Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

Hasi16
read
midimal hat geschrieben:Du vergisst, dass in 5 Jahren auch ERHEBLICh mehr Elektroautos geben wird. DIe Lage mit den Ladesäulen wird sich also nicht verbessern - ich vermute eher verschlechtern.
Pro Halbjahr kommen in Deutschland sehr konstant fast 1000 Ladesäulen hinzu - ich denke nicht, dass sich dieser Trend ändern wird:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... utschland/
Und das wird dann in Kombination mit größeren Akkus dazu führen, dass Autobahnladesäulen tendenziell eher weniger benutzt werden. Oder glaubst du, dass jemand freiwillig an einer Ladesäule anhält, wenn es keinen Grund (Akku leer, pinkeln, essen etc.) gibt und auch noch Geld kosten wird (heute ist es ja meinst umsonst)?
Die Situation sieht sicher an Ausflugszielen und Hotels anders aus - aber diese Einrichtungen werden sich eh der Nachfrage anpassen.

Und einen Blick in die Vergangenheit sollten wir uns auch mal gönnen: Vor 2 Jahren wurde DSK von vielen Pionieren als "Muss" bezeichnet, Chademo wurde mehr Zukunftsfähigkeit als CCS bescheinigt und es gab noch nicht mal eine echte CCS-Säule in Deutschland. Heute kann man darüber lachen! Und wenn sich in 2 Jahren schon soviel tut, dann warte mal die nächsten 5 ab... ;)

Viele Grüße
Hasi16
Anzeige

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

tom
  • Beiträge: 1857
  • Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
  • Wohnort: Region Winterthur CH
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
  • Website
read
Insbesondere der Kostenfaktor wir dafür sorgen, dass es nicht all zu schnell zu Engpässen an der öffentlichen Ladeinfrastruktur kommt. Ich kann jetzt nur für die Schweiz sprechen aber ich denke, dass es in DE nicht viel anders sein wird.
Derzeit ist der Grossteil der öffentlichen Schnellladesäulen noch kostenlos und ohne registrierung benutzbar. Geschlossen aus meinem eigenen Verhalten und den Kommentaren anderer Elektronauten gehe ich davon aus, dass derzeit maximal 20% der öffentlichen Ladungen tatsächlich aus Strom-Not vollzogen werden. Sobald die Ladestationen flächendeckend kosten, werden also nur noch diese 20% öffentlich laden, die auch darauf angewiesen sind. Mit grösseren Akkus wird dieser Anteil noch einmal erheblich sinken.
Klar werden die Ladevorgänge in absoluten Zahlen stetig ansteigen, da ja mehr Fahrzeuge verkauft werden. Aber Ladestaus auf der Autobahnraststätte vor kostenpflichtigen Säulen haben wir denke ich in nächster Zeit noch nicht zu befürchten.

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
read
Bei uns in Seesen gibts 2 öffentlich Ladesäulen. Eine Typ2 11kW-Säule, mit 3 Phasen. Eine CCS-Säule, 20 kW Leistung.
Letztes Jahr habe ich in Seesen öfter eine Mia gesehen, die letzten 6 Monate aber nicht mehr.
Sonst weiß ich nichts von einem weiteren Elektroauto in Seesen. Es gibt scheinbar nur unseren i3.
Die beiden Ladesäulen sind für mich :D

Wir sagen zwar allen, dass wir mit unserem i3 sehr zufrieden sind, bis auf Reichweite. Aber niemand war bisher so interessiert, dass er den Kauf eines Elektroautos plant.
Das könnte sich aber wirklich ändern, wenn die Reichweite verdoppelt wird.
i3 (120 Ah), i8, V8-Touring

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
read
tom hat geschrieben:...Sobald die Ladestationen flächendeckend kosten, werden also nur noch diese 20% öffentlich laden, die auch darauf angewiesen sind. Mit grösseren Akkus wird dieser Anteil noch einmal erheblich sinken.
Klar werden die Ladevorgänge in absoluten Zahlen stetig ansteigen, da ja mehr Fahrzeuge verkauft werden. Aber Ladestaus auf der Autobahnraststätte vor kostenpflichtigen Säulen haben wir denke ich in nächster Zeit noch nicht zu befürchten.
Ist zwar ziemlich Offtopic: Die 11/22kW-Ladesäule am Verwaltungsgebäude oder sonstwo hat wenig mit einem 50kW-DC-Lader an der Raststätte gemeinsam. Erstere halte ich der heimischen Schukosteckdose für unterlegen; erst Recht, wenn sie kostenpflichtig werden. Aber letzteres ist doch ein Schlüsselelement für die Langstrecken-Elektromobilität. Und natürlich werden sich Ladestaus an den Schnellladern der Raststätten bilden, das sieht man ja bereits an manchen Superchargern.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
Audi etron reserviert
bald 10kWp PV auf dem Dach und Erd-Sole-WP im Keller

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

tom
  • Beiträge: 1857
  • Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
  • Wohnort: Region Winterthur CH
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
  • Website
read
Mit dem ersten Teil deiner Aussage bin ich einverstanden. Ich denke die 11kW Säule vor dem Rathaus ist bald so überflüssig wie ein Kropf.
Mit regelmässigen Ladestaus rechne ich aber auch an der Autobahn vorerst nicht. Ich fahre ja recht häufig längere Strecken um Verwandte zu besuchen. Dabei muss ich zwei mal zwischenladen. Ich habe dabei natürlich auch schon andere E-Auto getroffen. Aber noch nie jemand mit identischen Stecker. Der Kollege hatte glücklicherweise immer Typ 2 oder seltener CCS gebraucht.
Wenn nun die grösseren Akkus kommen, die mich mit 100k/h 200km+ weit fahren lassen, so brauche ich gar nicht mehr Zwischen-Laden und komme für einen Stau schon mal grundsätzlich nicht mehr in Frage ;-)

Ich wage einfach zu behaupten: Solange das Verhältnis von E-Fahrzeug-Bestand zu Schnelllader-Bestand gleich bleibt wie jetzt, brauchen wir keine Staus vor den Schnellladern zu fürchten. Erst rech nicht, wenn Sie kostenpflichtig sind.

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
read
tom hat geschrieben:Mit regelmässigen Ladestaus rechne ich aber auch an der Autobahn vorerst nicht. Ich fahre ja recht häufig längere Strecken um Verwandte zu besuchen. Dabei muss ich zwei mal zwischenladen. Ich habe dabei natürlich auch schon andere E-Auto getroffen.
Ladestau habe ich schon erlebt im Osten und in Nordbayern an der Autobahn.
Fahre aber nicht oft genug, um beurteilen zu können wie oft das vorkommt.
MS75D, Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

Hamburger Jung
read
Könne wir das Thema hier ausgliedern? Es ist inzwischen zu off Topic.
Ich möchte hier gerne News über ein Batterie Upgrate lesen. Ladesäulen und Co schaue ich in anderen Rubriken.

Danke.

Lg HH Jung

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
read
Also sollte man jetzt den i3 keinem mehr empfehlen der noch warten kann aber sich über mehr Reichweite absolut freut?
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Warmwasser, Service: - https://www.nic-e.shop -
Förderungen für Ladestationen in Österreich / KfW 439/441 - Förderungen für Ladeinfrastruktur in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
  • Algo
  • Beiträge: 442
  • Registriert: Mo 23. Feb 2015, 19:28
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Twizyflu hat geschrieben:Also sollte man jetzt den i3 keinem mehr empfehlen der noch warten kann aber sich über mehr Reichweite absolut freut?
Tja das ist die Große Frage und wohl auch das was BMW eigentlich verhindern will. Dass die Leute auf ein 'neues' Modell warten statt die aktuellen zu kaufen.

Leider gibt es ja nix offizielles dazu sondern nur Gerüchte. Ich würde es so sehen. Wenn einem die aktuelle Reichweite ausreicht warum warten? Selbst wenn morgen ein i3 mit doppelter Reichweite käme hätte man nicht viel gewonnen (außer wenn man viel mit dem Auto in Urlaub fahren will) und eventuell gibt es ja später ein Upgrade? Und wenn die Reichweite eh nicht reicht für die Täglichen Fahrten dann muss man sowieso auf entweder ein neues i3 Modell oder das Tesla Model III warten.
Mein Stormtrooper: BMW i3 BEV Capparisweiß

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
  • BGL-I3
  • Beiträge: 80
  • Registriert: So 29. Jun 2014, 15:02
  • Wohnort: Berchtesgadener Land
read
Algo hat geschrieben:Ich würde es so sehen. Wenn einem die aktuelle Reichweite ausreicht warum warten?
+1
BMW i3 BEV 6/2014, BMW i Wallbox pure 4,6kW Typ2, 3 PV-Anlagen mit 94, 28 & 11kWp, BMW R nineT
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag