Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
  • green_Phil
  • Beiträge: 2282
  • Registriert: Di 28. Aug 2012, 14:22
  • Wohnort: Roding
read
Ich glaube, das Akkuupgrade kommt erst Anfang 2017. Und es wird auch für alte i3s verfügbar sein, allerdings nicht unter 5000 € und das nur bei Abgabe des alten Akkus. *Glaskugel aus*
Erst wenn die genauen Preise, Fakten und Daten auf dem Tisch liegen, kann ich entscheiden, ob ein Upgrade für mich in Frage kommt oder nicht. Für echte 200 km Winterreichweite würde ich aber wahrscheinlich schon ein paar Tausender zusammensparen.
Anzeige

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
read
Ohne dreiphasigen 22kW Lader brauche ich keinen größeren Akku. Nur falls BMW mitließt ;-).

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
  • green_Phil
  • Beiträge: 2282
  • Registriert: Di 28. Aug 2012, 14:22
  • Wohnort: Roding
read
Mir geht es umgekehrt:
Obwohl ich mir sowohl einen größeren Akku als auch einen 22kW AC-Lader wünsche, brauche ich vor allem eins von beiden! Entweder fahre ich weite Strecken ohne Laden oder ich lade mal ganz fix zwischendrin.

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

BMW EV
  • Beiträge: 427
  • Registriert: Di 9. Sep 2014, 10:59
  • Wohnort: Triebischtal
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Nun , leider können wir alle nicht hellsehen..
Aber ein größerer Akku und noch paar CCS Lader würden größere Strecken annehmbarer machen. Dann würde die jetzige Ladeelektronik ausreichen. Aber auf der Autobahn an jeder Haltemöglichkeit Schnellladen hätte schon was.
Das wäre meiner Meinung nach ausreichend und auch möglich. CCs an Autobahnen ist ja schon ein Thema und der größere Akku geistert auch durchs Forum.
Nur vom 3 Phasen Lader weit und breit nicht zu sehen..

Grüße , Frank.
2014 BMW i3 60
2021 BMW i3 120

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
read
Also wenn CCS sich an den ABs flächendeckend durchsetzt würde ich sagen Prio 1 größerer (>50% mehr) Akku und dann 22kW AC. Insgesamt finde ich weniger laden müssen ist besser als sich über zugeparkte Säulen ärgern - denn da hilft auch ein 22kW lader nix.
Technikblog & Shop: http://www.elektrifiziert.net
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506)

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
read
Ganz meine Rede.

Nur mit Akkus die ordentlich Reichweite ermöglichen kann man den Verbrennern Paroli bieten !

Außerdem sind das die Standardfragen:

Wie weit kommt man mit dem E-Auto ? Wie hoch ist der Preis ?
Tesla S 100D M3P BMW i4 M50 soon
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
BMW Electric World News
https://m.facebook.com/BMW-Electric-Wor ... 258429413/

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
read
Wenn es überall CCS-Lader gibt, brauchts keinen 3-Phasenlader mehr.

Bei mir ist es so, dass ich Zuhause mit 7,4 kW-Laden gut leben kann. Wir laden mit Überschussstrom der PV-Anlage, da sind eh nur max. 12 kW Überschuss da. Und im 8 km entfernten Nachbarort steht ein 20 kW CCS-Lader, das Laden ist da noch kostenlos. Das passt alles gut. Aber ein doppelt großer Akku wäre wirklich eine großere Bereicherung. Größere Strecken wären problemloser und an einer Schnellladestation kann in kurzer Zeit viel mehr geladen werden.
In der Praxis sieht es ja so aus, dass ich meistens mit ca. 5 kW/H im Akku an die Ladestation komme. Wenn ca. 10 kW/H geladen sind, reduziert der i3 schon wieder die Ladeleistung. So ist auch das Schnellladen nicht so doll, auch da würde ein größerer Akku eine große Verbesserung mit sich bringen.
i3 (120 Ah), i8, V8-Touring

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

BMW EV
  • Beiträge: 427
  • Registriert: Di 9. Sep 2014, 10:59
  • Wohnort: Triebischtal
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
meine Rede..

Grüße , Frank.
2014 BMW i3 60
2021 BMW i3 120

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
read
Ja,gerade jetzt wenn der Stern leuchtet und die AC voll arbeitet im Comfort Modus würde eine mindestens 30 kW Batterie schon alles angenehmer machen u man könnte viel entspannter über Land Stromern ..
Die Hoffnung stirbt zuletzt..
i 3 BEV 3/15 66600 km Solarorange,11,9 kWh ;3/2019 i3s BEV 120 Ah Imperialblau >50.000 km,Juicebooster 2 , FZM Pedelec 32kmh , Photovoltaikanlage 27 kWp 30000 kWh Ertrag/Jahr seit 2012 , Daimler E 300 d e Hybrid 2021

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
  • EMOTION
  • Beiträge: 235
  • Registriert: Mi 29. Jan 2014, 16:20
  • Wohnort: Westküste Schweden
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
Ich hoffe, und da wird mir jetzt wohl ein shitstorm entgegenwehen, das auf lange Sicht alle AC-Lader aus den Autos rausfliegen.

Um mit den Verbrennern zu vergleichen, wäre es das Gleiche als würden an den Tankstellen nur grosse Tanks stehen und jeder, der Tanken will hat eine eigene Benzinpumpe im Auto. Der 16A-Lader entspricht einer Handpumpe. Dauert halt ne Weile. Der 43 kW AC-Lader wäre dann eine elektrischefossilbetriebene Hochleistungspumpe, die das Geschäft in wenigen Minuten erledigt. Ist doch Schwachsinn.

Wenn man irgendwann mal wirklich richtig schnell laden möchte, brauchts eh +100 kW-Lader. Und die sind richtig gross und die gehören an den Strassenrand, gerne mit Dach!

DIe Batterie darf natürlich gerne doppelt so kapazitiv sein, aber nicht schwerer. Aber das wird schon noch irgendwann. Fortschritt liess sich noch nie aufhalten.


:mrgreen:
Zuletzt geändert von EMOTION am Mi 3. Jun 2015, 21:38, insgesamt 1-mal geändert.
i3 60Ah REX 06/2014 - 06/2017 = 120.000 km
i3 94Ah REX 06/2017 -
Audi A2 Bj 2000 = 310.000 km
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag