkl. Bank wäre dann ja für Akku verfügbar.
ma stelle sich mal aktuelle Reichweite mal 4 vor. Da hat dann auch der REX seine ebrechtigugn verloren. :twisted:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
  • Starmanager
  • Beiträge: 1546
  • Registriert: Di 12. Aug 2014, 22:25
  • Wohnort: D- Kuessaberg
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
e-lectrified hat geschrieben:Dann stellt sich aber die Frage, wie Tesla es schafft so große Akkus einzusetzen. Über Stückzahlen müssen wir gar nicht reden, viel mehr stellen andere Marken (jede für sich) auch nicht her...
Hier geht es um die Art wie BMW die Zellen eingebaut hat. Es verbaut keine Zellen parallel. Alle 96 Zellen sind in Reihe geschaltet was schon fuer sich spricht. Fuer mich ist das ein 100%er Kaufgrund. Man denke nur an die vielen Lapptops mit den 3x3 Zellen ...
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
  • fabbec
  • Beiträge: 1950
  • Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04
  • Danke erhalten: 85 Mal
read
Beim Tesla Roadster ist es ganz einfach alte Zellen mit Glaube ich 2,2 raus und die Model S Zellen mit 3 ah rein

Bmw könnte es genau so machen wenn Samsung Zellen mit höherer Energie Dichte anbietet!

Man seit ihr negativ eingestellt wartet doch erstmal ab
Normale Produktions Zyklus bei BMW ist 7 Jahre und nach 3-4 Jahren gibt es ein LCI / Facelift und somit eine Technische Überarbeitung

Aber in allen Foren grassiert die größere Accu Grippe ^^ im TFF quatschen die von 110kw Accu
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

fred36
  • Beiträge: 333
  • Registriert: So 2. Mär 2014, 17:38
  • Wohnort: Schwanenstadt, Oberösterreich
read
e-lectrified hat geschrieben: meine Postings lesen würdest, wäre dir klar gewesen, dass ich für realistische 30 kWh (voll nutzbar!) plädiere.
Da schließe ich mich an. 30kWh nützbar sind schon ideal. Auch wenn das gerade mal 50% mehr ist.
Im Übrigen denke ich, dass derzeit kein Autobauer mehr unter 40kWh plant. Telsa sei dank.
Seit 02/2019: Tesla Model 3 LongRange, Dual Motor
Seit 03/2014: BMW i3 BEV 60AH.

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
read
Da die Zellen bei Tesla von Panasonic sind ist mit der neuen Generation völlig problemlos.
Nach der Info eines Panasonic Mitarbeiter auf einer Veranstaltung sind die neuen Zellen soweit fertig und habe die doppelte Leistung der alten. Er sprach von Start 2016, was perfekt auf den Start der Gigafactory passt.
Gruß Bernd
Hyundai Kona (64/19er), 57,000 km, Kona (64/21er) 17.000 km
Leaf Tekna: 108.000 km Erfahrung/verkauft :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
read
fabbec hat geschrieben:Aber in allen Foren grassiert die größere Accu Grippe ^^ im TFF quatschen die von 110kw Accu
Beim P85D verständlich. :lol:
@Starmanager was ist daran so besonders toll, das 96 zellen in Reihe geschalet sind? Wenn eine aus fällt, kann man laufen...
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

BMWFan
  • Beiträge: 1035
  • Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30
  • Danke erhalten: 71 Mal
read
Hier empfehlen manche 30 kWh-Akkus für den i3 oder gleich einen Tesla, und fahren selbst Nissan Leaf. Ähhh... Und warum? Damit sie ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen können: auf BMW rumhacken. Und sie fahren Leaf, weil der Tesla auch für sie viel zu teuer ist, gerade weil er so viele Batterien mit sich rumschleppt.

Jedenfalls wird es in den nächsten Jahren eine Mischung von Plug-in-Hybriden mit unterschiedlicher elektrischer Reichweite, und kleine und grosse Elektroautos geben und nicht nur Riesenbatterieautos, die zwar voll elektrisch sind und weit kommen, aber nur von wenigen bezahlt werden können und dazu noch nur eingeschränkt nutzbar sind.
Plusenergiehaus (Wärmepumpe, 28 kW PV), BMW i3 Rex, e-tron quattro und ID.3 reserviert
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag