Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 kommen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

USER_AVATAR
  • ^tom^
  • Beiträge: 3027
  • Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
  • Wohnort: Nordwest-Schweiz
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
Von mir aus hat es doch mit der Akkugrösse nichts zu tun, sondern mit dem Ladenetz.
Wenn ich einen Benziner habe der nur einen 15 Liter Tank hat, statt eventuell wie die Marke XX einen 50 Liter, kaufen sich deswegen noch lange nicht alle ein Fahrzeug das dann einen 50 Liter Tank haben muss....nur wenn eben das Tanknetz ungünstig ist.
Und auf Langstrecken komme ich mit dem grösseren Akku oder Tank nicht schneller vorwärts...
demnächst ID3/EQA ... R4 Alpine?

Juli 2018-, BMW i3 94Ah-REx LCI, >60'000km
REx Anteil: ~ 5%

38m2 FlachK. > 230'000kWh
1.5kWp PV > 7'500kWh

Juli 15 - August 18 KIA Soul EV, 42000km
Sept. 14 - Juli 15 i-MiEV 13500km
Anzeige

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

Nodame
  • Beiträge: 97
  • Registriert: Di 18. Aug 2015, 11:08
read
Auch wir als 1-Auto-Haushalt warten noch ab. Bei all diesen Ankündigungen sieht die Zukunft wirklich rosiger aus als aktuell gerade. Natürlich könnte das auch eine Hinhaltetaktik sein, aber ich habe Hoffnung, dass dies nicht so sein wird. Wobei ein i3 als alleiniges Fahrzeug auch mit 50% mehr Reichweite nicht für uns in Frage kommt. Ausser mit Rex, aber ich möchte eigentlich ein e-Auto ohne Fossile Unterstützung.

Ab 50kWh sieht's langsam interessant aus. Wenn der i3 bis in ca. zwei Jahren soweit kommt, dann landet er vielleicht auch auf dem Radar meiner besseren Hälfte. Für ihn gibt es aktuell nur Tesla, vor allem wegen den SuC.

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

Hasi16
read
Nodame hat geschrieben:Ausser mit Rex, aber ich möchte eigentlich ein e-Auto ohne Fossile Unterstützung.
Dann lieber 100 % fossil? Naja, ich meine es echt nicht persönlich, aber ich verstehe diese Argumentation nicht und finde 100 % fossil inkonsequenter als 95 % elektrisch. Aber man soll sein Geld definitiv auch mit gutem Gewissen ausgeben!

Viele Grüße
Hasi

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

USER_AVATAR
  • green_Phil
  • Beiträge: 2282
  • Registriert: Di 28. Aug 2012, 14:22
  • Wohnort: Roding
read
Jetzt gibt's schon 61 Seiten in diesen Thread, so viel Neues war aber gar nicht zu berichten. In Anbetracht des enormen Umfangs würde ich dringend darum bitten, wirklich nur Postings zu schreiben, die direkten Zusammenhang mit dem Titel haben. :!:

Für Diskussionen über Akkugrößen und Reichweiten gibt es geeignetere Threads.

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

USER_AVATAR
read
Das stimmt. Also zusammenfassend wissen wir:

Die Reichweitenerhöhung kommt mit dem MY 2017 (Also im Sommer – nahezu sicher)
Die 60Ah Module werden durch 94Ah Module ersetzt. (nahezu sicher)
Die 94Ah Module sind Formfaktorgleich zu den 60Ah Modulen (technisch also nachrüstbar)
Die Bruttokappa steigt von 21,6kWh auf 33,8kWh (sehr wahrscheinlich)
Die Nettokappa ist unbekannt
Der größere Akku ist wie beim 30kWh Leaf optional (sehr sicher – macht meiner Meinung nach bei dem großen Unterschied auch Sinn)
Ob der größere Akku Einfluss auf die Ladegeschwindigkeit hat (wie beim Leaf) ist unbekannt.

Die Preisgestaltung ist derzeit unbekannt (meine persönliche Meinung ist, dass man die Innoprämie bis zum Marktstart weiterführt, der größere Akku den Preis hält und der alte Akku entsprechend billiger sein wird. Aufgrund der Prämie hat auch niemand Grund zu jammern, der jetzt den alten i3 bestellt. Das ist reine Spekulation, aber würde meiner Meinung nach Sinn machen)
05/2021 VW ID.3 Pro Business: Hauptfahrzeug
08/2019 Outlander PHEV PLUS: für Restmobilität, sowie Zweitwagen für Kurzstrecken, Anhängerfahrten, oder wenn Allrad vorteilhaft ist

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

Dani
  • Beiträge: 149
  • Registriert: Mo 21. Jul 2014, 14:37
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Das wäre mein Auto :)

Ausser Timing könnte knapp werden, den am 1. März.17 läuft mein Leasingvertrag ab. Hoffe dann auf eine gute Übergangslösung zum neuen i3 :)
Wunsch Ladeinfrastruktur
Auswärts Schnell: DC (A und HS)
Auswärts Normal: AC bis 11kW (Destination-Charging)
Zu Hause: Voll in 8h

BMW i3 BEV (60 Ah) rollt seit 3/2014 -> wurde 4/2017 ersetzt mit (94 Ah) -> wird 03/2019 ergänzt mit TM3

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

Nodame
  • Beiträge: 97
  • Registriert: Di 18. Aug 2015, 11:08
read
Hasi16 hat geschrieben: Dann lieber 100 % fossil? Naja, ich meine es echt nicht persönlich, aber ich verstehe diese Argumentation nicht und finde 100 % fossil inkonsequenter als 95 % elektrisch. Aber man soll sein Geld definitiv auch mit gutem Gewissen ausgeben!

Viele Grüße
Hasi
Wenn du den Satz so alleine betrachtest, machts schon kein Sinn. Vielleicht sollte man sich das ganze Posting durchlesen. Dort steht nämlich, dass die Reichweite auch bei 50% mehr beim i3 für uns nichts ist. Ausser mit Rex. Aber eben, ich möchte keinen Rex.

Wenn es um ein E-Auto (elektrisch!) geht möchte ich keine fossile Unterstützung und ohne Rex fällt der i3 Reichweitentechnisch bei uns durch. Darum warten wir auf grössere Reichweiten, die zur Zeit alle Hersteller ankündigen. Nur schade, ist die beim i3 wieder kleiner als bei den anderen. Der BMW gefällt mir, nur passt er nicht zu uns.

Wenn ich schon 40k+ Geld in die Hand nehmen muss, dann will ich auch genau was ich mir vorstelle und keinen komischen Kompromiss seitens BMW (was der Rex für mich darstellt). Ich will auch keine 10k für ein günstiges e-Auto ausgeben, wenn es schlussendlich nicht unseren Anforderungen entspricht. Geld auszugeben nur um auf Gedeih und Verderb elektrisch zu fahren ist auch unsinn. Das Auto muss für uns passen, dann geben wir auch Geld aus. So gehöre ich nunmal zur Masse der Autofahrer und weniger zu euch hardcore (fast schon fundamentalisitischen) e-Autofahrern. Immerhin verfolge ich alles mit Spannung, bin interessiert und freue mich auf ein spannendes 2016. Vielleicht findet sich ja ein Auto, welches unseren Verbrenner ersetzt.

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

USER_AVATAR
read
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

BMW EV
  • Beiträge: 428
  • Registriert: Di 9. Sep 2014, 10:59
  • Wohnort: Triebischtal
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Hallo Nodame..

Deine Einstellung ist doch vernünftig und nachvollziebar.
Ganz am Anfang habe ich auch mal versucht , möglichst weit auch im Winter zu kommen. Aber warum mit kalten Fingern aus dem Auto aussteigen? Heute früh waren -13 Grad hier und das Auto war angesteckt und vorklimatisiert. Innentemperatur ist auf 22 Grad gestellt.
Meine Frau hat insgesammt 44km Arbeitsweg. Damit passt der jetzige i3. Auch wenn gestern 26kW/100km auf der Heinfahrt "durchgeflossen" sind. Das liegt ja nun mal am Wetter. Es geht zur Zeit mehr in die Heuzung als in das vorwärtskommen.
So hat nun mal jeder einen anderen Arbeitsweg und andere Anwendungen. Für den einen passt er schon jetzt , anderen reicht es dann mit 50% mehr Akku und es gibt bestimmt auch welche , die eben noch nicht mit einem Elektroauto glücklich sind.
Was solls. Der Anfang ist gemacht und mit jedem Reichweitensprung erweitert sich der Kundenkreis.

Grüße , Frank.
2014 BMW i3 60
2021 BMW i3 120

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

USER_AVATAR
  • TOMbola
  • Beiträge: 1121
  • Registriert: Mi 15. Okt 2014, 08:03
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Nodame hat geschrieben: Wenn ich schon 40k+ Geld in die Hand nehmen muss, dann will ich auch genau was ich mir vorstelle und keinen komischen Kompromiss seitens BMW (was der Rex für mich darstellt). Ich will auch keine 10k für ein günstiges e-Auto ausgeben, wenn es schlussendlich nicht unseren Anforderungen entspricht. Geld auszugeben nur um auf Gedeih und Verderb elektrisch zu fahren ist auch unsinn. Das Auto muss für uns passen, dann geben wir auch Geld aus. So gehöre ich nunmal zur Masse der Autofahrer und weniger zu euch hardcore (fast schon fundamentalisitischen) e-Autofahrern. Immerhin verfolge ich alles mit Spannung, bin interessiert und freue mich auf ein spannendes 2016. Vielleicht findet sich ja ein Auto, welches unseren Verbrenner ersetzt.
Und der letzte Absatz verallgemeinert dann mal wieder schön, von wegen Masse und Hardcore.

Bleibt man bei den Fakten sieht die Sache vollkommen anders aus. 90% aller die mit Kfz unterwegs sind, fahren nicht mehr als 50km(!) pro Tag. Entsprechend passen sämtliche momentan am Markt befindlichen eFahreuge zu 90% der Anwender, dass ist mal Fakt. 99% der Leute erzählen aber was von zu geringer Reichte und reicht UNS nicht.

Ich persönlich kann es einfach langsam aber sicher nicht mehr hören.
i3 BEV Weiss 02/2015 - 02/2018 51.000km
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag