Akku Upgrade - 60Ah --> 120Ah

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Akku Upgrade - 60Ah --> 120Ah

ccnacht
  • Beiträge: 292
  • Registriert: Mo 7. Jan 2019, 08:52
  • Wohnort: Sachsen, Dresden
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 59 Mal
read
7,4kW statt 11kW, es gibt massig aktuelle Neuwagen die keine 11kW können mit noch größeren Akkus. ;)
100% voller Panda 120Ah, bestellt 30.01.2019, abgeholt 12.04.2019, openWB 11kw-AC
Anzeige

Re: Akku Upgrade - 60Ah --> 120Ah

USER_AVATAR
read
Es sind 7,4 KW auf einer Phase.
Bei einem 22 KW-Lader macht es keinen großen Unterschied, ob der i3 einen 7,4 (Einphasenlader) oder 11 KW (Dreiphasenlader) hat.
Es gibt aber sehr viele öffentliche 11 KW-Lader, die können auf einer Phase nur 3,6 KW. Bei denen ists mit dem aktuellen Dreiphasenlader viel besser.

Dann gibt es noch eine Sache, die bei uns klar für den Dreiphasenlader spricht:
Wir laden oft mit Überschussstrom unserer Photovoltaikanlage, die liefert max. 15 KW.
Wenn ich unseren i3 mit Überschusstrom lade, zieht er auf der saugenden Phase Strom aus dem Netz, die beiden anderen Phasen liefern Strom in das Netz. So soll es eigentlich nicht sein, mit dem Dreiphasenlader wird wirklich nur Strom von der PV-Anlage genommen, nichts aus dem Netz.
i3 (120 Ah), i8, V8-Touring

Re: Akku Upgrade - 60Ah --> 120Ah

USER_AVATAR
read

Norbert W hat geschrieben:
Dann gibt es noch eine Sache, die bei uns klar für den Dreiphasenlader spricht:
Wir laden oft mit Überschussstrom unserer Photovoltaikanlage, die liefert max. 15 KW.
Wenn ich unseren i3 mit Überschusstrom lade, zieht er auf der saugenden Phase Strom aus dem Netz, die beiden anderen Phasen liefern Strom in das Netz. So soll es eigentlich nicht sein, mit dem Dreiphasenlader wird wirklich nur Strom von der PV-Anlage genommen, nichts aus dem Netz.
sagt wer? wenn du 15 kw lieferst, aber 4 kw einphasig lädst, dann kann es auch reichen ohne netz. aber man saugt immer aus dem netz, egal weil ja saldierender zähler. ich schicke 7kw ins netz u. phase 3 saugt 1kw, hab ich auch nie verstanden. vielleicht mit nachbarn zu tun, die auf phase3 keine verbraucher haben?



Gesendet von meinem ONEPLUS A5000 mit Tapatalk

Bild

Model Y LR MIC
PV 8,1kWp
eHome 7,2kW Wallbox
go-e charger
Zencar flexible free 7,4kW
Tronity

Re: Akku Upgrade - 60Ah --> 120Ah

USER_AVATAR
read
Das hat nichts mit den Nachbarn zu tun sondern nur mit der Installation und den Verbrauchern in deinem Haus. Natürlich ist es schön den eigenen PV-Strom auf allen 3 Phasen direkt selber zu verbrauchen, aber solange es saldierende Zähler gibt und man noch Nachbarn hat ist es auch so ziemlich egal.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Akku Upgrade - 60Ah --> 120Ah

Mola
  • Beiträge: 408
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 17:50
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
REX-limited hat geschrieben: ...

Da setze ich aber mehr auf Drittanbieter als auf BMW, denn ich glaube in Zukunft wird der Markt für Batterietausch und Erneuerung insgesamt, nicht für den i3, stetig steigen.
Ich hoffe da mal auf die eine zukünftige individuelle Dienstleistungslösung.
Ich kann mir nicht vorstellen dass es da einen großen Anbietermarkt geben wird.
Wir reden bei den Akkus immer noch von nicht ungefährlicher Technik, gibt genug Beispiele der etwas arg exotherm reagierenden Teslas.
Das wird sich hinsichtlich der nötigen Absicherung und der möglichen Haftungsthemen für die paar Kunden m.E. keiner freiwillig antun.
Vielleicht auch der Grund warum es BMW nicht mehr anbietet. Tatsächlich machen es zu wenig, der Gap auf das neue Modell ist zu gering. Auch die Kombination altes Auto - neuer Akku muss man absichern und freigeben.

Re: Akku Upgrade - 60Ah --> 120Ah

USER_AVATAR
read
Ich habe heute auch mal der BMW i Kundenbetreuung geschrieben bezüglich eines Retrofits auf den 120Ah Akku für meinen aktuellen 60Ah i3 aus 2015. Mal gucken ob sie sich melden und ob dann auch was passiert.

Re: Akku Upgrade - 60Ah --> 120Ah

USER_AVATAR
read
Da habe ich schon im Februar u März jede Wo eine Mail geschrieben , immer sofort der Rückruf und es sind nicht genügend Akkus für ein Retrofit vorhanden, also umgestiegen auf 120 AH u der Dreiphasenlader ist der absolute Hit , das alleine hat sich schon gelohnt.
i 3 BEV 3/15 66600 km Solarorange,11,9 kWh ;3/2019 i3s BEV 120 Ah Imperialblau >50.000 km,Juicebooster 2 , FZM Pedelec 32kmh , Photovoltaikanlage 27 kWp 30000 kWh Ertrag/Jahr seit 2012 , Daimler E 300 d e Hybrid 2021

Re: Akku Upgrade - 60Ah --> 120Ah

umali
read
Lindum Thalia hat geschrieben: Da habe ich schon im Februar u März jede Wo eine Mail geschrieben , immer sofort der Rückruf und es sind nicht genügend Akkus für ein Retrofit vorhanden, also umgestiegen auf 120 AH u der Dreiphasenlader ist der absolute Hit , das alleine hat sich schon gelohnt.
3p-Lader kann man so oder auch anders sehen.
Wenn ich hier mit PV lade, dann erledige ich das mit 1p. Selbst wenn ich 3p im EV hätte, würde ich meine Phasen 2 und 3 hart am LS abschalten (natürlich nicht BEIM Laden), um viel PV zu nutzen. Mit dieser Lösung bliebe dann auch 3p für öffentliche 11kW Ladesäulen erhalten.

Was ich sagen will - 3p ist nicht IMMER die beste Lösung. Zum Glück lassen die neueren i3 beides zu.

zum Thema Retrofit:
Wer wirklich nachhaltig lebt, kommt gar nicht darum herum. Ich stelle aber fest, dass den meisten (auch hier) ein neues oder fortschrittlicheres Fahrzeug dann doch wieder näher steht.
Ja ich weiß - diejenigen erlauben dann anderen Nutzern den günstigen Einstieg in E-Mobilität, aber etwas anrüchig ist der Fakt dann doch, denn die eigentlich nötige Konsumreduktion wird hierbei unterlaufen.

VG U x I

Re: Akku Upgrade - 60Ah --> 120Ah

Nachbars Lumpi
  • Beiträge: 903
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 18:58
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 291 Mal
read
Ich habe zwar einen 94Ah i3s EZ 05/18 jedoch hätte ich auch Interesse am 120Ah Akku als Retrofit.
&Charge: Online shoppen und kostenlos das Auto aufladen. https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZGZRKM

Re: Akku Upgrade - 60Ah --> 120Ah

USER_AVATAR
read
Unser i3 ist nächsten Feb. abgeschrieben, ein Retrofit wäre schon eine Option, ihn nochmal im Betriebsvermögen zu platzieren. Ihn in Zahlung geben und einein neuen i3 ist aber doch besser, zumal es das Retrofit nicht gibt.

i3lady hat geschrieben:
Norbert W hat geschrieben:
Dann gibt es noch eine Sache, die bei uns klar für den Dreiphasenlader spricht:
Wir laden oft mit Überschussstrom unserer Photovoltaikanlage, die liefert max. 15 KW.
Wenn ich unseren i3 mit Überschusstrom lade, zieht er auf der saugenden Phase Strom aus dem Netz, die beiden anderen Phasen liefern Strom in das Netz. So soll es eigentlich nicht sein, mit dem Dreiphasenlader wird wirklich nur Strom von der PV-Anlage genommen, nichts aus dem Netz.
sagt wer? wenn du 15 kw lieferst, aber 4 kw einphasig lädst, dann kann es auch reichen ohne netz. aber man saugt immer aus dem netz, egal weil ja saldierender zähler. ich schicke 7kw ins netz u. phase 3 saugt 1kw, hab ich auch nie verstanden. vielleicht mit nachbarn zu tun, die auf phase3 keine verbraucher haben?
Mit Hilfe eines SMA-Energymeters sehe ich gut, was gerade an den einzelnen Phasen vom Hausanschluss passiert.
Wenn die PV-Anlage z.B. 10 KW produziert und z.B. 9 KW Übeschussstrom da ist, gibt die Ladesteuerung ca. 7,2 KW zum Laden auf einer Phase frei. Saldiert liefert die PV-Analge da nat. genug Überschussstrom, auf dieser einen Phase aber nat. nicht, da wird aus dem Netz Strom gezogen, auf den anderen beiden Phasen speist die PV-Anlage dann ordentlich ein. Also ordentlich Schieflast, so soll es nicht sein, das ist mit einem 3-Phasenlader anders, bzw. besser. Damit könnte ich sogar den i3 mit 11 KW laden, wenn das Haus vom Netz getrennt ist.
Ich finde es toll, dass BMW den 3-Phasenlader umgesetzt hat, obwohl es in vielen anderen Ländern den 3-Phasenstrom nicht gibt.
i3 (120 Ah), i8, V8-Touring
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag