94er Rex oder Wettrüsten?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: 94er Rex oder Wettrüsten?

umali
read
Celestar hat geschrieben: ....
Und dann hast du das Problem der Laufruhe. Ich finde 4-Zylinder mit Ausgleichwelle noch einigermaßen brauchen, ohne wirds schon holprig und das 2 und 3 Zylinderzeugs fährt sich eher wie ein Traktor. Ein 2er Boxer ist da eigentlich gar nicht schlecht, aber auch nicht besonders effizient (sehr oft 2 Nockenwellen) und nicht gerade günstig in der Herstellung.
Aha - den KSPG-2-Zyl-Rex hattest Du gesichtet?
https://www.youtube.com/watch?v=xtzqI1ouxi8
Teil 2 kommt im Anschluss und zeigt Dir die technischen Details.
Also Laufruhe kannst Du schon mal getrost als gelöst abhaken.

Celestar hat geschrieben: Als Thermodynamiker kann ich dir sagen, dass Verbrennungskraftmaschinen erst dann wirklich gut sind, wenn man sie a) in der Nähe der Nennleistung betreibt, Teillast ist eigentlich immer Mist und b) Die Leistung in MW oder GW angegeben wird :)
Nun ja - gegen Betrieb bei Nennleistung gibt es nichts einzuwenden (im Gegenteil: Sie ist gewünscht.) und mit 2-Zylindern bekommst Du recht große Brennräume im Vergleich zu 3- und 4-Zylindern.
Aber die Leistung braucht für einen normalen, windschnittigen Kompaktwagen mit 120...130km/h (! Schnittgeschw.) eben nicht höher als 30....40kW liegen, weil der 30....40kWh-Akku puffernd dazwischen liegt.

Auch sollte auf Langstrecke mit hohen Geschw. (oder im Hängerbetrieb) der sRex schon früh mitlaufen und ggf. bei Stau auch durchlaufen. Dieses Interagieren zwischen konstantem Rex-Betrieb und lastvariablen Akkubetrieb funktioniert hervorragend durch den mit geringem Innenwiderstand belegten Akku.

VG U x I
Anzeige

Re: 94er Rex oder Wettrüsten?

USER_AVATAR
  • ^tom^
  • Beiträge: 3027
  • Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
  • Wohnort: Nordwest-Schweiz
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
Ich habe mich nochmals bemüht und fand immerhin dieses:
stecken.JPG
Man sieht, dass weniger als 10% mehr als 50 Kilometer (es geht um den Arbeitsweg) täglich fahren.
Es sei aber erwähnt, dass dies eine Statistik ungachtet des Transportmittels ist, aber mehr als 50% mit dem eigenen PKW gemacht werden.

So nun keine 10% so viel je Tag fahren, frag ich mich, warum aber 90% einen so grossen Akku wollen.
Alles was grösser als 40kWh ist, ist auch für den Winter purer Luxus.

Gerne noch aktuellere und bessere Statistiken. Sie sind vorhanden, kann sie nur nicht finden.
demnächst ID3/EQA ... R4 Alpine?

Juli 2018-, BMW i3 94Ah-REx LCI, >60'000km
REx Anteil: ~ 5%

38m2 FlachK. > 230'000kWh
1.5kWp PV > 7'500kWh

Juli 15 - August 18 KIA Soul EV, 42000km
Sept. 14 - Juli 15 i-MiEV 13500km

Re: 94er Rex oder Wettrüsten?

ubit
  • Beiträge: 2581
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 865 Mal
read
^tom^ hat geschrieben: Man sieht, dass weniger als 10% mehr als 50 Kilometer (es geht um den Arbeitsweg) täglich fahren.
...
So nun keine 10% so viel je Tag fahren, frag ich mich, warum aber 90% einen so grossen Akku wollen.
Die Leute fahren halt noch andere Strecken zusätzlich. Und gerade diese Strecken bzw. die sich daraus ergebende Verteilung der tatsächlichen täglichen Fahrleistung wäre halt interessant.
Ich zum Beispiel pendele auch nur 12 km einfache Strecke. Das wären dann 5280 km im Jahr (220 Arbeitstage * 24 km). Und manchmal nehme ich das Rad... Insgesamt fahre ich aber über 15000 km im Jahr...

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: 94er Rex oder Wettrüsten?

USER_AVATAR
read
Hallo.
...
ubit hat geschrieben: Die Leute fahren halt noch andere Strecken zusätzlich. Und gerade diese Strecken bzw. die sich daraus ergebende Verteilung der tatsächlichen täglichen Fahrleistung wäre halt interessant.
...
Ich gebe dir recht: Genau das ist beim rein elektrischen Auto interessant.
Beim e-UP! hatte ich genau das Problem das längere oder überraschende Fahrten zur Lotterie wurden. Mit einem größeren Akku wäre ich sicher besser zurecht gekommen, aber das Restrisiko, speziell auf Reisen, bleibt und nötigt einen doch wieder zum frühen Ladestopp.

Aber ich widerspreche bei einem Stromer mit benzinbetriebenen REX.
Seit wir den i3 mit REX habe interessiert uns das "Reichweitenproblem" nicht mehr. Man kann auch lange Strecken ohne Planung und Reichweitenangst adhoc beginnen. In meinem Fall mache ich alle 150 km ein Pause und lade nach. Wenn es geht; Wenn nicht, warum auch immer, nutze den REX bis ich wieder laden kann. Augsburg - Hannover wären so mit einer Pause machbar.
Nicht missverstehen: "wäre machbar" heißt nicht das ich es so mache. Mein REX ist i.d.R. einmal im Monat für vielleicht 40km an. Meist musst ich überraschen los und der "Lieblings-CCS-Lader" geht mal wieder nicht (oder ist zugeparkt). D.h. ich komme nicht mal auf 600km bei einer Jahresfahrleistung von 18.000km. Wer jetzt wieder meint für diese 3% lohnt sich kein Benziner dem sei gesagt: Diese 3% Fahrten sind mir wichtig, sonst würde ich sie nicht fahren und ohne REX würde ich sie nicht fahren können.

Zum Schluss die Frage:
Würde ein 100kWh Akku nicht besser sein?
Für mich "nein".
Warum?
Wenn ich im Winter mit dem Laden eines großen, aber leeren Akkus beginne und muss plötzlich ins Allgäu geht das nicht adhoc.
Schnell mal eben 30kWh laden um das Ziel zu erreichen kann im Winter in Abhängigkeit von der Akkutemperatur ganz schön dauern.
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Re: 94er Rex oder Wettrüsten?

ubit
  • Beiträge: 2581
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 865 Mal
read
€dedetto
Genau meine Linie *g* Leider verhindern das die Hersteller konsequent und setzen lieber auf 100 kWh-Akkus.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: 94er Rex oder Wettrüsten?

USER_AVATAR
  • ^tom^
  • Beiträge: 3027
  • Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
  • Wohnort: Nordwest-Schweiz
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
dedetto hat geschrieben:

..... D.h. ich komme nicht mal auf 600km bei einer Jahresfahrleistung von 18.000km. Wer jetzt wieder meint für diese 3% lohnt sich kein Benziner dem sei gesagt: Diese 3% Fahrten sind mir wichtig, sonst würde ich sie nicht fahren und ohne REX würde ich sie nicht fahren können.

Und nun dürfte doch jedem klar sein, dass für die 600 Kilometer im Jahr es nicht wirklich sinnvoll ist, dafür statt einen 30kWh Akku einen 100kWh Akku zu verbauen und ganz nebenbei der 100kWh Akku das wirkliche Problem immer noch nicht löst. Der REx löst aber aber gleich beides. Aktuell wiegen 70kWh mehr Akku kaum weniger als der REx.

Mir geht es also fast genau gleich. Der REx brauchte ich um nach Portugal zu kommen und einmal als gleich etliche Schnelllader hintereinander ich nicht nutzen konnte.
Ich habe nun 20'000km und davon ca. 1'250 mit dem REx.
Es will mir auch keiner erzählen, dass es besser wäre einen Zweitwagen zu haben.......anstatt den REx, oder?
Ich hätte nie gedacht und vorher nie daran geglaubt, dass ich mit dem REx so gut bedient bin. Dieses Jahr noch keinen REx gebraucht, ausser den Wartungslauf....
demnächst ID3/EQA ... R4 Alpine?

Juli 2018-, BMW i3 94Ah-REx LCI, >60'000km
REx Anteil: ~ 5%

38m2 FlachK. > 230'000kWh
1.5kWp PV > 7'500kWh

Juli 15 - August 18 KIA Soul EV, 42000km
Sept. 14 - Juli 15 i-MiEV 13500km

Re: 94er Rex oder Wettrüsten?

USER_AVATAR
  • ^tom^
  • Beiträge: 3027
  • Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
  • Wohnort: Nordwest-Schweiz
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
ganz vergessen....wann immer ich an Typ2 Stationen laden möchte, stehen genau dort immer die "grossen" Teslas am laden. Der =>85kWh Akku und das eigene Schnellladenetz scheint also nicht das optimale zu sein.
demnächst ID3/EQA ... R4 Alpine?

Juli 2018-, BMW i3 94Ah-REx LCI, >60'000km
REx Anteil: ~ 5%

38m2 FlachK. > 230'000kWh
1.5kWp PV > 7'500kWh

Juli 15 - August 18 KIA Soul EV, 42000km
Sept. 14 - Juli 15 i-MiEV 13500km

Re: 94er Rex oder Wettrüsten?

umali
read
^tom^ hat geschrieben: ganz vergessen....wann immer ich an Typ2 Stationen laden möchte, stehen genau dort immer die "grossen" Teslas am laden. Der =>85kWh Akku und das eigene Schnellladenetz scheint also nicht das optimale zu sein.
An unseren Öffi-AC-Typ2-LS stehen meist dicke PHEV-SUV - natürlich um mit schlappen 3,6kW schön 4h lang zu parken. Schlimmer geht's nimmer.
VG U x I

Re: 94er Rex oder Wettrüsten?

Helfried
read

dedetto hat geschrieben: Wenn ich im Winter mit dem Laden eines großen, aber leeren Akkus beginne und muss plötzlich ins Allgäu geht das nicht adhoc.
Bist du Tierarzt und musst stündlich planlos mit schwangeren Kühen rechnen?

Re: 94er Rex oder Wettrüsten?

umali
read
Das meine ich mit "Komforteinschränkungen". Manche wollen die einfach nicht wahr haben.
VG U x I
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag