BMW i3 mit 120Ah ab wann?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

BMWi
read
jennss hat geschrieben:
midimal hat geschrieben:Aufpreis 94Ah-120Ah wird wohl bei (Vermutung ) 1500Euro liegen. Dafür soll (Gerücht) die bisher kostenpflichtige AC/DC Schnellladung 4"free" mit dabei sein.
Dann wären es effektiv nur 500 € Aufpreis... nicht schlecht :). Ein 94 Ah Rex hätte aber immer noch mehr Reichweite als ein 120 Ah-i3 ohne Rex, also real ca. 340 km vs. 260 km und wäre auch schneller "aufzuladen". Nur haben Puristen natürlich nicht so gerne noch einen Benziner an Bord, der bei rund 10% aller Kilometer mitläuft. Und er verschlechtert ein wenig die Fahrleistungen. In meinen Augen ist der i3 Rex allerdings schon sehr universell und auch als einziges Auto geeignet. Der 120 Ah-i3 ist das nur eingeschränkt.
j.
Wie kommst du auf die Reichweiten?
Anzeige

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
Abgeschätzt. Stimmen sie nicht?
Also beim 94er sind es ja so grob 200 bis 210 km. Dann mal 120 und durch 94 und gerundet sind es 260 km. Beim Rex kommen zu den 210 km real noch grob 130 km dazu, oder? In jedem Fall hat der Rex aber ja noch das schnelle Tanknetz zur Verfügung und man kann jede Tankstelle ansteuern, was Sicherheit gibt. Ich sehe die 120 Ah ggü. den 94 Ah als nicht viel mehr als ein "Tropfen auf dem heißen Stein". Der Rex zum 94er bringt wesentlich mehr, um das Auto universeller zu machen. Meines Achtens sollte BMW erstmal einen größeren Tank zum Rex anbieten. Das wäre doch eine Kleinigkeit für ein paar Euro und macht ihn so universell wie einen normalen Verbrenner.
j.

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
  • Dirki3
  • Beiträge: 348
  • Registriert: Fr 8. Sep 2017, 11:42
  • Wohnort: Saarland
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Nein. Ein größerer Tank macht keinen Sinn. Und der Rex fällt mit dem nächst größeren Akku eh weg. Für dich gibt's PHEVs.
Gruß, Dirk

BMW i3s (94 Ah) seit 10.01.2018... über 63000 zufriedene km :-)

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

umali
read
Das serielle Rex-System macht im Gegensatz zu klassischen PHEV sehr wohl Sinn. Ein 20l-Tank würde den i3 für sporadische Langstreckeneinsätze tauglich machen, was ich selbst zwar nicht präferiere (i3 ist mir dafür zu klein und zu "hoppelig"), aber einige andere user hier im Forum.

Gäbe es dieses sRex-System in einem Familienkombi a la Golf oder Passat, wäre das meine alllllllllererste Wahl. PHEV kommt dagegen gar nicht in die Tüte (zu komplexe Technik, viel zu wenig E-Reichweite)).
200km E-Reichweite will ich für meinen 95%-Nutzungsanteil schon haben. Der Rest ist für Urlaub und sonstige Langstrecke.

Der Minitank des i3_Rex entsprang ganz anderen Anforderungen als denen, die heute möglich wären.
(Notresreve bis zur nächsten Ladesäule vs. echte Langstreckenoption)

VG U x I
Zuletzt geändert von Knobi am Fr 14. Sep 2018, 07:27, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

BMWFan
  • Beiträge: 1035
  • Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30
  • Danke erhalten: 71 Mal
read
Die kommende 120-Ah-Zelle stellt einen bedeutenden Fortschritt für die Alltagstauglichkeit des i3 dar, als zunächst gedacht. Es steigt ja nicht nur die elektrische Reichweite auf ansehnliche Werte, sondern die Zahl der CCS-Ladestationen nimmt drastisch zu (alleine Ionity installiert bis 2020 2'400 Ladesäulen in Europa). Einen grösseren Benzin-Tank benötigt der i3 übrigens genauso dringend wie ein Fisch ein Fahrrad.
Plusenergiehaus (Wärmepumpe, 28 kW PV), BMW i3 Rex, e-tron quattro und ID.3 reserviert

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

umali
read
Du hast noch immer nicht geblickt, dass ein sRex-System noch lange Zeit deutliche Vorteile für Erstwagennutzer bietet. Geh' mal lieber weiter schwimmen - Mr. Fisch.
VG U x I

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
  • BigT
  • Beiträge: 205
  • Registriert: Fr 23. Mär 2018, 14:03
  • Wohnort: Zürich
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 77 Mal
read
Ich bin etwas gespalten in der Beurteilung des letztgenannten Aspekts.

Auf meinem Italien-Trip nutzte ich vor allem zu Ende der Hinfahrt den REX, um die zwei geplanten Ladestops an den langsamen Säulen der Zielregion auszulassen.
So richtig toll fand ich das Fahren mit dem REX nicht, auch wenn man auf der AB eher wenig davon spürt. Aber auf Landstrassen und erst recht in Dörfern fand ich das Roller-Geknatter echt uncool. So gesehen halte ich den REX wirklich für ein Notaggregat und würde das nicht als Langstrecken-Konzept für den regelmässigen Einsatz haben wollen.

Bei 120Ah könnte ich innerhalb der Schweiz jedenfalls gut auf den REX verzichten und erfahrungsgemäss auch auf den seltenen Trips in die Nachbarländer. Zürich-Lugano und wohl auch Zürich-Genf wären theoretisch mit einer Ladung machbar und mit einer Pause in der Mitte also eine sichere Sache. Und die Stationen spriessen ja fortlaufend aus dem Boden.
seit Feb 2022: i3s 120Ah - 01/2019
bis Jan 2022: i3 60Ah REX - 12/2014
von Nov 2018 bis Feb 2022: i8 Coupe - 09/2014

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

umali
read
Schon klar. Der i3-Rex ist ja auch ein "Saurier" aus 2013 mit dem Ur-Zweck "sicheres Erreichen der nächsten Ladesäule". Beim i3 wird das auch so bleiben, aber bei zukünftig anderen Fahrzeugen werden echte Rexe, welche auch Langstrecke ohne Geräuschbelästigung abkönnen, kommen.

Bereits in 2013 gab es eine nahezu geräuschlosen Rex von KPSG:
https://m.youtube.com/watch?v=xtzqI1ouxi8#
Ab 4:40min zeigt es das bereits 2013 Machbare.

btw:
Eine gediegene Konstantstromladung per Rex über längere (Fahr-)Zeit würde ich häufigem Schnellladen mit CCS schon der Akkugesundheit wegen vorziehen. Wie gesagt - das gilt für sporadische und nicht häufige Langstreckeneinsätze.

Aber wir driften ab - hier geht's um 120Ah i3.
VG U x I

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
  • BigT
  • Beiträge: 205
  • Registriert: Fr 23. Mär 2018, 14:03
  • Wohnort: Zürich
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 77 Mal
read
Nun ja, es gibt ja noch die Idee des Solarladens (Sono) wie hier auch schon angesprochen. Ich glaube es gibt keine universal richtige Antwort, die der rasanten Entwicklung und auch den unterschiedlichen Bedürfnissen Rechnung tragen kann.
Wer auf Nummer sicher gehen will (wie ich auch) nimmt halt noch einen REX oder ein PHEV.
Es gibt auch die Tollkühnen wie mein Nachbar, der nun auf Mirai H2 umsteigt. Es sind interessante Zeiten.
Zuletzt geändert von Knobi am Fr 14. Sep 2018, 07:28, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat
seit Feb 2022: i3s 120Ah - 01/2019
bis Jan 2022: i3 60Ah REX - 12/2014
von Nov 2018 bis Feb 2022: i8 Coupe - 09/2014

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

BMWi
read
Beim Sion finde ich die Solarzellen nur im zusammenhang mit der V2G Technik und dem Preis des Autos interessant.
Wenn das Auto um die 20000 Euro kostet und ich damit mein Haus versorgen kann, dann ist das bei der Akkugrösse im Vergleich zu einem "normalen" Akku den ich zuhause einbaue, sehr geil.
Ich hoffe nur nicht, dass der ganze Solarstrom für die Klimaanlage wieder verballert wird, weil man mit dem Auto in der Sonne stehen muss :)
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag