Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

1234567890
  • Beiträge: 497
  • Registriert: Mi 20. Aug 2014, 22:18
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
Ich bin am Sonntag auf der A96 an einem i?-Testwagen vorbei befahren. Von hinten dachte ich es wäre ein i3, aber beim Überholen sah er mir dann doch größer aus. Bin mir aber nicht sicher, es kann auch am ungewohnten Blickwinkel gelegen haben. Ich saß im Auto meiner Freundin, einem Mini-Cabrio. Auch falls es nicht der i5 war, irgend etwas neues wurde da zumindest getestet.
Aktuell: Mercedes EQA 250 (Ex: Tesla Model S, BMW i3 Rex, Tesla Model X)
Anzeige

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
read
Ich trage mich schon seit längerem mit dem Gedanken, einen i3 zu kaufen. Die Ungewissheit über größere Batterien (bereits 2016 Kapazitätsverdopplung?!) hält mich persönlich aktuell von einem Kauf ab.

BMW sollte Besitzern eines aktuellen i3 eine klare Aussicht auf ein Batterie-Upgrade geben. Das wäre mal ein echter Kaufanreiz.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
Audi etron reserviert
bald 10kWp PV auf dem Dach und Erd-Sole-WP im Keller

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
read
Die Bauweise und die Versprechen aller BMW i Händler mit denen ich Kontakt hatte, sprechen dafür, dass die neue Batterie in den aktuellen i3 erweitert werden kann. Leider kommt hier etwas entwertend dazu, dass die netten Herren und Damen von den Niederlassungen und Händlern oft weniger wissen als die Leute hier im Forum.
Es gibt eine gegenläufige Aussage des Entwicklungsleiters? von BMW. Die man aber als Übersetzungsfehler deuten kann oder auch nicht.
Es ist halt alles Gemunkel.
Handfeste Informationen wirst du leider nicht bekommen.
Ich gehe ziemlich sicher davon aus, dass eine größere Batterie nachrüstbar sein wird, bei allem Optimismus glaube ich aber nicht, dass das billig sein wird.
Ich würde mir überlegen ob du mit einer Reichweite von aktuell 100-120 km leben kannst. Es kann leicht mehr werden. Je nach Topographie und Strecke. Aber da sollte man sich keine Wunder erwarten.
Ich fahre jeden Tag über 100 km und auch des öfteren 140 km weit ohne Zwischenladung in einem Gebiet das wirklich suboptimal ist. Viel Landstraße mit Bergen. Nahezu keine Geschwindigkeitsbegrenzungen daher ist mit 70 oder 80 durch die Gegend schleichen auch nicht angesagt.
Ich halte den i3 in der aktuellen Form für 100% alltagstauglich.
Klar wären 200 km Reichweite bei schlechten Bedingungen super aber man kommt auch so zurecht.
Wenn du damit also leben kannst, dann kannst du sicherlich heute schon loslegen.

Und nebenbei: Mit eco pro+ nur 90 fahren oder LKW surfen liest sich schlimmer als es ist. Das entspannt das gesamte Fahren total. Ich hab mir anfangs auch gedacht, dass ich das niemals machen würde aber in der Realität ist das absolut kein Ding.
Bin seit ich den i3 habe viel entspannter in allen Lebenslagen. Wenn ich etwas langsamer fahren muss, drehe ich einfach die Musik lauter :-)
Daher ist DAB+ und Harman/Kardon in meinen Augen ein must have für jeden i3.
Gruß,

Wolfgang

Die BMW i3 Kofferraumerweiterung / trunk extension und die BMW i3 Frunkdichtung / frunk sealing gibt es hier:

WOKEBY

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

fbitc
  • Beiträge: 4811
  • Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
  • Wohnort: Hohenberg / Eger
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Vielleicht kommt Bmw auch auf den Trichter wie Renault, und ringt sich zu einer festen Aussage bzgl Upgrade. Details gibt's auch auf seitens Renault nicht, aber immerhin das klare Statement (auch schriftlich): ja, es gibt ein Upgrade.

Re: AW: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

bash_m
  • Beiträge: 224
  • Registriert: Mi 15. Okt 2014, 13:29
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
fbitc hat geschrieben:Details gibt's auch auf seitens Renault nicht, aber immerhin das klare Statement (auch schriftlich): ja, es gibt ein Upgrade.
Würdest du bitte das schriftliche Statement zeigen? Danke :)
Tesla Model 3, powered by Photovoltaik 20kWp, charged with openWB.de

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

fbitc
  • Beiträge: 4811
  • Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
  • Wohnort: Hohenberg / Eger
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Gibt's beim Händler (zum ZOE Treffen in LINZ vom Händler in AT gezeigt bekommen).
Genau aus dem Grund, weil es Gerüchte gibt und die Kunden evtl dann jetzt nicht kaufen würden. Ob es das offizielle Statement jetzt auch in DE schon gibt, weiß ich nicht. Mir wurde die aktuellste Händlerinfo gezeigt.

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
  • JuergenII
  • Beiträge: 2411
  • Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
  • Wohnort: z Minga
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 103 Mal
read
graefe hat geschrieben:Ich trage mich schon seit längerem mit dem Gedanken, einen i3 zu kaufen. Die Ungewissheit über größere Batterien (bereits 2016 Kapazitätsverdopplung?!) hält mich persönlich aktuell von einem Kauf ab.

BMW sollte Besitzern eines aktuellen i3 eine klare Aussicht auf ein Batterie-Upgrade geben. Das wäre mal ein echter Kaufanreiz.

Graefe
Vorweg: Keine Frage, der i3 ist ein Hammerfahrzeug! Kompakt für die Stadt, geräumig, solide verarbeitet, viel Power und er passt bei uns von der Reichweite wie die Faust aufs Auge. Dank REX kann man auch ziemlich sorgenfrei durch die Gegend fahren.

ABER, ich denke, dass es in den nächsten 3 bis 4 Jahren gewaltige Veränderungen bei den EV's geben wird. Nicht nur das die heutigen Modelle größere Kapazitäten bekommen, es wird auch ganz neue - und vor allem größere Fahrzeuge geben, die deutlich praxisnaher sind als die, die Du jetzt kaufen kannst. Wenn Du mit dem i3 Fahrspaß haben möchtest und nicht zum Verkehrshindernis mutieren willst, rechne rund 100 bis 120 km Reichweite ein, bevor er nachgeladen werden muss.

Das dürfte bei den neuen Fahrzeugen etwas anders sein. Man bedenke nur, es gibt das Model III zum i3 Preis mit kostenlosem Zugriff auf die SuperCharger, oder der i5 wird das "hammer"-EV. Die Zukunft wird da sicher hoch interessant.

Mein Tipp: Schau bei Renault vorbei, nimm den einfachsten Zoe, den sie zur Zeit für rund 16.500 Euro anbieten, und lease ihn für 3 oder 4 Jahre. Das kostet nicht die Welt, Du fährst einen Wagen ohne große Ladeprobleme (Zeit!!) hast kein Risiko bei der Rückgabe, gewöhnst Dich an die "Eigenheiten" eines EV und kannst dann aus dem "Vollen" schöpfen. Denn ein Akkuupdate - egal bei welchem Hersteller - kostet auch einiges. Da dürften locker ein bis zwei Jahre Leasingrate drin stecken.

Wenn Du aber vorhast den i3 sehr sehr lange zu nutzen, wäre natürlich ein Invest in den "Ur"-i3 eine Überlegung wert. Der jetzige dürfte - auch dank sehr geringer Verbreitung - als Oldtimer mal richtig viel Geld bringen. Wobei man dann natürlich auf einen gebrauchten setzten sollte, der mit erscheinen der neuen Generation sicher recht preiswert zu bekommen sein wird.

Juergen
i3 REX 120 Ah - einziger i3 mit vernünftiger Reichweite und ohne Ladestress

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
read
Frage mich wann der i8 eine größere Batterie bekommt ?

;)


PS: Der Audi R8 e-tron steht schon in den Startlöchern
Tesla S 100D M3P BMW i4 M50 soon
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
BMW Electric World News
https://m.facebook.com/BMW-Electric-Wor ... 258429413/

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
  • i300
  • Beiträge: 1396
  • Registriert: Mi 11. Jun 2014, 22:49
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Tideldirn hat geschrieben: Und nebenbei: Mit eco pro+ nur 90 fahren oder LKW surfen liest sich schlimmer als es ist. Das entspannt das gesamte ...
Sobald ein Reise-/ Fernbus von hinten naht, schalte ich auf EcoPro und hänge mich mit der kürzesten Distanz des AbstandsAssi an den. Braucht nicht viel mehr, geht aber spürbar zügiger mit meist 105km/h... 8-)

:back to topic:
Ich warte ja auch auf ein Akku-Update, aber wohl mehr aus Neugier wie die Entwicklung weiter geht.
Ein Austausch wird ohne großzügige Subventionierung seitens BMW ökonomisch wohl nicht sinnvoll sein...
Selbst als Hausspeicher ist der alte Akku dann ja wahrscheinlich nicht wirtschaftlich verwertbar (zu groß..?) etc.
i3-Rex seit 04.2014 (i300), id.3-1st-Max seit 11.2020 (i301)

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
  • DeJay58
  • Beiträge: 4697
  • Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
  • Wohnort: Voitsberg/Steiermark
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 61 Mal
read
Also ich würde auf keinen Fall (außer vielleicht geschenkt) eine Gewichtserhöhung vom Auto in Kauf nehmen. Ich habe mir das Auto ja mit dem Wissen gekauft nicht über 200km weit ohne laden zu kommen, mir das gut durchüberlegt, für in Ordnung und machbar empfunden, und so ist es auch.
Ich glaube ohnehin nicht, dass es ein Upgrade für bestehende Fahrzeuge geben wird. Aber warten wir mal ab was kommt.
Für 40km Strom geschenkt hier ohne Verpflichtung, einfach nur kostenlos registrieren! (&Charge): https://and-charge.com/#/invite-friends?code=BEUKQH
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag